XM-L T6

Platz für eigene Fotos...

Moderator: T.Hoffmann

Antworten
Ave Astrum
Mini-User
Beiträge: 7
Registriert: Mo, 20.06.11, 14:42
Wohnort: Luxembourg / Cents

Mo, 20.06.11, 15:16

Hallo ich bin ein neues Mitglied und ein Grünschnabel was mit Elektronik zu tun hat. Ich bin froh wenn ich Hilfe bekommen könnte.
ich will mir meine Helmleuchte selber bauen und habe so einige fragen,
ich will 4 XM- L T6 zu jeweils 2 paar betreiben
2 x Raumlicht
2 x spot
Genau da liegt mein Problem
weil wir viel in Grotten unterwegs sind (Minen, Bunker etc) demnächst auch Übernachten) brauch ich für die Leds eine sehr gute befeuerung die sehr sehr lange hält, ich dachte an 24 St pro Akku pro paar
welchen Akku brauch ich da?Welches Material brauch ich vom Akku bis zur leuchteten Leds (KSQ, Temperatursensor plus Digital Dimmer von 5% bis 100%, Akku Überwachung)
Nicht vergessen dass ich alles 2 x brauche weil ich ja über 2 Paar fahre.
Kann mir irgend jemand der Erfahrung hat helfen, ich glaube ich habe mit meiner Idee ein bisschen übertrieben
Benutzeravatar
O.Mueller
Moderator
Beiträge: 4080
Registriert: Do, 23.02.06, 15:08
Wohnort: Südbaden
Kontaktdaten:

Mo, 20.06.11, 16:37

Hallo Ave, da musst Du wirklich sehr gut kühlen, das gibt ne warme Stirn. Bei einer kann ich mir das recht gut vorstellen, die mit einer linse betrieben kommt sicher gut in einer Höhle etc... Bei 2 mache ich mir echt Gedanken über die Kühlung, da brauchst Du schon ein gutes Stück Metall drunter... Außerdem ist die Frage wie lange das leuchten soll, letztendlich ist die richtige Mischung zwischen Helligkeit und Leuchtdauer da sicher ausschlaggebend.
Ave Astrum
Mini-User
Beiträge: 7
Registriert: Mo, 20.06.11, 14:42
Wohnort: Luxembourg / Cents

Mo, 20.06.11, 16:57

leuchtdauer po paar stellte ich mir 24 stunden vor !!?????
Kühlung habe ich reichlich, dank Aluminium die nicht sehr schwer ist.
Plus wird ein mini Fan eingebaut der zusätzlich noch zur Kühlung beiträgt, der Kühlkörper reicht von der linken Helm hälfte bis zur rechten.
in Grotten wird es im Sommer nie wärmer als 14 Grad plus bekommt das gute Teil zahlreiche Kühlrippen verpasst. Im grossen Ganzen denke ich das dass reichen würde.
24 Stunden bei voller Last 4 x XM-L T6 was denkst du???
Benutzeravatar
O.Mueller
Moderator
Beiträge: 4080
Registriert: Do, 23.02.06, 15:08
Wohnort: Südbaden
Kontaktdaten:

Mo, 20.06.11, 17:04

Also wenn Du die 24 Stunden voll laufen lässt alle 4, dann brauchst Du eine Autobatterie... Willst Du das wirklich tragen ?
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 10334
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Mo, 20.06.11, 17:50

