High-Power Rotlicht LEDs

Haben Sie produktspezifische Fragen ?

Moderator: T.Hoffmann

Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 10333
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Di, 14.05.19, 09:32

Prinzipiell ja. Ist aber unnötig kompliziert. Entspricht ja fast genau meiner Idee von oben: ATTiny45 plus ISP Programmer. Der Tiny 45 kostet nur ein paar cent mehr, lässt sich dann aber sehr einfach mit Basic programmieren (für das bisschen Code reicht die Demo Version von Bascom locker). Falls Du aber gerne C programmierst, kannst Du das auch mit dem Tiny13 machen. Gedruckte Platine wäre mir dafür auch viel zu aufwändig. Da reicht ein kleines Stück Lochrasterplatine auch. Schaltplan + ggf. Programm (in Basic!) kann ich Dir gerne erstellen.
Matthias_Ka
User
User
Beiträge: 29
Registriert: Fr, 03.05.19, 09:18

Di, 14.05.19, 09:39

Nö alles gut. C hatte ich zumindest mal vor geraumer Zeit gelernt. Mir ging es vor allem auch um die Beschaltung mit den weiteren Bauelementen usw. Leider bin ich nicht mehr so fit in der Thematik und brauche daher eine Vorlage, wenn nicht sogar eine Schritt für Schritt Anleitung Da kam mir der Artikel gerade recht, da es sich hier auch um PowerLeds die blinken sollen einer KSQ und dem Attiny handelte. Oder kennt ihr bessere Anleitungen die besser geeignet sein könnten für das Projekt?

Vorab vielen Dank und Grüße
Matthias
Matthias_Ka
User
User
Beiträge: 29
Registriert: Fr, 03.05.19, 09:18

Di, 14.05.19, 12:07

Oh deinen Satz: "Da reicht ein kleines Stück Lochrasterplatine auch. Schaltplan + ggf. Programm (in Basic!) kann ich Dir gerne erstellen"

Hatte ich leider überlesen. Sehr gerne würde ich das Angebot annehmen, wenn Dir das keine Umstände bereitet.

Danke Dir!
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 10333
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Di, 14.05.19, 20:16

Keine großen ;) Ich kann Dir aber nicht versprechen, wie schnell ich das schaffe.
Aber Du kannst ja bis dahin schon mal 'Hausaufgaben' machen...
1. USB ISP Programmer bestellen (z.B.: https://www.ebay.de/itm/USB-ISP-USBASP- ... Sw-vlVpJn8 )
2. Bascom AVR downloaden und installieren: https://www.mcselec.com/index.php?optio ... &Itemid=54
3. ATTiny45 bestellen (damit kannst Du aber auch warten, bis der Schaltplan steht - Du brauchst ja sehr wahrscheinlich auch andere Elektronik-Bauteile wie Lochrasterplatine, Spannungsregler, Transistoren, Widerstände und Kondensatoren, außer Du hast so was schon zu Hause...)

Wie soll eigentlich der nächste 6 min Zyklus gestartet werden? Mit einem Taster?
Matthias_Ka
User
User
Beiträge: 29
Registriert: Fr, 03.05.19, 09:18

Di, 14.05.19, 21:09

Cool danke Dir! Kein Stress, bin noch in der Klinik und profitiere noch vom Original. In einer Woche werde ich entlassen, dann wollte ich mir die Bauteile bestellen. Habe mir schon eine große Einkaufsliste geschrieben. Aber ganz entspannt, wie es dir am besten passt. Ich freue mich einfach, dass du mir hilfst.

Ja idealerweise ein Netzstecker für die 230V und ein Taster für den Start der 6Min. Wäre es auch denkbar. Mit einem Tastendruck 3min und mit zwei mal drücken 6 min zu initiieren? Bzw vllt besser mit länger drücken und loslassen ?
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 10333
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Mi, 15.05.19, 13:03

Geht beides. Was Dir lieber ist. Länger drücken ist aber meist eindeutiger/einfacher zu erkennen.
Nur Netzstecker oder auch zusätzlich Netzschalter?
Matthias_Ka
User
User
Beiträge: 29
Registriert: Fr, 03.05.19, 09:18

Mi, 15.05.19, 13:58

Hast Recht, eigentlich ist der Netzstecker Schalter genug. Wenn das Gerät nicht gebraucht wird, wird der Stecker sowieso gezogen.

Es passiert ja erst etwas wenn der Taster betätigt wird.
Einmal Kurz und loslassen--> 3min
Einmal Lang (5s) und loslassen --> 6min

Würde ich mal vorschlagen, was hälst du davon?

