LED STREIFEN BLINKEN? Zu wenig Watt?

Hier werden Fragen zu LED-Grundlagen beantwortet...

Moderator: T.Hoffmann

Antworten
N1FAN
Mini-User
Beiträge: 6
Registriert: So, 27.01.19, 13:20

So, 27.01.19, 18:34

Hallo und einen schönen Sonntag Abend :wink:

Ich benötige eure Hilfe.

Folgender Sachverhalt:

Netzteil: 120 Watt 10A 24V

LED: Streifen SMD 2835 24V 14-18W je Meter

5x Streifen 130CM lang

Streifen sind an einem Verteiler Sternförmig / Parallel angeschlossen.

Jetzt zu meinem Problem:

3 Streifen funktionieren gleichzeitig. Hänge ich den vierten Streifen dazu blinkt alles. Genauso auch mit 5 Streifen welche ich
mit dem Netzteil eigentlich betreiben will. Ich weiss es sind 117 Watt und das ist viel zu knapp bemessen. Aber das 4 Steifen nicht einmal funktionieren ??? Das Netzteil hat jeweils 2 Ausgänge wie folgt blau/braun und blau/braun.

Habe ich es vielleicht falsch angeschlossen, dass die Leistung verloren geht?

Ich bitte um Hilfe. Vielen Dank

Grüße

Lukas
Buddhamilch
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 173
Registriert: So, 16.12.18, 15:09

So, 27.01.19, 19:00

> LED: Streifen SMD 2835 24V 14-18W je Meter
Sind das verbindliche Werte eines seriösen Shop (nicht Ebay oder Amazon)?

> Das Netzteil hat jeweils 2 Ausgänge wie folgt blau/braun und blau/braun.
Diese Farben sind für eine Netzspannung = Wechselspannung vorgesehen. Diese findet man am Eingang eines Netzgerätes, nicht am Ausgang.
braun = Phase,
blau = Neutral.

Eine Gleichspannung sollte durch die Kabelfarben rot + schwarz gekennzeichnet sein.
rot = Plus,
schwarz = Minus.

Um welches Netzgerät handelt es sich?
Hersteller + Bezeichnung
wo gekauft?
N1FAN
Mini-User
Beiträge: 6
Registriert: So, 27.01.19, 13:20

So, 27.01.19, 19:13

[quote="Buddhamilch"]> LED: Streifen SMD 2835 24V 14-18W je Meter
Sind das verbindliche Werte eines seriösen Shop (nicht Ebay oder Amazon)?

Ich gehe davon aus.. Allerdings bei Amazon gekauft.

> Das Netzteil hat jeweils 2 Ausgänge wie folgt blau/braun und blau/braun.
Diese Farben sind für eine Netzspannung = Wechselspannung vorgesehen. Diese findet man am Eingang eines Netzgerätes, nicht am Ausgang.
braun = Phase,
blau = Neutral.

Der Eingang ist auch klar gekennzeichnet (Blau, Braun, Gelb). Wie gesagt 2x Ausgänge blau/braun und blau/braun

Eine Gleichspannung sollte durch die Kabelfarben rot + schwarz gekennzeichnet sein.
rot = Plus,
schwarz = Minus.

Ist Sie nicht aber es ist das gleiche. Man kann es auch Brücken 2x Blau Minus und 2x Braun Plus.

Um welches Netzgerät handelt es sich?
Hersteller + Bezeichnung
wo gekauft?[/quote]

Auch bei Amazon gekauft...
Buddhamilch
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 173
Registriert: So, 16.12.18, 15:09

Mo, 28.01.19, 06:50

> 3 Streifen funktionieren gleichzeitig. Hänge ich den vierten Streifen dazu blinkt alles. Genauso auch mit 5 Streifen welche ich
mit dem Netzteil eigentlich betreiben will.
Die ersten 3 Teilstücke scheinen in Ordnung zu sein.
Klemm diese mal ab und schließe ans Netzgerät nur das 4. Teilstück an. Falls auch dieses funktioniert, nur das 5. Teilstück.

Hast Du dir die Produktbewertungen bei Amazon angeschaut?
Manchmal findet man dort Werte von den Käufern dieser Produkte, die abweichend kleiner oder größer sind.

>> Um welches Netzgerät handelt es sich?
>> Hersteller + Bezeichnung
>> wo gekauft?
> Auch bei Amazon gekauft..
Frage wurde nicht vollständig beantwortet.

Link zum Ledstrip.
Link zum Netzgerät.
Benutzeravatar
Handkalt
Hyper-User
Hyper-User
Beiträge: 1726
Registriert: Do, 17.12.09, 11:40

Mo, 28.01.19, 10:13

Sinnvoll wäre noch ein Foto vom Netzteil mit lesbarer Aufschrift. Ist ein Multimeter vorhanden?

