LED mit 3,7V 4400mAh Li-Ion Akku versorgen

Fragen zu Schaltungen, Elektronik, Elektrik usw.

Moderator: T.Hoffmann

yntt8ccc
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 145
Registriert: So, 21.11.10, 02:32

Di, 29.01.19, 23:01

Nochmal eine Rückmeldung für Interessierte...

LED Cree CXA1304-0000-000C0YA230H - 366lm, CRI 93, 400mA, 9V
CCS MEAN WELL LDB-500LW - Vin 6-30V, 500mA, dimmable
BAT EnerPower 3s2p - 11.1V, 5500mAh, 58x66x37, one connector, 315g
CHG EnerPower 3s (12.6V) Li-ion Charger for 10.8-11.1V batteries 3A with round plug, dimmable

...geht, und man sieht gut und auch recht lange.

Das Ganze wäre kleiner und leichter noch besser mit...

LED Cree® XLamp® XP-L LEDs - XPLAWT-00-0000-000UU30E7 - 320lm, CRI 90, 1050mA, 2.95V
CCS pcb components 1-Cell - Vin 2.5V~5.5V, 200-1000mA, dimmable (lo-hi via resistor sel.)
BAT OLIMEX Li-Ion rechargeable battery - 1s, 3.7V, 3000mAh, 96g
CHG TP4056 USB 3.7V Li-Ion single cell charger with micro-USB

...und da käme doch, schon aus CCS Kostengründen, die dieterr-Idee wieder ins Spiel, mit drei LDOs AMC7135? Das ist ja ein sehr preiswertes Teil. Würde bei dieser Lösung wie bei einer teuren fertigen CCS der Akku bei gleichbleibender Helligkeit der LED bis zum UVLO leergesaugt, oder ist es beim AMC7135 so wie bei einem Widerstand - die Helligkeit folgt der Entladekurve des Akkus?

Danke für einen Tip!
Zuletzt geändert von yntt8ccc am Mi, 30.01.19, 07:03, insgesamt 1-mal geändert.
Buddhamilch
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 141
Registriert: So, 16.12.18, 15:09

Mi, 30.01.19, 00:04

> ...und da käme doch, schon aus CCS Kostengründen, die Buddhamilch-Idee wieder ins Spiel, mit drei LDOs AMC7135?
Du verteilst Du die Lorbeern an die falsche Person.

Die Idee stammte von dieterr.
siehe: http://www.ledhilfe.de/viewtopic.php?f=35&t=24466#p217161
dieterr
Ultra-User
Ultra-User
Beiträge: 773
Registriert: Mo, 04.01.16, 18:16

Do, 31.01.19, 18:11

yntt8ccc hat geschrieben:
> ...und da käme doch, schon aus CCS Kostengründen, die dieterr-Idee wieder
> ins Spiel, mit drei LDOs AMC7135? Das ist ja ein sehr preiswertes Teil.
> Würde bei dieser Lösung wie bei einer teuren fertigen CCS der Akku bei
> gleichbleibender Helligkeit der LED bis zum UVLO leergesaugt, oder ist es
> beim AMC7135 so wie bei einem Widerstand - die Helligkeit folgt der
> Entladekurve des Akkus?

Nun, ich weiß zwar weder mit dem Begriff CCS noch mit UVLO was anzufangen, aber ja: die AMC sind CC-Regler, also bleibt die LED gleich hell, natürlich nur so lange wie die Spannung des Akkus größer als U(f, LED) + LDO ist.
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 10164
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Fr, 01.02.19, 09:34

CCS soll wahrscheinlich Constant Current Source bedeuten. Und UVLO = Under Voltage Lock Out.
Und nein, Linearregler schalten bei niedriger Eingangsspannung nicht ab. Sie verhalten sich dann eher wie ein (kleiner) Widerstand. Bei LDO Reglern also grob gesagt: Ausgangsspannung = Eingangsspannung - typische Drop-Spannung.
Du könntest auch eine 2-Transistor-KSQ in Low-Drop-Variante: http://www.ledhilfe.de/viewtopic.php?p=114727#p114727 verwenden (ausführlich im Rest des Threads und hier http://www.ledhilfe.de/viewtopic.php?f=31&t=7920 beschrieben). Diese Schaltung lässt sich recht einfach auf 1A auslegen. Ein Schwachpunkt ist aber die Temperaturabhängigkeit. Wenn Du die Schaltung bei + 20°C auf 1A eingemessen hast, sind es bei -20°C wahrscheinlich rund 1.2A ... Wie das bei den AMC7135 ist weiß ich nicht. Im Datenblatt ist kein Temperaturkoeffizient angegeben. Dürfte aber relativ gering sein, weil dort eine Band Gap Reference verwendet wird. Und die sind sehr stabil bei unterschiedlichen Temperaturen (im Gegensatz zu Schottky Dioden).
Einen 'echten' UVLO bieten beide Schaltungen nicht. Andererseits ist das IMHO auch nicht erforderlich. Wenn nur wenig Last auf dem LiPo ist, darf der auch bis auf 2.5V runter entladen werden. Und dann leuchtest die LED nicht mehr - sprich es fließt auch kein (nennenswerter) Strom mehr.
yntt8ccc
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 145
Registriert: So, 21.11.10, 02:32

Fr, 01.02.19, 23:59

dieterr hat geschrieben:
> Nun, ich weiß zwar weder mit dem Begriff CCS noch mit UVLO was anzufangen, aber ja:
> die AMC sind CC-Regler, also bleibt die LED gleich hell, natürlich nur so lange wie
> die Spannung des Akkus größer als U(f, LED) + LDO ist.

War ein guter Tip, die ADDtek amc7135 ICs sind genau das Richtige. Spottbillig. Werden nicht zu warm. Helligkeit konstant. Batterie wird entleert bis deren Schutzschaltung dicht macht. Die fummeligen SMD Cree kann man rustikal mit der Bratpfannentechnik auf MCPCBs "küchen-reflow" löten ; )
Antworten