2 x Raumlicht + 2 x spot
So ganz hab ich das nicht verstanden... Sollen das zwei Helmleuchten werden? Weil ansonsten versteh ich nicht, warum es 2 Paar sein sollen/müssen. Oder sind die zweiten als Sicherheit gedacht, falls das erste Paar ausfällt?
Spot sollte ja wohl da hin leuchten, wo der Kopf auch hinschaut. Beim Raumlicht könnte ich mir eher vorstellen, zwei zu nehmen, um wirklich 270° 'abzudecken'.
3 Stück hätten auch den Vorteil, dass es spannungsmässig gut zu 12V passt. Wenn Du die LEDs mit 1A 'fährst', dann brauchst Du für 24h einen Akku mit 12V und 24Ah. Als Blei-Akku (relativ günstig aber schwer) wären das etwa 8-9Kg.
Zum Beispiel zwei von den ersten (12V/12Ah) oder den untersten (12V/24Ah):
http://www.pollin.de/shop/t/MzA3OTA5OTk ... ALAKE.html
Oder LiFePo... Dann bräuchtest Du 6 Stück von denen:
http://www.stefansliposhop.de/liposhop/ ... ::851.html
Kosten dann zwar etwa 150€ wiegen aber (alle 6 zusammen) weniger als 2.5Kg und haben ansonsten etwa die gleiche Leistung.
Ave Astrum
Mini-User
Beiträge: 7
Registriert: Mo, 20.06.11, 14:42
Wohnort: Luxembourg / Cents

Do, 23.06.11, 12:30

das ganze soll schon auf einen helm kommen, stell dir vor über jedem Auge kommt eine Led die im Alu block winkelig angesetzt, die sind fürs Raumlicht gedacht und bekommen keinen Reflektor oder Linse, die laufen praktisch die ganze Zeit auf Hochtouren. Die 2 werden winkelig so angepasst dass fast 180 Grad abgedeckt sind.

Die anderen 2 kommen übereinander mittig der Stirnhälfte und sind als Spot gedacht, einmal so um die 4 grad und der andere um die 25 grad

Raumlicht und spots müssen getrennt schalt & dimmbar sein!!
Nur habe ich bei der Lichtleistung keine Ahnung welchen KsQ und PWM Digital ich nehmen muss?
Weiss du oder irgendjemand bescheid wie man das am besten Lösen kann?
Wenn eine XM-L max 3A
bei 4V nimmt, und ich rechne die mal 4 XM-L , also 12A
bei 16 Volt, wie rechne ich den die Leistung für 24 Stunden an?
Ich google dass auch mal, danke für deinen Typ (stefansliposhop)
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 10334
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Do, 23.06.11, 13:05

Die 3A würde ich mal gleich vergessen. Das kriegst Du nicht gekühlt. 2.5A wären wahrscheinlich gerade noch machbar, aber ich würde es eher mit 1A planen.
Raumlicht und spots müssen getrennt schalt & dimmbar sein!!
Alle vier LEDs einzeln, oder 'paarweise'?
Geeignet hierzu wäre eine Ultra-Low-Drop KSQ wie ich sie auch in meiner Taschenlampe verwendet habe:
viewtopic.php?f=31&t=7384
wie rechne ich den die Leistung für 24 Stunden an?
Ganz einfach... pro LED brauchst Du etwa 3.5V (also eine LiFePo Zelle).
Je nach Strom kannst Du dann aus den Ah die die Zelle hat, die Leuchtdauer berechnen.
Beispiel:
4 LEDs => 4 Zellen (oder 8 Zellen oder 12 Zellen...)
Wenn jetzt jede LED mit 1.5A betrieben wird und eine Zelle 12Ah (12000mAh) hat, dann reicht diese Zelle für 8 Stunden (12Ah/1.5A = 8h). Wenn Du 1A verwendest, dann reicht diese Zelle entsprechend für 12 Stunden. Um auf 24 Stunden zu kommen, wären also bei 1A je zwei Zellen parallel je LED erforderlich. Um sie Paarweise zu betreiben wären dann insgesamt 8 Zellen erforderlich, und zwar je 2 in Serie und je zwei parallel pro LED Paar. Bei 1.5A und 24h wären dann schon 12 Zellen erforderlich (2 in Serie und das drei mal parallel pro Paar). Ich glaube aber nicht, dass so viel Licht erforderlich ist. Ein Standard-Autoscheinwerfer (Fernlicht) hat ca. 1400 Lumen. Eine XM-L kommt bei 1A auf knapp 400 Lumen, 4 Stück also auf 1600Lumen was schon mehr als der Autoscheinwerfer ist...
Die LEDs werden dann an zwei KSQ Schaltungen betrieben.
Ave Astrum
Mini-User
Beiträge: 7
Registriert: Mo, 20.06.11, 14:42
Wohnort: Luxembourg / Cents

