Tutorial zum Bau einer LED-Lichterkette

Anleitungen für "hausgemachte" LED Projekte

Moderator: T.Hoffmann

Andre@s
User
User
Beiträge: 30
Registriert: Sa, 28.10.06, 21:15
Wohnort: Deuerling

Do, 02.11.06, 20:12

Hallo zusammen,

heute möchte ich euch mein Tutorial zum Bau einer LED-Lichterkette vorstellen.

Schaltplan der Lichterkette:
1002_schaltplan_1.jpg
Benötigtes Material:
<ul>
<li>Superhelle LEDs weiß 120mcd 180° 5mm 3.1V (Art-Nr: 1500000118)</li>
<li>Widerstände 180 Ohm (Art-Nr: 8000330180)</li>
<li>Netzteil 12 Volt</li>
<li>Kabel mit einem Querschnitt von ca. 0,2 mm²</li>
<li>Schrumpfschlauch 2,4 mm (Schrumpfverhältnis 2:1)</li>
<li>Schrumpfschlauch 4,8 mm (Schrumpfverhältnis 2:1)</li>
<li>Kunststoffschlauch (Durchmesser ca. 4,5 mm) oder Schlauch von alter Elektroleitung</li>
</ul>
</ul>

<b>Durchführung:</b>

Als erstes schneidet man die Drähte der LED auf eine Länge von ca. 2 cm ab.
Bei einer LED von jeder Serienschaltung wird dann ein Draht kürzer abgeschnitten und der 180-Ohm-Widerstand angelötet (siehe folgendes Bild).
1002_widerstand_1.jpg
1002_widerstand_1.jpg (8.79 KiB) 46148 mal betrachtet
Anschließend werden die Anschlusskabel an die LED angelötet:
1002_anschluss_1.jpg
1002_anschluss_1.jpg (9.13 KiB) 46148 mal betrachtet
Dann werden die beiden Lötstellen mit den 2,4 mm Schrumpfschläuchen überzogen (am besten mit einem Heißluftfön)
1002_schrumpfschlauch_1_1.jpg
1002_schrumpfschlauch_1_1.jpg (8.3 KiB) 46145 mal betrachtet
Über die beiden dünnen Schrumpfschläuche kommt dann der große 4,8 mm Schrumpfschlauch:
1002_schrumpfschlauch_2_1.jpg
1002_schrumpfschlauch_2_1.jpg (7.21 KiB) 46149 mal betrachtet
Über den großen Schrumpfschlauch (4,8 mm) kommt dann ein fester Kunststoffschlauch (ca. 4,5 mm durchmesser). Dazu habe ich als erstes Gummikleber auf den dicken Schrumpfschlauch aufgetragen. Mit dem Heißluftfön habe ich dann den Kunststoffschlauch erhitzt und darübergeschoben.
1002_kunststoffschlauch_1.jpg
1002_kunststoffschlauch_1.jpg (6.94 KiB) 46152 mal betrachtet


<b>Hier ist dann das fertige Ergebnis:</b>
1002_lichterkette_1.jpg
1002_lichterkette_1.jpg (34.25 KiB) 46057 mal betrachtet
Durch den Schrumpfschlauch ist diese Lichterkette gegen Spritzwasser geschützt und daher auch für den Außenbereich geeignet.


Viel Spaß beim Nachbauen der Lichterkette
Benutzeravatar
hitti
Ultra-User
Ultra-User
Beiträge: 633
Registriert: Di, 26.09.06, 18:03

Do, 02.11.06, 20:16

Sieht nett aus :) Was sind das für Kabel? Oder ahst du die selber so verzwirbelt?
Steahlen die LEDs eigentlich nur zur Seite ab oder auch nach vorne?
Andre@s
User
User
Beiträge: 30
Registriert: Sa, 28.10.06, 21:15
Wohnort: Deuerling

Do, 02.11.06, 20:26

Das ist ein Standardkabel (Schaltlitze), ich habe die selber so verzwirbelt.
Ja, die LEDs strahlen zur Seite und nach vorne ab (180° Abstahlwinkel)
Benutzeravatar
Doc_McCoy
Hyper-User
Hyper-User
Beiträge: 1962
Registriert: Sa, 03.06.06, 15:49
Wohnort: Neualbenreuth
Kontaktdaten:

