Neu: PowerBar und Samsung LEDs, CRI-Kennzeichnung geändert

Announcements, neue Produkte und Features bei LUMITRONIX® und in der LED-Branche

Moderator: T.Hoffmann

Antworten
Benutzeravatar
C.Hoffmann
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1857
Registriert: Di, 28.12.04, 19:29
Wohnort: Hechingen
Kontaktdaten:

So, 16.10.11, 20:55

Wir haben heute einige Samsung LEDs in den Shop aufgenommen, sowie unsere neue PowerBar. Letztere zeichnet sich durch einen besonders hohen CRI einen hohen Lichtstorm und ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis aus. Sie kann mit bis zu 700mA (empfohlen 350mA) betrieben werden.

Wir haben zumdem heute eine kleine Änderung an der Kennzeichnung von CRI-Werten vorgenommen. Für die relevante Kundengruppe macht es einen großen Unterschied ob ein Produkt über 80Ra oder über 90Ra hat. Wir haben diese bisher alle "High CRI" genannt. Damit dieser Unterschied künftig klarer hervorgeht, werden diese statt mit "HighCRI" künftig mit "CRI80+", "CRI90+" und "CRI93+" gekennzeichnet.
Benutzeravatar
P.Sparenborg
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1276
Registriert: Di, 28.12.04, 19:32

Mo, 17.10.11, 08:24

Besonders schön: Die kaltweiße Variante erreicht bei 6500K typisch CRI 90! Das sind außergewöhnlich gute Werte die von keinem anderen verfügbaren Leuchtmittel erreicht werden.
ustoni
Hyper-User
Hyper-User
Beiträge: 1981
Registriert: Sa, 04.06.11, 12:39
Wohnort: Mechernich

Mo, 17.10.11, 10:22

Die PowerBars sind sehr interessant und nur ein weiterer Schritt, der die rasante Entwicklung der LED-Technik bestätigt. Das Preis-Leistungs-Verhältnis wird immer besser. Was fehlt, ist ein Datenblatt. Wann können wir damit rechnen?

Besser wäre es möglicherweise, solche Ankündigungen solange zurückzuhalten, bis konkrete Daten vorhanden sind und angeboten werden.

Hört sich auf jeden Fall bisher nach einem Top-Produkt an.
Was kommt als Nächstes?
Benutzeravatar
P.Sparenborg
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1276
Registriert: Di, 28.12.04, 19:32

Mo, 17.10.11, 10:35

Gerne stellen wir jegliche gewünschte Daten zu jederzeit zur Verfügung. Welche konkret interessieren dich?
ustoni
Hyper-User
Hyper-User
Beiträge: 1981
Registriert: Sa, 04.06.11, 12:39
Wohnort: Mechernich

Mo, 17.10.11, 10:51

Wie wäre es mit dem Herstellerdatenblatt?
Benutzeravatar
R.Kränzler
Moderator
Beiträge: 1699
Registriert: Mo, 26.11.07, 08:49
Wohnort: Haigerloch

Mo, 17.10.11, 11:20

Es steht doch dabei, welche LED verwendet wird, dort findet sich auch das Datenblatt.
johnson
Ultra-User
Ultra-User
Beiträge: 980
Registriert: Mi, 24.02.10, 14:10
Wohnort: Bayern

Mo, 17.10.11, 11:34

Bei der PowerBar habt ihr aber ne Maßangabe vergessen :!:
Maße (LxBxH) 250x10mmx :?: :?: :?:
Denke mal, das es für den einen oder anderen doch interessant sein dürfte. :wink:
Jackhammer
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 155
Registriert: Sa, 17.01.09, 17:55

Mo, 17.10.11, 17:41

Hallo,
könntet ihr die Angaben bei den neuen Samsung Leds bitte nochmals prüfen. Bei der LED mit der Artikelnummer 61776 sind mir viele Fehler bei der Angabe der Effizienz aufgefallen. Welches Binning gebt ihr an?
Uli Zappe
User
User
Beiträge: 28
Registriert: Do, 07.04.11, 23:15

Mo, 17.10.11, 23:29

P.Sparenborg hat geschrieben:Besonders schön: Die kaltweiße Variante erreicht bei 6500K typisch CRI 90! Das sind außergewöhnlich gute Werte die von keinem anderen verfügbaren Leuchtmittel erreicht werden.
Stimmt, und das ist klasse! Es gibt allerdings von Citizen auch COBs mit 5000K (etwas wärmer, aber auch noch "neutralweiß") und CRI >=90, nur habt Ihr da komischerweise nur die Variante mit geringerem CRI gelistet.
ustoni
Hyper-User
Hyper-User
Beiträge: 1981
Registriert: Sa, 04.06.11, 12:39
Wohnort: Mechernich

