Solarleuchte im Eigenbau - Bauteileauslegung

Fragen zu Schaltungen, Elektronik, Elektrik usw.

Moderator: T.Hoffmann

Antworten
Aektschn
Mini-User
Beiträge: 6
Registriert: Fr, 21.11.14, 12:12

Fr, 21.11.14, 17:06

Danke vorerst einmal,

OK, ist die Frage wie viel im Vergleich mit einem anderem Modul zu holen ist. Das Doppelte, also 6 Stunden im Winter wäre schon toll.

Ich habe bei Bewölkung ohne eingesetzte Akkus nur 1mA und unter der Halogenleuchte 10mA gemessen.

Wenn ich dann in der Bucht (http://www.ebay.de/itm/351061193582?_tr ... EBIDX%3AIT) diese Daten von einem 8 Zeller sehe:

Nennspannung 4V, Nennstrom 80mA, 0,32W, Leerlauf 4,8V, Kurzschlussstrom 85mA !!!!!!
Wäre dies nicht das 8 - fache an Ladeleistung mehr? Korrigiert mich falls ich als Laie falsch liege.

Die 4,5V Module mit 65 x 65mm und 100mA kämen auch noch in Frage.
Machbar oder schon zu stark? 5 Stück für unter 14 Euro oder gibt es noch bessere?

Gruß,
Harald
ustoni
Hyper-User
Hyper-User
Beiträge: 1890
Registriert: Sa, 04.06.11, 12:39
Wohnort: Mechernich

Fr, 21.11.14, 23:51

Wenn ich dann in der Bucht (http://www.ebay.de/itm/351061193582?_tr ... EBIDX%3AIT) diese Daten von einem 8 Zeller sehe:
Eben, in der Bucht ....
5 Stück für unter 14 Euro oder gibt es noch bessere?
Das ist keine ernstgemeinte Frage, oder ? :lol:
Aektschn
Mini-User
Beiträge: 6
Registriert: Fr, 21.11.14, 12:12

Sa, 22.11.14, 00:37

@ ustoni,

das war keine ernst zu nehmende Antwort, oder?

Suche Ratschläge bzw. Bezugsquellen zu den angefragten Abmessungen
und ob dadurch die Leuchtdauer evtl. verdoppelt werden könnte.

Ob diese von Ebay oder Chingbum verkauft werden ist eigentlich egal.
Wichtig ist ob die Daten der Panels den erfragten Effekt bringen würden.

Nice WE,
Harald
Aektschn
Mini-User
Beiträge: 6
Registriert: Fr, 21.11.14, 12:12

Sa, 22.11.14, 09:08

Moin,

um der Nörgelei aus dem weg zu gehen habe ich bei C..... noch dieses Modul gefunden welches maßlich passt:

Conrad YH - 57 X 65, Daten = 5 Volt und 81mA Nennstrom
Bei den Bewertungen steht allerdings das es bei starker Sonneneinstrahlung auf über 6 Volt gehen soll.

Ist das so OK für die beiden Mignon Akkus?

Danke und Gruß,
Harald
Benutzeravatar
Achim H
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 13067
Registriert: Mi, 14.11.07, 02:14
Wohnort: Herdecke (NRW)
Kontaktdaten:

Sa, 22.11.14, 09:36

Bei den Bewertungen steht allerdings das es bei starker Sonneneinstrahlung auf über 6 Volt gehen soll.

Ist das so OK für die beiden Mignon Akkus?

Du kannst nicht eine Stromquelle an die Akkus anklemmen und hoffen, dass das schon irgendwie passen wird.
Spannung + Strom müssen für den/die Akku(s) angepasst werden.

Du schließt doch auch keine 12V Lampe an 24V an. Da sagt Dir der reine Menschenverstand, dass das nicht funktionieren wird.
Aektschn
Mini-User
Beiträge: 6
Registriert: Fr, 21.11.14, 12:12

Sa, 22.11.14, 10:30

Moin moin,

schlechtes Beispiel aber im Prinzip korrekt.
Habe auf meinem Boot 12 sowie 24 Volt wobei viele 12V Verbraucher durchaus 24V vertragen.

Habe mal bei Eneloop nachgeschaut, Ladeschlußspannung liegt wohl bei 1,7 Volt
pro Akku, x2 = 3,4 Volt und da ich bezweifeln muss das die Elektronik die Spannung begrenzt
ist das Risiko vermutlich zu groß. Also besser 3 Volt Module, 4 Volt Solarzellen
wären dann wohl auch schon ein bißchen zu viel, oder?