Do, 02.11.06, 20:51

Wobei die weißen Leds ziemlich teuer sind!! :cry:
Andre@s
User
User
Beiträge: 30
Registriert: Sa, 28.10.06, 21:15
Wohnort: Deuerling

Do, 02.11.06, 21:01

So teuer sind die LEDs doch gar nicht. Wenn du 50 Stück nimmst, zahlst du 34 Cent pro Stück. Der Vorteil ist halt auch, das du nie mehr Birnchenwechseln musst, wie es bei einer Standardlichterkette mit Glühbirnchen ist.
Benutzeravatar
Sh@rk
Auserwählter
Auserwählter
Beiträge: 3820
Registriert: Do, 17.08.06, 17:55
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

Do, 02.11.06, 23:55

Finde ich auch ganz nice gemacht^^. Kann man sicherlich endlos Ketten bauen^^. Also wirklich nice gemacht

Mit Freundlichen Grüßen Sh@rk
Benutzeravatar
Timm
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 387
Registriert: So, 25.06.06, 18:53

Fr, 03.11.06, 11:40

Hey cooles How² passt zur kommenden Weihnachtszeit :)
Benutzeravatar
Doc_McCoy
Hyper-User
Hyper-User
Beiträge: 1962
Registriert: Sa, 03.06.06, 15:49
Wohnort: Neualbenreuth
Kontaktdaten:

Fr, 03.11.06, 12:49

Das Problem bei mir ist, dass ich Weihnachten hasse(eigentlich nur die Kälte und den Schnee). Deshalb hänge ich auch sicher keine Beleuchtung in den Garten. Zu Weihnachten ist die Beleuchtung bei mir tabu.
Benutzeravatar
Timm
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 387
Registriert: So, 25.06.06, 18:53

Fr, 03.11.06, 12:59

Doc_McCoy hat geschrieben:Das Problem bei mir ist, dass ich Weihnachten hasse(eigentlich nur die Kälte und den Schnee). Deshalb hänge ich auch sicher keine Beleuchtung in den Garten. Zu Weihnachten ist die Beleuchtung bei mir tabu.
Hehe bei uns hats schon ein bisschen schnee *KALT*
Andre@s
User
User
Beiträge: 30
Registriert: Sa, 28.10.06, 21:15
Wohnort: Deuerling

Fr, 03.11.06, 13:33

Bei uns ist schon alles ganz weiß *kalt* :lol:
Benutzeravatar
Doc_McCoy
Hyper-User
Hyper-User
Beiträge: 1962
Registriert: Sa, 03.06.06, 15:49
Wohnort: Neualbenreuth
Kontaktdaten:

Fr, 03.11.06, 14:57

Nö, bei mir neben dem PC nicht, aber ich will nicht von draußen reden.
GerhardW
Mini-User
Beiträge: 7
Registriert: Do, 04.10.18, 17:39

Do, 04.10.18, 17:48

Hallo,

der Beitrag ist ja schon älter.
Leider hab ich es bei der Elektrik nicht so mit Zahlen.
Drum meine Fragen:
Wenn ich eine Lichterkette bauen will mit folgenden Daten:
Farbe: gelb
- Öffnungswinkel: breit abstrahlend, auch nach den Seiten
- Intensität: ca. 8mcd
- Wellenlänge: ca. 588nm
- Spannung: Typ. 2,0V - Max. 3,0V
- Strom: 20mA Typ., 30mA Max
- Durchmesser: Ø1,8mm
- Gehäuse: diffus - gelb eingefärbt
muss ich an jede LED einen Widerstand löten?
Welchen Widerstand muss ich nehmen, wenn die Lichterkette etwa 30 solcher LEDs bekommt?
Welche Materialien brauch ich insgesamt für eine fertige Kette?

