Glühfaden LED

Announcements, neue Produkte und Features bei LUMITRONIX® und in der LED-Branche

Moderator: T.Hoffmann

Antworten
Benutzeravatar
stoske
Hyper-User
Hyper-User
Beiträge: 1024
Registriert: Mi, 02.03.11, 16:38
Wohnort: Wuppertal

Di, 14.01.14, 16:46

Ich beziehe mich auf Kerzenlampe des letzten Links.

Mal abgesehen davon, dass ich 440 Lumen aus 3 Watt nicht so recht glauben
kann, denn 147 Lm/W finde ich gewagt, stellte sich die Sache dann so dar...

3 Stäbchen = 440 Lm / 3 W = 147 Lm/W
1 Stäbchen = 147 Lm / 1 Watt
Bei einer geschätzten Länge von ca. 40 mm...
1 mm = 3.67 Lm / 25 mW

Ich kann mir schon vorstellen, dass die Verteilung der Energie über die
relativ große Fläche alleine ausreicht, um 0.025 W pro mm an die Umgebungsluft
abzuführen. Sogar dann, wenn sie steht.
Stellt man sich das als Kette von 40 LED pro Stab vor, dann sind das eben nur LED
die 3.7 Lumen liefern und derart effizient eben auch kaum Energie brauchen und
demnach auch kaum warm werden.
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 10788
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Di, 14.01.14, 16:49

Ich sehe das genauso wie stoske. Und gegen das Problem der 'stehenden Luft' hilft möglicherweise wirklich eine Heliumfüllung (das bisschen Helium kostet quasi gar nichts). Außerdem ist der Glaskolben ja nicht gerade klein. Und viele der typischen 'Multi-SMD' Lampen wie z.B. diese hier: http://www.leds.de/LED-Lampen-und-Leuch ... W-12V.html kommen ja auch ohne Kühlkörper mit reiner Luftkühlung aus.
capslock
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 238
Registriert: Di, 19.10.10, 10:35

Mo, 27.01.14, 14:56

Habe den Thread hier erst jetzt gesehen. Super Sache, habe noch eine antike französische Lampe mit sichtbaren Golfball-Birnen mit B22-Fassung. Die Halogen-IRCs, die ich vor 3 Jahren zum Schweinepreis in Frankreich erworben habe (4 + 4 Ersatz zu je um 6€, heute bekommt man dafür locker ne LED-Birne), schlucken 18 W, geben fast kein Licht auf der Achse ab und leben nicht lange. Ich wollte mir sowas schon mit SMD-LEDs in ausgebrannte B22-Lampen basteln und mit Niedervolt-Netztteil betreiben. Sobald es die Filamentlampen in dieser Bauform gibt, wäre das die Lösung.

Allerdings bin ich wie andere auch sehr skeptisch, wie die diese unglaublich gute Effizienz angesichts schwacher Kühlung und der ja auch noch notwendigen Gleichrichter und Vorwiderstände hinbekommen (mit anderen Worten: warum gibt es keine konventionellen LED-Lampen mit gescheiter Kühlung und der Effizienz und Farbwiedergabe??).
Zuletzt geändert von capslock am Mo, 27.01.14, 15:52, insgesamt 1-mal geändert.
capslock
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 238
Registriert: Di, 19.10.10, 10:35

Mo, 27.01.14, 14:57

Ach ja, hier noch ein untaugliches Produkt:
http://www.amazon.fr/Lealight-J607A-Lam ... ds=b22+led

1,2 W rein und soll 30 W ersetzen??? Gibt nur eine Userbewertung, und die sagt wenig überraschend, es sei eine Funzel.
capslock
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 238
Registriert: Di, 19.10.10, 10:35

Mo, 27.01.14, 15:13

Ushio hat sowas wohl schon 2010 vorgestellt, aber mit 0,6 W:
http://www.youtube.com/watch?v=_ezHWnOpNo8

Ushio ist sowas wie das japanische Osram.
Benutzeravatar
Romiman
Moderator
Beiträge: 1087
Registriert: Mi, 09.02.05, 00:08
Wohnort: (Niedersachsen)

Mo, 27.01.14, 22:05

capslock hat geschrieben:... untaugliches Produkt ...amazon.fr/Lealight-J607A-Lampes-Blanc-Ampoules...
Soweit es das miserable Produktfoto hergibt, erkenne ich da auch eher ein paar einzelne 3mm oder 4mm Strawhat LEDs, keine dieser "Filaments".
Geht eben eher in Richtung Lichterketten-, Jahrmarktbuden- oder Spielautomaten- Beleuchtung.
capslock
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 238
Registriert: Di, 19.10.10, 10:35

Di, 28.01.14, 08:30

Richtig, das sind normale bedrahtete LEDs. War auch mehr zur Belustigung gedacht, wegen des angeblichen 30 W - Ersatzes.

