Fahrrad mit LEDs aufrüsten

Schaltungen, Widerstände, Spannung, Strom, ...

Moderator: T.Hoffmann

Antworten
bx61
Mini-User
Beiträge: 3
Registriert: Do, 05.02.15, 22:11

Do, 05.02.15, 22:27

Hallo, ich habe Defekte LED lampen wo die LEDs beim direkten anschluss an Batterien leuchten. Ich habe mein Fahrrad mit den LEDs aufgerüstet also sozusagen die Leds von 2,5 lampen verwendet.
Damit die Leds leuchten brauche ich Akkus oder Batterien am besten in einer Wasserdichtengehäuse. Was kann mann da für die versorgung nehmen ?
Unbenannt.png
ustoni
Hyper-User
Hyper-User
Beiträge: 1935
Registriert: Sa, 04.06.11, 12:39
Wohnort: Mechernich

Do, 05.02.15, 22:41

Was kann mann da für die versorgung nehmen ?
Jeden und jedes, außer eben solch dämlichen Spammer...

Solche Typen sind sogar zu blöd, die deutsche Sprache auch nur annähernd zu imitieren.
Benutzeravatar
Achim H
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 13067
Registriert: Mi, 14.11.07, 02:14
Wohnort: Herdecke (NRW)
Kontaktdaten:

Fr, 06.02.15, 23:33

@ ustoni
Wenn Du keine sachdienlichen Hinweise geben willst, dann schreibe eben nichts.
Nur weil jemand nicht der deutschen Sprache bzw. Rechtschreibung mächtig ist, ist das noch lange keinen Grund, diese Personen als Spammer, als dämlich oder sonstwie zu bezeichnen. Im Übrigen: zum Spammen braucht man einen Link und ein solcher ist nicht vorhanden.


@ bx61
ein wasserdichtes Gehäuse wirst Du wohl selber suchen müssen.
Normalerweise reicht es schon, wenn die Kanten von Gehäuse-Halbschalen mit Silikon oder Heißkleber abgedichtet werden. So richtig wasserdicht muss es doch gar nicht sein, oder willst Du eine Tauchfahrt unternehmen?

Was Du sonst noch für die Ansteuerung brauchst, kann pauschal nicht beantwortet werden. Hierzu sind weitere Informationen notwendig:
- mit welcher Spannung wird die Led-Matrix im Innen der Lampen angetrieben?
- wie hoch ist die Stromaufnahme?
- was soll als Strom-/Spannungsquelle genutzt werden (Batterien, Akkus, Dynamo)?
usw.
Hilfreich wäre auch ein Bild der Led-Matrix (Vorder-/Rückseite).

Willkommen im Forum.
Und lass Dich nicht von solch dämlichen Sprüchen niedermachen.
STrallO
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 369
Registriert: Di, 16.10.07, 09:43

Sa, 07.02.15, 10:39

ustoni hat geschrieben:
Jeden und jedes, außer eben solch dämlichen Spammer...
Solche Typen sind sogar zu blöd, die deutsche Sprache auch nur annähernd zu imitieren.
So kennen wir ihn, als DUMMDREISTEN Choleriker. :mrgreen: :mrgreen:
Gerd12
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 239
Registriert: Di, 13.08.13, 17:32

Sa, 07.02.15, 23:34

Obwohl die Anfrage von @bx61 keine sinnvolle Antwort fordern kann, finde ich die Aussage von @ustoni unter aller Würde. Ich schließe mich da @Achim H. an. Wenn man zur Sache nichts zu sagen hat, sollte man still bleiben. User zu beleidigen, oder herabzuwürdigen (was er gerne macht) sollte nicht geduldet werden.

Das schadet dem Anspruch dieser Plattform.
O.Mueller
Moderator
Beiträge: 4082
Registriert: Do, 23.02.06, 15:08
Wohnort: Südbaden
Kontaktdaten:

Mo, 09.02.15, 18:36

Das werden sicherlich auch diejenigen so sehen und sich zukünftig eines freundlichen und/oder informativen Tones bedienen und die Forenregeln zukünftig besser beachten.
suntreff
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 341
Registriert: Mi, 17.09.08, 21:06

