Einbaustrahler ?

Haben Sie produktspezifische Fragen ?

Moderator: T.Hoffmann

Antworten
Lampenmichel
User
User
Beiträge: 46
Registriert: So, 02.08.15, 17:55

Fr, 27.07.18, 20:44

Hallo,
ich suche für einen Dachüberstand der etwa 10m lang und etwa 2,6m hoch über dem Weg ist 4 einbau LED Strahler.
Die Leuchten sollten den darunter liegenden Weg beleuchten. Ich habe schon viel gesucht aber noch nicht wirklich was brauchbares gefunden.
Ob die Leuchten mit 230V oder auch mit Treiber auf 12 oder 24V laufen ist mir egal.
Gibt es da was brauchbares ? also nicht diese 5€ Teile wo ich nicht weiß wie lange die halten ?
mfg Michael
Benutzeravatar
Achim H
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 13067
Registriert: Mi, 14.11.07, 02:14
Wohnort: Herdecke (NRW)
Kontaktdaten:

Sa, 28.07.18, 05:54

Link zum Lumitronix Shop: alle Leuchtmittel mit einem Abstrahlwinkel von 36 - 60°. Der überwiegende Anteil wird mit Sockel GU10 = 230V~ angeboten.

Größe des Leuchtfleck (das seitlich abgestrahlte Licht ist dann noch mindestens 80% so hell wie das Licht in der Senkrechten) bei einem Abstrahlwinkel von:
36° --> ca. Ø 1,69m.
40° --> ca. Ø 1,89m.
50° --> ca. Ø 2,43m.
60° --> ca. Ø 3m

Was fehlt ist ein Lampengehäuse (Ein- oder Aufbauleuchte), wo jeweils ein Leuchtmittel montiert werden kann.
Dieses muss mindestens mit IP44 (überdachter Außenbereich) deklariert sein. Ein Balken ist zwar keine echte Überdachung, aber es erfüllt den gleichen Zweck.

Link zum Shop: Garten & Außenleuchten --> teilweise auch mit eingebauten Leds (häufig nicht austauschbar).
Und wenn Dir davon nichts gefällt, dann schau doch mal bei anderen Anbietern oder in Baumärkten nach.
dieterr
Ultra-User
Ultra-User
Beiträge: 819
Registriert: Mo, 04.01.16, 18:16

Sa, 28.07.18, 06:53

Was hältst du von Boden-Einbauleuchten wie https://www.lampenwelt.de/ip67-led-bode ... -rund.html? Da steht ja nicht, dass die nur nach oben strahlen dürfen :)
Lampenmichel
User
User
Beiträge: 46
Registriert: So, 02.08.15, 17:55

Sa, 28.07.18, 12:23

Achim H hat geschrieben: Was fehlt ist ein Lampengehäuse (Ein- oder Aufbauleuchte), wo jeweils ein Leuchtmittel montiert werden kann.
Ja genau, das ist mein haupt Problem, es sollte schon etwas hochwertiges sein damit es nicht nach 2 Jahren verrostet ist oder auseinanderfällt :?
Bodeneinbaustrahler ist eine gute Idee, die muss man aber wohl komplett ersetzen wenn die LEDs defekt sind ?
Muss ich mir mal anschauen.
Wie sieht es bei den Bodeneinbauleuchten denn mit der Ausleuchtung aus 2,6m Höhe aus ?
mfg Michael
Benutzeravatar
Achim H
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 13067
Registriert: Mi, 14.11.07, 02:14
Wohnort: Herdecke (NRW)
Kontaktdaten:

Sa, 28.07.18, 13:13

Bodeneinbaustrahler ist eine gute Idee, die muss man aber wohl komplett ersetzen wenn die LEDs defekt sind ?
Für einen Balken brauchst Du keine Leuchte, die beim Überfahren bis 500kg belastbar ist.

Die Einfach-Variante ist diese Lampe:
Link zu Leuchtenwelt: Praktische Bodeneinbauleuchte Ava
Fassung/Sockel: GU10
Schutzklasse: IP67

Noch günstiger wäre dieser Einbaustrahler:
Link zu Leuchtenwelt: Paulmann Premium Secure HV-Einbauleuchte, Chrom --> gibt es auch in Weiß oder Eisen gebürstet.
Fassung/Sockel: GU10
Gehäuse aus Edelstahl, rostfrei
Schutzklasse: IP44
Garantie: 5 Jahre.
Benutzeravatar
luke007
User
User
Beiträge: 24
Registriert: Fr, 13.07.18, 13:02

Sa, 28.07.18, 13:15

am besten dann noch welche, mit denen man verschiedenes Licht zaubern kann, also unterschiedliche Farben...das ist glaube ich das, was mir am besten bei LED Licht gefällt :D
Benutzeravatar
Achim H
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 13067
Registriert: Mi, 14.11.07, 02:14
Wohnort: Herdecke (NRW)
Kontaktdaten:

Sa, 28.07.18, 13:26

Das kannst Du gerne machen.