Vielen Dank für die Hilfe.
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 10263
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Fr, 05.10.18, 12:48

Hallo GerhardW,
welcome on board!
muss ich an jede LED einen Widerstand löten?
Nicht unbedingt. Hängt davon ab mit welcher Stromquelle (bzw. bei welcher Spannung) die LED-Lichterkette betrieben werden soll.
Welchen Widerstand muss ich nehmen, wenn die Lichterkette etwa 30 solcher LEDs bekommt?
Das ist hier schwer zu sagen... weil:
Spannung: Typ. 2,0V - Max. 3,0V
Das ist ein extrem großer Bereich. Sehr wahrscheinlich kannst Du mit 2.2V pro LED rechnen. Aber wenn sie dann doch 2.7V braucht, müsste man den Widerstand ändern. Hast Du diese LEDs schon? Dann erst mal deren Flussspannung nachmessen.
walter99
User
User
Beiträge: 29
Registriert: Do, 27.09.07, 20:37

Fr, 05.10.18, 23:52

hallo
einfach ledś in reihe schalten, 24v trafo 100mah und danach 2mal greinacher schaltung aufgebaut. verwendung von kondensator 47µf 50v, diode 1n4003. am ende der schaltung noch eine diode in reihe zum plus und noch einen kondensator 47µf 200v nach diode . läuft bei mir seit mehreren jahren ohne probleme und ohne flackern. unterschiedliche leds sind auch kein problem.
mfg und schönes wochenende
Benutzeravatar
Achim H
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 13067
Registriert: Mi, 14.11.07, 02:14
Wohnort: Herdecke (NRW)
Kontaktdaten:

Fr, 05.10.18, 23:55

GerhardW hat geschrieben:Leider hab ich es bei der Elektrik nicht so mit Zahlen.

Leider hast Du es auch nicht so mit dem Lesen. Bereits nach den technischen/elektrischen Daten hast Du damit aufgehört.
Hättest Du weitergelesen, hättest Du auch die Informationen im Lieferumfang lesen können. Nur 3 Zeilen tiefer. Und dort steht, dass zu jeder Led auch ein Widerstand mitgeliefert wird. Seitens des Shop wird nur die Spannungsangabe benötigt, mit der die Leds betrieben werden sollen.

Aber es war klug von Dir, hier nochmal nachzufragen.
Antworten hat Dir Borax schon gegeben
GerhardW
Mini-User
Beiträge: 7
Registriert: Do, 04.10.18, 17:39

Di, 09.10.18, 23:47

Also Achim, der 1. Satz war mal überflüssig. Denn ich weiß sehr wohl, was in der Beschreibung des Lieferumfanges steht.
Meine Frage, ob zu jedem eine LED gehört basiert darauf, dass in der obigen Beschreibung nur jede 3. LED einen Widerstand hat. Dementsprechend hab ich 2 Varianten.

Also noch mal.
Ich habe 30 LEDs in Reihe. Welches Netzgerät muss ich am Ende anschließen und wie viel Ohm muss der Widerstand haben für die oben beschriebene LED? Auswahl: 6V an LED = 150 Ohm, 9V = 270 Ohm, 12V = 470 Ohm, 14V = 560 Ohm, 16V = 680 Ohm und 24 V = 1000 Ohm

Am Ende soll ein Netzteil angebracht werden. Wie viel Volt es am Ende mind. haben muss/sollte, ist mir auch noch nicht so ganz klar.

Ich weiß, mit der Zusammenstellung hab ich noch so ein kleines Prob. Doch nicht mit der Ausführung am Ende.
Benutzeravatar
Achim H
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 13067
Registriert: Mi, 14.11.07, 02:14
Wohnort: Herdecke (NRW)
Kontaktdaten:

Mi, 10.10.18, 06:07

Mit einer Spannungsangabe: 2-3V kann man nicht arbeiten.
Ich würde daher vorschlagen, Du forderst zuerst einmal das Datenblatt im Shop an. Laut Produkt-Beschreibung liegt dieses vor.

Alternativ kannst Du es auch so machen, wie Borax geschrieben hat: Flussspannung messen.

30 Leds in Reihe würde eine Spannung von 60-90V erfordern.
Für eine niedrigere Spannung müssen mehrere Stränge (vorzugsweise gleiche Anzahl Leds + Vorwiderstand in Reihe) parallel geschaltet werden.

