Aluminium Lochblechplatte f.HP LEDs

Hier werden Fragen zu LED-Grundlagen beantwortet...

Moderator: T.Hoffmann

Antworten
stefford24
Super-User
Super-User
Beiträge: 71
Registriert: Fr, 19.12.14, 12:35

So, 04.01.15, 22:02

Hallo nochmal,

ich überlege gerade ob ich für mei LED Pflanzen Panel eine sagen wir 50 x 30 cm x 2 bis 3 mm Lochblechplatte benutzen soll(mit 5 CPU Kühler oberhalb wovon 3 aktiv gekühlt werden) bin mir aber nicht sicher ob das förderlich ist in Sachen Wärme Ableitung.

Ich denke mir ein grossteil der Wärmentwicklung könnte duch die Löcher schneller nach oben geleitet werden wo die Lüfter dann die warme luft verwirbelt.Ich habe Wärmeleitkleber gekauft und stelle mir zudem die Frage ob es schlimm ist wenn die leds im lochbereich geklebt wären,den vorhandenen Hohlraum würde ich ja mit dem Kleber auffüllen.

Da ich mich hier im Forum noch nicht wirklich auskenne wie man verlinkt usw möchte ich mich hier schonmal entschuldigen und würde euch bitten in meinem ersten Beitrag die letzte Konfig. nach zu sehen was die LEDs angeht,es ist 1 x 20 W,! x 10 W,und 6 x 3 W.
Für ein paar Tipps und Meinungen eurerseits wäre ich nach wie vor dankbar!

MfG
stefford24
dertester
User
User
Beiträge: 30
Registriert: Fr, 05.09.14, 15:03

Mo, 05.01.15, 00:49

Die 20W wirst du mit einer 2-3mm starken Platte nicht passiv gekühlt bekommen. Die 10W sicher auch nicht.
Ich habe eine (schlechte) 10W auf einem CPU Kühler und es geht gerade so passiv aber nicht viel mehr.

Was mich an deiner Platte reizen würde als Idee:
Oben einfach Sternförmig 2-3mm starke Alustreifen aufgeklebt und in der mitte einen normalen oder noch besser einen Radiallüfter ohne Gehäuse.
Ich denke so ein Radiallüfter könnte einen guten Lufzug über die Finnen ergeben bei geringer Drehzahl schon..

In etwa wie hier nur mit nem Radiallüfter halt:
Bild

Allgemein:

20/10W
Wenn du eine wesentlich dickere Platte nimmst und dann noch aktive Kühlung und Kühlrippen anbringst könnte es passen.
Ob ein CPU Kühler auf der Platte gut geht weiß ich nicht, denke aber aktiv schon wenn du eine plane Fläche hast und guten Wärmeleitkleber/paste benutzt und keine Pads oder sonstigen Schmu..

3W
Da sehe ich kein Problem mit aktiver Kühlung oder sogar passiv wenn du direkt drüber schön dicke (3mm+) Platten aufklebst in ausreichendem Abstand.

Löcher
Nur dann sinnvoll, wenn es nicht die Wärmeleitung im Metall hindert. Also paar cm um die LED keine Löcher und dann erst Übergang zur Luft.

IDEE:
Ich würde in der Mitte oder wo du es brauchst den CPU Kühler für die 20 und 10W anbringen. Am besten wäre wohl die LED direkt auf den Kühler und in der Platte dann das Stück dafür ausgeschnitten.
Wenn dein CPUKühler die Luft nach unten über die restliche Platte drückt, würde ich das sogar mit ein paar zusätlichen Kühlfinnen nutzen für die restlichen LEDS.

