3W, 700mA Led rot 21Stk in Reihe. Welche Vorwiderstände?

Schaltungen, Widerstände, Spannung, Strom, ...

Moderator: T.Hoffmann

Jemil
Super-User
Super-User
Beiträge: 55
Registriert: Mo, 14.08.17, 17:30

Sa, 16.09.17, 09:58

Die Leds rauchen, Jetzt blinken sie und einige sind kaput.
Jemil
Super-User
Super-User
Beiträge: 55
Registriert: Mo, 14.08.17, 17:30

Sa, 16.09.17, 10:10

hab jetzt nachgemessen, aber die Leds sind alle oK, nur ein paar haben nicht geläuchtet. hab jetzt nochmals probiert, alles blinkt und einige leuchten nicht.
ustoni
Hyper-User
Hyper-User
Beiträge: 1878
Registriert: Sa, 04.06.11, 12:39
Wohnort: Mechernich

Sa, 16.09.17, 10:42

Deine LEDs sind den Wärmetod gestorben. Die Starplatinen fügen einen zusätzlichen Wärmewiderstand hinzu, dazu kommt noch der Wärmewiderstand zwischen Starplatine und Deiner Originalplatine. Die LEDs sind dadurch bestenfalls noch mit 200 mA belastbar.
Mach doch mal ein Foto von Deinem Aufbau, dann kann man das besser beurteilen.
Neue LEDs brauchst Du ohnehin, hast also Zeit. :lol:
Benutzeravatar
Achim H
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 13067
Registriert: Mi, 14.11.07, 02:14
Wohnort: Herdecke (NRW)
Kontaktdaten:

Sa, 16.09.17, 12:19

Achim H hat geschrieben:Deine Angaben sind viel zu ungenau.

Hersteller + Bezeichnung der Konstantstromquelle?
Jemil hat geschrieben:Hersteller Treiber: MW, Wean Well, in Deutschland gekauft. Constant current.

Unzureichende Information.
Ich wollte auch die Bezeichnung der Konstantstromquelle wissen.

Ob Du dieses Gerät in Deutschland, im Nahen Osten oder im Fernen Westen gekauft hast, interessiert uns nicht.

Meine Vermutung:
der Ausgangspannungsbereich der Konstantstromquelle (der untere Wert) ist zu hoch. Die KSQ wird außerhalb ihrer Spezifikationen betrieben und liefert deswegen mehr als 700mA.

Benötigt wird ein unterer Wert, der kleiner als 50V ist (21 x ca. 2,4V @ 700mA = ca. 50,4V @ 700mA).

Ist das nur 1 Kühlkörper mit 21 Leds drauf oder sind es mehrere Kühlkörper?
Jemil
Super-User
Super-User
Beiträge: 55
Registriert: Mo, 14.08.17, 17:30

Sa, 16.09.17, 16:03

Ich habe den Ausgang vom Treiber vor den blinkenden Leds gemessen, es zeigt 109V DC. Nützt ein Vorwiderstand von 180 Ohm vielleicht etwas? Wenn ich die Leds mit meinem Messgerät einzeln messe, so sind sie in Ordnung.Vielleicht ist der Strom vom Treiber zu den Leds zu hoch?
Benutzeravatar
Achim H
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 13067
Registriert: Mi, 14.11.07, 02:14
Wohnort: Herdecke (NRW)
Kontaktdaten:

Sa, 16.09.17, 17:07

Auf der Konstantstromquelle wird doch noch mehr drauf stehen als nur MW oder Meanwell. Irgendwie sowas wie LPC-120-700 oder ähnlich.
Genau diesen Buchstaben/Zahlen Mix brauche ich. Damit kann ich nach einem Datenblatt suchen und weiß endlich, was die Konstantstromquelle kann.
Jemil
Super-User
Super-User
Beiträge: 55
Registriert: Mo, 14.08.17, 17:30

Sa, 16.09.17, 17:32

ja natürlich. LPC-150-700. Input:
+ 200-240VAC 1,7A 50/60Hz. Output: +215V DC max. 700mA constant current. IP67 CE China.
Das ist alles.
Benutzeravatar
Achim H
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 13067
Registriert: Mi, 14.11.07, 02:14
Wohnort: Herdecke (NRW)
Kontaktdaten:

Sa, 16.09.17, 17:42

Das LPC-150-700 hat einen Ausgangsspannungsbereich von 107 bis 215V @ 700mA.
Die 21 Leds in Reihe benötigen nur 50,4V und das ist deutlich weniger als die kleinste Spannung, die die Konstantstromquelle abgeben kann.

