Wannenleuchte in klein

Unterbodenbeleuchtung, Pimp my room, usw.

Moderator: T.Hoffmann

Antworten
Benutzeravatar
Achim H
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 13067
Registriert: Mi, 14.11.07, 02:14
Wohnort: Herdecke (NRW)
Kontaktdaten:

So, 07.10.18, 03:21

Ich habe von der Tochter einer Nachbarin (Rentnerin) eine Anfrage für eine kleine, schmale Wannenleuchte erhalten. Montiert werden soll sie im Badezimmer (mit Dachschräge) und einer Deckenbreite von nur 38cm. Zur Zeit befindet sich dort eine Strahlerleiste mit 2 Stück 40W Reflektorlampen (R50, E14). Mir persönlich war es etwas zu düster, das hätte heller sein können.

Mein 1. Entwurf.
Der Zwischenboden (Abstand 12mm) versteckt das Zuleitungskabel ab Deckenauslass und die Lüsterklemme. Eventuell wird die Höhe noch etwas reduziert.
wannenleuchte2.png
Angedacht hatte ich: 7 Stück Multibar24 in warmweiß (3000K).
7 x 295 Lumen = 2065 Lumen.

Das lichtdurchscheinende Material wird voraussichtlich werden (Link zu Evonik):
PLEXIGLAS® XT Weiss WN670 GT (Transmission: 78%).

Output: 2065 Lumen x 0,78 [78% Transmission] = 1610 Lumen --> etwas heller als 100W Glühlampe.
Das Licht wird durch das weiße Plexiglas wahrscheinlich auf mindestens 3500K verfälscht. Vom 90er CRI bleibt wahrscheinlich auch nicht allzuviel übrig.

Frage hierzu:
Macht es Sinn, einige Ledleisten schräg zu montieren, damit mehr Licht seitlich abgestrahlt wird?
Der Leuchtraum (das Innere der Lampe) ist hochglänzendes Plexiglas, komplett weiß.
Zuletzt geändert von Achim H am So, 07.10.18, 23:00, insgesamt 1-mal geändert.
dieterr
Ultra-User
Ultra-User
Beiträge: 820
Registriert: Mo, 04.01.16, 18:16

So, 07.10.18, 19:15

Achim H hat geschrieben: Frage hierzu:
Macht es Sinn, einige Ledleisten schräg zu montieren, damit mehr Licht seitlich abgestrahlt wird?
Inwiefern sind die Seitenflächen denn nachher sichtbar? Nur der obere Teil wird ja leuchten.

Auch wenn du den Abstand LED zu oberer Plexiglasfläche nicht angegeben hast, würde ich sagen: nein. Die LED Leisten strahlen ja schon mit 120° breitflächig genug ab, und du handelst dir nur Probleme mit der Wärmeabgabe der ?dreieckigen Profile? ein. Lieber alle Leisten ziemlich nah zueinander flach verbauen.
Benutzeravatar
Achim H
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 13067
Registriert: Mi, 14.11.07, 02:14
Wohnort: Herdecke (NRW)
Kontaktdaten:

So, 07.10.18, 20:40

Inwiefern sind die Seitenflächen denn nachher sichtbar?

Es wird eine Aufbauleuchte werden, die Haube inkl. Stirnseiten (nicht eingezeichnet) --> alles was im Bild in der Farbe Türkis eingezeichnet wurde.
Auch wenn du den Abstand LED zu oberer Plexiglasfläche nicht angegeben hast

Rückrechnung:
Gesamthöhe: 45mm
Grundplatte: 5mm dick
Abstand: 12mm
Trägerplatte: 3mm dick
Die Ledleiste ist 2,2mm hoch

Abstand (Led Oberkante bis Unterkante der Haube): 45mm - 5mm - 12mm - 3mm - 2,2mm = 22,8mm.

Der Leuchtfleck einer Led wird bei einem 120° Abstrahlwinkel und einem Abstand von 22,8mm ca. 79mm breit werden. Da der Öffnungswinkel (nicht Abstrahlwinkel) der Led größer ist, ist auch die Ausleuchtung breiter. Die Leuchtflecke überlappen sich mit dem gleichen Abstand, wie auch die Leisten untereinander montiert werden.

Abstand der Leisten bei flach liegender Montage: 100mm / 7 Leisten = 14,28mm.
Abstand von der Kante der Platte bis zur Mitte der 1. Leiste: 14,28mm / 2 = 7,14mm.

