LED Beleuchtung Serverschränke

Unterbodenbeleuchtung, Pimp my room, usw.

Moderator: T.Hoffmann

Antworten
bifbaf
Mini-User
Beiträge: 3
Registriert: Do, 21.05.15, 12:52

Do, 21.05.15, 13:16

Hi Leute,

ich arbeite in einem IT Unternehmen und wir hatten die Idee unsere Serverschänke (16 bisher an der Zahl) mit RBG LED Leuchten auszustatten.
Die LED sollen je nach Status des Swichtes, Server usw rot für Problem oder grün für alles in Ordnung anzeigen.
Diese Daten würde von einem IT-Monitoring Tool (check_MK) kommen.
Wie dort genau die Schnittstelle aussehen könnte um das Ganze zu steuern weiß ich natürlich auch noch nicht.
Mir fehlt nämlich schon der Ansatz, mit welchem Controller man die LEDs ansteuern könnte.
Muss natürlich alles über das Netzwerk funktionieren.


Ich hoffe ich habt einige Ideen für mich. Hab im Internet nichts genaues darüber gefunden. Kann mir jedoch nicht vorstellen das wir hier die einzigen sind die auf so eine Idee kommen.

Vielen Dank für eure Hilfe.

Thema kann gerne verschoben werden. Wusste nicht genau wo es rein passt.
Benutzeravatar
ben_c
Ultra-User
Ultra-User
Beiträge: 746
Registriert: Mo, 29.08.11, 19:07
Wohnort: Hechingen-Stein

Do, 21.05.15, 15:28

Ich könnte mir hier eine Lösung per Arduino oder Raspberry PI vorstellen.

Passende LED Leisten dazu findest du hier:
http://www.leds.de/LED-Leisten-Module/S ... /oxid.html

Ein ganz anderer Ansatz wäre das Philips Hue System.
http://www.leds.de/LED-Lampen-Leuchtmit ... martLight/

Da es ein offenes System ist, könntet man hier vermutlich relativ einfach eine App mit euren Daten füttern.
Aber auch hier müsste die Brücke geschlagen werden.
tommi
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 130
Registriert: So, 03.10.10, 20:43
Wohnort: Wien

Do, 21.05.15, 17:59

Ich wuerde die Neopixel/digitalen RGB leds nehmen. Die haben schon den Controller on board und man schickt nur digtitale signale (0-255) fuer die drei farben. Es gibt entsprechend schon Code fuer Arduino oder auch Raspberry pi. Falls du usb anschluss an einen Computer hast, kannst du auch ein Fadecandy board nehmen.

Ist vielleicht alles overkill, weil man theoretisch viel mehr damit machen kann als einfach Farben anzeigen, aber ich glaube es kann trotzdem fast einfacher sein als ganz "klassisch".
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 10236
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Fr, 22.05.15, 08:28

Wie dort genau die Schnittstelle aussehen könnte um das Ganze zu steuern weiß ich natürlich auch noch nicht.
Das ist aber die zentrale Frage. Der Teil mit den LEDs ist dann eigentlich eher 'trivial'. So lange Du nicht weißt, welche Daten das IT-Monitoring Tool auf welcher Schnittstelle liefern kann, ist das nicht sinnvoll planbar.
Benutzeravatar
ben_c
Ultra-User
Ultra-User
Beiträge: 746
Registriert: Mo, 29.08.11, 19:07
Wohnort: Hechingen-Stein

Fr, 22.05.15, 08:46

Ich könnte mir vorstellen das für Ihn die Schnittstelle genauso trivial ist wie für dich die LED Ansteuerung :mrgreen:
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 10236
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Fr, 22.05.15, 13:46

