Aventrix 4x4 V2 für Deckenfluter

Haben Sie produktspezifische Fragen ?

Moderator: T.Hoffmann

Antworten
ledric
User
User
Beiträge: 19
Registriert: Sa, 07.11.15, 20:24

Mo, 06.05.19, 15:20

Hallo,
mein Deckenfluter, zur zeit mit einer Philips R7S-LED an 230V ausgestattet, hätte ca 110x188mm Platz für die o.g. Module.
Diese brauchen keine zusätzliche Kühlung. Welches dimmbare Netzteil würde dazu passen und welcher Dimmer? Könnte der im Lampensockel untergebracht werden oder in einem auf dem Boden liegenden separatem Gehäuse? Könnte das Netzteil in der Wanne (53mm tief) unterhalb der Module liegen?
Grüße Richard
Benutzeravatar
Handkalt
Hyper-User
Hyper-User
Beiträge: 1731
Registriert: Do, 17.12.09, 11:40

Di, 07.05.19, 08:05

Hallo Richard,

bist du wirklich sicher, dass das Aventrix 4x4 V2 keine Kühlung braucht? Ist das eine Aussage von Lumitronix, oder wie kommst du darauf? Immerhin werden hier knapp 8 W auf 30 cm² verbraten.

Als Netzteil brauchst du eine 350-mA-Konstantstromquelle, bei der die vom Modul benötigten ca. 22,3 V im Ausgangsspannungsbereich liegen. Geeignet wäre als z. B. ein Meanwell LCM-25 auf 350 mA konfiguriert (alle DIP-Schalter auf OFF). Das kannst du mit einem 100-kOhm-Potentiometer dimmen (hier nur an DIM+ und DIM- der Konstantstromquelle anschließen, nicht zwischen KSQ und LED-Modul).

Das LCM-25 muss seine Abwärme an die Umgebungsluft abgeben können (Anmerkung "Cooling by free air convection" im Datenblatt). Es hat aber ein MM-Zeichen, darf also auf beliebigen Oberflächen montiert werden. Bei Überhitzung würde es abschalten.

-Handkalt
ledric
User
User
Beiträge: 19
Registriert: Sa, 07.11.15, 20:24

Di, 07.05.19, 15:36

Hallo, Handkalt,
ich habe wohl den Prospekt zu leichtfertig gelesen.
Meine Lampe bietet eben oben die rechteckige Wanne. Da müsste alles rein. Zu oberst die Panels, darunter das Netzteil.
Ich hatte eher an drei Modules gedacht, da müsste das LMC-25 ausreichen, bei 1050mA in Parallelschaltung. Allerdings hat das keinen Ausgang für einen Lüfter. Würde denn einer 12V/50mA leise genug sein für ein Wohnzimmer und zwischen Panel und KSQ blasend ausreichen?
Grüße Richard
Benutzeravatar
Handkalt
Hyper-User
Hyper-User
Beiträge: 1731
Registriert: Do, 17.12.09, 11:40

Mi, 08.05.19, 08:02

Hallo Richard,

mit Konstantstrom betriebene LEDs / LED-Produkte solltest du wenn möglich nicht parallel schalten, sondern in Reihe (brauchen dann entsprechend mehrfache Spannung). Bei der Parallschaltung kann sich der Strom ungleichmäßig aufteilen und beim Ausfall eines Strangs erhöht sich der Strom für die restlichen, so dass diese evtl. auch beschädigt werden.

Wäre hier aber auch kein Problem, du müsstest nur auf das LCM-40 wechseln, damit der Ausgangsspannungsbereich ausreicht. Das hat dann auch gleich einen Lüfteranschluss, falls du das wirklich machen willst.

Die Grundsatzfrage ist aber auch, ob es wirklich diese Aventrix-Module sein sollen/müssen. Ein einzelnes COB-Modul, z. B. NFCWD096B-V2 mit 700mA kostet weniger als ein Aventrix-Modul, ist aber fast so hell wie drei davon. Und es hat einen sehr viel bessere Farbwiedergabe, und zur Kühlung kannst du es mit Wärmeleitkleber auf z. B. ein ModuLED9980-B kleben und fertig (dieser Kühlkörper ist allerdings 8 cm hoch).

Die Farbtemperatur von 4000 K ist das, was du haben willst? Oder nur zufällig das, was das Aventrix-Modul hat?

-Handkalt
ledric
User
User
Beiträge: 19
Registriert: Sa, 07.11.15, 20:24

Mi, 08.05.19, 19:20

Hallo, Handkalt,
Danke für Deine Hilfe.
Bei der Auswahl hatte mich die Idee geleitet, durch das größere Panel würde die Wärmeabfuhr vereinfacht und zusammen mit den Linsen hätte man auch eine Abdeckung nach oben. Ich bin durch einen Newsletter vom shop darauf gebracht worden. Das Problem bei den Deckenflutern scheint mir die Geometrie zu sein: Der Kühlkörper muss unter dem Chip sein und der Luftstrom von unten nach oben ist in der Wanne nicht gerade optimal.(Mir fällt gerade ein, man könnte die Wanne nach unten durchbohren, um eine zusätzliche Zirkulation zu erzeugen.)
Könnte man nicht mit zwei oder drei kleineren COBs und kleineren Kühlkörpern auskommen?
Nein die Lichtfarbe wäre schon besser in 3000 oder 2700K.
Kann die KSQ nicht auch - in ein kleines Gehäuse gebaut - neben dem Lampenfuß liegen? Dann müssten die COBs über ca 2m Kabel versorgt werden.
Es handelt sich übrigens um diese Lampe in der älteren Halogen-Ausführung:
https://www.design-bestseller.de/belux- ... gJwTfD_BwE

Grüße Richard
Antworten