Wäre eine Art Sicherung sinnvoll? Oder reicht es das Gehäuse und den Kühlkörper an den Schutzleiter anzuschließen.

Die Hausaufgaben werde ich die Tage in Angriff nehmen :)

Danke Dir!
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 10333
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Mi, 15.05.19, 15:44

Oder reicht es das Gehäuse und den Kühlkörper an den Schutzleiter anzuschließen.
Nein. Eher nicht. Siehe hier: viewtopic.php?p=208541#p208541 Kommt aber auch ein wenig auf den gesamten Aufbau an (Du kannst auch mal den ganzen Thread lesen...). Sicherung ist aber nicht nötig.
Vorschlag mit Einmal Lang und loslassen --> 6min ist ok. Wobei ich sagen würde alles länger als 3 Sekunden ist 'Lang'
Matthias_Ka
User
User
Beiträge: 29
Registriert: Fr, 03.05.19, 09:18

Do, 16.05.19, 07:12

Jetzt wo ich das durchgelesen habe, macht das natürlich total Sinn... klar darf man eine galvanische Trennung nicht überbrücken. Vernünftige Zugentlastung und richtig abschirmen sollten reichen.

Hast auch wieder recht. 3 Sekunden halten ist lang genug und wird auch nicht verwechselt.


Danke und Grüße
Matthias
Matthias_Ka
User
User
Beiträge: 29
Registriert: Fr, 03.05.19, 09:18

Do, 16.05.19, 16:43

Ich überlege gerade wie ich alle Bauteile in ein Gehäuse bringen kann.
Die KSQ mit 123,5mm x 81,5mm x 23,0mm ist das größte Bauteil.
Wie lang darf die Leitung zwischen Ausgang der KSQ DC zur Platine mit den LEDs maximal sein ?

Reguliert die KSQ je nach Leitungslänge die Stromabgabe die die LEDs benötigen? Strom hat ja keinen Spannungsabfall oder so....

Dann könnte ich die KSQ und die Platine beim 230V Stecker auslagern und hätte ein handliches Handteil.
dieterr
Ultra-User
Ultra-User
Beiträge: 819
Registriert: Mo, 04.01.16, 18:16

Do, 16.05.19, 17:49

@Borax: ATTinies lassen sich mit USB Programmer auch prima über die Arduino IDE in C programmieren. Da braucht man dann nicht 2 Entwicklungsumgebungen. Aber ich glaube, du magst ja noch das Basic :)
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 10333
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Fr, 17.05.19, 13:45

Aber ich glaube, du magst ja noch das Basic :)
Ja. Abgesehen davon finde ich die Arduino IDE nicht besonders toll. Ganz einfache Syntaxfehler findet sie zwar schon (wie eine fehlende Klammer), aber ansonsten ist da die Fehlersuche IMHO sehr aufwändig. Einen Simulator gibt es auch nicht. Und Basic ist quasi meine 'Muttersprache' während C eher eine Fremdsprache für mich ist.

@Matthias
Wie lang darf die Leitung zwischen Ausgang der KSQ DC zur Platine mit den LEDs maximal sein ?
Fast beliebig... Aus EMV Gründen wird allerdings eine Maximallänge von 2m empfohlen.
Reguliert die KSQ je nach Leitungslänge die Stromabgabe die die LEDs benötigen? Strom hat ja keinen Spannungsabfall oder so....
Genau. Das hast Du richtig erkannt. Die KSQ regelt einfach die Spannung ein wenig höher, wenn auf der Leitung ein kleiner Spannungsabfall auftritt. Die LEDs bekommen trotzdem den eingestellten Strom. Siehe erstes Kirchhoffsches Gesetz (vereinfacht): Im unverzweigten Stromkreis ist die Stromstärke überall gleich groß.
Matthias_Ka
User
User
Beiträge: 29
Registriert: Fr, 03.05.19, 09:18

Fr, 17.05.19, 14:46

Cool!

Dürfte die Leitung vom Taster auch 4m sein zur Platine? 2m hin zum Handteil und 2m zurück. Eher nicht oder? Ansonsten könnte die Platine auch gleich zum Netzteil.