Sehr lustig ist auf jeden Fall die Angabe "14-18W je Meter". Was soll denn das bitte heißen? Weiß der Händler selbst nicht, was er da verkauft? 14 und 18 W ist ja doch ein gewisser Unterschied. Ob jemand ein Auto mit der Angabe "140-180 PS" kaufen würde?

-Handkalt
N1FAN
Mini-User
Beiträge: 6
Registriert: So, 27.01.19, 13:20

Mo, 28.01.19, 14:52

[quote="Buddhamilch"]> 3 Streifen funktionieren gleichzeitig. Hänge ich den vierten Streifen dazu blinkt alles. Genauso auch mit 5 Streifen welche ich
mit dem Netzteil eigentlich betreiben will.
Die ersten 3 Teilstücke scheinen in Ordnung zu sein.
Klemm diese mal ab und schließe ans Netzgerät nur das 4. Teilstück an. Falls auch dieses funktioniert, nur das 5. Teilstück.

Das vierte Teilstück und das fünfte ist auch in Ordnung ich kann da variieren wie ich will. Konstant leuchten immer nur 3 gleichzeitig.
ab den vierten blinkt alles.

Hast Du dir die Produktbewertungen bei Amazon angeschaut?
Manchmal findet man dort Werte von den Käufern dieser Produkte, die abweichend kleiner oder größer sind.

Keine abweichenden Werte in den Bewertungen.

>> Um welches Netzgerät handelt es sich?
>> Hersteller + Bezeichnung
>> wo gekauft?
> Auch bei Amazon gekauft..
Frage wurde nicht vollständig beantwortet.

Link zum Ledstrip.
Link zum Netzgerät.[/quote]

Link zum Netzteil https://de.aliexpress.com/item/LED-Driver-Ac-dc-12V-24V10W-15W-20W-25W-30W-36W-45W-50W-60W-80W-100W/32803915535.html?spm=a2g0s.9042311.0.0.27424c4d4VqnwP

Link zum Strip https://de.aliexpress.com/item/1800lm-m-Hohe-CRI-80-5-mt-1200-LED-2835-Bande-F-HRTE-12-v-24/32871410528.html?spm=a2g0s.9042311.0.0.27424c4d1wh6Fz
N1FAN
Mini-User
Beiträge: 6
Registriert: So, 27.01.19, 13:20

Mo, 28.01.19, 15:13

Handkalt hat geschrieben:
> Sinnvoll wäre noch ein Foto vom Netzteil mit lesbarer Aufschrift. Ist ein
> Multimeter vorhanden?
>
> Sehr lustig ist auf jeden Fall die Angabe "14-18W je Meter". Was
> soll denn das bitte heißen? Weiß der Händler selbst nicht, was er da
> verkauft? 14 und 18 W ist ja doch ein gewisser Unterschied. Ob jemand ein
> Auto mit der Angabe "140-180 PS" kaufen würde?
>
> -Handkalt

Multimeter wäre vorhanden. Fotos im Link.

Es spielt jetzt nicht unbedingt eine Rolle ob 14 oder 18 Watt. Gehen wir jetzt mal von 18 Watt/je Meter aus.
Ein 120 Watt Netzteil. Ein Streifen hat 130CM und er sollte 4 Streifen doch auf jeden Fall packen wären 93,3 Watt.
Tut er aber nicht.
Buddhamilch
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 173
Registriert: So, 16.12.18, 15:09

Mo, 28.01.19, 17:05

Handkalt hat geschrieben:
> Sehr lustig ist auf jeden Fall die Angabe "14-18W je Meter". Was soll denn das bitte heißen?

Die Led-Strips gibt es mit 3000K, 4000K und 6000K.
Welcher Strip wieviel Leistung hat, steht leider nicht dabei.
Gehen wir also vom ungünstigsten Fall aus, dass der gekaufte Strip 18W/m hat.

5 Strips a 1,3m = 6,5m.
6,5m x 18W/m = 117W.
117W / 12V = 9,75A.

Der Hersteller des Netzgerätes ist mir gänzlich unbekannt.
Sagelumei --> habe ich noch nie gehört.


@ N1FAN
Da ein Messgerät zur Verfügung steht, würde ich vorschlagen, die Ausgangsspannung des Netzgerätes zu messen. Dort sollten 12V heraus kommen.
Bis 3% Abweichung sind tolerabel: mind. 11,64V bis max. 12,36V.

Weißt Du wie man den Strom misst?
Falls Ja, dann bitte jeden Streifen einzeln ans Netzgerät klemmen, den Strom messen und den Wert aufschreiben.