Gruß,
Harald
Aektschn
Mini-User
Beiträge: 6
Registriert: Fr, 21.11.14, 12:12

Sa, 22.11.14, 10:59

Aktuelle Messungen:

da just durch die Terrassenfenster die Sonne volles Rohr reinscheint diese Messergebnisse:

Direkt am Solarmodul = 4,4 Volt und exakt 30mA, Akkus natürlich ausgebaut.

Bedingt durch die Abmessungen kämen die folgenden Solarmodule in Frage:

3,0 Volt, 160 mA bei 0,48 W oder
4,5 Volt, 100 mA bei 0,45 W

Was sagen die Experten? Ich tendiere zur 3,0 Volt Version.
Wie gesagt, es sind zwei in Reihe geschaltete 2000er Eneloop

Gruß,
Harald
alpro47
Mini-User
Beiträge: 2
Registriert: Di, 16.12.08, 10:18

Mi, 22.03.17, 14:08

Hallo , bin neu Im Forum, stöbere aber schon lange darin herum und steh bei einem Solarleuchten-Schaltplan

http://www.mcp.happy-world.de/wiki/Sola ... Schaltplan

total auf dem Schlauch !!

LI-Ion Akku 3,7V, LED-Ausgang (nur einer) auf 80 mA eingestellt - bei Anlegen des Akkus leuchtet die 10mm LED hervorragend, allerdings nur wenn R1, T1 und D1 nicht zugeschaltet sind (darauf kam ich erst nach langen Probieren darauf), in dem Moment wenn ich D1 und R1 dazu löte und den Kollektor von T1 mit der Basis von T2 verbinde, geht die LED aus.
Die Schaltung soll ja hervorragend funktionieren, warum bei mir nicht ??

Danke vorab schon mal für die Hilfe
Grüße Axel
Benutzeravatar
Handkalt
Hyper-User
Hyper-User
Beiträge: 1731
Registriert: Do, 17.12.09, 11:40

Mi, 22.03.17, 14:25

Hallo Axel,

zu Deiner Frage kann ich direkt nichts sagen, aber: die von Dir verlinkte Schaltung ist laut Beschreibung "für den Betrieb mit 3 Akkus NiMH a 1,2 Volt", nicht für den Betrieb mit einem Li-Ion-Akku. Diese Akkutypen sind nicht beliebig gegeneinander austauschbar. Insbesondere ist das Ladeverfahren für Li-Ion ein anderes als für NiMH, siehe z. B. Elektronik-Kompendium. Wenn Du nicht 100% weißt, was Du hier tust, lass es bleiben. Immer dran denken, dass diese Dinger bei falscher Verwendung auch in Flammen aufgehen können (schöne Grüße vom Galaxy Note 7).

-Handkalt
alpro47
Mini-User
Beiträge: 2
Registriert: Di, 16.12.08, 10:18

Fr, 24.03.17, 17:16

Danke für den Hinweis, ich probier die Schaltung mit 3x1,2V NiMH, mal sehen ob sie dann funktioniert.

Trotzdem gibt es ja solar- PVC-Leuchtkugeln auf dem Markt, die werden mit einer LiION zelle 3,2V, 600mA betrieben, leider konnte ich davon nur 4 Widerstände herausfinden,
10 Ohm, 82 Ohm, 100 k und 4,7 K, der Rest ist unter einem schwarzem Klecks verborgen, der widerstand allen meinen Bemühungen der Offenlegung
sieht eigentlich ganz einfach aus !!

Bräuchte halt eine Solar Schaltung für 3,7 LiIon zellen, 2300 mA, habe davon 8 Stück herumliegen und wollte sie sinnvoll einsetzen

Danke schon mal
walter99
User
User
Beiträge: 29
Registriert: Do, 27.09.07, 20:37

Sa, 25.03.17, 00:06

diese teile sind dafür geeignet
http://www.banggood.com/3Pcs-USB-Lithiu ... mds=search
statt usb kommt ein solarmodul mit 5v- 6v dran.
mfg
Ivion
Mini-User
Beiträge: 4
Registriert: Do, 21.04.16, 20:35

So, 26.03.17, 17:59

Hallo, ich habe die gleiche Herausforderung gehabt - hier Bedarf es einer Fachmännischen Beratung - sprich ich habe mir jemanden geholt der mir es gemacht hat :-D
Antworten