Nachleuchten nach Dimmen

Häufig gestellte Fragen und Antworten

Moderator: T.Hoffmann

Antworten
komarko
Mini-User
Beiträge: 5
Registriert: Sa, 04.10.14, 10:46

Mo, 22.02.16, 20:27

Hallo,

ich habe folgenden Aufbau:

-3x LumiFlex Performer LED Leiste, 70 LEDs, 50cm, 24V
-1x Meanwell LPF Serie 24V Einbau-Netzgerät LPF-25D-24 (24V)
-1x GIRA eNet Funk-Steuereinheit 1-10V 1fach Mini

Funktioniert wunderbar bis auf das Problem, dass nach dem Abschalten durch die GIRA-Steuereinheit die
LED's nachleuchten, bis das Meanwell Netzgerät der Meinung ist, diese letztendlich abzuschalten.

Ich nehme an, das ist ein Problem des Meanwell Netzgerätes.
Wie läßt sich das beheben?

Angenommen es läßt sich nicht beheben, weil das Netzgerät nun mal so arbeitet, welches Netzgerät können Sie dann
empfehlen?
Ich denke an "Amperor ANP39 Dali & 1-10V". Kann ich dieses direkt im Tausch einsetzen und auch gegebenenfalls per
Dali ansteuern? Mit Dali besteht ja die Möglichkeit bis auf 0% zu dimmen.

Vielen Dank
Marko
Benutzeravatar
Achim H
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 13067
Registriert: Mi, 14.11.07, 02:14
Wohnort: Herdecke (NRW)
Kontaktdaten:

Di, 23.02.16, 09:30

Ich nehme an, das ist ein Problem des Meanwell Netzgerätes.
Wie läßt sich das beheben?

Das lässt sich nicht beheben.
Nach dem Ausschalten sind im Schaltnetzgerät noch 2 Kondensatoren geladen, die ihre gespeicherte Energie an die Elektronik abgeben resp. die am Ausgang angeschlossenen Verbraucher mit Strom/Spannung versorgen.
- eingangsseitiger Kondensator (speichert die gleichgerichtete Netzspannung).
- ausgangsseitiger Kondensator (dient zum stabilisieren und glätten der Niederspannung).

Diese beiden Kondensatoren befinden sich auch in einem Amperor Schaltnetzgerät.

Je höher der entnommene Strom am Ausgang, desto schneller ist der Kondensator leer.
Wenn unmittelbar vor dem Ausschalten runter gedimmt wird, ist der Stromverbrauch entsprechend geringer als im Normalbetrieb. Dadurch verlängert sich die Zeit, bis der Kondensator leer ist.

Willkommen im Forum.
komarko
Mini-User
Beiträge: 5
Registriert: Sa, 04.10.14, 10:46

Di, 23.02.16, 20:07

vielen Dank, für die schnelle Antwort.

Wenn man nun das Amperor Schaltnetzgerät per Dali ansteuert und bis auf 0% runter dimmt,
dann ist das Licht ja schon vollständig aus, es kann also nichts mehr nachleuchten nach dem Ausschalten.

Ist meine Überlegung richtig?
komarko
Mini-User
Beiträge: 5
Registriert: Sa, 04.10.14, 10:46

Di, 23.02.16, 20:10

sorry, geschwind noch eine Frage, funktioniert das Amperor Schaltnetzgerät überhaupt als Ersatz für das Meanwell?
Es handelt sich ja zum einen um eine Spannungsquelle zum anderen um eine Stromquelle.
Benutzeravatar
Achim H
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 13067
Registriert: Mi, 14.11.07, 02:14
Wohnort: Herdecke (NRW)
Kontaktdaten:

Di, 23.02.16, 20:12

Nein, die Amperor Konstantstromquelle kannst Du nicht als Ersatz für ein Festspannungsnetzgerät verwenden.
Benutzeravatar
Handkalt
Hyper-User
Hyper-User
Beiträge: 1726
Registriert: Do, 17.12.09, 11:40

Di, 23.02.16, 21:20

Es gibt durchaus auch DALI-steuerbare 24-V-Netzteile, beispielsweise TALEXXdriver 0025 K210 24V one4all. Der Nachteil dieser Lösung ist allerdings, dass das Netzteil dann nicht vom 230-V-Netz weggeschaltet wird, man hat also dauerhaft einen Standbyverlust. Wobei der Gira-Empfänger natürlich ohnehin schon einen hat... ist also hier vielleicht nicht so wichtig.

-Handkalt
komarko
Mini-User
Beiträge: 5
Registriert: Sa, 04.10.14, 10:46

Mi, 24.02.16, 20:13

Jetzt bietet Ihr das "Osram OTi DALI 75/220-240/24 1-4CH" an.
Was bedeutet hier die Angabe 75W? Ist das ein Max-Wert?
Kann ein LED-Modul mit geringerer Leistung auch mit dieser Spannungsquelle verwendet werden?
Also z.B. die Flex-Leiste "LumiFlex Performer LED Leiste, 70 LEDs, 50cm, 24V"?

Dann wäre das doch die perfekte Spannungsquelle um bis auf 0% zu dimmen ohne ein Nachleuchten
befürchten zu müssen.
Benutzeravatar
Achim H
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 13067
Registriert: Mi, 14.11.07, 02:14
Wohnort: Herdecke (NRW)
Kontaktdaten:

Mi, 24.02.16, 23:32

Was bedeutet hier die Angabe 75W? Ist das ein Max-Wert?
Lies mal die Produktbeschreibung, insbesondere die 2. Zeile in den technischen Daten.
Zitat: "Ausgangsleistung 75W"

Bei Festspannungsnetzgeräten ist die angegebene Leistung immer der maximal mögliche Wert.
Benutzeravatar
Handkalt
Hyper-User
Hyper-User
Beiträge: 1726
Registriert: Do, 17.12.09, 11:40

Mi, 24.02.16, 23:40

Ja, dieses Osram-Netzteil ist genauso DALI-steuerbar wie das von mir verlinkte Tridonic, aber viel stärker. Die Standby-Problematik gibt es natürlich genauso.

-Handkalt
komarko
Mini-User
Beiträge: 5
Registriert: Sa, 04.10.14, 10:46

Do, 25.02.16, 05:57

Super, vielen Dank für Eure Hilfe!
Antworten