Di, 18.10.11, 04:23

Neben einer Masszeichnung wäre auch der Wärmewiderstand der Platine wichtig.
Welches Binning wird verwendet?
Benutzeravatar
P.Sparenborg
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1276
Registriert: Di, 28.12.04, 19:32

Di, 18.10.11, 10:28

Die Daten folgen und werden im Shop eingepflegt.
Der verwendete Bin ist SW27 bei warmweiß und SW65 bei kaltweiß. Es gibt keine Einschränkung bei der Helligkeit, es kann theoretisch jeder verfügbare geliefert werden.
ustoni
Hyper-User
Hyper-User
Beiträge: 1981
Registriert: Sa, 04.06.11, 12:39
Wohnort: Mechernich

Di, 18.10.11, 10:52

Damit wäre dann die Angabe der Effizienz und des Lichtstroms bei 350 mA von 80 lm/W und 1008 lm bei warmweiss der schlechtmöglichste Wert. Im Mittel kann man also eher mit
100 lm/W und 1260 Lumen rechnen.

Edit:
Da hab ich wohl totalen Unsinn geschrieben. Hatte das Datenblatt der H3 statt das der H1 geladen. Ist mir erst durch Jackhammers Post aufgefallen.
Zuletzt geändert von ustoni am Do, 20.10.11, 13:35, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
C.Böhme
User
User
Beiträge: 36
Registriert: Do, 04.12.08, 14:10

Mi, 19.10.11, 10:09

Die Höhe beträgt. ca. 3mm (inklusive LED).. steht jetzt auch im text drin :)
Jackhammer
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 155
Registriert: Sa, 17.01.09, 17:55

Do, 20.10.11, 12:20

Hab nochmal eine Frage zu den PowerBars. Kann es sein, dass bei dem Text der warmweißen noch eine Fehler ist?
Es steht sowohl bei Kaltweiß als auch bei Warmweiß, dass die Nichia NS6W183AT-H1 verbaut ist. Es wird bei warmweiß aber doch eher die NS6L183AT-H1 sein, oder nicht.
Hab mir das Datenblatt dieser Led mal angeschaut. Das typische Binning ist ja wirklich gut für einen CRI mit 90. Allerdings kann man auch ein Binning erwischen, das Gerade noch 50 Lumen/W hat. Könnt ihr als offizieller Distributor von Nichia keine Binning angaben machen :?:
Gruß Thomas
Benutzeravatar
Sailor
Moderator
Beiträge: 9313
Registriert: Di, 28.11.06, 22:16
Wohnort: Saarland, Deutschland und die Welt

Do, 20.10.11, 13:18

Jackhammer hat geschrieben:Könnt ihr als offizieller Distributor von Nichia keine Binning angaben machen
Das dürfte die meisten Anwender nicht interessieren. Die Eckdaten stehen ja in der Beschreibung, Farbtemperatur, Lichtstrom und Effizenz.

Mit den ersten dreien würde ich meine Beleuchtung beschreiben.

Allerdings weiß ich auch, dass es nicht wenige hier im Forum juckt, das ganz genau zu wissen, da nehme ich mich auch nicht aus. :roll:
Benutzeravatar
CRI 93+ / Ra 93+
Auserwählter
Auserwählter
Beiträge: 2801
Registriert: So, 19.10.08, 23:56
Wohnort: Hannover

Do, 20.10.11, 16:19

Ich dachte vor allem auch an Industriekunden --- wenn die sich mit dem, was sie bauen ernsthaft befassen, dann kommen die gar nicht drumherum das exakte Binning wissen zu müssen!

Nach allen Erfahrungen und allem hier gelesenen muss man wohl i.d.R. leider davon ausgehen, das schlechteste Effizienz-Binning geliefert zu bekommen :-(
Benutzeravatar
Sailor
Moderator
Beiträge: 9313
Registriert: Di, 28.11.06, 22:16
Wohnort: Saarland, Deutschland und die Welt

Do, 20.10.11, 16:28

Dann ist es eher anders herum: Die bestellen ihr Binning und das ist bei deren Volumen auch kein Problem für den Distributor.

Ich schätze, dass der größte Teil der von uns "Kleinmengenabnehmern" gekauften LED´s genau diesem Binning entspricht.

Da verschiedene Großkunden unterschiedliche Ansprüche stellen, werden wir auch von diesen Binnings partizipieren.

