LUXEON Generation 1 einbauen

Schaltungen, Widerstände, Spannung, Strom, ...

Moderator: T.Hoffmann

Benutzeravatar
Fr00sch
User
User
Beiträge: 25
Registriert: Sa, 16.09.06, 09:48
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Mi, 07.02.07, 21:57

Hi Leute,
ich hab heute eine Lieferung von Lumitronix bekommen und wollte mal wissen,
was man beachten muss, wenn man LUXEON Generation 1 anschließen möchte.
Was gibt es zu beachten beim:
-Kleben?
-Anbringen von Linsen?
-Löten?
-Positionieren?

Falls ich das Thema irgendwo im Forum übersehen haben sollte, tut es mir leid!
Wenn nicht danke ich euch im voraus schon mal für die Antworten.
Mfg Fr00sch
Benutzeravatar
lithi
Hyper-User
Hyper-User
Beiträge: 1406
Registriert: So, 26.03.06, 16:49
Wohnort: Fuldabrück
Kontaktdaten:

Mi, 07.02.07, 22:00

kühlkörper brauchste auf jeden fall. wie du die darauf befestigt ist deine sache, hauptsache du hast einen wärmeleiter zwischen led und kühlkörper. am einfachsten geht es mit wärmeleitkleber.
Benutzeravatar
Fightclub
Post-Hero
Post-Hero
Beiträge: 5114
Registriert: Mi, 01.03.06, 18:40

Mi, 07.02.07, 22:01

Kleben: nur mit speziellem Wärmeleitkleber auf einem Kühlkörper
Anbringen von Linsen: Keine Ahnung
Löten: an den Lötpads der Starplatine. Welche Pins belegt sind kannst du kurz durch dranhalten des kabels rausfinden. Aber nicht den Widi vergessen ;)
Positionieren: Wie du willst
Benutzeravatar
2fast
Ultra-User
Ultra-User
Beiträge: 757
Registriert: Mo, 13.11.06, 17:24
Wohnort: bei Stuttgart

Mi, 07.02.07, 22:01

Hmm also zum kleben:

Sollte Wärmeleitkleber sein (gibt´s hier auch im Shop)
falls du die LED auf einen Star Platine lötest muss zwischen die LED und die Platine Wärmeleitpaste (muss dann kein Kleber sein weil die LED ja draufgelötet wird).
Falls du sie direkt auf den Kühlkörper klebst solltest du drauf aufpassen dass die Beinchen nicht den Kühlkörper berühren eben elektrisch isolieren.

Bei Optiken einfach ausprobieren, was vielleicht auffällt ist dass die eigentlich Emitterfläche eine Quadrat ist und daher auch leicht quadratisch strahlt, sollte man vielleicht beachten... hab ich so gehört, konnte es bei der P4 nicht beobachten und auch nicht bei der TL Sydney...

Löten solltest du sie einfach nicht zu lange weil du sie sonst damit zerstören kannst...

Wie meinst du des mit dem Positionieren??

Frag einfach weiter

2fast4gwoony ;)
Benutzeravatar
Fightclub
Post-Hero
Post-Hero
Beiträge: 5114
Registriert: Mi, 01.03.06, 18:40

Mi, 07.02.07, 22:02

ätsch da war ich wohl zu schnell für gwoony xD
nur der lithi war mir noch vorraus :D

3 Posts, eine Meinung *g*
Benutzeravatar
Fr00sch
User
User
Beiträge: 25
Registriert: Sa, 16.09.06, 09:48
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Mi, 07.02.07, 22:08

Ja Kühlkörper und Kleber habe ich im Shop gekauft!
Mit Positionierung meine ich, ob es was zu beachten gibt bei der Positionierung mit der LED mit dem Kühlkörper?
Denn ich möchte die LEDs auf einem Wandschrank anbringen und da gibt es nur 5cm Platz!
Zuletzt geändert von Fr00sch am Mi, 07.02.07, 22:10, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Fightclub
Post-Hero
Post-Hero
Beiträge: 5114
Registriert: Mi, 01.03.06, 18:40

Mi, 07.02.07, 22:09

den Star einfach möglichst mittig dann hast du die beste kühlung ;)
Benutzeravatar
lithi
Hyper-User
Hyper-User
Beiträge: 1406
Registriert: So, 26.03.06, 16:49
Wohnort: Fuldabrück
Kontaktdaten:

Mi, 07.02.07, 22:11

da gibts noch etwas. bei der wahl der widerstände solltest du aufpassen das der widerstand auch groß genung ist, sprich genug watt hat. am besten einen nehmen der größer ist. und nicht versuchen mit 1/4watt widerständen eine LUXEON 1 zu betreiben :wink:
Benutzeravatar
2fast
Ultra-User
Ultra-User
Beiträge: 757
Registriert: Mo, 13.11.06, 17:24
Wohnort: bei Stuttgart

Mi, 07.02.07, 22:12

Fightclub hat geschrieben:ätsch da war ich wohl zu schnell für gwoony xD
nur der lithi war mir noch vorraus :D

3 Posts, eine Meinung *g*
aber ich hab am meisten geschrieben ;)

wie willst du denn das machen?? 50 mm Platz? Willst du die LED in den Raum reinstrahlen lassen oder echt die decke damit beleuchten??
Benutzeravatar
Fr00sch
User
User
Beiträge: 25
Registriert: Sa, 16.09.06, 09:48
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Mi, 07.02.07, 22:20

ich will den freien platz zwischen decke und schrank beleuchten,
hab das mal mit ner led-taschenlampe ausprobiert, sieht gut aus!
Benutzeravatar
2fast
Ultra-User
Ultra-User
Beiträge: 757
Registriert: Mo, 13.11.06, 17:24
Wohnort: bei Stuttgart

Mi, 07.02.07, 22:33

na des freut uns ;) konnte es mir grad nur nicht vorstellen ;) *fg*
Also ich freu mich mal auf die Fotos vom Endergebnis ;) ....
Ich hoffe die willst du uns nicht vorenthalten ;)
Benutzeravatar
Sailor
Moderator
Beiträge: 9338
Registriert: Di, 28.11.06, 22:16
Wohnort: Saarland, Deutschland und die Welt

Mi, 07.02.07, 22:39

Dann musst Du nur noch den Kühlkörper so plazieren, dass auch Luft an die Kühlrippen kommt.

Den Kühlkörper evtl. mit Aluwinkeln etwas hoch stellen, damit er nicht auf dem Holz aufliegt.

Da musst Du Testen wie heiss das wird. :wink:
Benutzeravatar
Fr00sch
User
User
Beiträge: 25
Registriert: Sa, 16.09.06, 09:48
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Mi, 07.02.07, 22:40

klar, werde ich die bilder euch nicht vorenthalten!
wie lange brauch der kleber zum trocknen?
Benutzeravatar
Sailor
Moderator
Beiträge: 9338
Registriert: Di, 28.11.06, 22:16
Wohnort: Saarland, Deutschland und die Welt

Mi, 07.02.07, 22:44

Fightclub hat gerade im Paralleltrööt geschrieben:
also zu verarbeiten ist der ca. 5min. nach 45min soll der komplett gehärtet sein und ja 1:1
Hoffe, das hilft!
Benutzeravatar
Fr00sch
User
User
Beiträge: 25
Registriert: Sa, 16.09.06, 09:48
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Mi, 07.02.07, 22:52

ich hab jetzt die ganze unterer seite der LED mit dem Kleber bestrichen, das ist doch nicht zu viel oder?
ich dachte mir vil hilft viel^^

muss die linse direkt über dem emitter sein?

und kann es sein das die leistung schon bei 3Volt erheblich niedriger ist?
Benutzeravatar
Sailor
Moderator
Beiträge: 9338
Registriert: Di, 28.11.06, 22:16
Wohnort: Saarland, Deutschland und die Welt

Mi, 07.02.07, 23:01

Nein, es soll schon die ganze Fläche kleben.

Du musst nur fest andrücken, damit der Kleber nicht zu dick zwischen den Flächen ist und damit keine Lufteinschlüsse da sind.

Edit:

Ja, kleine Spannungsänderungen bewirken schon große Leistungsänderungen, deshalb werden die LED´s über den Strom gesteuert.
Benutzeravatar
Fr00sch
User
User
Beiträge: 25
Registriert: Sa, 16.09.06, 09:48
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Mi, 07.02.07, 23:08

jo, habs gerade nochma schön fest dran gedrückt und hab jetzt klammern dran gemacht^^
aber wie kann man denn den strom regeln?
Benutzeravatar
Sailor
Moderator
Beiträge: 9338
Registriert: Di, 28.11.06, 22:16
Wohnort: Saarland, Deutschland und die Welt

Mi, 07.02.07, 23:11

Das macht man mit Widerständen.

