SMD LED Streifentypen und CRI (Farbwiedergabe)

Moderator: T.Hoffmann

Antworten
richards
Super-User
Super-User
Beiträge: 56
Registriert: Di, 03.11.15, 09:56

Di, 06.02.18, 13:37

Hallo zusammen,

die Entwicklung der SMD Leds geht rasend voran und es gibt div. SMD Bauformen / Typen: 3014, 3528, 2835, 5050, 5630, 5730, 7020 etc.
Jetzt werden den einzelnen Typen unterschiedliche Lichtausbeuten / Effizienzen und Farbwiedergabequalitäten zugeschrieben.
Grundsätzlich gilt: je größer die LED, desto mehr Licht - wobei man natürlich die LED-Dichte auf den Streifen berücksichtigen muß.

Beim CRI / Farbwiedergabe zeigt sich, dass die kleineren oft die besseren Werte haben.So soll i.d.R. die 3014 die besten CRI-Werte haben.
Natürlich kommt es auch noch auf den Hersteller und Qualität der LEDs an, die man der reinen Bauform so nicht entnehmen kann.

Nun endlich die Frage: Was ist bzgl. CRI-Wert und Effizienz (Energieverbrauch/ Lumen) ein guter Kompromiss - bzw. was könnt ihr hier empfehlen?
Der Preis spielt natürlich auch noch eine Rolle - ich suche nicht das höchstwertige Produkt sondern ein vernünftiges Preis/Leistungsverhältnis.
Ein CRI von 85 - 90 oder höher wäre schon wünschenswert. Es soll inzwischen welche mit bis zu 97..98 geben.

Gibt es irgendwo Vergleiche zu den Werten, die nachvollziehbar / wissenschaftlich durchgeführt wurden?
Benutzeravatar
Handkalt
Hyper-User
Hyper-User
Beiträge: 1731
Registriert: Do, 17.12.09, 11:40

Di, 06.02.18, 15:27

Hallo richards,

diese vierstelligen Zahlen bezeichnen nur die Größe des SMD-Gehäuses der LED, z. B. 5050 = 5,0 x 5,0 mm. Mit dem CRI und der Effizienz hat das nicht das geringste zu tun und auch mit der Leistung nur insofern, dass man natürlich in ein kleines Gehäuse keine große (Multi-Chip) LED einbauen kann. Das Umgekehrte ist aber möglich.

Von daher: vergiss' diese Zahlen, die sind nur interessant, wenn du die SMDs selbst verlöten willst oder Platinen entwirfst.

Ansonsten verstehe ich deine Frage nicht wirklich. Einen hoher CRI wird erreicht, indem ein "aufwendigerer"/besserer Leuchtstoff zum Einsatz kommt. Wenn alles andere gleich ist, ist dieser jedoch üblicherweise weniger effizient, da ein größerer Anteil des Lichts (verlustbehaftet) umgewandelt wird. Ein Beispiel für vom CRI abgesehen ähnliche LEDs: eine NFSL757GT-V1 mit CRI 80 hat 169 lm/W, eine https://www.leds.de/nichia-nfsl757gt-sm ... 30018.html mit CRI 95 hat 122 lm/W.

Aber letztlich sind das beides gute Werte und entweder will oder brauche ich den hohen CRI, dann ist mir dieser Unterschied eigentlich egal. Oder mir reicht CRI 80, dann nehme ich natürlich die effizientere und billigere LED. Einen "Kompromomiss" gibt es da nicht einzugehen.

Bezüglich nachvollziehbarer Werte: halte dich an die großen Markenhersteller wie eben z. B. Nichia, dann sind auch die Werte in den Datenblätter verlässlich.

-Handkalt
richards
Super-User
Super-User
Beiträge: 56
Registriert: Di, 03.11.15, 09:56

Di, 06.02.18, 16:24

Hallo Handkalt,

vielen Dank schon mal für die Infos.
Ich will die LEDs nicht selbst verlöten, ich suche fertige Streifen die eine einigermassen gute Farbwiedergabe haben, also ich sage mal CRI >= 90.
Ich denke das reicht z.B. für den Essbereich - oder? Was ist denn in dem Bereich ein guter und dennoch einigermassen günstiger LED-Streifen?

Die Streifen aus China, die man meist in der Bucht bekommt, kann man wohl bzgl. verlässlicher Werte und Qualität weitgehend vergessen, oder?

Habe gerade noch das hier zu dem Thema gefunden: http://comilighting.net/News/Product%20 ... -12/6.html
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 10433
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Di, 06.02.18, 20:33

Die Streifen aus China, die man meist in der Bucht bekommt, kann man wohl bzgl. verlässlicher Werte und Qualität weitgehend vergessen, oder?
Ja. Selbst beim gleichen Händler kannst Du einmal ein brauchbares Produkt bekommen und bei der nächsten Bestellung 'Schrott'.
Ich selbst habe ganz gute Erfahrung mit Stripes von illuminize: https://www.iluminize.com/de/shop/led-l ... ripes.html gemacht (mal abgesehen von den Stripes hier aus dem Shop, aber die sind 'Luxus-Qualität' und entsprechend teuer).
Habe gerade noch das hier zu dem Thema gefunden...
Seltsamer Laden. Zuerst sagen sie: Hint: the numbers are only the size of the chip!
Dann tun sie so, als ob es doch 'verallgemeinerbare' Zusammenhänge zwischen Größe und anderen Eigenschaften gibt. Das mag bei einem bestimmten Hersteller auch der Fall sein, aber ein anderer Hersteller kann das ganz anders machen. Nicht mal Größe und Leistung korrelieren wirklich. Es gibt LED Chips (die aber wohl nicht auf Stripes verbaut werden) mit einer Größe die wesentlich kleiner als 3528 ist (z.B.: https://www.leds.de/nichia-ncsle17at-sm ... 65487.html - das wäre 1717) und trotzdem viel mehr Leistung haben (130lm) als 'typische' 5050 LEDs (mit rund 20lm) die auf Stripes verbaut werden.
richards
Super-User
Super-User
Beiträge: 56
Registriert: Di, 03.11.15, 09:56

Di, 06.02.18, 21:29

Danke, Borax!

Interessant im Zushg. mit CRI und TCLI ist noch das hier:
http://www.lightingpassport.de/asensetek/tlci-statt-cri

incl. Smartphone App.. :?: :shock:

Um das Spektrum einer Lichtquelle zu analysieren gibt es dann für den kleinen Heimbedarf noch ein paar andere Möglichkeiten:
https://www.youtube.com/watch?v=m6zpNSoQTV8
Antworten