Eine andere Vorgehensweise würde ich aus wirtschaftlichen Gesichtspunkten nicht verstehen.
Jackhammer
Mega-User
Mega-User
Beiträge: 155
Registriert: Sa, 17.01.09, 17:55

Do, 20.10.11, 17:05

Ich mein, wenn auf jeden Fall das Binning geliefert wird, das die angegebenen Daten einhält, will ich mich nicht beschweren.
Weiter oben im Thread wird aber geschrieben
"Es gibt keine Einschränkung bei der Helligkeit, es kann theoretisch jeder verfügbare geliefert werden."
Das finde ich dann halt schon schade. Weil ne LED mit 50Lumen/W will ich mir heutzutage ungern ins Zimmer hängen!
freddyfeuerstein
User
User
Beiträge: 43
Registriert: Mi, 29.02.12, 21:08

Di, 06.03.12, 19:51

Hallo und sry, ich muss den Thread nochmal auskramen.

Die Maßzeichnung HIER eurer Powerbar-LED-Leiste HIER stimmt nicht.

Da sind die Lochabstände (zentrum) 12x 20,9 = 250,8 mm
die Abstände zwischen den LEDs (zentrum) 11x 20,84 + 2x 10,42 = 250,08 mm
und die Länge der Leiste = 250 mm


Hier hätte ich gern die richtigen Angaben, da ich Materialien zur Verkleidung anfertigen lassen möchte. Könnt ihr das bitte überprüfen?
Benutzeravatar
Achim H
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 13067
Registriert: Mi, 14.11.07, 02:14
Wohnort: Herdecke (NRW)
Kontaktdaten:

Mi, 07.03.12, 00:20

Geh einfach davon aus, dass die Leiste max. 250,8mm lang. Wenn die Leiste kürzer sein sollte, dann baust du diese vermittelt ein. Wenn ich mir die beiden Werte aus Deiner Frage anschaue, beträgt die Abweichung gerademal 0,72mm.

Die Abweichung wird wahrscheinlich ein Rundungsfehler sein.
12 Leds auf einer 250mm langen Leisten müssten im Abstand von 20,833mm montiert werden, wobei der erste und der letzte Abstand von/bis zum Ende der Leiste nur 10,4166mm beträgt. Der Abstand von Mitte Loch bis Mitte Loch beträgt ebenfalls 20,833mm. Auf ein hunderstel oder ein tausendstel Millimeter genau kannst Du ohnehin nicht bohren.
freddyfeuerstein
User
User
Beiträge: 43
Registriert: Mi, 29.02.12, 21:08

Mi, 07.03.12, 10:10

Da sind immerhin 3 Maße drin, die sich beißen, Ich hab zwar keine Ahnung von Elektrik und Elektronik, aber was eine Maßzeichnung ist weiss ich mit Sicherheit.

Wenn ich Linsen mit 16mm Durchmesser auf die Leiste montiere, dann eine Platte fräsen lasse und die Löcher passen nicht mehr auf die Linsen, dann werden entweder die Linsen schief gedrückt, damit es irgendiwe passt, oder ich kann meine Platte nicht verwenden. Ich müsste ja schon beim Bestellen ein Maß angeben, das ich mir aus 3 Werten aussuchen muss.

Zumindest die Leiste selbst ohne die LEDs darauf ist doch industriell/maschinell gefertigt, oder nicht? Ich sag nicht, dass man beim (nicht-ind/masch) Löten so genau arbeiten kann, wie beim Fräsen auf 1/100 Millimeter, aber die Zeichnung kann man so in einem Shop nicht ins Netz stellen. Dann könnte man ja gleich meine 'Schaltpläne' mit verwenden, die stimmern auch hinten und vorne nicht. Du weisst was ich meine.
Benutzeravatar
Achim H
Star-Admin
Star-Admin
Beiträge: 13067
Registriert: Mi, 14.11.07, 02:14
Wohnort: Herdecke (NRW)
Kontaktdaten:

Mi, 07.03.12, 11:12

Da machst Du dir zu viele Sorgen.
Die theoretische Abweichung an jeder Led beträgt gerademal 0,0066mm. Ein menschliches Haar ist schon 10mal dicker (0,05 bis 0,07mm). Selbst wenn sich der Fehler von Led zu Led addieren würde, wäre dieser maximal die Dicke eines Haares. Damit wird keine Linse schief gedrückt.
freddyfeuerstein
User
User
Beiträge: 43
Registriert: Mi, 29.02.12, 21:08

Mi, 07.03.12, 12:22

ok. wenn es schwierigkeiten gibt, oder eben auch keine gibt, ich poste die ergebnisse dann hier.

grüße und danke
Antworten