fertig geätzte Platine kopieren....geht das?

Fragen zu Schaltungen, Elektronik, Elektrik usw.

Moderator: T.Hoffmann

Antworten
thegimpf
User
User
Beiträge: 43
Registriert: So, 26.12.10, 16:20

Do, 03.02.11, 19:27

hallo leute,

wie ich ja schon hier geschrieben habe bin ich gerade dabei mein auto mit led´s auszustatten. mein jetziges projekt ist der tacho. es gibt unzählige varianten einen tacho andersfarbig zu beleuchten doch meiner meinung nach sieht alles was ich bis jetzt probiert oder gesehen habe aus wie 0815 tuning. das tachoumbauproblem bezieht sich jetzt aber nur auf fahrzeuge die noch mit glassockellampen sind und nicht wie bei den neueren mit smd´s. bei neueren fahrzeugen brauch man nur die smd´s tauschen und es leuchtet alles so wie vorher halt nur in ner anderen farbe. wenn man bei den fahrzeugen mit den glassockellampen die lampen wechselt sieht das einfach nur be....... aus. siehe hier:
Tacho_Blau_OmegaB.jpg
Tacho_Blau_OmegaB.jpg (88.87 KiB) 7329 mal betrachtet
jetzt komme ich zu meinem anliegen:

ich habe jemanden gefunden der sich ausschließlich mit tachoumbauten für fahrzeuge mit glassockellampentechnik beschäftigt. er fertigt extra platinen an. habe mir auch eine anfertigen lassen. das problem jetzt daran ist das die platinen nicht gerade billig sind. habe 85,- für 2 kleine platinen bezahlt. wenn mir jetzt eine oder auch vielleicht beide kaputt gehen möcht ich nicht schon wieder 85,- ausgeben. falls ihr jetzt denkt warum ich ihn ni einfach anschreibe und frage ob er mir die datei schicken kann so das ich mir die platinen selber ätze könnt ihr euch ja bestimmt selber denken das er die ni rausrückt.

aber irgendwie muß ich mir was überlegen im falle es passiert doch. ich habe mir jetzt mal gedanken gemacht und bin am überlegen ob es machbar ist.

wäre es möglich eine fertig geätzte platine zu kopieren? was meint ihr dazu? wie kann ich das am besten machen. im prinip reicht es ja nur wenn ich das layout herausbekomme.

würde mich über antwort freuen
Applegunner
User
User
Beiträge: 41
Registriert: Di, 01.06.10, 17:53

Do, 03.02.11, 19:39

mir fällt da spontan ein: abscannen, in nem Graphikprogramm nachbearbeiten und in s/w umwandeln.
und dabei den Maßstab kontrollieren.
Luigi
Super-User
Super-User
Beiträge: 83
Registriert: Do, 20.01.11, 18:22
Wohnort: München

Do, 03.02.11, 19:48

solang sie nicht bestückt ist kein Problem, sofern sie maximal 2 Lagen hat, wovon ich ausgehe

abfotografieren (scannen geht wohl schlecht), in n schwarz-weiß umwandeln (Photoshop und Co mögen helfen) - Leiter schwarz Rest weiß wenn ich mich jetzt nicht grad vertuh, Maßstab anpassen und dann ganz normal Platinen ätzen, dazu siehe Suche oder google

aber fang nicht an die zu verkaufen, das ganze wäre illegal (ungefähr wie wenn du Musik-CDs oder Film-DVDs kopierst und verkaufst), wies beim Eigengebrauch aussieht weiß ich jetzt nicht

aber nur so, Platinen gehen nicht kaputt, das schaffst bei solchen Anwendungen nicht, wenn dann einzelne und austauschbare Bauteile/SMDs
thegimpf
User
User
Beiträge: 43
Registriert: So, 26.12.10, 16:20

Do, 03.02.11, 20:03

Luigi hat geschrieben: aber fang nicht an die zu verkaufen, das ganze wäre illegal (ungefähr wie wenn du Musik-CDs oder Film-DVDs kopierst und verkaufst), wies beim Eigengebrauch aussieht weiß ich jetzt nicht
nein, will die ni verkaufen. wie ich schon geschrieben habe ich möchte einfach ni immer wieder 85,- ausgeben.

also ich habe die platine mal eingescannt. muß sagen das sie soweit gut geworden ist. nur hab ich dann ein problem beim ausdrucken. der drucker drückt die platiene größer aus.
Benutzeravatar
strenter
Ultra-User
Ultra-User
Beiträge: 962
Registriert: Sa, 13.11.10, 21:29
Wohnort: Hessen