Damit die Konstantstromquelle innerhalb ihrer Spezifikationen betrieben wird, müsstest Du mindestens 45 Leds und dürftest maximal 89 Leds in Reihe anschließen.

Ein 180 Ohm Widerstand nützt Dir gar nichts.
Jemil
Super-User
Super-User
Beiträge: 55
Registriert: Mo, 14.08.17, 17:30

Sa, 16.09.17, 17:45

Es sind ja 2 Platinen mit jeweils 21 Led, also insgesamt 42 Leds in Reihe
Benutzeravatar
Achim H
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 13067
Registriert: Mi, 14.11.07, 02:14
Wohnort: Herdecke (NRW)
Kontaktdaten:

Sa, 16.09.17, 18:00

42 Leds in Reihe wären immer noch zu wenig. Du brauchst mindestens 45 Leds.
Da die ich die Vorwärtsspannung @ 700 von einer Led nur angenommen habe (weil es ein typischer Wert wäre), es könnten auch mehr als 45 Leds nötig sein.

Diese Frage hast Du noch nicht beantwortet.
Ist das nur 1 Kühlkörper mit 21 Leds drauf oder sind es mehrere Kühlkörper?
Jemil
Super-User
Super-User
Beiträge: 55
Registriert: Mo, 14.08.17, 17:30

Sa, 16.09.17, 18:54

Jede Platine mit 21 Leds haben einen Alu-Kühlkörper mit 140mm im Dm und 30mm dick und mit 30 Strahlen im Kreis, sowie einen Ventilator. Kann ich nicht einige dazu löten, auf jeder Platine 2 Leds. Geht das?
Benutzeravatar
Achim H
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 13067
Registriert: Mi, 14.11.07, 02:14
Wohnort: Herdecke (NRW)
Kontaktdaten:

Sa, 16.09.17, 22:59

Kann ich nicht einige dazu löten, auf jeder Platine 2 Leds. Geht das?

Keine Ahnung. Ich kenne die Spezifikationen des Kühlkörper nicht. Ich denke: Nein.

Die 21 Leds produzieren bereits jetzt 21x ca. 2,4V x 0,7A x 70% = ca. 24,7W Wärmeleistung. Und ich glaube nicht, dass der kleine Kühlkörper dafür ausgelegt ist. Auch nicht bei Verwendung eines Lüfter. Mit 2 Leds mehr wird die Wärmeleistung noch höher.

Kannst Du nicht mal ein Bild von der Platine mit dem Kühlkörper machen und hier einstellen?

Ich kann mir das bildlich nicht vorstellen, wie man auf einen Kühlkörper mit Ø140mm soviele Leds drauf bekommt.
Wahrscheinlich sind alle Kühlrippen zugepflastert worden, sodass dort überhaupt keine Luft mehr durch kann. Und die Leds sind wahrscheinlich nur auf den hochkant stehenden Kühlrippen aufgelegt worden. Kein Wunder, dass diese gedampft haben. Das ist doch keine Wärmeableitung.

Stell Dir eine Bratpfanne auf dem Elektroherd vor. Dort wird die Wärme auch vollflächig übertragen.
Jemil
Super-User
Super-User
Beiträge: 55
Registriert: Mo, 14.08.17, 17:30

So, 17.09.17, 12:18

Platine4.jpg
Platine4.jpg (25.33 KiB) 2372 mal betrachtet
Jemil
Super-User
Super-User
Beiträge: 55
Registriert: Mo, 14.08.17, 17:30

So, 17.09.17, 12:20

Platine3.jpg
Platine3.jpg (24.71 KiB) 2372 mal betrachtet
Jemil
Super-User
Super-User
Beiträge: 55
Registriert: Mo, 14.08.17, 17:30

So, 17.09.17, 12:22

Bei den Rippen wird der Ventilator aufgesetzt.
Benutzeravatar
Achim H
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 13067
Registriert: Mi, 14.11.07, 02:14
Wohnort: Herdecke (NRW)
Kontaktdaten:

So, 17.09.17, 12:57

Das kannst Du vergessen.
Die aufmontierte Platine wirkt wie eine Mauer. Die ankommende Luft kommt genau bis hierher, aber nicht weiter.

Ein Lüfter produziert die meiste Luft im Außenbereich. Innen, wo es erforderlich wäre, kommt nur wenig Luft an. Da die Luft dort aber nur nach außen umgelenkt wird, kollidiert sie mit der Luft, die der Lüfter auch außen anliefert. Da der statische Druck dort stärker ist, werden die inneren Luftströme nur verwirbelt, können aber nirgendwohin. Eingeschränkt könnte es funktionieren, wenn in der Platine noch ein paar Löcher wären, durch die die Luft hindurch könnte.