Welche Spannung hast Du? Aus der Spannung und dem gewünschten (oder erforderlichen) Strom wird ein Vorwiderstand ausgerechnet.

... oder mit er Konstantstromquelle, aber das ist aufwändiger. :wink:
Benutzeravatar
Fr00sch
User
User
Beiträge: 25
Registriert: Sa, 16.09.06, 09:48
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Mi, 07.02.07, 23:16

also ich werde 2x kalt-weiße der Generation 1 in Reihe Schalten, an eine stabilisierte Spannungsquelle von 12V.
Der Vorwiderstand würde 15OOhm betragen und die Leistung, die an ihm entstehen würde, wäre 1,82Watt.
Wenn ich jetzt den WIderstand ändere, sinkt oder steigt die SPannung, die an dem Widerstand abfällt und somit ändert sich die Spannungen an den LEDs.
Das geht ja dann nicht oder?

Oder muss man den WIderstand dazu parallel schalten?

Ne auf ne Stromquelle hab ich keinen bock,zu teuer und zu kompliziert.
Benutzeravatar
Sailor
Moderator
Beiträge: 9338
Registriert: Di, 28.11.06, 22:16
Wohnort: Saarland, Deutschland und die Welt

Mi, 07.02.07, 23:23

Ich denke, Du meinst 15 Ohm!

Der Widerstand kommt in Reihe mit den beiden LED´s. Mit einem kleineren Widerstand steigt der Strom und mit einem größeren sinkt er.

Vergiss das Denken in Spannungen, wenn es um die Steuerung der LED´s geht. Die Spannung ist zunächst nur zum berechnen des richtigen Vorwiderstandes wichtig.

Zur Vollständigkeit: bei kleinerem Widerstand steigt die Spannung an der LED.
Benutzeravatar
Fr00sch
User
User
Beiträge: 25
Registriert: Sa, 16.09.06, 09:48
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Mi, 07.02.07, 23:27

ja ich meine 15 Ohm!
aber das verhältnis von den Spannungen, die an den LEDs und dem Wiederstand abfallen, ändert sich bei der änderung des Vorwiderstandes.

ja, ich weis das bei kleinerem R die Spannung an den LEDs steigt
Benutzeravatar
Sailor
Moderator
Beiträge: 9338
Registriert: Di, 28.11.06, 22:16
Wohnort: Saarland, Deutschland und die Welt

Mi, 07.02.07, 23:32

Das Spannungsverhältnis ändert sich natürlich, aber nicht sehr stark.
Dies liegt an der im Verhältnis zur Widerstandskurve sehr steilen LED-Kurve (U/I-Kurve).

Näheres findest Du hier:

http://www.lumitronixforum.de/viewtopic.php?t=1746
Benutzeravatar
Fr00sch
User
User
Beiträge: 25
Registriert: Sa, 16.09.06, 09:48
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Mi, 07.02.07, 23:40

ah, sry!bin auch etwas doof, hab elektrotechnik in der schule, aber da rechner wir leider nur mit konstanten Widerständen und das ist hier ja beim besten Willen nicht so^^
Und bei welcher Spannung ich die beste Ergebnis bekomme muss ich wohl auspprobieren oder?
Gibt es Datenblättern zu der LUXEON LXHL-MW1D?
Benutzeravatar
Sailor
Moderator
Beiträge: 9338
Registriert: Di, 28.11.06, 22:16
Wohnort: Saarland, Deutschland und die Welt

Mi, 07.02.07, 23:47

Das hellste Ergebnis bekommst Du, wenn Du den Widerstand ausrechnest:

R = U / I

(12V - 2 * 3,72V) / 0,350 A = 13 Ohm, der 15 Ohm wäre also richtig, da er der nächst höhere ist.
Benutzeravatar
Fr00sch
User
User
Beiträge: 25
Registriert: Sa, 16.09.06, 09:48
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Do, 08.02.07, 19:25

ich hab jetzt einen 5W widerstand genommen, aber der wird immernoch verdammt heiß, das ist normal oder?
Antworten