Schon möglich.
Aber mir sind auch die 'Anforderungen' noch nicht ganz klar...
Muss natürlich alles über das Netzwerk funktionieren.
Kann man so verstehen, dass auch die Steuerung der LEDs über eine Ethernet-Verbindung erfolgen soll.
=> in jedem Server-Schrank muss ein 'Empfänger' sein, der die LEDs ansteuert.
Oder auch nur eine 'Empfänger-Kiste', die wiederum alle RGB-LEDs steuert
=> eigene Leitung von der einen 'Empfänger-Kiste' zu allen Server-Schränken nötig.
bifbaf
Mini-User
Beiträge: 3
Registriert: Do, 21.05.15, 12:52

Mi, 27.05.15, 14:12

Zweiteres wäre natürlich wesentlich schöner.
Also quasi eine Zentralestelle von der aus alles gesteuert wird.
Klar sollte diese Zentralestelle über Ethernet erreichbar sein und auch steuerbar sein.
Ein offendes System ist dabei natürlich wünschenswert, um eben das Monitoring tool anbinden zu können.

Die RGBs LEDs von Neopixles sehen ganz vielversprechend aus. Allerdings ist dort die frage in wie weit man diese über das LAN ansteuern kann.
Hab noch keine Oberfläche oder sowas in der Art gesehen. Mich würde interessieren was darauf genau läuft.
bifbaf
Mini-User
Beiträge: 3
Registriert: Do, 21.05.15, 12:52

Mi, 27.05.15, 14:16

Hat jemand damit schon Erfahrung und kann was genaueres dazu schreiben!?
Benutzeravatar
ben_c
Ultra-User
Ultra-User
Beiträge: 746
Registriert: Mo, 29.08.11, 19:07
Wohnort: Hechingen-Stein

Mi, 27.05.15, 16:37

Welche Möglichkeiten habt ihr zur Anbindung? Hat euer Monitoring Tool überhaupt verfügbare Schnittstellen? Es wird kein fertiges LED System (Deckel) auf euren Topf geben.
tommi
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 130
Registriert: So, 03.10.10, 20:43
Wohnort: Wien

Mi, 27.05.15, 16:47

Gibt es denn eine Moeglichkeit, dass jeder Server irgendwie lokal immer wieder ein 'Lebenszeichen' von sich gibt.? Und falls eine dahintergeschaltete Schaltung in einer gewissen Zeit kein 'Lebenszeichen' mehr bekommt, dann schaltet sie auf rot?

Vielleicht ueber seriellen Port oder usb to seriell oder wie auch immer....
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 10236
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Mi, 27.05.15, 16:48

=> eigene Leitung von der einen 'Empfänger-Kiste' zu allen Server-Schränken nötig.
Ist das gegeben? Falls ja, welche Art von Leitung (Anzahl + Stärke der Adern, Geschirmt oder nicht, Stern oder Bus, Länge zwischen den Schränken, Länge total...). Auch wichtig wäre eine Info ob in jedem der Server-Schränke eine eigene Stromversorgung da wäre (12V oder 5V). In diesem Fall könnte man ggf. Stromversorgung und Datenleitung trennen. Sonst ist (je nach Gesamtlänge und Stern/Bus Verkabelung) ggf. eine recht dicke Leitung nötig.
Die Steuereinheit (='Empfänger-Kiste') könnte in diesem Fall am einfachsten wohl ein Raspberry Pi sein. Kann man in Python gut programmieren, eine Ethernet Schnittstelle ist vorhanden, GPIO-Port ebenfalls und die sind recht preisgünstig zu bekommen...
Benutzeravatar
BrandyJr
Super-User
Super-User
Beiträge: 89
Registriert: Sa, 14.12.13, 15:43
Wohnort: Berlin

Do, 28.05.15, 21:25

Hier gibts ein kleines Tutorial, wie man die NeoPixels mit einem Raspberry Pi ansteuert:
https://learn.adafruit.com/neopixels-on ... i?view=all

Das sieht recht simpel aus, jetzt müsste man nur noch herausfinden, wie euer Monitoring Tool damit kommunizieren kann.

Ich nehme an, das gilt für alle LEDs, die einen WS2811 Chip integriert haben und müssen nicht unbedingt NeoPixels® sein.
Antworten