LED Verlängerung fehlgeschlagen

Fragen zu Schaltungen, Elektronik, Elektrik usw.

Moderator: T.Hoffmann

Antworten
joemicoud
Mini-User
Beiträge: 5
Registriert: Sa, 09.06.18, 16:32

Sa, 09.06.18, 16:56

Hallo zusammen!
Ich habe mir für unser Terrassendach folgendes Downlight Set gekauft:
https://www.ltt-versand.de/Licht/Leucht ... 88995.html
Da ich das Licht über den beigelegten Stecker,sondern über eine Funksteckdose anschalten wollte und das Kabel bis zur Steckdose ohnehin zu kurz war,habe ich das Kabel durchtrennt,per Wagoklemme und Kabel verlängert (und zunächst über normalem Schukostecker anschließen wollen,nach Hinweis im Baumarkt aber den original Stecker benutzt,weil dort der Trafo verbaut sein soll) und wollte es ohne Schalter nutzen. Allerdings kriege ich kein Licht. Nun habe ich den Schalter wieder angeschlossen,Verlängerung wieder ausgebaut und quasi den Ausgangsstatus hergestellt - weiterhin ohne Licht. Hat jemand einen Rat für mich woran das liegen könnte? Hab schon Lüsterklemmen statt Wago benutzt,hatte aber auch damit keinen Erfolg...
Vielen Dank vorab!
Benutzeravatar
Handkalt
Hyper-User
Hyper-User
Beiträge: 1724
Registriert: Do, 17.12.09, 11:40

Sa, 09.06.18, 20:33

Hallo joemicoud,

auf der Sekundärseite wird hier sicherlich eine Gleichspannung verwendet. Ein ganz trivialer Grund für die Dunktelheit wäre also, dass du bei dem Kabel-durchtrennen-und-wieder-verbinden die beiden Pole vertauscht hast.

Wenn du allerdings die Downlights mit normalem Schukostecker dran (anstelle des Steckernetzteils) schon mal ans Stromnetz angeschlossen hast, sind sie jetzt sicherlich hinüber.

-Handkalt
joemicoud
Mini-User
Beiträge: 5
Registriert: Sa, 09.06.18, 16:32

Sa, 09.06.18, 21:51

Das wurde mir im Baumarkt auch schon prognostiziert... Aber auch das zweite Paar,das ich diese Woche nachbestellt hatte,geht nicht. Pole vertauscht kann gut sein... Das muss ich morgen mal prüfen! Braucht es für LED denn einen Schalter oder könnte man den weglassen und direkt vom "Verteiler" zum Strom?
Benutzeravatar
Achim H
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 13067
Registriert: Mi, 14.11.07, 02:14
Wohnort: Herdecke (NRW)
Kontaktdaten:

So, 10.06.18, 19:14

Handkalt hat geschrieben:Wenn du allerdings die Downlights mit normalem Schukostecker dran (anstelle des Steckernetzteils) schon mal ans Stromnetz angeschlossen hast, sind sie jetzt sicherlich hinüber.

Und wahrscheinlich wurde dabei auch die Sicherung im Sicherungskasten ausgelöst. Und wenn die keiner wieder eingeschaltet hat, dann ist auf der Steckdose weiterhin kein Saft drauf. Das würde zumindest erklären, warum der 2. Satz Beleuchtung auch nicht funktioniert.
joemicoud
Mini-User
Beiträge: 5
Registriert: Sa, 09.06.18, 16:32

So, 10.06.18, 19:20

Sicherung ist drin und die Steckdose funktioniert auch weiterhin. Muss die Kabel dann wegen der Pole an allen Stellen mal tauschen... Wenn die Lichter durch sind,kann man dann darin irgendwas tauschen? Also LEDs nachkaufen?!
Benutzeravatar
Achim H
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 13067
Registriert: Mi, 14.11.07, 02:14
Wohnort: Herdecke (NRW)
Kontaktdaten:

So, 10.06.18, 19:59

Kannst Du bitte ein Foto vom Typenschild des Steckernetzgerätes machen oder uns exakt schreiben, was dort drauf steht?
Wenn die Lichter durch sind,kann man dann darin irgendwas tauschen? Also LEDs nachkaufen?!

Laut Hersteller sind die Leds fest eingebaut und können nicht getauscht werden. Das schreiben die immer drauf, damit unbedarfte Menschen mit 2 linke Hände nicht daran herumfummeln.

