Stehlampe auf LED umrüsten

Fragen zu Schaltungen, Elektronik, Elektrik usw.

Moderator: T.Hoffmann

Antworten
leddy110
Mini-User
Beiträge: 1
Registriert: Fr, 24.06.22, 14:17

Fr, 24.06.22, 14:40

Hallo zusammen,

meine Schwiegereltern haben eine altgediente Stehlampe mit Deckenfluter und Leselampe, beides separat dimmbar mittels Drehknopf.
Nun ist das R7S 118mm Halogen Leuchtmittel des Deckenfluters (300W bei 230V) defekt und soll durch eine 30W LED ersetzt werden. Diese habe ich besorgt und nun auf der Verpackung gesehen, dass das Vorschaltgerät überbrückt werden muss. Bevor ich hierbei etwas zerstöre, wollte ich mich hier nochmal rückversichern.
Der "Kanal" mit blauen und braunen Kabeln führt zum Deckenfluter, der "Kanal" mit den braunen Kabeln führt zur Leselampe.
Kann mir jemand einen Tipp geben, wie ich die Verdrahtung ändern muss, um die LED einsetzen zu können, die Leselampe aber weiterhin funktioniert?

Vielen Dank schon einmal vorab.

Grüße
Leddy110
Dateianhänge
1656075993834_2.jpg
1656075993834_2.jpg (70.63 KiB) 257 mal betrachtet
1656075993837_2.jpg
1656075993837_2.jpg (135.69 KiB) 257 mal betrachtet
1656075993842_2.jpg
1656075993842_2.jpg (78.46 KiB) 257 mal betrachtet
1656075993846_2.jpg
1656075993846_2.jpg (123.15 KiB) 257 mal betrachtet
1656075993851_2.jpg
1656075993851_2.jpg (117.54 KiB) 257 mal betrachtet
1656075993855_2.jpg
1656075993855_2.jpg (118.29 KiB) 257 mal betrachtet
dieterr
Hyper-User
Hyper-User
Beiträge: 1102
Registriert: Mo, 04.01.16, 18:16

Fr, 24.06.22, 14:56

So wie ich das sehe, kannst du das alte gegen das neue Leuchtmittel 1:1 ersetzen. Das ist ja auch dimmbar. Könnte nur sein, dass es eben mit dem Dimmer nicht funktioniert.

Unter Ballast wird das Vorschaltgerät für Leuchstoffröhren oder Quecksilberdampflampen verstanden, sowas hast du ja nicht verbaut.
Antworten