KSQ ANVILEX CCS2. Poti möglich?

Fragen zu Schaltungen, Elektronik, Elektrik usw.

Moderator: T.Hoffmann

Antworten
dertester
User
User
Beiträge: 30
Registriert: Fr, 05.09.14, 15:03

Di, 18.08.15, 11:30

Hallo,

wisst ihr ob und mit welchen Potis man die Anvilex CCS2 regeln kann?
Derzeit arbeite ich mit PWM, aber für ein Schulexperiment würde ich gerne Drehpotis verwenden.

Module:
https://www.pollin.de/shop/dt/NTQ3ODQ2O ... 50_mA.html
Benutzeravatar
Achim H
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 13067
Registriert: Mi, 14.11.07, 02:14
Wohnort: Herdecke (NRW)
Kontaktdaten:

Di, 18.08.15, 16:21

Die Spannung am DIM-Anschluss ist abhängig vom Strom der Konstantstromquelle (max. 2,5V = 200%). Siehe hierzu Seite 3/4 im Datenblatt. Für 100% entsprechend 1,25V. Die Dimm-Spannung kann man mithilfe eines Spannungsteiler aus einer 3,3V Spannung (Spannungsregler 78L33) erzeugen.

R1 = 16k4 (2x 8k2 in Reihe)
R2 = 10k

3,3V / (16k4 + 10k) x 10k = 1,25V

Und dort hängst Du einfach noch ein 10k Poti dran.


Bei Verwendung eines 5V Spannungsregler (78L05):
R1 = 30k
R2 = 10k

5V / (30k + 10k) x 10k = 1,25V
ustoni
Hyper-User
Hyper-User
Beiträge: 1919
Registriert: Sa, 04.06.11, 12:39
Wohnort: Mechernich

Di, 18.08.15, 16:34

Kleiner Denkfehler:
Durch das Poti wird es zu einem belasteten Spannungsteiler. Die Parallelschaltung aus R2 und Poti ergibt einen Gesamtwiderstand von 5 kOhm.
Mit R1=8k2 kommt´s wieder hin. :wink:

Edit:
Entsprechend bei 5V: R1=15k
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 10578
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Di, 18.08.15, 16:40

wisst ihr ob und mit welchen Potis man die Anvilex CCS2 regeln kann?
Geht auch mit einem ganz normalen Standard-Poti. Allerdings nur zwischen etwa 25% und 90%.
Üblicherweise nimmt man ein 100K Poti. Weil aber auch 100K schon den Strom um ca. 10% reduzieren bekommt man eben keine 100% mehr. Und wenn man auf etwa 15K runter ist, schaltet die KSQ ab. Besonders linear ist es natürlich auch nicht.
dertester
User
User
Beiträge: 30
Registriert: Fr, 05.09.14, 15:03

Di, 18.08.15, 20:59

Okay, das ist blöd. Gerade bei der 700mA Version nicht so toll, da ich die 90% nicht durch eine größere Version ausgleichen kann.

Das Problem mit den 90% gibt es nur bei Poti alleine, mit einem SPannungswandler + Spannungsteiler + Poti nicht oder?
(Die 25 untergrenze stören nicht..)

Sehe jetzt zwei Möglichkeiten:
A) Gibt es vll noch andere KSQ, die ihr empfehlen könnt?

-Preis sollte auch in der Größenordnung sein (5€)
-700mA für Reihenschaltung von Power-LED bis 50V
-Mit Poti regelbar..

B) Ansonsten wäre es super, wenn ich konkret wüsste, was ich brauche:
Ziel: 700mA CCS2 an 50 V (sollen etwa 10-15 Power-LED in Reihe)

-Spannungswandler der 50V Eingangspannung auf 3,3V mitmacht
-Berechnung R1 R2 das ich mit Poti die 100% bis 25% regeln kann. (Sehe ich doch richtig, das ich diese 10% Verlust durch das Poti alleine, am Spannungsteiler wieder rausrechnen kann?)

Es wäre toll, wenn ihr da Vorschläge habt, ansonsten probiere ich morgen mal die Werte zu berechnen.
Danke schonmal!
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 10578
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Mi, 19.08.15, 13:40

Das Problem mit den 90% gibt es nur bei Poti alleine, mit einem SPannungswandler + Spannungsteiler + Poti nicht oder?
Ja. Prinzipiell kannst Du das auch ein wenig 'abmildern' wenn Du ein Poti mit wesentlich größerem Widerstand (z.B. 1 MOhm) nimmst. Dann dürfte es bei max Widerstand ca 98% sein. Nur im unteren Bereich wird es dann halt sehr schlecht regelbar, weil 90% dann etwa 10% Drehwinkel sind und 50% nur noch 3-4% des Drehwinkels...
Ansonsten im Datenblatt nachschauen, was genau die Spannungsgrenzen sind und Spannungsteiler entsprechend ausbauen.
Antworten