Vorausgesetzt man kann das Gehäuse der Leuchten öffnen (verschraubt, nicht verklebt oder verschweißt): wenn man handwerklich geschickt ist und Ahnung von der Materie hat, kann man die Leds auch austauschen. Den genau gleichen Typ Led wird man zu 99,9% Wahrscheinlichkeit nicht bekommen. Folglich müsste man ähnlich Leds nehmen. Zweckdienlich sollten dann alle Leds in allen Leuchten getauscht werden. Dann gibt es auch keine Helligkeitsunterschiede und alle leuchten in der gleichen Lichtfarbe.
joemicoud
Mini-User
Beiträge: 5
Registriert: Sa, 09.06.18, 16:32

Sa, 16.06.18, 15:28

Kam berufsbedingt die ganze Woche nicht dazu... Aber jetzt: hier ist das Steckerbild. Getauscht habe ich die Kabel auch schon,ohne Ergebnis. Aufgeschraubt habe ich das Gehäuse,allerdings sind die LEDs geklebt. Wüsste nicht,wie ich die tauschen sollte...
Dateianhänge
2F2369FC-960E-491D-960A-4BDB799FF73A.jpeg
ustoni
Hyper-User
Hyper-User
Beiträge: 1878
Registriert: Sa, 04.06.11, 12:39
Wohnort: Mechernich

Sa, 16.06.18, 15:46

Muss die Kabel dann wegen der Pole an allen Stellen mal tauschen...
Wie meinst Du das?
Getauscht habe ich die Kabel auch schon,ohne Ergebnis.
Was genau hast Du gemacht?
joemicoud
Mini-User
Beiträge: 5
Registriert: Sa, 09.06.18, 16:32

Sa, 16.06.18, 20:12

Hatte das Kabel ja an mehreren Stellen durchtrennt, um es zu verlängern. Habe jetzt an den Lüsterklemmen nochmal die Kabel vertauscht, wie gesagt ohne Ergebnis... Bin kurz davor mir neue zu kaufen. Oder weiß noch jemand einen Rat? Würde halt gerne mal testen, ob es am Kabel liegt oder an den Leuchten, weíß aber nicht wie...
Benutzeravatar
Alfredan
User
User
Beiträge: 17
Registriert: So, 27.08.17, 22:21

Mo, 18.06.18, 01:40

joemicoud hat geschrieben:Hatte das Kabel ja an mehreren Stellen durchtrennt, um es zu verlängern. Habe jetzt an den Lüsterklemmen nochmal die Kabel vertauscht, wie gesagt ohne Ergebnis... Bin kurz davor mir neue zu kaufen. Oder weiß noch jemand einen Rat? Würde halt gerne mal testen, ob es am Kabel liegt oder an den Leuchten, weíß aber nicht wie...

Ok, Also an der Steckdose haste Strom.
Dann bis wohin flißt er denn? Hast du schon jeder Lüsterklemme mal geschaut ob auch dort der Strom ankommt?
ustoni
Hyper-User
Hyper-User
Beiträge: 1878
Registriert: Sa, 04.06.11, 12:39
Wohnort: Mechernich

Mo, 18.06.18, 11:14

Du hast die Kabel aber hoffentlich nur an einer Lüsterklemme getauscht?

Sollte das der Fall sein und trotzdem nichts leuchten, haben die LEDs die Verpolung nicht überlebt.

Das LED Power Supply hast Du auch während aller Versuche weiter verwendet?
Benutzeravatar
Achim H
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 13067
Registriert: Mi, 14.11.07, 02:14
Wohnort: Herdecke (NRW)
Kontaktdaten:

Mo, 18.06.18, 12:18

Du hast die Kabel aber hoffentlich nur an einer Lüsterklemme getauscht?

Den gleichen Gedanken hatte ich auch schon.
Man könnte auch fragen, ob die Kabel überhaupt abisoliert wurden --> nicht lachen, das habe ich auch schon gesehen.

Mich würde mal interessieren, was im verchromten Gehäuse drin ist (die Spannung vom Netzgerät geht dort rein, 3 Kabel kommen raus).
Möglich wäre, dass sich dort eine Sicherung befindet.

Möglich wäre auch, dass der Schalter schon kaputt ist --> habe ich selbst mal erlebt. Ein paar Mal geschaltet und dann ging gar nichts mehr. Beim Schütteln des Schaltergehäuse hörte man es drinnen rascheln. Ein Kunststoffteil, welches die Kontaktzungen aufeinander drückt, war gebrochen.
Antworten