Falls Nein, kannst Du einen 1 Ohm Widerstand (mind. 5 Watt) besorgen?
Dieser wird in Reihe zum Ledstrip geschaltet, gemessen wird der Spannungsabfall über den Widerstand.
U / R = I
N1FAN
Mini-User
Beiträge: 6
Registriert: So, 27.01.19, 13:20

Mo, 28.01.19, 18:43

Buddhamilch hat geschrieben:
> Handkalt hat geschrieben:
> > Sehr lustig ist auf jeden Fall die Angabe "14-18W je Meter". Was soll
> denn das bitte heißen?
>
> Die Led-Strips gibt es mit 3000K, 4000K und 6000K.
> Welcher Strip wieviel Leistung hat, steht leider nicht dabei.
> Gehen wir also vom ungünstigsten Fall aus, dass der gekaufte Strip 18W/m hat.
>
> 5 Strips a 1,3m = 6,5m.
> 6,5m x 18W/m = 117W.
> 117W / 12V = 9,75A.
>
> Der Hersteller des Netzgerätes ist mir gänzlich unbekannt.
> Sagelumei --> habe ich noch nie gehört.
>
>
> @ N1FAN
> Da ein Messgerät zur Verfügung steht, würde ich vorschlagen, die Ausgangsspannung des
> Netzgerätes zu messen. Dort sollten 12V heraus kommen.
> Bis 3% Abweichung sind tolerabel: mind. 11,64V bis max. 12,36V.
>
> Weißt Du wie man den Strom misst?
> Falls Ja, dann bitte jeden Streifen einzeln ans Netzgerät klemmen, den Strom messen
> und den Wert aufschreiben.
>
> Falls Nein, kannst Du einen 1 Ohm Widerstand (mind. 5 Watt) besorgen?
> Dieser wird in Reihe zum Ledstrip geschaltet, gemessen wird der Spannungsabfall über
> den Widerstand.
> U / R = I

Ich kann dir selbstverständlich alles messen. Es ist jedoch ein 24V Strip und ein 24V Netzteil.

Netzteilspannung soeben gemessen 24,2 V
Buddhamilch
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 173
Registriert: So, 16.12.18, 15:09

Di, 29.01.19, 14:41

> Ich kann dir selbstverständlich alles messen.
Irgendwo ist der Wurm drin.

Entweder benötigen die Ledstreifen mehr Leistung als angegeben wurde oder
das Netzgerät kann diese Leistung nicht liefern.

Da der Ledstreifen bereits zerschnitten ist, solltest Du die Stromaufnahme aller Teilstücke messen.
Sollten dessen Werte korrekt sein, liegt das Problem am Netzgerät. --> reklamieren
Sollten dessen Werte höher als angegeben sein, bräuchtest Du ein leistungsstärkeres Netzgerät.

Wie Du es auch drehst, es läuft immer darauf hinaus, dass ein anderes Netzgerät benötigt wird.
Den Ledstreifen kannst Du nicht mehr zurückgeben.
N1FAN
Mini-User
Beiträge: 6
Registriert: So, 27.01.19, 13:20

Di, 29.01.19, 17:40

Buddhamilch hat geschrieben:
> > Ich kann dir selbstverständlich alles messen.
> Irgendwo ist der Wurm drin.
>
> Entweder benötigen die Ledstreifen mehr Leistung als angegeben wurde oder
> das Netzgerät kann diese Leistung nicht liefern.
>
> Da der Ledstreifen bereits zerschnitten ist, solltest Du die Stromaufnahme aller
> Teilstücke messen.
> Sollten dessen Werte korrekt sein, liegt das Problem am Netzgerät. --> reklamieren
> Sollten dessen Werte höher als angegeben sein, bräuchtest Du ein leistungsstärkeres
> Netzgerät.
>
> Wie Du es auch drehst, es läuft immer darauf hinaus, dass ein anderes Netzgerät
> benötigt wird.

Wie messe ich die Leistung des Streifens?
> Den Ledstreifen kannst Du nicht mehr zurückgeben.
Buddhamilch
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 173
Registriert: So, 16.12.18, 15:09

Di, 29.01.19, 18:50

Sorry, ich meinte den Strom messen.

Plus vom Netzgerät an den Hochstromeingang vom Messgerät (bei meinem steht dort: 20A unfused. Messbereich 20A Gleichstrom).
COM vom Messgerät (das schwarze Prüfkabel) an Plus des Ledstreifen.
Minus des Ledstreifen zurück an Minus des Netzgerätes.
Messgerät einschalten.

Wichtig:
Erst wenn alles verkabelt wurde, die Spannung zum Netzgerät einschalten
Nicht im laufenden Betrieb den Messbereich ändern. Immer vorher die Spannung zum Netzgerät ausschalten.

Spannung x gemessener Strom = Leistung.

Da alle Teilstücke vom selben Strip abgeschnitten wurden, sollte die errechnete Leistung x 5 Streifen die Gesamtleistung ergeben. Soviel muss das Netzgerät mindestens liefern können.

Nachtrag:
wenn Du direkt nach mir antwortest, brauchst Du nicht den kompletten Inhalt meines Post zitieren.

Link zu Youtube: Messen mit dem Messgerät (Video, 05:42min)
https://www.youtube.com/watch?v=_ojBTpmCVJ0
Antworten