Eigentlich würde auch nichts dagegen sprechen den Taster bei der KSQ zu lassen.. muss ja nicht im Handteil sein.
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 10333
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Fr, 17.05.19, 21:07

Dürfte die Leitung vom Taster auch 4m sein zur Platine? 2m hin zum Handteil und 2m zurück.
Ja. Muss halt dann ein 4 adriges Kabel sein. Kannst du machen wie du magst.
dieterr
Ultra-User
Ultra-User
Beiträge: 819
Registriert: Mo, 04.01.16, 18:16

Sa, 18.05.19, 07:35

Borax hat geschrieben:
Fr, 17.05.19, 13:45
Ja. Abgesehen davon finde ich die Arduino IDE nicht besonders toll. Ganz einfache Syntaxfehler findet sie zwar schon (wie eine fehlende Klammer), aber ansonsten ist da die Fehlersuche IMHO sehr aufwändig. Einen Simulator gibt es auch nicht. Und Basic ist quasi meine 'Muttersprache' während C eher eine Fremdsprache für mich ist.
Dachte ich auch mal :) Aber ja, Arduino-IDE ist eine Bastler-Umgebung 8) Aber eine gute und fast unendlich große Community, die auch gerne bei blöden Problemen weiterhilft.
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 10333
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Sa, 18.05.19, 17:02

Ist ja auch nicht so, dass ich die Arduino IDE nicht auch verwende... Aber eher nur wenn nötig. Liegt natürlich auch an mangelder Übung mit C. Das hier erforderliche Stückchen code schreibe ich in Basic vmt. in einer halben Stunde. Mit C würde ich wahrscheinlich einige Stunden brauchen... (jeweils bis zum lauffähig getesteten code)
Matthias_Ka
User
User
Beiträge: 29
Registriert: Fr, 03.05.19, 09:18

Sa, 25.05.19, 14:26

Borax hat geschrieben:
Di, 14.05.19, 20:16
Keine großen ;) Ich kann Dir aber nicht versprechen, wie schnell ich das schaffe.
Aber Du kannst ja bis dahin schon mal 'Hausaufgaben' machen...
1. USB ISP Programmer bestellen (z.B.: https://www.ebay.de/itm/USB-ISP-USBASP- ... Sw-vlVpJn8 )
2. Bascom AVR downloaden und installieren: https://www.mcselec.com/index.php?optio ... &Itemid=54
3. ATTiny45 bestellen (damit kannst Du aber auch warten, bis der Schaltplan steht - Du brauchst ja sehr wahrscheinlich auch andere Elektronik-Bauteile wie Lochrasterplatine, Spannungsregler, Transistoren, Widerstände und Kondensatoren, außer Du hast so was schon zu Hause...)

Wie soll eigentlich der nächste 6 min Zyklus gestartet werden? Mit einem Taster?

Hausaufgaben erledigt :)
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 10333
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Sa, 25.05.19, 21:40

Sehr schön. Nur 1. und 2. oder hast Du auch schon 'Fleiß-aufgaben' gemacht :) Wenn ja, welche? Ansonsten stelle ich Dir mal eine Reichelt-Einkaufsliste zusammen. Standard-Werkzeug (Lötausrüstung, Zangen u.ä.) hast Du?
Bei den 'primären' Komponenten bleibt es beim LCM-40 und Horticulture LED Modul?
Matthias_Ka
User
User
Beiträge: 29
Registriert: Fr, 03.05.19, 09:18

So, 26.05.19, 12:02

Jepp alles da, hier eine Liste die ich zusammen gestellt hatte:
https://1drv.ms/b/s!Aug-WNVQdIk3gtwoTSFCfEBp2zVPwg

Nur Kleinteile die mit der Schaltung zusammen hängen habe ich noch nicht erfasst.

Was könnte ich noch tun, bis das Programm steht?

Grüße Matthias
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 10333
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

So, 26.05.19, 22:53

Diese Frage hast Du noch nicht beantwortet:
Standard-Werkzeug (Lötausrüstung, Zangen u.ä.) hast Du?
Die KSQ solltest Du nicht bei digikey bestellen, wenn das das einzige ist was Du dort bestellen willst (wie schon gesagt - unter 50€ nicht bei digikey bestellen - die Versandkosten sind einfach zu hoch).
Die KSQ gibt es auch z.B. bei elpro (https://www.elpro.org/de/42-watt-dimmba ... cm-40.html ) oder bei Reichelt (https://www.reichelt.de/led-trafo-42-w- ... stct=pos_0 ) Die sonstigen Kleinteile (Spannungsregler, Transistoren, Lochrasterplatine...) würde ich Dir auch bei Reichelt zusammen stellen.
Matthias_Ka
User
User
Beiträge: 29
Registriert: Fr, 03.05.19, 09:18

Mo, 27.05.19, 08:01

Ja perfekt danke Dir für den Tipp.
Ja Standardwerkzeug sowie Lötkolben habe ich alles da.