Do, 23.06.11, 14:00

Ich habe mal im google folgendes verstanden,
Also wenn eine led 4V x 3A = 12 W pro Stunde, 12Wh x 4 Led's = 48 Wh x 24 Stunden = 288 W pro Tag
Wenn ich die Akku's nehme die du mir gesagt hast, die liegen bei 3,2 Volt und 16 Ah, dann käme ich auf folgendes:
3,2V x 16 Ah = 51,2 Wh x 4 Akku's = 204,8 Wh . bei 6 akku's wären es dann 307,2 Watt/h
die akku haben aber einen volt von 3,2 , ich brauche aber 4 volt wenn ich dei´´ie leds bei voller Leistung laufen lassen würde, und dann käme ja auch noch der KSQ dazu und der PWM???
Benutzeravatar
eatis
Super-User
Super-User
Beiträge: 54
Registriert: Do, 19.05.11, 15:35
Wohnort: saalfeld

Do, 23.06.11, 14:18

Ave Astrum hat geschrieben:Ich habe mal im google folgendes verstanden,
Also wenn eine led 4V x 3A = 12 W pro Stunde, 12Wh x 4 Led's = 48 Wh x 24 Stunden = 288 W pro Tag
watt ist eine momentangröße (analogie auto: watt = verbrauch -> liter/100km; wh = liter im tank).. watt pro stunde (analog: liter/100km pro kilometer) gibt es nicht! --> 4v x 3a = 12 w. wenn die dann eine stunde lang laufen sollen brauchst du 12 wh akkukapazität. wenn es davon 4 leds sind, die einen ganzen tag leuchten sollen brauchst du 288 wh.

die lifepo4 akkus haben 3,2v und 12ah also 38,4 wh. ergo kommst du mit 8 akkus auf 307,2wh was für einen tag leuchten reichen sollte. den leistungsverlust über der ksq kannst du fast vernachlässigen bei einer ultra low drop im gegensatz zu der led-leistung
Ave Astrum
Mini-User
Beiträge: 7
Registriert: Mo, 20.06.11, 14:42
Wohnort: Luxembourg / Cents

Do, 23.06.11, 14:19

ich brauche aber mindestens 1 paar XM-L bei minimum 900 Lumen also sprich 1800 lumen zusammen, beim spot kann man mit weniger sich noch drüber reden lassen
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 10334
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Do, 23.06.11, 15:02

bei minimum 900 Lumen also sprich 1800 lumen zusammen
Sorry, aber wofür? Willst Du da unten eine Party feiern? Abgesehen davon, dass Du die 3A nicht sinnvoll gekühlt kriegst. Und die 900Lumen sind eher ein maximal Wert den einige LEDs erreichen (unter idealen Bedingungen), aber nicht der Durchschnittswert. Wenn Du wirklich so viel Licht brauchst, dann lieber eine (oder sogar 2) LED mehr, und die mit maximal 1.5A betreiben, da sind sie viel effizienter als bei 3A und Du brauchst auch keine 4V. BTW: Meine XM-L T6 hat auch bei 2.5A weniger als 3.2V gebraucht. Siehe: viewtopic.php?f=31&t=12079
Benutzeravatar
CRI 93+ / Ra 93+
Auserwählter
Auserwählter
Beiträge: 2801
Registriert: So, 19.10.08, 23:56
Wohnort: Hannover

Fr, 24.06.11, 11:41

Naja, Höhlen sind groß. Ich würde eher die Helligkeit einstellbar machen, z.B. 20% Strom normal, 50% bei Tastenbetätigung für einige Minuten und 100% so lange man eine weitere Taste gedrückt hält. (100% wären für diese LED 3 Ampere).

