Tagfahrlicht

Haben Sie produktspezifische Fragen ?

Moderator: T.Hoffmann

Antworten
FAQ-Forum-Bot
Mini-User
Beiträge: 0
Registriert: Mo, 18.01.10, 13:41

Fr, 17.12.10, 19:23

Hallo,

Ich möchte diese LED-Schrauben IP67 als Tagfahrlicht verwenden.
Allerdings möchte ich nicht ein Produkt kaufen, dass dann schlussendlich nicht geeignet ist. Dazu müsste ich wissen wie hell, und wie weit sie strahlen.

Halten die LED´s auch aggresive Stoffe wie Salz aus?

Mit freundlichen Grüßen, Larcher Christof


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Diese Frage von Larcher C. bezieht sich auf Verchromte LED Schraube weiß, IP67, 12V und wurde durch den FAQ-Bot automatisch eingestellt.
Benutzeravatar
strenter
Ultra-User
Ultra-User
Beiträge: 962
Registriert: Sa, 13.11.10, 21:29
Wohnort: Hessen

Fr, 17.12.10, 20:40

Ich wäre vorsichtig bei Außenanbauteilen am Fahrzeug die keine ABE (Allgemeine BetriebsErlaubnis) oder E-Prüfzeichen haben. Und das haben die LED-Schrauben garantiert nicht. Es geht nicht darum was machbar ist und was nicht, es geht darum was die nächste Polizeikontrolle moniert oder spätestens der TÜV.
Im schlimmsten Fall verliert das Fahrzeug dadurch seine Zulassung.

Eine sehr gute Information dazu: http://www.schrauber.tv/schrauber-tipps ... eichen-dp3

P.S. Links mit Umlauten drin funktionieren nicht, deshalb konnte der Wikipedia-Artikel zu E-Prüfzeichen nicht direkt verlinkt werden.
Benutzeravatar
Larkin
Ultra-User
Ultra-User
Beiträge: 663
Registriert: Sa, 21.04.07, 22:57

Fr, 17.12.10, 21:17

Nach paar Wochen oder Monate fallen dir eh schon die ersten LEDs wegen den Spannungsspitzen im Auto aus.

Sieht dann nochmals mehr richtig billig nach Pfusch aus.

Und so auch weil die Helligkeit eh ein Witz ist.
Benutzeravatar
Romiman
Moderator
Beiträge: 1089
Registriert: Mi, 09.02.05, 00:08
Wohnort: (Niedersachsen)

Fr, 17.12.10, 21:27

Ganz genau!
Die LED-Schrauben sind nicht nur unzulässig, sondern haben auch einen falschen Abstrahlwinkel*, und noch entscheidender:
Sie sind viel zu schwach!
Da müßte man das Auto vorn schon "perforieren", und mindestens etwa 80 (!) Schrauben verbauen. Was dann unterm Strich mehr Kosten, Fehleranfälligkeit** und Aufwand bedeutet, als gleich ein richtiges Tagfahrleuchten-Set zu verwenden.
Und was äußerst bescheiden aussieht, und sehr viel Strom sinnlos in Wärme verwandelt (da jede einzelne LED ihren eigenen Widerstand hat, an 12V aber bei identischem Energieaufwand gleich 3 in Reihe geschaltet werden können und auch sollten.)

*Wie alle äußeren Beleuchtungseinrichtungen an Fahrzeugen braucht man einen abgeflachten (liegend-ovalen) Abstrahlwinkel.
**unzählige Kabel und Lötstellen, an denen volle KFZ-Spannungen anliegt.
Antworten