Do, 03.02.11, 20:07

Dann mußt Du das Ganze wohl noch mit einem Grafikprogramm bearbeiten. Oder im Programm mit dem Du ausdruckst das automatische Skalieren ausschalten. :p
Luigi
Super-User
Super-User
Beiträge: 83
Registriert: Do, 20.01.11, 18:22
Wohnort: München

Do, 03.02.11, 20:08

naja n paar Minuten musst dich wohl schon noch mit nem Fotobearbeitungsprogramm hinsetzen müssen, zB mit The Gimp :mrgreen: :mrgreen:

wichtig ist dass es wirklich schwarz weiß wird, und schwarz auch schwarz ist, also jedes Pixel der schwarzen Felder schwarz ist (und keine Mischung aus schwarz und weiß was nachm Druck schwarz aussieht).
dann würde ICH alle Kanten soweit bearbeiten, dass du astreine Konstraste hast, und keine Verwaschungen (sonst wird das Ätzresultat nie perfekt werden)

und dann die Größe einfach passend anpassen und beim Drucken höchste Qualität (viel schwarz) und in Originalgröße einstellen
thegimpf
User
User
Beiträge: 43
Registriert: So, 26.12.10, 16:20

Do, 03.02.11, 21:08

das mit der zeit investieren ist ok für mich. lieber das als die 85,-

habe jetzt mal angefangen. das bild habe ich jetzt in mein fotopramm geladen und erstmal vergrößert weil es ja doch recht klein aussieht. dann habe ich mir rechtecke in schwarz gemacht und über die smd pads der platine gelegt. die jewals einzeln auf die größe der pads. sieht soweit gut aus. mach das jetzt bei den verbindungen auch.

was meint ihr, is das soweit ok?
Applegunner
User
User
Beiträge: 41
Registriert: Di, 01.06.10, 17:53

Do, 03.02.11, 21:15

würde ich wohl auch so machen. am liebsten mit nem Vektorgraphik Programm (inkscape) geht aber sicher mit fast jedem beliebigen graphik programm
thegimpf
User
User
Beiträge: 43
Registriert: So, 26.12.10, 16:20

Do, 03.02.11, 23:25

sooo endlich geschafft. muß sagen das es wirklich sehr gut gelungen ist aber da kommt auch gleich das nächste problem :(

kann es nicht auf die größe ausdrucken wie es sein soll. es wird viel zu groß ausgedruckt. könnt ihr mir da auch weiterhelfen?
Benutzeravatar
strenter
Ultra-User
Ultra-User
Beiträge: 962
Registriert: Sa, 13.11.10, 21:29
Wohnort: Hessen

Fr, 04.02.11, 00:12

Automatische Skalierung beim Drucken ausschalten? Die Grafik kleiner skalieren und ausdrucken?

Mit welchem Programm arbeitest Du?
thegimpf
User
User
Beiträge: 43
Registriert: So, 26.12.10, 16:20

Fr, 04.02.11, 00:21

habe einen epson stylus dx drucker. das laxout hab ich mit microsoft picture it! foto premium 9 erstellt
Benutzeravatar
strenter
Ultra-User
Ultra-User
Beiträge: 962
Registriert: Sa, 13.11.10, 21:29
Wohnort: Hessen

Fr, 04.02.11, 00:29

Hmm, schade dass ich kein MS-Produkt hier nutze.
Gibt es denn keine Druckvorschau sodass Du ungefähr abschätzen kannst ob die Größe richtig ist?
Auch sollte es eine Skalierfunktion geben. Wenn das Ganze 20cm sein soll und es wird 30cm groß, dann mußt Du halt das Bild erst um 1/3 (Länge und Breite) verkleinern. Also zum Beispiel von 600 Pixel auf 400 Pixel.
Und vielleicht pfuscht Dir auch noch eine Autoskalierfunktion, die das Bild möglichst groß ausdruckt, ins Handwerk.
Sei kreativ! :D
thegimpf
User
User
Beiträge: 43
Registriert: So, 26.12.10, 16:20

Fr, 04.02.11, 00:34

in der druckereinstellung kann man nix verändern. naja, hab das bild jetzt in word eingefügt und probiere sooo lang bis es passt :)

wird ne lange nacht
Benutzeravatar
Larkin
Ultra-User
Ultra-User
Beiträge: 663
Registriert: Sa, 21.04.07, 22:57

Fr, 04.02.11, 00:40

Ist das ein Opel Omega ?

Da gehts aber dann deutilch billiger und auch net schlechter. Schreib mir einfach ne PN wenn du Tipps dazu willst.
Benutzeravatar
strenter
Ultra-User
Ultra-User
Beiträge: 962
Registriert: Sa, 13.11.10, 21:29
Wohnort: Hessen

Fr, 04.02.11, 00:44

Hast Du es schon mal mit Kraftpunkt... Ich meine Powerpoint probiert?

