RGB(W) Controller Board mit Steuerung

Fragen zu Schaltungen, Elektronik, Elektrik usw.

Moderator: T.Hoffmann

Antworten
Babbsdrebbler
Super-User
Super-User
Beiträge: 53
Registriert: Mo, 14.03.11, 18:13

So, 08.05.11, 19:36

Heyho,
nachdem ich meine Leisten so weit fertig habe, dass ich alles nur noch zusammenlöten/stecken muss und meine ganzen KSQs löten habe ich mir gedacht ich mach mich mal an ein Board zum Steuern, wenn ich schon bestelle.

Wenn ich anfange zu Planen, dann mach ich da auch vor nichts halt. :D

Hier der Schaltplan mit folgenden "Fehlern":
-Der Schiebeschalter wird hier durch einen Drehschalter gezeigt, habe noch keinen Schiebeschalter gefunden in eagle.
-Taster für Reset kommen noch.
-Die Leds sind natürlich nur Dummys für die KSQs, fand es sinnlos die nochmal zu zeichnen.
- Attiny durch Pinkompatiblen uC getauscht, da nicht vorhanden
t.png
Schaltplan
Der Attiny 2313 übernimmt die PWM da er 4 Kanäle und 20MHz hat, er bekommt die Steuerdaten vom Atmega8 über TWI.
Sorgen mache ich mir da nur wegen dem relativ kleinen Flash Speicher...

Der Atmega8 nimmt alle Eingaben entgegen, verarbeitet diese, zeigt sie per LCD an und schickt sie an den Attiny.


Gedachte Eingabemethoden:
- Taster
- Poti für Intensitätseinstellung (linear/logarhytmisch? mit welchem Widerstandswert?)
- 3-Wege Schalter um RGB zu schalten http://www.pollin.de/shop/dt/NzU4OTc1OT ... alter.html
- Fototransistor http://www.pollin.de/shop/dt/NjgyOTc4OT ... X81_3.html
-Cool wäre ne Steuerung per Lan(Handy mit Wlan) aber das ist zu schwierig :D

Ausgabe:
- LCD über Stiftleiste
- Leds :lol:

Programme:
- RGB Wechsel
- RGB Festfarbe per Poti und Schiebeschalter
- Bei sinkender Helligkeit langsames Eindimmen / nur einschalten
- Weitere Ideen?

Ihr werdet mich wahrscheinlich töten wollen, aber fürs erste würde ich es mit Bascom probieren und dann in C umschreiben. :?
Das TWI wird wahrscheinlich die größte Hürde und die Programmierung des Tinys, muss mir noch ne Bitkommunikation ausdenken...

Erste Idee wäre z.B.

Code: Alles auswählen

011|00000000|00000011|00000011              <---- G und B auf ein und Intensität(PWM) auf 3 
RGB Intens. R Intens. G  Intens. B

000|000000|00000000                          <---- keine Farben, Programmnummer, weitere Werte z.B. Schnelligkeit/Intensität

Wäre nett wenn jemand mal über den Schaltplan drüberschauen könnte.
Ideen, Hardwarevorschläge(z.B Stecksysteme zum leichten Austauschen), Kritik nehme ich gerne entgegen, ich würde das Ding gerne so stabil und einfach wie möglich machen, aber mir fehlt die Erfahrung.

Vll. schaffe ich auch noch einen Boardplan, aber ich kämpfe da noch mit eagle.

Lg,
Babbs
Babbsdrebbler
Super-User
Super-User
Beiträge: 53
Registriert: Mo, 14.03.11, 18:13

Di, 10.05.11, 14:36

Huhu,
habe ich was falsch gemacht oder ist das Thema nicht interessant genug um zumindest mal drüber zu schauen und zu antworten?

Wenn das hier nicht klappt, wo sollte ich mich eher hinwenden?
Das Mikrokontroller Forum, Robotternetz?


Lg Babbs
walter99
User
User
Beiträge: 29
Registriert: Do, 27.09.07, 20:37

Di, 10.05.11, 17:11

reicht nicht nur der atmega 8,48,88 oder128, da haste dann immer noch 3 eingänge zur verfügung.fehler im plan sehe ich nur ,das die abblockkondensatoren am 7805 fehlen, mehr erstmal nicht .
mit frdl grüßen
Babbsdrebbler
Super-User
Super-User
Beiträge: 53
Registriert: Mo, 14.03.11, 18:13

Di, 10.05.11, 18:17

Nun ja, da die PWM eh schon recht rechenintensiv ist und die Benutzung eines LCDs den Prozessor nach Angaben einiger Wikis stark ausbremst, da Daten nur langsam übertragen werden, wollte ich das ganze auslagern.