10 Stränge parallel a 3 Leds + Vorwiderstand in Reihe.
6 Stränge parallel a 5 Leds + Vorwiderstand in Reihe.
5 Stränge parallel a 6 Leds + Vorwiderstand in Reihe.
3 Stränge parallel a 10 Leds + Vorwiderstand in Reihe.

Wenn Du das Datenblatt hast, machen wir weiter.
GerhardW
Mini-User
Beiträge: 7
Registriert: Do, 04.10.18, 17:39

Do, 11.10.18, 17:59

Ich denke, dass das Datenblatt im Lieferumfang bei ist.

10 LED 1,8mm wasserklar pink - superhell SET
Kohle-Widerst. 0207 0,25W 470R (12V an LEDs)

5m Zwillingslitze 0,14mm² Kupferlitze rot Kabel

2er Pack DC-Buchse 5,5x2,1mm mit 30cm Kabel

Stecker-Netzteil CTN-1224 Netzgerät 12V 2A / 24W
Leistung / Ausgangsstrom: 2A - 24W

Schrumpfschlauch-Sortiment, 100-teilig, bunt

Das ist erstmal der Einkauf.
Benutzeravatar
Achim H
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 13067
Registriert: Mi, 14.11.07, 02:14
Wohnort: Herdecke (NRW)
Kontaktdaten:

Do, 11.10.18, 23:18

Ich denke, dass das Datenblatt im Lieferumfang bei ist.

Quatsch mit Soße.

Dieser Shop hat noch niemals verwertbare Informationen geliefert, stattdessen bekommen die Kunden nichtssagende Informationen (nur als Beispiele gedacht):
Abstrahlwinkel: punktuell,
Abstrahlwinkel: breit abstrahlend,
Intensität: superhell.
Der Oberhammer ist diese Aussage: Alle Angaben lt. Hersteller.

Warum sollte der Shop ausgerechnet mit der Lieferung der Produkte verwertbare Informationen liefern?
Aber Ok, warten wir, bis Du die Produkte hast --> dann ist wahrscheinlich Wochenende und Du darfst noch bis Montag warten, bevor jemand Deine Mail beantworten kann (obwohl ich bezweifele, dass Du diese Informationen bekommen wirst. Unter allen PDFs, die dieser Shop auf ihrem Server hat, ist keine Led mit der Artikelnummer 26000410 dabei.).

Schau selbst (Link zu Google): alle PDFs dieses Shop.

Unklar ist mir, was Du mit dem "2er Pack DC-Buchse 5,5x2,1mm mit 30cm Kabel" willst. Das Steckernetzgerät hat einen 3,5mm Hohlstecker.
GerhardW
Mini-User
Beiträge: 7
Registriert: Do, 04.10.18, 17:39

Di, 23.10.18, 16:28

So, jetzt habe ich alles beisammen.
Achim H....Was ich mit der Buchse will? Zu einem Stecker gehört auch eine Buchse, woran ich schließlich die Kette anschließen kann.

So, wie ich mir erlesen habe, hat die LED einen plus- und einen Minus Pol. An den Plus Pol kommt der Widerstand.
Die Litze hat nicht 2 Farben, sondern 2 unterschiedlich dicke Drähte. Wenn ich bei der Buchse mal davon ausgehe, dass Rot als Plus und schwarz als Minus ist, ist es dann egal, welche Ader ich grundsätzlich nehme?
Wichtig erscheint mir dann nur, dass ich immer die selbe für Plus und Minus nehme.
Richtig?
Benutzeravatar
Achim H
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 13067
Registriert: Mi, 14.11.07, 02:14
Wohnort: Herdecke (NRW)
Kontaktdaten:

Di, 23.10.18, 19:34

Achim H....Was ich mit der Buchse will? Zu einem Stecker gehört auch eine Buchse, woran ich schließlich die Kette anschließen kann.