Die Platine mit allen Leds bekommst Du nicht gekühlt.


Einen Lüfter musst Du dir vorstellen wie einen Hurrikan. Im Außenbereich bläst die Luft am stärksten und hat dort auch die höchste Geschwindigkeit. In der Mitte (Im Auge des Hurrikan) hast Du das schönste Wetter und Windstille.
Jemil
Super-User
Super-User
Beiträge: 55
Registriert: Mo, 14.08.17, 17:30

So, 17.09.17, 14:36

Was würdest du wegen der Kühlung vorschlagen? Vielleicht währe es besser jede einzelne Platine mit einem separaten Treiber zu betreiben?
Jemil
Super-User
Super-User
Beiträge: 55
Registriert: Mo, 14.08.17, 17:30

So, 17.09.17, 14:51

Hallo,
jetzt hab ich es geschafft. Ich hab nur eine Platine zu den Treiber geschaltet, ein kurzes aufblinken und bis auf ein Led sind alle kaputt.
Schuster bleib bei deinen Leisten heißt es so schön. Es tut mir Leid. Ich danke dir sehr für deine Mühe. Ich schaffe es eben nicht.
Liebe Grüße und alles Gute wünscht dir
Jemil
dieterr
Ultra-User
Ultra-User
Beiträge: 762
Registriert: Mo, 04.01.16, 18:16

Mo, 18.09.17, 07:20

Am KK lag es aber sicherlich nicht, eher an der elektrischen Verschaltung. Der KK müsste ohne Ventilator grob 1 bis 1,5 K/W haben, und erfahrungsgemäß damit grob 10-20W Wärmeleistung ausreichend kühlen können, ohne Ventilator. Allerdings gilt das natürlich nur für gute thermische Übergänge von den LEDs bis zum Kühlkörper, und daran hapert in deinem Teil auch etwas wenn ich mir zB das kleine weiße pad? als Übergang Platine / KK so anschaue.

Was ich damit sagen will: hinbekommen würdest du das auch, auch als Schuster :D
Jemil
Super-User
Super-User
Beiträge: 55
Registriert: Mo, 14.08.17, 17:30

Mo, 18.09.17, 07:43

Wenn ich nur eine Platine mit 21 Leds mit dem Treiber verbinde, geht das gut oder benötige ich einen anderen Treiber.
Bezgl. Schuster. Es gibt ja verschiedene Arten von Schustern und ich zähle wahrscheinlichst zu den Dümmsten. Einer muß ja der Dümmste sein.
BMK
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 140
Registriert: Sa, 31.01.09, 11:21

Mo, 18.09.17, 11:08

Platine mit 21 Leds mit dem Treiber verbinde...
Das liest sich jetzt so, dass du bei 'unter Strom stehendem Treiber' die LEDs anschließt.
Anstatt erst die LEDs an den Treiber anschließen und erst dann den Treiber unter Strom setzen.

Bitte mal klarstellen.
Jemil
Super-User
Super-User
Beiträge: 55
Registriert: Mo, 14.08.17, 17:30

Mo, 18.09.17, 11:20

nein, zuerst Platine mit den Leds an den Treiber angeschlossen und dann am Strom angesteckt.
Jemil
Super-User
Super-User
Beiträge: 55
Registriert: Mo, 14.08.17, 17:30

Di, 19.09.17, 07:34

Hallo,
Frage: Ist dies vielleicht eine weitere Möglichkeit: 10W Led 10-14V Maximum, 800mA Max. 660nm.
Gesehen in: http://www.ebay.at/itm/1W-3W-10W-LED-Wa ... Wg6xTjm_kQ
Bitte um Rat. Da hätte ich nicht so viel zu löten. 7 Stück auf einer Aluplatine würden Lumenmäßig ausreichen.
Jemil
Super-User
Super-User
Beiträge: 55
Registriert: Mo, 14.08.17, 17:30

Mi, 20.09.17, 07:06

Hallo,
ich werde mich auch anderwärtig umhören müssen. Es heißt ja: Die Menge der Ratgeber führt zu einer Lösung. Einen Versuch ist es wert. Ich verstehe, dass es schwierig und ermüdend ist, einem alten Greis etwas beizubringen oder etwas zu erklären.
LG
Jemil
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 10128
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Mi, 20.09.17, 15:07

Da hätte ich nicht so viel zu löten. 7 Stück auf einer Aluplatine würden Lumenmäßig ausreichen.
Prinzipiell durchaus. Hauptproblem ist aber weniger das Löten als vielmehr die Kühlung...
Antworten