LED Lichtleisten - Eigenbau oder Set

Haben Sie produktspezifische Fragen ?

Moderator: T.Hoffmann

Antworten
bapimueller
Mini-User
Beiträge: 3
Registriert: Sa, 10.03.18, 16:55

Di, 13.03.18, 10:10

Hallo zusammen,

ich möchte mein Gästezimmer mit LED Lichtleisten als indirekte Beleuchtung ausstatten. Jetzt habe ich mir 3 Stellen (das sind senkrechte Verkleidungen von Heizungsrohren und Kabelschächten) hierfür ausgesucht, die Gesamtlänge beträgt ca. 12 mtr (3 x 2 x 2). Die Lichtleisten würde ich dann parallel schalten.

Leider betragen die gängigen Sets nur 5 mtr, davon beträuchte ich dann 3 Stück, hätte dann aber auch 3 Trafos und 3 Kontroller die bedient werden müssten. Bei Conrad bekam ich dann noch verschiedene Empfehlungen aber so richtig glücklich bin ich damit nicht.

Gibt es Hersteller von LED Lichtleisten, die zu empfehlen sind, z.B. Paulmann, Hans Neuhaus, etc.
Wo kann ich die benötigten Teile, z.B. Lichtleiste als Meterware, Verlängerungskabel, Kontroller, Trafo mit ausreichender Leistung, etc. her? Könnt ihr mir da ein paar Tips geben? Danke.

Viele Grüße,
Thomas
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 10123
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Di, 13.03.18, 10:44

Hallo Thomas,
welcome on board!

Soll das rein weiß sein, oder auch bunt? Falls bunt, dann auf keinen Fall nur RGB verwenden. Das so gemischte weiß ist 'furchtbar' und nicht zur Raumbeleuchtung geeignet. Dann brauchst Du RGBW Stripes. Inzwischen kann man nur noch 24V Systeme empfehlen. Verlässlich gute Qualität gibt es bei LED-konzept: https://www.led-konzept.de/ oder iluminize: https://www.iluminize.com/de/shop.html .
bapimueller
Mini-User
Beiträge: 3
Registriert: Sa, 10.03.18, 16:55

Di, 13.03.18, 17:29

Hab ich vergessen zu erwähnen, es soll sowohl weiß als auch RGB sein. -> RGBW
bapimueller
Mini-User
Beiträge: 3
Registriert: Sa, 10.03.18, 16:55

Di, 13.03.18, 18:13

Wo liegt der Unterschied zwischen 12V und 24V?
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 10123
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Di, 13.03.18, 22:12

Alle Hersteller von qualitativ hochwertigen LED Lichtleisten sind zu 24V übergegangen. Der Vorteil liegt bei weißen LED Lichtleisten schon allein darin, dass man dann 7 LEDs in Reihe verwenden kann (bei 12V nur 3). Aber grundsätzlich (gilt auch für RGB oder RGBW) kann man bei 24V die LED Lichtleisten doppelt so lang machen. Das liegt daran, dass der Strom bei gleicher Leistung nur halb so groß ist wie bei 12V. Aus dem Grund gibt es auch 10m Sets mit 24V, aber keine (seriösen) 10m Sets mit 12V. Bei Anschluss in der Mitte kann ein Controller bei 24V auch bis zu 20m steuern (10m nach Links und 10m nach Rechts).
Benutzeravatar
Achim H
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 13067
Registriert: Mi, 14.11.07, 02:14
Wohnort: Herdecke (NRW)
Kontaktdaten:

Mi, 14.03.18, 11:40

Es gibt auch schon 48V Ledleisten.
Der Nachteil bei vielen Leds in Reihe ist sehr häufig die Teilbarkeit.
Ausnahme: die FlexOne Pro LED-Streifen, teilbar nach jeder Led = 10mm, weil jede Led eine eigene Konstantstromquelle hat.
Antworten