5,5/2,1 = 5,5mm Außendurchmesser/ 2,1mm Innendurchmesser

Für einen 3,5mm Hohlstecker brauchst Du eine Hohlsteckerbuchse mit 3,5 oder 3,6mm Außendurchmesser und einem Innenloch von 1,3mm.
Link zu Reichelt: DC-BU 072224 :: Kupplung mit Knickschutz, Ø außen: 3,6 mm, Ø innen: 1,3 mm

Alternativ kannst Du auch den 3,5mm Hohlstecker abschnibbeln und dort einen 5,5mm/2,1mm Hohlstecker montieren.
Die Hohlsteckerbuchsen hast Du ja schon.
So, wie ich mir erlesen habe, hat die LED einen plus- und einen Minus Pol. An den Plus Pol kommt der Widerstand.
Wo der Vorwiderstand montiert wird, ist egal.
Vor den Leds,
oder
nach den Leds
oder
zwischen 2 Leds.
Die Litze hat nicht 2 Farben, sondern 2 unterschiedlich dicke Drähte. Wenn ich bei der Buchse mal davon ausgehe, dass Rot als Plus und schwarz als Minus ist, ist es dann egal, welche Ader ich grundsätzlich nehme?
Bei einer Kleinspannung ist
Rot = Plus,
Schwarz = Minus.

Für Minus solltest Du die dickere Ader nehmen.
GerhardW
Mini-User
Beiträge: 7
Registriert: Do, 04.10.18, 17:39

Di, 23.10.18, 20:11

Das mit der Buchse brauchen wir nicht weiter besprechen. Das passt schon so zusammen, wie gekauft. :wink: :wink:

Jetzt habe ich bei 3 begonnen, die dickere Ader bei Plus anzulöten. Schlimm? Kann aber bei den anderen wechseln.
Dann gehe ich von Plus zu Plus und Minus zu Minus.
Benutzeravatar
Achim H
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 13067
Registriert: Mi, 14.11.07, 02:14
Wohnort: Herdecke (NRW)
Kontaktdaten:

Di, 23.10.18, 22:02

Jetzt habe ich bei 3 begonnen, die dickere Ader bei Plus anzulöten. Schlimm?

Nein.
Dann gehe ich von Plus zu Plus und Minus zu Minus.

Nein.

Reihenschaltung:
Plus vom Netzgerät an Plus (Anode) von Led 1,
Minus (Kathode) von Led 1 an Plus (Anode) von Led 2,
Minus (Kathode) von Led 2 an Plus (Anode) von Led 3,
usw.
Minus (Kathode) der letzten Led zurück an Minus vom Netzgerät.

Irgendwo dazwischen baust du noch den Vorwiderstand ein --> wo ist egal.
GerhardW
Mini-User
Beiträge: 7
Registriert: Do, 04.10.18, 17:39

Di, 23.10.18, 23:27

Ich hab ja für jede LED einen Widerstand mitgeliefert bekommen.
Nun mache ich an jede LED einen dran.

Was passiert, wenn ich alle Plus zusammenschließe und alle Minus und dann jeweils an das Netzgerät?
Kenne mich leider in der Elektronik nicht so gut aus. Normale Elektrik ist für mich dagegen kein Problem.
Benutzeravatar
Achim H
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 13067
Registriert: Mi, 14.11.07, 02:14
Wohnort: Herdecke (NRW)
Kontaktdaten:

Mi, 24.10.18, 08:20

Ich hab ja für jede LED einen Widerstand mitgeliefert bekommen.
Nun mache ich an jede LED einen dran.

Dann sieht die Verkabelung so aus:
Plus vom Netzgerät an den Widerstand,
das andere Ende vom Widerstand an Plus (Anode) der Led,
Minus (Kathode) der Led wird an Minus vom Netzgerät angeschlossen.

Und die anderen 29 Leds baust Du genauso auf und schließt diese ebenfalls so ans Netzgerät an.
Was passiert, wenn ich alle Plus zusammenschließe und alle Minus und dann jeweils an das Netzgerät?

Kennst Du die Bibel, 1. Buch Moses, Vers 3?
Vorausgesetzt: du hast alles richtig zusammengelötet.

Und dann sprach Gerhard: "es werde Licht."
Und es ward Licht. Und er sah, dass das Licht gut war.
usw.
Antworten