Die Anfrage bezog sich aber auf eine Beleuchtung für einen Weg. Und dort würde andersfarbiges Licht (nicht Weiß) etwas zu verspielt bis dämlich aussehen.
Ausnahme wäre der Weg in ein Nagelstudio (horizontales Gewerbe). Dort könnte ich mir die Farbe Rot gut verstellen. :mrgreen:
Lampenmichel
User
User
Beiträge: 46
Registriert: So, 02.08.15, 17:55

Sa, 28.07.18, 16:27

:mrgreen: nein, bunt soll es nicht werden.
Ich glaube ich nehme sowas [url]https://www.lampenwelt.de/praktische-bo ... a.html[url] mit GU10, muss nur noch sehen mit welchem Abstrahlwinkel.
Die sollen ja den Weg und nicht so sehr das Haus beleuchten.
mfg Michael
Benutzeravatar
Achim H
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 13067
Registriert: Mi, 14.11.07, 02:14
Wohnort: Herdecke (NRW)
Kontaktdaten:

Sa, 28.07.18, 18:27

Für einen Bodeneinbaustrahler brauchst Du sehr große und tiefe Löcher:
"Einbaudurchmesser 10,7 cm
Einbautiefe 12,8 cm"


Ich bin kein Statiker,
aber so große Löcher würde ich frühestens bei einem Balken mit 30cm Breite bohren. Und das auch nur, wenn der Balken auf beiden Seiten abgefangen würde. Wie ich verstanden habe ist der Balken aber nur auf einer Seite aufgelegt, das andere Ende frei schwebend. Ich befürchte, dass der Balken zu sehr geschwächt wird und vom Eigengewicht abknickt wird. --> keine Ahnung, wen man dazu befragen kann. Möglicherweise einen Architekten.
Lampenmichel
User
User
Beiträge: 46
Registriert: So, 02.08.15, 17:55

Sa, 28.07.18, 19:30

Ich tendiere im Moment zu diesen https://www.lampenwelt.de/praktische-bo ... e-ava.html Leuchten da ich dort GU10 LED Leuchtmittel verwenden kann.
Wegen Platz gibt es im Dachüberstand keine Beschränkung, selbst bei einem Gewicht von 1 Kg (kann in der Beschreibung nichts dazu finden ) habe ich bei der Unterkonstruktion aus 4x6cm Dachlatten keine Sorge wegen der Tragfähigkeit, der Unterschlag wird aus 12 x 100mm Profilbrettern bestehen, also kein Problem wegen dem Gewicht da neben jeder Öffnung eine Dachlatte kommt.
mfg Michael
Benutzeravatar
Achim H
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 13067
Registriert: Mi, 14.11.07, 02:14
Wohnort: Herdecke (NRW)
Kontaktdaten:

Sa, 28.07.18, 20:03

Wegen Platz gibt es im Dachüberstand keine Beschränkung, selbst bei einem Gewicht von 1 Kg
Es geht nicht um das Gewicht der Leuchten, sondern um das Eigengewicht des Balken.

So wie ich das verstanden hatte, wolltest Du genau diesen anbohren, um die Einbauleuchten dort einbauen zu können. Dafür müssten sehr große und tiefe Löcher gebohrt werden. Wahrscheinlich wird der Balken dabei zu sehr geschwächt, sodass er sich nicht mehr selbst tragen kann und abknickt.
Lampenmichel
User
User
Beiträge: 46
Registriert: So, 02.08.15, 17:55

Sa, 28.07.18, 20:14

Oh, wo hast du das herausgelesen ?
Der Dachüberstand wird natürlich von unten mit Paneelen in Weiß verkleidet, hier sollen die Einbauleuchten rein.
Sorry das ich das so nicht erklärt habe, sonst hättest du natürlich recht, im Balken wäre schwierig :wink:
mfg Michael
Benutzeravatar
Achim H
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 13067
Registriert: Mi, 14.11.07, 02:14
Wohnort: Herdecke (NRW)
Kontaktdaten:

So, 29.07.18, 08:47

Oh, wo hast du das herausgelesen ?