Grobe Skizze:
Bild
stefford24
Super-User
Super-User
Beiträge: 71
Registriert: Fr, 19.12.14, 12:35

Di, 06.01.15, 17:17

Hallo "dertester",

ich finde deine "Sternidee" ehrlich gesagt auch sehr reizvoll alleine weil es dann auch optisch sehr ansprechend wäre.Ich habe hier noch einen Play Station Lüfter rumliegen und hatte diese Überlegung nur halt ohne Stern und Kühlkörper.So ein PS Lüfter kann ja schon eine Menge Wind machen den müsste man auf jeden Fall runterregeln weil er sonst viel zu laut ist.Die Frage ist nur ob die Leistung dann immer noch reichen würde .
Ich hätte da noch eine Frage, ich weiss nicht ob sich jemand so gut damit auskennt weil ich habe bisher noch gar keine Erfahrung mit HP LEDs was die Hitzeentwicklung angeht auf jeden Fall habe ich mich gefragt ob man die Wattangaben der CPU Kühler (aktiv) vielleicht auch auf die LEDs übertragen kann,somit wäre es ja ein super Anhaltspunkt.Wenn ich auf diversen Seiten mir Kühlköper für LEDs ansehe wird mir schwindelig aufgrund der enormen Grössen vom Preis mal ganz zu schweigen.

Auf jeden Fall würde ich mich sehr freuen wenn ich vielleicht noch ein paar Tipps und Erfahrungswewrte von euch bekäme.Möchte die Leds natürlich nicht verbraten.

Da fällt mir ein,ich habe noch eine 1 mm Alutafel hier die ca. 60 x 32 cm gross ist beidseitig glatt und ein Riffelblech 3-4 mm 45 x 30 cm nur stell ich mir die Frage LEDs auf die Riffel oder CPU Kühler oder vielleicht nur der PS Lüfter.

Ich sage schon mal danke für eure Reaktionen!

Jetzt seid ihr dran.

Gruss
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 10783
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Mi, 07.01.15, 10:11

Dünne Alutafeln oder Blech (<3mm) sind nur für 1W LEDs geeignet. Bei viel Leistung auf engem Raum (3W oder mehr) muss das Alu entsprechend dick sein, damit die Wärme schnell genug abtransportiert wird. Prinzipiell sind CPU Kühler (mit Lüfter!) durchaus geeignet. Die Wattangaben der CPU Kühler kann man auch auf die LEDs übertragen, wobei das meist nur bei maximaler Lüfterdrehzahl gilt. Und die will man bei LEDs normalerweise nicht. Für rein passive Kühlung sind CPU Kühler nicht geeignet. Die Kühlrippen sind zu eng aneinander gepackt.
stefford24
Super-User
Super-User
Beiträge: 71
Registriert: Fr, 19.12.14, 12:35

Sa, 10.01.15, 20:27

Hallo nochmal an euch alle,

ich habe eine 60x30 cm 1 mm dicke (eher dünne) Alu Platte und ein Riffelblech mit 45x30 cm 3,5-4 mm Dicke.

Wie wäre es wenn ich die beiden nur mit ein paar kleinen schrauben und ohne zu verkleben miteinander verbinden würde.Ich weiß das verkleben die beste Alternative wäre aber soviel Wärmeleitkleber habe ich A nicht da und B würde ich morgen gerne ne Bastelstd. einlegen.
Würde ich nicht die Oberfläche auch so vergrössern um die Hitze abzuleiten.Im Randbereich der kurzen Schenkel würden 3 rote 3 W Leds je Seite hinkommen,ich denke das das Blech sprich die dünnen Enden die Hitze abgeleitet bekommen,oder?

In die Mitte der Platte sollen 1x20 W rot und1x10 W blau.Die Leds können bis 750 mAh max. betrieben werden und ich könnte mir gut vorstellen das eine KSQ mit 500 bis 600 mAh zum einen schonender für die Leds ist wenn nicht sogar auch noch heller als auf die 750 mAh
Auf den langen Schenkeln nochmal jeweils 3x3 W Leds.Zudem würden von oben 3 aktive CPU Kühler ( mit 80er Lüftern und Kupferkern mittig auf die Länge verteilt) das Panel mit Frischluft versorgen bzw die Luft verwirbeln.Letztendlich frage ich mich ob der Kühleffekt bzw die Wärmeableitung mit dem 1 mm Blech effektiver ist als nur das Riffelblech alleine.

Ich würde mich freuen wenn sich welche von euch äussern würden,optimal wäre wenn es auch noch andere verrückte gäbe die sowas schonmal gemacht haben(wie gesagt ich bin Laie in Sachen Leds)!

Schönen Gruss
und schonmal
danke !!
Antworten