Leuchttisch

Haben Sie produktspezifische Fragen ?

Moderator: T.Hoffmann

Antworten
kledano
Mini-User
Beiträge: 1
Registriert: Di, 10.12.13, 11:19

Di, 10.12.13, 11:27

Wir müssen einen Leuchttisch bauen, der oben mit einer milchig weißen Plexiglasplatte abgedeckt wird. Die Größe beträg 70 x 100 cm. Der Leuchttisch selbst hat unter der Plexiglasplatte einen Hohlraum mit ca. 14cm Höhe.

Wir haben das ursprünglich mit Leuchtstoffröhren versucht, allerdings zeichnen sich dann auf der Plexiglasplatte helle und dunkle Bereiche (sog. Hotspots) ab. Wir brauchen aber eine maximal gleichmäßige Beleuchtung, in weiß.

Über funktionierende und praxisnahe Ratschläge freuen wir uns und revanchieren uns gern.
Benutzeravatar
stoske
Hyper-User
Hyper-User
Beiträge: 1024
Registriert: Mi, 02.03.11, 16:38
Wohnort: Wuppertal

Di, 10.12.13, 11:45

Solche Leuchttische gibt es in großer Zahl auch günstig und gebraucht im Netz
zu finden. Die Homogenität der Fläche hängt von der Anzahl der Lichtquellen ab,
von Abstand zueinander und vom Abstand zur Diffusorfläche. Ist die Fläche nicht
gleichmäßig genug, dann ist einer dieser Parameter ungünstig. Würde ich prinzipiell
nicht selbst bauen, sondern gebraucht kaufen.
A Nakicevic
Super-User
Super-User
Beiträge: 61
Registriert: Fr, 01.03.13, 15:07

Di, 10.12.13, 11:52

Hi,
falls du es dennoch selber machen möchtest, sind wahrscheinlich diese Module am besten dafür geeignet.
gruß Alen
Benutzeravatar
Achim H
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 13067
Registriert: Mi, 14.11.07, 02:14
Wohnort: Herdecke (NRW)
Kontaktdaten:

Di, 10.12.13, 13:56

Ich denke auch, dass die Matrix, genauer die Backlightmatrix V2 in 290x290mm, das richtige Produkt ist.
Hier gibt es 2 Versionen. Version 2 (V2) (2613 Lumen, 4000K) liefert mehr als doppelt so viel Licht wie die einfache Variante (1225 Lumen, 5000K), kostet aber nur 2 EUR mehr.

In die Fläche passen 6 Stück Backlightmatrix.

6x 2613 Lumen = 15678 Lumen hören sich im ersten Moment viel an. Viel Licht wird aber vom weißen Plexiglas geschluckt.
WN670 GT (78% Transmission, 3mm dick)
Bleiben noch 12228 Lumen übrig.

Passend dazu das HLG-185H-24B (ist dimmbar).
Zum Dimmen wird noch ein Poti 100k benötigt,
alternativ dimmbar mithilfe: 1-10V Steuerspannung oder 10V PWM.
Falls unerwünscht, die beiden Dim-Kabel in einer Lüsterklemme enden lassen (nicht beschalten).

Montage:
6 Stück Backlightmatrix V2 mit 3,5cm* (3cm**) Abstand zum Rand und 3cm Abstand untereinander. Auf rund 14cm Entfernung sieht man den Spalt nicht mehr. Vorteilhaft wäre es aber, wenn der Kasten von innen weiß gestrichen wird.

Das Netzgerät wird außen am Kasten befestigt.

* in Längsrichtung
** in Querrichtung
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 10430
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Di, 10.12.13, 15:10

der oben mit einer milchig weißen Plexiglasplatte abgedeckt wird.
Auch hier gibt es gewaltige Unterschiede. Die (mit Abstand!) beste Streuwirkung hat das truLED Plexiglas von Evonik: http://www.plexiglas-shop.com/DE/de/det ... eofup0st~p
Benutzeravatar
Achim H
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 13067
Registriert: Mi, 14.11.07, 02:14
Wohnort: Herdecke (NRW)
Kontaktdaten:

Di, 10.12.13, 16:17

Im Prinzip würde ich Dir zustimmen, aber das TrueLed-Plexi hat nur eine Transmission von 47%. Das bedeutet, dass 53% vom abgestrahlten Licht geschluckt werden.

Homogenität hin oder her, aber das wird man mit gewöhnlichem weißen Plexi auch hinbekommen. Immerhin stehen rund 14cm Abstand zur Verfügung. Ich habe bewusst eines mit einer hohen Transmission (72%) rausgesucht. Blickdicht ist es allemal.
Antworten