Danke Dir für deine Mühen.
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 10333
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Di, 28.05.19, 08:27

Ok. Dann mal eine Einkaufsliste (den ATTiny gibt es auch sehr günstig bei Reichelt - lohnt sich halt nur, wenn man da auch mehr bestellt):
https://www.reichelt.de/lochrasterplati ... stct=pos_0
https://www.reichelt.de/bipolartransist ... stct=pos_0
2x https://www.reichelt.de/keramik-kondens ... 5.html?r=1
https://www.reichelt.de/spannungsregler ... stct=pos_0
https://www.reichelt.de/mcu-attiny-avr- ... 0.html?r=1
https://www.reichelt.de/ic-sockel-8-pol ... 1.html?r=1
https://www.reichelt.de/2x10pol-stiftle ... 8.html?r=1
https://www.reichelt.de/widerstand-meta ... stct=pol_0
https://www.reichelt.de/widerstand-meta ... 8.html?r=1
Taster darfst Du selbst aussuchen (Beispiel: https://www.reichelt.de/drucktaster-3a- ... stct=pol_4) , ebenso eine kleine Anzeige-LED (falls Du so was nicht schon hast), z.B.: https://www.reichelt.de/led-5-mm-bedrah ... 3.html?r=1 und ein wenig Draht/Litze zum verbinden der Bauelemente auf der Lachrasterplatine

Noch ein paar praktische Erwägungen:
Ich kann den Schaltplan/Lochrasterplan so erstellen, dass der Programmierstecker (die Hälfte von der 10 Pol Stiftleiste) auf die Platine gelötet wird, dann wird aber der Verdrahtungsaufwand relativ groß, oder die halbe Stiftleiste wird mit ein paar Kabeln (genauer gesagt 5) versehen und diese Kabel nur direkt auf der Platine verlötet. Das reduziert den Verdrahtungsaufwand, weil dann die Kabel gleich an die richtigen Pins am ATTiny geführt werden können (die Reihenfolge der Anschlüsse am Programmieradapter passen nicht gut zum Pinout des ATTiny). Nach dem fertigen Programmieren brauchst Du diese Anschlüsse nicht mehr. Sprich die Kabel können dann auch einfach abgelötet werden.
Matthias_Ka
User
User
Beiträge: 29
Registriert: Fr, 03.05.19, 09:18

Di, 28.05.19, 10:07

Hört sich gut an danke.
Ein höherer Verdrahtungsaufwand macht mir nichts aus. So wie es am geschicktesten ist. Spricht was dagegen die Teile heute zu bestellen und sobald das Layout/ Schaltplan steht schon zu löten, damit nur noch das Programm aufgespielt werden muss? Oder kann ich damit noch warten?
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 10333
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Di, 28.05.19, 11:10

Du kannst das alles schon bestellen. Hier mal ein Schaltplan
RotLichtSteuerung1.png
RotLichtSteuerung1.png (19.93 KiB) 2446 mal betrachtet
Lochrasterplan:
RotLichtSteuerung1.jpg
RotLichtSteuerung1.jpg (146.76 KiB) 2450 mal betrachtet
Unterseite:
RotLichtSteuerung2.jpg
RotLichtSteuerung2.jpg (175.1 KiB) 2451 mal betrachtet
Den 470 Ohm Widerstand brauchen wir so gar nicht. Die LED soll ja nur mal zum Testen fungieren. Und da muss sie nicht hell sein. Wenn alles fertig ist, könntest Du sie auch überbrücken, falls Du das willst. Du siehst die vielen Kreuzungen zwischen dem Programmierstecker (2x5Pol Stiftleiste) und dem ATTiny...

Bei dem Programmierstecker bitte noch mal nachprüfen, ob die Anschlüsse auch so sind wie hier abgebildet. Nicht dass der China-Import da eine andere Pin-Belegung hat (5V und 4 x 0V auf der rechten Seite)
Matthias_Ka
User
User
Beiträge: 29
Registriert: Fr, 03.05.19, 09:18

Fr, 31.05.19, 21:59

Cool vielen Dank für das Layout und den Schaltplan.

Teile sind schon angekommen, löte sie morgen zusammen.

Mir ist bei der KSQ aufgefallen, dass der Einschaltstrom 20A beträgt. Ganz schön heftig, hoffe die 16A Sicherung hält das aus.

Kann man den Einschaltstrom irgendwie begrenzen?
Antworten