Der Tiny schien mir wegen den 20Mhz, kleiner Bauweise und 4 PWM Kanälen ausgezeichnet zu passen.
Leider hat er nur 2k Flash, und ich zweifel gerade daran ob das wirklich ausreicht wenn ich das PWM steuern will und per TWI Routine Daten empfange.

Und eeprom kann ich ja nicht zum programmieren verwenden.

Brauche ich einen Abblockkondensator bei einem stabilisiertem Schaltnetzteil?
walter99
User
User
Beiträge: 29
Registriert: Do, 27.09.07, 20:37

Di, 10.05.11, 18:27

softwarepwm ist rechenintensiv, aber hardwarepwm nicht, das übernimmt der timer dann.
Benutzeravatar
Jay
Hyper-User
Hyper-User
Beiträge: 1096
Registriert: Mo, 08.05.06, 07:54
Wohnort: Österreich
Kontaktdaten:

Di, 10.05.11, 18:50

nimm einfach einen ATmega48/88/168 je nach Größe den passenden, da haste 6 PWM Ausgänge und genug Ausgänge für 4bit Modus um das LCD anzusteuern. und ein UART hast du da auch noch, also wäre sogar eine Kommunikation mit dem PC möglich.

MfG
Jay
Babbsdrebbler
Super-User
Super-User
Beiträge: 53
Registriert: Mo, 14.03.11, 18:13

Di, 10.05.11, 19:18

Ein Ablockkondensator hängt ja schon zwischen VCC und GND.

Gut, die andere Prozessorreihe ist ne Überlegung wert, werde mir aber wohl so oder so nen 48er und nen tiny dazu holen, kann man bestimmt mal brauchen. :D

Ich bin noch am suchen, aber hat jemand nen Vorschlag über die größe des Potis oder soll ich da pauschal wie meistens 10k nehmen?

Der neue Schaltplan hängt an, wurde grad der tiny gelöscht.

MFG Babbs
Dateianhänge
t.png
walter99
User
User
Beiträge: 29
Registriert: Do, 27.09.07, 20:37

Di, 10.05.11, 20:12

ja 10k sind ok, muß dann noch an masse angeschlossen werden.
mit frdl grüßen
Babbsdrebbler
Super-User
Super-User
Beiträge: 53
Registriert: Mo, 14.03.11, 18:13

Mo, 23.05.11, 11:58

Heyho,
die Schaltung steht jetzt aber ich hab noch ein Problem mit dem Fototransistor Siemens von pollin.
Wenn der Rolladen zur Hälfte zu ist oder eine große Wolke sich vor die Sonne schiebt dann bin ich schon fast bei 5V.
Angeschlossen ist der Transistor über die Anbindung bei mikrokontroller.net mit 68k Widerstand.

Kann ich den Widerstand einfach erhöhen um später auf die 5v zu kommen?
Wenn ja, was wäre angemessen? 75k? 100k?

Habe auch noch ein Problem mit der Berechnungsroutine aber das kann ich mangels quellcode grad nicht erläutern,editiers später rein.

Lg babbs
Benutzeravatar
eatis
Super-User
Super-User
Beiträge: 54
Registriert: Do, 19.05.11, 15:35
Wohnort: saalfeld

Mo, 23.05.11, 12:05

bau doch statt festwiderstand nen poti rein, dann kannstes kalibrieren?
espri128
Super-User
Super-User
Beiträge: 51
Registriert: Di, 28.10.08, 11:55
Wohnort: Hessen

Mo, 23.05.11, 13:23

... oder wenn Du nur "langsame" VEränderungen detektieren willst, nimm einen Fotowiderstand (z.B. den VT83N2 von Pollin) statt des BPX81, dann kannst Du mit einem Widerstand (500k) einen Spannungsteiler aufbauen und so ziemlich einfach den 'Helligkeitswert' per ADC abfragen.

grüße

P.S. Sehe gerade: hast Du den BPX81 so eingebaut wie gezeichnet ? - da kann nix passieren - der Emitter sollte auf Masse(GND) geschaltet sein.
Babbsdrebbler
Super-User
Super-User
Beiträge: 53
Registriert: Mo, 14.03.11, 18:13

Mo, 23.05.11, 13:46

Ich hab den schon richtig angeschlossen, nur in diesem Schaltplan ist das noch nicht berücksichtigt.
Habe mich etwas der Realität anpassen müssen ;)

Habe einen Transistor genommen, weil der recht schnell bei Helligkeitsänderrungen reagiert im Gegensatz zu nem Fotowiderstand.
Dementsprechend wollte ich schon beim Transistor bleiben.


