G4 Downlight 10 LEDs stört den Radioempfang

Schaltungen, Widerstände, Spannung, Strom, ...

Moderator: T.Hoffmann

Antworten
augustinerfutzi
User
User
Beiträge: 10
Registriert: Sa, 07.08.10, 09:19
Wohnort: München

Do, 04.11.10, 18:50

Hallo,

ich habe in meinem Spiegelschrank im Bad zwei 20W Halogen gegen 2 G4 Downlight 10 LEDs getauscht.
Die Leistung der LEDs ist wirklich beeindruckend aber leider stören die LEDs das Radio.
Das Radio geht zusammen mit dem Licht an. Ich habe auch ein Batteriebetriebenes Radio probiert mit dem selben ergebnis.
Es ist überhaupt kein Empfang mehr möglich.
Hat jemand vielleicht eine Idee und kann mir helfen?

Gruß augustinerfutzi
Benutzeravatar
Beatbuzzer
Auserwählter
Auserwählter
Beiträge: 3174
Registriert: Fr, 17.08.07, 11:02
Wohnort: Alfeld / Niedersachsen
Kontaktdaten:

Do, 04.11.10, 18:58

Was sind denn das für Downlights, bzw. wo sind die her?
Kann gut sein, dass die Mist sind und ne Menge Störabstrahlung haben. EMV-Test haben die dann nicht hinter sich, oder aber werden verkauft, obwohl sie durchgefallen sind...
Wenn das Problem auch mit einem Batteriebetriebenen Radio auftritt, zeigt das schon mal, dass es sich nicht um Störungen im Stromnetz handelt. Bei unzureichendem oder gar fehlenden Netzfilter können sich Störungen ins Stromnetz zurück schlagen und z.B. Fernseher und Radio stören.
In diesem Fall muss dazu aber auch eine Art Antenne, also eine längere Leitung vorhanden sein, welche die Störfrequenzen effektiv abstrahlen kann. Das kann die Zuleitung sein.

Als schnelle Abhilfe geht am besten: Die Dinger raus schmeißen und gefilterte Spots holen.
augustinerfutzi
User
User
Beiträge: 10
Registriert: Sa, 07.08.10, 09:19
Wohnort: München

Do, 04.11.10, 19:03

Hallo Beatbuzzer

die Downlights sind von Lumitronix (ArtNr. 70942) letzten Samstag geliefert worden.
Benutzeravatar
Beatbuzzer
Auserwählter
Auserwählter
Beiträge: 3174
Registriert: Fr, 17.08.07, 11:02
Wohnort: Alfeld / Niedersachsen
Kontaktdaten:

Do, 04.11.10, 19:13

Achso, okay. Solche sind das.

Also da gibt es dann noch weitere Gründe:
Was für ein Trafo wird denn verwendet? Wenn das ein elektronischer für Halogenlampen ist, kann der sich auch mit dem Schaltregler auf den Downlights aufschwingen und daher kommen die Störungen.
Abhilfe könnte ein herkömmlicher Wickeltrafo oder ein richtiges Schaltnetzteil schaffen.

Wie lang sind denn die Zuleitungen vom Trafo zum Downlight? Auch das könnte ein Problem sein. Wenn die zu lang sind, kann darüber Störstrahlung ausgesendet werden, die sonst nicht auffallen würde.

Die Downlights liegen aufgrund ihrer geringen Leistung eventuell unter allen Grenzen, weshalb kein Filter o.ä. verbaut wurde. Aber unter unglücklichen Umständen (Leitungsführung, Leitungslänge, Netzteil) kommt es trotzdem zu Problemen.
augustinerfutzi
User
User
Beiträge: 10
Registriert: Sa, 07.08.10, 09:19
Wohnort: München

Do, 04.11.10, 19:37

Den Trafo kann ich nicht sehen. Der ist in den Schrank integriert und ich müsste ihn erst abhängen.
Die Zuleitung ist nicht länger wie ca 20-30cm
Ich habe aber gerade einen Versuch gemacht und die Störungen mit dem Batterieradio verglichen.
Die Störungen sind am Netzradio viel Stärker als im Betterieradio.
Ein Downlight habe ich mal in ein 12V Halogensystem mit Wickeltrafo gesteckt. Und siehe da, die Störungen sind nur in unmittelbarer Entfernung (ca 10-15cm) vorhanden.
Ist wohl doch der eingebaute Trafo im Schrank.
Benutzeravatar
Beatbuzzer
Auserwählter
Auserwählter
Beiträge: 3174
Registriert: Fr, 17.08.07, 11:02
Wohnort: Alfeld / Niedersachsen
Kontaktdaten:

Do, 04.11.10, 19:57

augustinerfutzi hat geschrieben: Ist wohl doch der eingebaute Trafo im Schrank.
Wie siehts mit dem Umkehrtest aus wenn du an dem Trafo normale 12V Halogenbirnen betreibst? Stört es dann auch (wenig, viel)?
Ansonsten wird es wohl ehrlich so sein, dass sich elektronischer Trafo und Downlight nicht vertragen. Dann muss eins von beiden weichen. Im Idealfall wäre das der Trafo :wink:
augustinerfutzi
User
User
Beiträge: 10
Registriert: Sa, 07.08.10, 09:19
Wohnort: München

Do, 04.11.10, 20:00

Mit Halogen gabs nie Empfangsprobleme.
Ich werd mir wohl mal den Trafo vornehmen müssen.
Danke für die Hilfe.
elnatural
Mini-User
Beiträge: 2
Registriert: Mi, 01.12.10, 21:41