Do, 12.02.15, 01:02

Hallo, ich habe als erstes auch eine defekte LED-Lampe in das Lampengehäuse des Fahrrad eingebaut.
Das war schon mal besser als die Glühfunzel.
Nach einer Bestandsaufnahme meiner LED's bin ich auf die Cree MC-E mit vier Chips in einem Gehäuse gestossen.
Also Schluss mit der Lechtmittelverwertung und Cree MC-E rein.
Damit das erzeugte Licht gezielt auf die Straße kommt eine Carlo-Linse mit ca. 20 Grad Winkel auf die LED.
Zur Kühlung noch ein passender kleiner Kühlkörper.
Alles wieder in das Lampengehäuse rein.
Jetzt gibt es ja viele Schaltungen für Fahrräder die mehr oder weniger aufwändig sind.
Ich habe einfach zwei Chips in Reihe verschaltet und das in Gegenrichtung wiederholt.
So wird jede Halbwelle des Dynamo genutzt.
Funktioniert quasi ab Schrittgeschwindigkeit mit voller Helligkeit und die ist enorm.
bx61
Mini-User
Beiträge: 3
Registriert: Do, 05.02.15, 22:11

So, 15.02.15, 17:59

Hallo Leute ich entschuldige mich für meine Ausdrucksweise und Undeutlichkeit und Rechtschreibfehler und, und, und ;-)
Die Leuchten von meinem Fahrrad hatten vorher kleine Glühlampen und ein Dynamo für die Spannungsversorgung. Jetzt habe ich es auf LED aufgerüstet und zusätzlich neue Kabel verlegt.

Ich habe von den oben abgebildeten LED-Leuchten ca. 8–10 Stück defekt herumliegen.
Von einer LED-Leuchte habe ich die LEDs ausgebaut und in die Rückleuchte von meinem Fahrrad eingebaut.
In die Vorderleuchte von meinem Fahrrad habe ich weniger LEDs eingebaut wegen Platzmangel.

Eine LED-Leuchte wurde vorher mit 3,6 Volt betreiben und verbraucht ca. 1700mA.

Was könnte ich für die Spannungsversorgung benutzen ?
Akkus oder gibt es auch ein Dynamo für LEDs ?
suntreff
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 341
Registriert: Mi, 17.09.08, 21:06

Mo, 16.02.15, 02:02

Für den Zweck gibt es keinen Dynamo. Da kommen nur Akkus in Frage. Aber grundsätzlich scheint mir die Auslegung nicht ideal für diesen Zweck. Bei dem hohen Strom kann man keine lange Touren machen.
AlexD
Mini-User
Beiträge: 7
Registriert: Sa, 14.02.15, 23:47

Mo, 16.02.15, 09:04

Als Fahrrad-Enthusiast möchte ich mich gern mal kurz einklinken und auf die Lichtverteilung/Streuung hinweisen. Die Lichtstreuung bei einer Glühlampe ist doch eine ganz andere als bei einer LED. Demzufolge entstehen auch zwei unterschiedliche Lichtkegel, bei gleichen Reflektionsflächen im Gehäuse. Ich wollte nur mal kurz drauf hinweisen, da mich persönlich die Radfahrer mit blendendem LED-Frontscheinwerfer wirklich nerven. Vielleicht holt sich dort jemand Anregungen, wie man es auch machen könnte...

PS: Ganz große klasse sind hier b&m. Ohne Werbung machen zu wollen, aber die haben es echt drauf!

http://www.bumm.de/produkte/dynamo-sche ... luxos.html
suntreff
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 341
Registriert: Mi, 17.09.08, 21:06

Di, 17.02.15, 20:47

Deswegen auch die optische Linse. Das machen die Autohersteller auch nicht anders.
So kommt das Licht da hin wo es soll. Auf den Fahrweg und nicht in den Gegenverkehr.
bx61
Mini-User
Beiträge: 3
Registriert: Do, 05.02.15, 22:11

Mi, 18.02.15, 19:36

Hallo, ich habe im Internet für ein 10 W Baustellen LED-Strahler ein Akku gefunden. Die Akkugehäuse hat ein Schalter und ist IP 65 geschützt. Man kann damit auch Smartphones aufladen per USB-Kabel. Könnte ich sowas nehmen ?
Gerd12
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 239
Registriert: Di, 13.08.13, 17:32

Do, 19.02.15, 00:29

bx61 hat geschrieben:Hallo, ich habe im Internet für ein 10 W Baustellen LED-Strahler ein Akku gefunden. Die Akkugehäuse hat ein Schalter und ist IP 65 geschützt. Man kann damit auch Smartphones aufladen per USB-Kabel. Könnte ich sowas nehmen ?
Um das zu beantworten, müssten schon ein paar Daten vom Akku bekannt sein. Zumindest die Spannung und die Kapazität. Fahraddynamos haben i.d.R. 3W (6 VAC, 500mA). Deine LED-Leuchte hat aber 6,12W. Ein Dynamo würde also nicht reichen.
Antworten