Dann könnte ich nen 100k - 150k Trimmpotie auf die kleine Platine draufhauen zum Kalibrieren.
Wäre das von der Größe in Ordnung oder soll es hochohmiger/niedrigohmiger sein?


Bei der nächsten Bestellung wirds dann noch ein IR-Sensor für ne RC5 Fernbedienung als non plus ultra.^^

LG Babbs
espri128
Super-User
Super-User
Beiträge: 51
Registriert: Di, 28.10.08, 11:55
Wohnort: Hessen

Mo, 23.05.11, 13:49

... nimm ein Poti 50...100k, denn bei den Beispielschaltungen werden immer Widerstände im Bereich 15...68k genommen.
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 10299
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Mo, 23.05.11, 13:54

Kann ich den Widerstand einfach erhöhen um später auf die 5v zu kommen?
Ja. Kannst Du.
Wenn ja, was wäre angemessen? 75k? 100k?
Eher noch mehr... 220k oder so. Möglicherweise ist aber dieser Transistor nicht soo gut geeignet. Zu steile Kennlinie (kleine Änderung der Lichtmenge=>große Änderung am Fotostrom). In diesem Fall wäre ein Fotowiderstand besser.
Habe einen Transistor genommen, weil der recht schnell bei Helligkeitsänderrungen reagiert im Gegensatz zu nem Fotowiderstand.
Wie schnelle Änderungen willst Du denn erfassen? Hell/Dunkel Unterschiede mehrere 100 mal pro Sekunde? Weil langsamere Änderungen schafft der Fotowiderstand auch.
Babbsdrebbler
Super-User
Super-User
Beiträge: 53
Registriert: Mo, 14.03.11, 18:13

Sa, 04.06.11, 17:37

Hmm,
da ich nun mit Löten so weit fertig bin, habe ich mich an die Software gemacht.
Per Bascom lief das ganz in Ordnung, aber dann musste C her, denn Basic kann ich nicht ausstehen, erinnert mich an böse Spielerreien mit PCs.

Also Eclipse mal wieder rausgesucht und angefangen C zu lernen.

Als ich heute meine Funktion zum setzen der Primärfarben ausprobieren wollte, habe ich etwas nettes entdeckt.
Wenn der Port PB3 per PORTB |= (1<<3); oder PORTB = 0x08; gesetzt wird, kommt aus PB2 und 3 knappe 1,04V während aus PB1 so ca 0,11V kommen.

Da hab ich ihn wohl doch endlich geschrubbt bekommen, oder was meint ihr? :?:

Naja, muss halt der nächste drann glauben und die 2 von 4 selbstgebastelte RGB Stribes sehen echt geil aus unterm Bett.


Falls ich jemals damit fertig werde, kommt der Quelltext mit LCD Menü, RGB Fading, Grundfarben usw dann hier rein unter CC Lizenz, aber das dauert noch falls es überhaupt klappt.^^
turi
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 302
Registriert: Do, 13.11.08, 21:52
Wohnort: 04...
Kontaktdaten:

So, 05.06.11, 18:12

Hier mal ein paar Links, wo es das quasi fertig gibt:

nur RGB mit Mega8
RGB-Universal-Controller

RGBW inzwischen mit Mega168, Display, FB und Poti-Option
RGBW-Controller Mega88
Babbsdrebbler
Super-User
Super-User
Beiträge: 53
Registriert: Mo, 14.03.11, 18:13

So, 05.06.11, 21:33

Nett, leider gabs da viel zu wenig comments zu deinen threads vom Forum, echt schade ist nämlich gute Arbeit.
Ich hoffe du nimmst es mir nicht übel wenn ich auf eigene Faust weiterentwickle und dich nicht nach einer Platine frage. ;)

Ich werde mich aber falls erlaubt an deinem Code orientieren falls ich Probleme habe.

MFG Babbs
turi
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 302
Registriert: Do, 13.11.08, 21:52
Wohnort: 04...
Kontaktdaten:

So, 05.06.11, 23:34

Kein Problem. Deshalb habe ich es ja vorgestellt.
Meine Hauptaktivität liegt in einem anderen Forum. Hier bin ich, wenn es die Zeit erlaubt.
Antworten