1. Änderung:
Verwenden werde ich ein baugleiches Netzgerät ala Dehner LED 24V30W-MM-SLIM (24 V - 30 W) (nur 16mm hoch). So eines bekommt man anderswo schon für 12,98 EUR.
dieterr
Ultra-User
Ultra-User
Beiträge: 820
Registriert: Mo, 04.01.16, 18:16

Mo, 08.10.18, 07:48

Hast du dir schon Gedanken gemacht, wie du die Plexiglaswanne befestigen willst? Sichtbare Schrauben?
Benutzeravatar
Achim H
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 13067
Registriert: Mi, 14.11.07, 02:14
Wohnort: Herdecke (NRW)
Kontaktdaten:

Mo, 08.10.18, 08:06

Gedacht hatte ich an Bajonett.
2 Nasen a Ø 3 mm pro Seite sollten reichen.
Die Haube braucht dafür nur 3 mm länger sein. Und am Stirnende reicht eine Rändelschraube.

Bild nur symbolisch.
Bajonett.png
Nachtrag um 20:00 Uhr:
Ich habe in meiner Sammlung mechanischer Bauteile noch eine Packung mit Edelstahlwellen Ø 2 x 20 mm gefunden. Gibt's bei Ebay.

Nachtrag um 20:50 Uhr:
Da wird es wohl noch einige Änderungen geben.

Bei Verwendung von Leisten + Verbinder mit Kabel müssen die Leisten hohl liegen.

Ich schaue mir gerade die ConextMatrix (Puzzle) an. Das Eckmodul hat Anschlussklemmen on Board (überirdisch). Das Mittel-Modul hat Anschlussklemmen on Board (unterirdisch).
Bei Verwendung müsste sich aber die Grundform der Lampe ändern. Ca. 20 mm breiter wäre aber vertretbar.
Mit einem CRI 90 sind die Module um mindestens 10 % effizienter.

Das 24V Netzgerät kann max. 30 Watt leisten. Das SNT ist 251 mm lang.
3 x 7 = 21 Module (120 x 280 mm). 21 x 118 lm = 2478 lm. 21 x 0,89 W = 18,69 W. Hierfür reicht auch ein 20 W Netzgerät (zum Beispiel von Self, nur 14mm hoch).
3 x 8 = 24 Module (120 x 320 mm). 24 x 118 lm = 2832 lm. 24 x 0,89 W = 21,36 W.
3 x 9 = 27 Module (120 x 360 mm). 27 x 118 lm = 3186 lm. 27 x 0,89 W = 24,03 W.
3 x 10 = 30 Module (120 x 400 mm). 30 x 118 lm = 3540 lm. 30 x 0,89 W = 26,7 W.
3 x 11 = 33 Module (120 x 440 mm). 33 x 118 lm = 3894 lm. 33 x 0,89 W = 29,37 W.
ConextMatrix_3x8.png
Nachtrag 09.10.:
Die 24 Module sind bestellt, das Paket ist schon gepackt und wird heute noch an mich abgesandt.
Benutzeravatar
Achim H
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 13067
Registriert: Mi, 14.11.07, 02:14
Wohnort: Herdecke (NRW)
Kontaktdaten:

Mi, 10.10.18, 14:22

Kleine Kinder spielen gern, große noch viel lieber. Die Puzzle-Teile sind da, gleich wird gepuzzelt.

Meinen PWM-Dimmer habe ich heute vormittag auf 16mm Breite (Höhe des Netzgerätes) umgestrickt.
Eventuell muss aber die Nase an der Printklemme abgeschnitten werden (diese wird zum Anreihen mehrerer Klemmen verwendet).

Update: Platinenlayout von 2seitig auf 1seitig geändert.
Update: PWM auf 10V geändert = ca. 12,5% weniger Verlustleistung. Das PWM kann direkt genutzt werden: den FET weglassen und zwischen Gate und Drain eine Brücke einlöten (bei UB = 24V liefert dieser: 10V @ ca. 4,2mA).
Zuletzt geändert von Achim H am Fr, 09.11.18, 19:38, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
Achim H
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 13067
Registriert: Mi, 14.11.07, 02:14
Wohnort: Herdecke (NRW)
Kontaktdaten:

Mi, 10.10.18, 20:49

Ich bin sehr positiv überrascht.
Die Puzzle-Teile passen sehr gut ineinander. Die Platte ist anschließend so stabil, dass man sie in eine Hand nehmen und auch auf den Kopf stellen kann, ohne das sie sich wieder in Einzelteile zerlegt. Die gerade Kante (die äußere Kontur der zusammengesteckten Platte) ist allerdings sehr rauh, dort sollte man noch mit feinem Schmirgel drüber.

Nachtrag 11.11.2018:
Die Maße beim 24V/30W Netzgerät stimmen nicht. Angegeben war eine Höhe von 16mm. Tatsächlich snd es 17,18mm.
Antworten