RGB Küchenbeleuchtung

Unterbodenbeleuchtung, Pimp my room, usw.

Moderator: T.Hoffmann

Antworten
Muthsi
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 135
Registriert: So, 18.06.06, 16:33
Kontaktdaten:

Di, 16.06.09, 13:14

Hallo zusammen,

Ich wollte euch meine RGB-Küchenbeleuchtung vorstellen.
Für die Beleuchtung habe ich 2 Highpower RGB LED's aus dem Shop in Verbindung mit dem Chromoflex i350 verbaut.
Die LED's Strahlen durch Milchglas auf die Arbeitsplatte und auf die Glasrückwand aus Milchglas.
Hellklein.jpg
Küche mit normaler Halogenbleuchtung 12 x 50 Watt
je eine LED wurde pro Oberschrank verbaut!
Schrank.jpg
LED in Oberschrank
der Chromoflex Controller wurde aufgrund des Infrarotempfängers auf einen der Oberschränke plaziert...
Chromoflex.jpg
Chromoflex
und jetzt folgen noch Bilder von diversen Farben!
Blauklein.jpg
blau
Grünklein.jpg
grün
Rotklein.jpg
rot
Türkisklein.jpg
türkis
Pinkklein.jpg
pink
Gelbklein.jpg
gelb
Weißklein.jpg
weiß
das kleine rote Licht am Sockel ist von der Spülmaschine.
Falls ihr Fragen habt könnt ihr diese natürlich stellen.

mfg Michi
Benutzeravatar
T.Haid
Moderator
Beiträge: 2957
Registriert: Do, 07.12.06, 19:31
Wohnort: Hechingen
Kontaktdaten:

Di, 16.06.09, 13:17

Wow, also was mit 2 so Highpower LEDs soch machbar ist. Darf ich die Vermutung anstellen es wurden hier die Seoul P5-II verwendet? Der Chromoflex i350 ist glaube ich richtig gut in solchen Sachen. Hat der nur die Farben eingestellt wie auch auf den Fotos zu sehen ist oder gibt es da auch Programme für fließenden Farbwechsel z.B.?
O.Mueller
Moderator
Beiträge: 4082
Registriert: Do, 23.02.06, 15:08
Wohnort: Südbaden
Kontaktdaten:

Di, 16.06.09, 13:20

Einfach Super und sofort ohne zu Zögern 5 Sterne !!
Benutzeravatar
benkly
Super-User
Super-User
Beiträge: 70
Registriert: Di, 17.06.08, 18:19

Di, 16.06.09, 13:22

Hi,

also bei der Chromo gibt es auch Programme für einen fliessenden Farbwechsel. Seit ich allerdings meine eigenen Controller entwickle befasse ich mich kaum noch mit dem Chromo.

Gruß, Benny.
Muthsi
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 135
Registriert: So, 18.06.06, 16:33
Kontaktdaten:

Di, 16.06.09, 13:23

nein es wurden die normale Seoul P5 verwendet, die jetzt nicht mehr verfügbar ist (sonst hätte ich sie verlinkt), weil sie auf einem Kühlblech montiert ist. Ja der Controller ist wirklich sehr gut geeignet, weil man sich zudem noch die KSQ spart.
Natürlich kann er auch einen fließenden Farbübergang, nur leider kann ich dies hier mit Fotos schlecht zeigen.
Meistens leuchtet die Küche aber eh blau oder weiß, weil dies am besten passt.
Benutzeravatar
Sailor
Moderator
Beiträge: 9263
Registriert: Di, 28.11.06, 22:16
Wohnort: Saarland, Deutschland und die Welt

Di, 16.06.09, 13:33

Tolles Ergebnis! Die Einbeziehung der Lichtquelle ins Küchendesign finde ich besonders gelungen!

Das kannste als Patend für eine neue Fernsehshow anmelden: COOKING IN THE DISCO! :!: :!: :!:
Benutzeravatar
Sh@rk
Auserwählter
Auserwählter
Beiträge: 3820
Registriert: Do, 17.08.06, 17:55
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

Di, 16.06.09, 13:44

Kann mich den anderen nur anschließen :!: Mir gefällt das Ergebnis wirklich sehr gut :!: Auch das die Schränke mit Hochglanzlack versehen sind und das ganze so bissel Spiegelt und so macht schon was her :!: Von mir ganz klar 5 Sterne für dein Konto :!:

mfg Sh@rk
goldmaster
Mini-User
Beiträge: 1
Registriert: Di, 11.08.09, 08:02

Di, 11.08.09, 08:07

Super gemacht!!

So etwas würde ich auch gern machen, welche schränke sind das mit diesem glasboden?
wie aufwändig ist das projekt?

danke für deine antwort!
goldmaster
Acwulf
User
User
Beiträge: 39
Registriert: Do, 29.11.07, 17:36

Di, 11.08.09, 09:17

Und nochmal 5 Sterne nach knapp zwei Monaten :) Super gemacht kann mich dem nur anschließen!

Goldmaster: Ich glaube nicht, dass es besonders aufwendig ist, kaufst dir die Chromoflex, kaufst dir zwei dieser High Power Leds verkabelst alles und dann kann coocking in the disco beginnen :)

Liebe grüße
Muthsi
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 135
Registriert: So, 18.06.06, 16:33
Kontaktdaten:

So, 30.08.09, 21:30

naja es ist eigentlich wirklich nicht sehr aufwändig. Das einzigst aufwändige an dem "Projekt" ist es, die Kabel unterputz zu verlegen, so dass man auch nix mehr davon sieht ;)
Es war also insofern aufwändig, das ganze bevor die Küche geliefert wurde, zu "planen"
Antworten