Alternativ gibt es eine Menge freier Software die Dir da mehr hlfen kann als MSOffice. Zum Beispiel GIMP. Allerdings muß man sich da auch erstmal ein wenig einarbeiten.
Luigi
Super-User
Super-User
Beiträge: 83
Registriert: Do, 20.01.11, 18:22
Wohnort: München

Fr, 04.02.11, 07:19

richtig, mit einem Bildbearbeitungsprogramm, aber auch mit PowerPoint lässt sich die Bildgröße in mm eingeben, nicht nur in Pixel

dann in Originalgröße drucken (auch das geht) und fertig
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 10958
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Fr, 04.02.11, 10:56

Oder das Bild in Irfanview laden, die DPI anpassen, bis die Duckgröße genau stimmt und dann drucken. Falls es nach dem ersten Testausdruck noch nicht passt, kann man die DPI noch mal anpassen. Das dürfte die genauest mögliche Einstellung sein...
IrfanViewDPI.png
IrfanViewDPI.png (12.25 KiB) 7251 mal betrachtet
Benutzeravatar
Achim H
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 13067
Registriert: Mi, 14.11.07, 02:14
Wohnort: Herdecke (NRW)
Kontaktdaten:

Fr, 04.02.11, 16:59

thegimpf hat geschrieben:ich habe jemanden gefunden der sich ausschließlich mit tachoumbauten für fahrzeuge mit glassockellampentechnik beschäftigt. er fertigt extra platinen an. habe mir auch eine anfertigen lassen. das problem jetzt daran ist das die platinen nicht gerade billig sind. habe 85,- für 2 kleine platinen bezahlt. wenn mir jetzt eine oder auch vielleicht beide kaputt gehen möcht ich nicht schon wieder 85,- ausgeben. falls ihr jetzt denkt warum ich ihn ni einfach anschreibe und frage ob er mir die datei schicken kann so das ich mir die platinen selber ätze könnt ihr euch ja bestimmt selber denken das er die ni rausrückt.
85 Euro für 2 Platinen, die extra für Dich angefertigt wurden, halte ich keineswegs für überteuert. Bedenke, welche Kosten da drin stecken: ausmessen der Platinen, Leds raussuchen, Vorwiderstände berechnen, layouten, Filme herstellen, Platinen ätzen, bohren, verzinnen, möglicherweise noch Lötstopplack aufbringen, Materialkosten, Maschinenkosten, Arbeitszeit, usw.

Die 85 Euro für 2 Platinen stehen doch in keinem Verhältnis zu anderen Kosten am Auto. 85 Euro zahlt man doch schon für eine Tankfüllung. Damit kann man dann knapp 1000km rumgurken. Und dann gibt man wieder 85 Euro für einen Tankfüllung aus. Dir sind 85 Euro für 2 Platinen zuviel Geld? - Dann bau die alten Lampen wieder ein.
wäre es möglich eine fertig geätzte platine zu kopieren? was meint ihr dazu? wie kann ich das am besten machen. im prinip reicht es ja nur wenn ich das layout herausbekomme.
Schon mal was von Urheberrecht gehört. Wenn Du für Dich was nachbauen willst, dann macht man sowas still und heimlich und keinesfalls öffentlich (Forum).
thegimpf
User
User
Beiträge: 43
Registriert: So, 26.12.10, 16:20

So, 06.02.11, 20:18

sooo, habe jetzt das ganze wochenende mich nur mit den platinenen beschäftigt und bin mit dem ergebniss super zufrieden.

was aber ich mir auf alle fälle nicht hier unterstellen lasse ist, ich würde kopien anfertigen und sie dann verkaufen.

es mag sein das es solche leute gibt nur finde ich das persönlich nicht gerade sehr nett. und nur zur information lieber achim....

der die platine gemacht hat macht das nicht zu erstenmal. der wollte ursprünglich 125 euro + versand von fast 7 euro haben. das ist in meinen augen abzocke. ich wurde auf ein user in einem forum auf ihn aufmerksam und daher weiß ich das er die teile schon seit fast 2 jahren abietet. ich muß auch sagen das ich es nicht fair finde jedesmal 85 euro zu bezahlen.

ich habe diesen thread dafür geschrieben um mir helfen zu lassen und nicht um irgendeinem gewinn zu erzielen

danke
Luigi
Super-User
Super-User
Beiträge: 83
Registriert: Do, 20.01.11, 18:22
Wohnort: München