Habe gestern nochmal gesucht, von diesen Filament-Lampen gibt es mittlerweile einen Haufen Anbieter, teilweise auch in D oder A ansässig und angeblich mit eigener Produktion.

Wunsch an Lumitronix:
- mal so eine Lampe nachmessen
- wenn gut, ins Programm aufnehmen
- die Filamente auch einzeln anbieten :D
rolandk
User
User
Beiträge: 38
Registriert: So, 12.01.14, 02:18

Sa, 01.02.14, 15:17

Habe heute meine Glühfaden LED bekommen. Hammer das Teil.

Wird nichtmal richtig handwarm!

Ob die Lumenangabe stimmt kann ich leider nicht nachmessen, die Watt-Angabe ist jedoch relativ genau (habe 3,9W gemessen) und das Teil ist von der Helligkeit gut, insofern glaube ich daß die Led-Fäden auf jeden Fall über 100lm/W liegen müssen, was bei Retrofit-Lampen doch wohl eher die absolute Ausnahme ist.
Dateianhänge
foto.jpg
Borax
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 10788
Registriert: Mo, 10.09.07, 16:28

Sa, 01.02.14, 15:29

Ob die Lumenangabe stimmt kann ich leider nicht nachmessen,
Hoffentlich kauft sich Lumitronix auch mal eine und misst das nach. Ich bin zwar kein Retrofit-Fan, aber für viele andere ist nun mal die 'Glühbirne' das Maß aller Dinge. Und denen ist es egal ob da drin Leds oder Wolframfäden 'glühen' ;)
rolandk
User
User
Beiträge: 38
Registriert: So, 12.01.14, 02:18

Sa, 01.02.14, 15:59

links 40W Osram, rechts die LED
Dateianhänge
1519465_495058723863943_827802479_o.jpg
rolandk
User
User
Beiträge: 38
Registriert: So, 12.01.14, 02:18

So, 02.02.14, 13:34

Mal was zum Thema Effizienz:

Also die 3,6W Lampe von http://www.led-trading.de/e27-leuchtmit ... ffizient_3 hat ja lt. Packungsangabe 490lm.

Bei 3,6W sind das 136lm/W.

Bei meinen gemessenen 3.9W wären es immer noch 125lm/W.

Selbst letzter Wert ist für Retrofit-LED ein extrem guter Wert.

Nun meinte gestern ein Bekannter von mir dem ich die Lampe vorführte, daß das nie und nimer 490lm seien. Ich finde die Lampe subjetiv heller als eine 40W Glühlampe, bin aber auch nicht sicher ob das wirklich 490lm sind.

Es gibt ja auch einen deutschen Hersteller dieser Lampen - Vosla:

http://www.myvideo.de/watch/9427615/Sac ... Gluehbirne
http://www.vosla.com/upload/presse/vosl ... 905-fr.pdf

Die Vosla Dinger sind deutlich teurer als die Chinaware ( http://www.arteko-led.com/home/led-gluehbirnestart.html , http://www.vosla-shop.com/epages/642531 ... ucts/50051 ) und haben aber gemäß http://www.arteko-led.com/index.php?eID ... 0f12e4a218 nur eine Effizienz von 95-100lm/W.

Jetzt frag ich mich:
Sind die China-Dinger mit anderen Glühfaden LED-Chips ausgestattet und tatsächlich besser, oder sind die Angaben der Lampen von LED-Trading geschönt ? Gemäss http://www.runlite.cn/en/product-detail-145.html kann die Effizienz der Led-Trading Lampen schon der Wahrheit entsprechen und sogesehen müssten die Vosla-Lampen dann anderes, weniger Effizientes Filament verwenden.

Interssant wäre zu wissen, wer letzteres Herstellt, d.h. welche Hersteller von Led Filament gibt es überhaupt ?

Und was bringt es, wenn Vosla ein Patent auf solche LEDs bzw. Lampen hat - wenn man bessere aus China kaufen kann ?
rolandk
User
User
Beiträge: 38
Registriert: So, 12.01.14, 02:18

So, 02.02.14, 13:52

was red ich denn da - sehe gerade, daß im Shop 410lm angegeben sind ( http://www.led-trading.de/LED-E27-Leuch ... -warmweiss ) während aber auf der Packung 490lm steht.

Also hat Led-Trading wohl den vom Hersteller geschönten Wert etwas nach unten korrigiert !?
Synthy82
Hyper-User
Hyper-User
Beiträge: 1956
Registriert: Do, 05.04.07, 15:15
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Mo, 03.02.14, 12:02

Wie siehts eigentlich mit dem Flimmern dieser Lampen aus? Tun sie es oder leuchten sie ruhig?
Benutzeravatar
stoske
Hyper-User
Hyper-User
Beiträge: 1024
Registriert: Mi, 02.03.11, 16:38
Wohnort: Wuppertal

Mo, 03.02.14, 12:48

LED flimmern nicht, per se nie und auch nicht von alleine.
Und wenn doch, dann ist es nicht die LED, sondern beteiligte Elektronik
z.B. in Form eines Defektes oder eines Fehlers.
Synthy82
Hyper-User
Hyper-User
Beiträge: 1956
Registriert: Do, 05.04.07, 15:15
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Mo, 03.02.14, 13:01

Die beteiligte Elektronik oder eben zu wenig Elektronik. Wenn du nur ein paar Dioden und n Widerstand vorschaltest, folgen die LEDs mit dem Licht-Output der Sinuswelle der anliegenden Wechselspannungsquelle und es flimmert!

