Ersatz Konstantstromquelle 1300mA

Schaltungen, Widerstände, Spannung, Strom, ...

Moderator: T.Hoffmann

Antworten
roland-xy
Mini-User
Beiträge: 2
Registriert: So, 17.03.19, 09:42

Mo, 18.03.19, 09:19

Hallo!

Die Konstantstromquelle unserer weniger Jahre alten Deckenleuchte hat leider den Geist aufgegeben. Ich wollte diese gerne reparieren, indem ich den LED-Trafo ersetzte, konnte aber leider keinen perfekt passenden finden. Ein Problem ist, dass die Platzverhältnisse relativ beengt sind, da der Trafo im Baldachin (11,5 cm Durchmesser) der Lampe untergebracht ist.

Der alte LED-Trafo hatte folgende Beschriftung:
Hytec
Constant Current LED Driver
Input 100-240V
Output 50-1300mA, DC 12V
Ta: 45°C Tc:80°C

Leider konnte ich keinen genau passenden LED-Trafo finden (der sowohl bzgl. Kennwerten als auch bzgl. verfügbaren Platz passt) . Der am besten passende, den ich aufstöbern konnte, wäre ein Meanwell PCD-25-1400B, LED-Trafo, 25 W, 12 - 18 V DC, 1400 mA. Kann man abschätzen, ob die 1400mA (statt der 1300mA im Original-Netzteil) noch vertretbar sind? (vielleicht aus Erfahrungswerten?).

Bzw. würde auch ein 1050mA-Trafo funktioneren? Es wäre ok, wenn die Lampe etwas dunkler würde. Entspricht 80% Strom=80% Helligkeit? Oder unterschreitet man evtl. irgendwelche Grenzwerte und es wird deutlich dunkler als 80% ?

Freundliche Grüße
Roland
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 10333
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Mo, 18.03.19, 15:21

Hallo Roland,
welcome on board!

Irgendwas stimmt da nicht.
Constant Current LED Driver und Output 50-1300mA, DC 12V
passt nicht zusammen. Bei einem Constant Current Treiber ist der Strom konstant und die Spannung variabel. So gesehen kann ich Dir keinen Ersatz empfehlen, weil hier nicht klar ist, ob es ein Konstantspannungsnetzteil mit 12V und max. 1300mA ist, oder doch eine Konstantstromquelle deren Daten wir dann aber nicht kennen. Das müsstest Du zuerst mit einem Labornetzteil vorsichtig testen. Wahrscheinlich ist es ein Konstantspannungsnetzteil mit 12V und max. 1300mA und nur die Bezeichnung ist falsch.
roland-xy
Mini-User
Beiträge: 2
Registriert: So, 17.03.19, 09:42

Mo, 18.03.19, 21:18

Danke für die schnelle Antwort. Sicherheitshalber hänge ich mal noch ein Foto des guten Stücks dazu.
Hytec-LED-Driver.JPG
Hytec-LED-Driver.JPG (294.15 KiB) 570 mal betrachtet
Etwas gewundert über die Angaben habe ich mich auch. Aber ich habe das auf meine Elektronik-Unwissenheit geschoben. Jetzt würde ich vielleicht doch dazu tendieren, auf Grund der Von-Bis-Angabe beim Strom anzunehmen, dass es sich um eine Konstant-Spannungsquelle handelt (in der Hoffnung, dass einfach der Übersetzer einen Fehler gemacht hat).

Zufälligerweise habe ich so ein Teil auch hier (12V, max. 2,5A), und werde es bei Gelegenheit testweise anschließen. Kaputt ist die Leuchte momentan sowieso...

Gruß, Roland
Antworten