So, 06.02.11, 21:15

was ich nur nicht kapiere, du schreibst öfters "jedesmal 85 Euro zu zahlen"

hast du 20 Autos oder wie ist das? wie gesagt, so Platinen bekommt man nicht kaputt^^
Benutzeravatar
strenter
Ultra-User
Ultra-User
Beiträge: 962
Registriert: Sa, 13.11.10, 21:29
Wohnort: Hessen

So, 06.02.11, 21:23

Wenn ich den ersten Post richtig interpretiere ist hier nur Vorsicht die Mutter der Porzellankiste. Mit anderen Worten: Du weißt nicht wie geschickt er wirklich ist. TheGimpf wird wohl schon stabilere Sachen in seinem Leben kaputt bekommen haben. ;)
Applegunner
User
User
Beiträge: 41
Registriert: Di, 01.06.10, 17:53

So, 06.02.11, 21:30

ich hab schon mit platinen gearbeitet von einem professionellen platinenhersteller bei denen sich die kupferauflage gelöst hat wenn man mehrmals an den gleichen lötpads gelötet hat (SMD). (der hersteller wurde nur vorübergehend beauftragt)

aber habe bei selber geätzten platinen mit material (FR4) von pollin sehr gute erfahrung gemacht, da hab ich die kupferauflage nur mit äußerster gewalt und sehr viel hitze teilweise runter bekommen.
dazu zwei reststücke flächig zusammengelötet und mit schraubstock und zange auseinander gebrochen. also rohe gewalt :wink:
dabei ist überwiegend das glasfaser-laminat zerrissen als dass sich das kupfer gelöst hat
thegimpf
User
User
Beiträge: 43
Registriert: So, 26.12.10, 16:20

So, 06.02.11, 21:52

strenter hat geschrieben:Wenn ich den ersten Post richtig interpretiere ist hier nur Vorsicht die Mutter der Porzellankiste. Mit anderen Worten: Du weißt nicht wie geschickt er wirklich ist. TheGimpf wird wohl schon stabilere Sachen in seinem Leben kaputt bekommen haben. ;)
wie darf ich das jetzt verstehen? :)

also, habe keine absichten irgendwie hier profit zu machen. ich habe eine kleine familie und glaube da wäre ich ein schlechtes vorbild für meine tochter
thegimpf
User
User
Beiträge: 43
Registriert: So, 26.12.10, 16:20

So, 06.02.11, 22:03

Applegunner hat geschrieben:ich hab schon mit platinen gearbeitet von einem professionellen platinenhersteller bei denen sich die kupferauflage gelöst hat wenn man mehrmals an den gleichen lötpads gelötet hat (SMD). (der hersteller wurde nur vorübergehend beauftragt)

aber habe bei selber geätzten platinen mit material (FR4) von pollin sehr gute erfahrung gemacht, da hab ich die kupferauflage nur mit äußerster gewalt und sehr viel hitze teilweise runter bekommen.
dazu zwei reststücke flächig zusammengelötet und mit schraubstock und zange auseinander gebrochen. also rohe gewalt :wink:
dabei ist überwiegend das glasfaser-laminat zerrissen als dass sich das kupfer gelöst hat
danke, und genau das möchte ich vermeiden. hast du da ein link wo ich ein ätzset bestellen kann?
Benutzeravatar
Achim H
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 13067
Registriert: Mi, 14.11.07, 02:14
Wohnort: Herdecke (NRW)
Kontaktdaten:

Mo, 07.02.11, 01:50

thegimpf hat geschrieben:was aber ich mir auf alle fälle nicht hier unterstellen lasse ist, ich würde kopien anfertigen und sie dann verkaufen.
es mag sein das es solche leute gibt nur finde ich das persönlich nicht gerade sehr nett. und nur zur information lieber achim....
Darum geht es doch gar nicht.
Wenn Du was kopieren willst, das nicht auf Deinem Mist gewachsen ist, dann mach das still und heimlich und kein Mensch bekommt etwas mit und kann Dir anschließend irgendwie ans Bein pin.... Du hingegen musst sowas natürlich in ein Forum setzen, das öffentlich und somit für Jedermann zugänglich ist. Du kannst Dir jetzt ausmalen, was passiert, wenn der Typ (der Hersteller der Platinen) hier mitliest.

Big Brother is watching you.

Kleiner Tipp am Rande.
Wenn Du die Sache um mehr als 50% veränderst, dann gilt diese als Nachbau und nicht mehr als Kopie. Ein paar Leiterbahnen anders verlegen und die Bauteile anders anordnen wird aber nicht ausreichen.
Antworten