Aus dem Eingangspost.
Dort stand nur was von einem Dachüberstand. Und die einzigen tragenden Elemente, die 10m weit herausragen können, sind die Dachbalken vom Dachstuhl.
Der Dachüberstand wird natürlich von unten mit Paneelen in Weiß verkleidet, hier sollen die Einbauleuchten rein.
Genau diese Info fehlte im Eingangspost.

Jetzt wo ich weiß, dass die Einbauleuchten nur in die Holzvertäfelung eingebaut werden soll (nicht in die Balken) fällt mir aber ein Stein vom Herzen.
oscar
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 412
Registriert: So, 15.06.14, 10:36

So, 29.07.18, 11:43

Achim H hat geschrieben:Aus dem Eingangspost.
Dort stand nur was von einem Dachüberstand. Und die einzigen tragenden Elemente, die 10m weit herausragen können, sind die Dachbalken vom Dachstuhl.
Ein solcher Dachüberstand reicht dann wohl fast bis zum Boden, gell? :wink:
Von Herausragen steht oben nichts, nur von einer Länge, wohl eher relativ zur Wandlänge.
Dachüberstand.
Benutzeravatar
Achim H
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 13067
Registriert: Mi, 14.11.07, 02:14
Wohnort: Herdecke (NRW)
Kontaktdaten:

So, 29.07.18, 15:00

Ich hatte da eher an sowas gedacht:
https://www.kitzbueheler-alpen.com/fera ... ommer1.jpg

Einen Dachüberstand, der 10m weit heraus ragt, habe ich zwar auch noch nicht gesehen, aber wenn ich mir obiges Bild anschaue, da fehlt nicht mehr viel.
Ein solcher Dachüberstand reicht dann wohl fast bis zum Boden, gell?
Angegeben war 2,6m über dem Weg.
Lampenmichel
User
User
Beiträge: 46
Registriert: So, 02.08.15, 17:55

So, 29.07.18, 17:37

OK, mein Fehler, natürlich so wie der von @oscar verlinkte :wink:
mfg Michael
dieterr
Ultra-User
Ultra-User
Beiträge: 819
Registriert: Mo, 04.01.16, 18:16

Mi, 01.08.18, 20:57

Lampenmichel hat geschrieben:Ich tendiere im Moment zu diesen https://www.lampenwelt.de/praktische-bo ... e-ava.html Leuchten da ich dort GU10 LED Leuchtmittel verwenden kann.
Ich hatte bewusst die nicht-retrofit-Teile verlinkt, auch wenn die Überfahrbarkeit an dem Einbauort kaum relevant ist. Klar, ist der Wechsel der LED-Module ein Argument, aber das Risiko dass die defekt werden ist bei Retros einfach deutlich höher. Bzgl Abstrahlwinkel muss es natürlich passen, aber dazu finde ich keine Info.
Lampenmichel
User
User
Beiträge: 46
Registriert: So, 02.08.15, 17:55

Sa, 04.08.18, 23:00

So, die verlinkten Teile gehen wieder zurück, der Einbau ist mir zu aufwändig.
Ich habe bei dem Elektriker meines Vertrauens jetzt Einbaugehäuse von Brumberg aus V4A Edelstahl bestellt, kein Schnapper aber man gönnt sich ja sonst nix :roll:
Mfg Michael
Benutzeravatar
Achim H
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 13067
Registriert: Mi, 14.11.07, 02:14
Wohnort: Herdecke (NRW)
Kontaktdaten:

So, 05.08.18, 12:46

Ich habe bei dem Elektriker meines Vertrauens jetzt Einbaugehäuse von Brumberg aus V4A Edelstahl bestellt, kein Schnapper aber man gönnt sich ja sonst nix


Solche hatte ich Dir etwas weiter oben auch schon verlinkt.
Edelstahl, rostfrei, IP44, 5 Jahre Garantie. Eingebaut werden können Leuchtmittel mit Fassung GU10.
Link zum Beitrag --> der untere Link führt zum Produkt.
Lampenmichel
User
User
Beiträge: 46
Registriert: So, 02.08.15, 17:55

So, 05.08.18, 17:27

Achim H hat geschrieben: Link zum Beitrag --> der untere Link führt zum Produkt.
Das Produkt dort ist aus Alu und verchromt :wink:
Aber du hast natürlich recht, ein Tipp für diese Leuchten war schon dabei.
Ist wie bei kleinen Kindern, man muss die Erfahrung wohl immer erst selber machen :mrgreen:
mfg Michael
Antworten