Und obwohl LiFePo4-Akkus zwar unschlagbar langlebig und leistungsfähig sind, noch dazu eine perfekt zu LEDs passende Spannung haben, würde ich eher LiPo-Akkus vorschlagen, auch wenn die nur ein Zehntel der Lebensdauer haben. Dafür schleppt man aber auch nur halb soviel Gewicht mit! (Achtung, die können bei Stößen+Beschädigung der Akkus zu einem unkontrollierbaren Feuerwerk werden!!! liFePo4 sind da sicherer)
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 10334
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Fr, 24.06.11, 23:30

Dafür schleppt man aber auch nur halb soviel Gewicht mit!
Soo groß ist der Unterschied AFAIK auch nicht. Außerdem hat man ja von der höheren Spannung von normalen LiPo Zellen nichts (außer vielleicht bei 3A), und beim Ah/Kg Wert sind es gerade mal 15-20%
Ave Astrum
Mini-User
Beiträge: 7
Registriert: Mo, 20.06.11, 14:42
Wohnort: Luxembourg / Cents

Sa, 25.06.11, 19:15

Nein Party feiern nicht, wäre in bestimmten orten ganz interessant, nein nur zur Fotographie oder Filmen sind die echt gut.
HighlanderNT
User
User
Beiträge: 30
Registriert: Fr, 26.12.08, 19:51
Wohnort: Nordschwarzwald

Mo, 27.06.11, 07:49

Hi,

hab mich (vor den LED-Zeiten) auch viel in Höhlen herumgetrieben :D

Will es derzeit wieder etwas aufleben lassen und hab mir testweise 4 Superflux (2ww und 2 kw) auf einen Platine gesetzt und einen Glaskörper einer Standard-12V-Halogenlampe abgefräst und als Reflektor benutzt. Mit dieser "Billiglösung" habe ich ein besseres Licht als zu meinen besten Höhlenzeiten mit Standard-Petzl-Kopfleuchten der 90er. Zum Filmen haben wir dormals 2 12V-Halogen-Spots und einen 12V-NiCd-Akku eingesetzt. Die Filme sind sicher nicht fernsehrreif, aber auch heute noch gut anzuschauen.

Ich für meinen Teil werde mir einen Spot aus einer Cree T5 bauen für's Staunen :lol: und fürs normale Rumlaufen nehm ich die Superflux ...

Gruss
Bernard
Benutzeravatar
TomTTiger
Ultra-User
Ultra-User
Beiträge: 547
Registriert: Mo, 23.06.08, 11:54
Wohnort: Weyerbusch / RP

Mo, 27.06.11, 11:52

sorry Jungs ...
Also wenn eine led 4V x 3A = 12 W pro Stunde, 12Wh x 4 Led's = 48 Wh x 24 Stunden = 288 W pro Tag
Das kann wohl so nicht stimmen !

Je LED : 4A x 3V = 12W x 24 Stunden = 288Wh
Bei 4 LED's : 4 x 288Wh = 1152Wh = 1,15kWh
die lifepo4 akkus haben 3,2v und 12ah also 38,4 wh. ergo kommst du mit 8 akkus auf 307,2wh was für einen tag leuchten reichen sollte
Also 8x4 = 32 Akkus !
Ich bezweifele aber, daß das reicht. Die LEDs werden nicht durchgehend die gleiche Helligkeit haben, und auch die UltraLowDrop KSQ hat einen "Verbrauch",
da diese ein Linearregler ist und bei vollgeladenen LIPO 4 Volt den Rest bis zu deinen "angenommenen" 3,2V der LED einfach zusätzlich in Wärme umsetzt.
Das sind dann immerhin 0,8V x 4A = 3,2W x 24 Stunden = 76,8 Wh x 4 Leds = 307Wh Verlust (OK, die 0,8V sinken langsam, rechne aber trotzdem mit 30% dieser Leistung)

Ergo : LEDs 1152Wh + KSQ 100Wh = 1250Wh !

Grüße
Tom 8)
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 10334
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Mo, 27.06.11, 12:03

nein nur zur Fotographie oder Filmen sind die echt gut.
Dann ist die volle Lichtleistung aber immer nur kurzzeitig erforderlich. Oder soll 24h durchgehend gefilmt werden?
@TomTTiger
Da hast Du wohl recht. Aber auf die Diskussion bin ich erst gar nicht 'eingestiegen'. Wegen dem Verlustproblem... Drum rechne ich hier lieber mit Ah, da braucht man das nicht zu berücksichtigen (solange die Spannung 'reicht').
Antworten