Ich wollt eigentlich wissen, wie gut das in diesen LED-Faden-Lampen geglättet ist.
Benutzeravatar
stoske
Hyper-User
Hyper-User
Beiträge: 1024
Registriert: Mi, 02.03.11, 16:38
Wohnort: Wuppertal

Mo, 03.02.14, 13:13

Was denn für eine Wechselspannung? LED sind Dioden, die funktionieren nur
mit Gleichspannung. Und wenn die nicht stabilisiert ist, kann die LED da nichts
für. Würden besagte Leuchtmittel flimmern, dann wäre das ein Fehler und schon
bekannt geworden.
Synthy82
Hyper-User
Hyper-User
Beiträge: 1956
Registriert: Do, 05.04.07, 15:15
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Mo, 03.02.14, 13:16

Not sure if trolling or just stupid... Next, please!
Benutzeravatar
stoske
Hyper-User
Hyper-User
Beiträge: 1024
Registriert: Mi, 02.03.11, 16:38
Wohnort: Wuppertal

Mo, 03.02.14, 13:34

Oh, wie nett.

Eine Elektronik die eine LED(!) zum flimmern bringt ist für dich also kein Fehler?

Und du bist sicher, dass es rolandk nicht gemerkt hätte?
Synthy82
Hyper-User
Hyper-User
Beiträge: 1956
Registriert: Do, 05.04.07, 15:15
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Mo, 03.02.14, 13:50

Schon mal was davon gehört, dass an der Steckdose Wechselspannung anliegt?
Benutzeravatar
stoske
Hyper-User
Hyper-User
Beiträge: 1024
Registriert: Mi, 02.03.11, 16:38
Wohnort: Wuppertal

Mo, 03.02.14, 14:06

Ah, alles klar. Soviel zu deiner Intention.
Ich stelle die Fütterung dann mal ein, sorry für den Versuch.
Synthy82
Hyper-User
Hyper-User
Beiträge: 1956
Registriert: Do, 05.04.07, 15:15
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Mo, 03.02.14, 14:09

OK, wollte dich nicht beleidigen.

Die Chinaböller, die es hier und da noch auf dem Markt gibt, haben halt nur n Brückengleichrichter drin, n Widerstand und vielleicht noch n kapazitiven Blindwiderstand, aber eben nix zum glätten - und das flimmert dann halt wie Hulle! Da wollt ich halt wissen, wie sich das bei den verlinkten Lampen hält.
Benutzeravatar
Romiman
Moderator
Beiträge: 1087
Registriert: Mi, 09.02.05, 00:08
Wohnort: (Niedersachsen)

Mo, 03.02.14, 18:52

Finde es auch eine brechtigte Frage, die bei positiver Antwort diese Leuchtmittel disqualifizieren würde.
(Hatte da gerade wieder ein G9-Replacement in der Hand, das fröhlich vor sich hin flimmerte wie eine LED-Lampe von 2003... :( )
Benutzeravatar
stoske
Hyper-User
Hyper-User
Beiträge: 1024
Registriert: Mi, 02.03.11, 16:38
Wohnort: Wuppertal

Mo, 03.02.14, 19:18

Hier fliegen aber die Sterne... :)

Vielleicht sagt ja rolandk noch was dazu, er ist ja offenbar der Erste hier
der eine solche hat. Ich denke aber, wenn ihm da was aufgefallen wäre,
hätte er das schon geschrieben.

Ansonsten habe ich noch gar kein käufliches Billigst-"Filement"-Replacement
gesehen, würde es aber auch nicht kaufen. Vielleicht habe ich deshalb noch
nie was flimmern gesehen (auf Holz klopf). Und den Teuren unterstelle ich
einfach mal korrekte Funktionsweise.
rolandk
User
User
Beiträge: 38
Registriert: So, 12.01.14, 02:18

Mo, 03.02.14, 23:57

da flimmert nix. die leuchtet wie ne ganz normale glühbirne.

hab das ding heute einigen leuten aus unserem fablab gezeigt und die waren alle begeistert bzw. haben zunächst garnicht gecheckt, daß das ne led ist.
Benutzeravatar
Achim H
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 13067
Registriert: Mi, 14.11.07, 02:14
Wohnort: Herdecke (NRW)
Kontaktdaten:

Di, 04.02.14, 00:07

Falls jemand solche Filament-Leuchtmittel in E14 + Tropfenform sieht, bitte bescheid sagen. Danke.
Antworten