Mi, 01.12.10, 22:35

Hallo,
Dazu habe ich auch eine Frage
Ich habe die LED-Spots XR20 (MR10) bei mir verbaut, ab Trafo max. 3m normales NYM-Kabel zu den Spots
vom Trafo aus gelegt, und meine Radios in 2-5m Entfernug mit Zinmmerantennen stören auch extrem:
(Bei schwachen Sendern mehr als bei Starken, Radios sind Netz und Batteriebetrieben)
Trafos habe ich folgende ausprobiert, Ringkern normaler elektronischer Halogentrafo sowie ein
Hochwertiges elektronisches regelbares Labornetzteil).
Meine Radios werden beim betreiben der LED (aus diesen Shop, keine Billigware) auch gestört.
Zudem habe ich auch 3 Hochvoltspots "XR20 GU10" bei denen stört das Radio auch, aber nur,
wenn ich die Antenne näher als 50cm an die Spots heran bewege.
Was würdet ihr als nächsten Schritt unternehmen, damit die Störungen im Radio aufhören?
Ich habe schon mehrere Beiträge hier im Forum gelesen, aber außer Hoch technische Formeln/Antworten und Bemerkungen
die auf Billigware aus China deuten, bis jetzt keine vernünftigen Lösungsvorschläge gefunden.
Ich habe auch die Spots einzeln ohne Fassung direkt an ein Labornetzteil mit Max 30cm Kabel
angeschlossen und trotzdem Störungen im Batteriebetriebenen Radio aus 1-2m Entfernung
gehabt, sobald ich den Spot zwischen Sendemast und Radioantenne platzierte.
(Mit diesen Markenspotts, bei vergleichen mit Halogenspots ist das bei keinem dieser Beispiele aufgetreten).
Frage: Soll ich mal spezielle Trafos ausprobieren, oder vielleicht irgendeine Abschirmung an den Spots vornehmen?
Ich möchte nämlich noch min. 2 Zimmer mit LED-Spots ausrüsten und weiß im Moment nicht weiter.
Bitte um Hilfe
Gruß
el
augustinerfutzi
User
User
Beiträge: 10
Registriert: Sa, 07.08.10, 09:19
Wohnort: München

Do, 02.12.10, 06:12

Hallo elnatural,

also ich habe auch einige xr20 bei mir im Einsatz. Im gegensatz zu den Downlights stören die aber den Radioempfang überhaupt nicht.
Benutzeravatar
Sailor
Moderator
Beiträge: 9263
Registriert: Di, 28.11.06, 22:16
Wohnort: Saarland, Deutschland und die Welt

Do, 02.12.10, 08:07

elnatural hat geschrieben:Bitte um Hilfe
Eine wirkliche Hilfestellung ist für uns schwierig, da kann wohl nur ein Techniker von Lumitronix eine hilfreiche Antwort geben.

Wann hast Du die Spots gekauft (etwa Monat und Jahr, damit abschätzbar ist, welchen Bautyp Du hast)?

Die Beschreibung sagt aus, dass die Störung direkt von der Konstantstromquelle des Spots ausgeht. Ein geerdetes Metallgehäuse als Spotgehäuse könnte die Übertragung der elektromagnetischen Wellen mindern, wird sie aber wohl nicht komplett verhindern (das wäre ein glücklicher Zufall).

Bei den 230 Volt Spots ist diese Erdung vorhanden.

Ich habe die Technik auf diese Beiträge hingewiesen.
Benutzeravatar
ryestone
Ultra-User
Ultra-User
Beiträge: 792
Registriert: Fr, 28.05.10, 16:57

Do, 02.12.10, 12:45

Wie nah hast Du denn das Radio bei den G4-Strahlern. Vielleicht kannst Du es einfach weiter weg stellen und es ist gut.
Wildwing
Mini-User
Beiträge: 7
Registriert: Mo, 25.10.10, 09:32

Do, 02.12.10, 13:29

Hallo,
ich denke das wird daran liegen, dass der Trafo der vorher 2 x 20 W = 40W treiben musste (laut Ohmschen Gesetz also so ca. 2.5 A), jetzt sind es 2 x 1,8 W =3,6W also 0,3 A. Da wird die Mindestlast nicht erreicht sein und der Trafo stört.
pantau
Ultra-User
Ultra-User
Beiträge: 979
Registriert: Do, 29.04.10, 21:58
Wohnort: Hannover

Do, 02.12.10, 13:34

Ich habe eine G4 Stiftsockellampe am Bett, das mit dem Batterieradio kann ich mal auch ausprobieren. ich habe inzwischen viel Led, aber keinerlei Störungen (hahaha, zumindest keine technischen im Haushalt, lach).
elnatural
Mini-User
Beiträge: 2
Registriert: Mi, 01.12.10, 21:41

Do, 02.12.10, 18:17

High
@ Sailer:
Spots gekauft 23.12.2008
und danke für den hinweis an die Technik
@ ryestone:
Radio steht immo ca. 2m vom ersten Spot und dem Trafo weg.
Umstellen des Radios würde Raumtechnisch nicht gut aussehen und auch Platztechnische Probleme machen, ist einfach schlecht möglich.
augustinerfutzi hat geschrieben:Hallo elnatural,

also ich habe auch einige xr20 bei mir im Einsatz. Im gegensatz zu den Downlights stören die aber den Radioempfang überhaupt nicht.
Hast du mal das Radio mit der Antenne in der Nähe des Spots gebracht? Ich weis, dass das ein bisschen übertrieben ist, aber es würde vieleicht Aufschlüsse über meine Spots zulassen.
Grüße an alle
el
Antworten