Aquarium LED

Hier werden Fragen zu LED-Grundlagen beantwortet...

Moderator: T.Hoffmann

Aquarium LED

Beitrag am Do, 18.10.12, 11:24 (0 Bewertungen, 0 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Hallo,
Mein AQ : 80x35x50 cm = 125L
Viele Pflanzen

Ich wollte mein AQ mit LEDs betreiben aber ich weiß nicht welche und wie viele , könnt ih mir helfen ?

Gruß
Fabian
Bro
 
Posts: 14

Re: Aquarium LED

Beitrag am Do, 18.10.12, 12:17 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Hallo Bro, ich kann zwar als Nicht-Aquarianer nicht helfen, aber such doch mal nach dem Stichwort "Aquarium" über die Suchfunktion, ich denke da sind bereits einige geeignete Beiträge dabei um sich etwas einzulesen.
Benutzeravatar
O.Mueller
 
Posts: 3529
Sterne: 4162
Wohnort: Balingen

Re: Aquarium LED

Beitrag am Fr, 19.10.12, 08:32 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Hallo,

auch ich bin kein Aquarianer. Aber ich meine, dass oft und gern auf sehr kalte Weißtöne zurückgegriffen wird. Oft wird sogar noch Blau dazugenommen.

Vielleicht ist
http://www.leds.de/LED-Leisten-Module/H ... CRI90.html
mit
http://www.leds.de/LED-Zubehoer/Strom-u ... -LEDs.html
ja schon das Richtige.

Die PowerBar muss auf einen Kühlkörper (Aluplatte, KK o.Ä.) montiert werden.
http://www.leds.de/High-Power-LEDs/High ... xid-3.html
wäre etwas passendes.
t_schulz
 
Posts: 179
Sterne: 326
Wohnort: Streichen

Re: Aquarium LED

Beitrag am Fr, 19.10.12, 09:04 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Vielleicht ist ... mit ... das Richtige

Wenn Du das mit 10 multiplizierst, vielleicht. :)

Ich glaube unter 10000 lm geht bei Aquarianern nicht viel.
Mit LEDs wird das seehr teuer.

Gruß
Hans-Georg
Hans-Georg
 
Posts: 187
Sterne: 185

Re: Aquarium LED

Beitrag am Fr, 19.10.12, 12:17 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Hallo,
Danke für eure antworten .
Man rechnet 30lm/L bei mir wären es 3750 lumen .
Ich dachte 15 stk von den : http://www.leds.de/High-Power-LEDs/Cree ... Lumen.html
Mit : http://www.leds.de/LED-Zubehoer/Strom-u ... A-12W.html

2 Fragen habe ich noch :
1. brauchen die led wiederstände wen ja weilche und wie viele?
2. die LED kommen auf Alu-4 kant rohre und durch die rohre soll das Aquarium-Wasser durch laufen um sie zu kühle aber das Wasser was raus kommt sollte nicht über 28°C kommen ; Geht das oder nicht ???

Gruß
Fabian
Bro
 
Posts: 14

Re: Aquarium LED

Beitrag am Fr, 19.10.12, 12:28 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
nim beser die 10w leds , als so ne kleine pisdinger

http://www.ebay.de/itm/10W-LED-Chip-COB ... 1c2c2a0471

bei deinem aqarium werden 3-4 reichen , ich habe L-H-B 200 x 70 x 40 aquarium mit 6 solchen leds , und glaub mir , es ist mehr als hell :D

wenn du die wärme als heizung anzapfen wilst , geht es , wird aber nie so richtig funktioniren , weil im winterzeit heitzt es nicht genug und im sommer wird es zu heis , kosntant 28° wirst du mit den leds nie hin bekommen

wenn du keine lust zum basteln hast , kanst schon komplete waserdichte straler kaufen zb. so was : http://www.ebay.de/itm/10W-LED-Flutlich ... 3a7add7802

und direkt über aquarium hängen , so das ein stück von dem straler noch im waser ist , dann wird die wärme abgeleitet , und licht ins aquarium geworfen

PS.
an die Mods

wenn die links nicht erlaubt sind , bitte entfernen
czutok
 
Posts: 178
Sterne: 94

Re: Aquarium LED

Beitrag am Fr, 19.10.12, 12:49 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
czutok hat geschrieben:nim beser die 10w leds , als so ne kleine pisdinger

http://www.ebay.de/itm/10W-LED-Chip-COB ... 1c2c2a0471

bei deinem aqarium werden 3-4 reichen , ich habe L-H-B 200 x 70 x 40 aquarium mit 6 solchen leds , und glaub mir , es ist mehr als hell :D

wenn du die wärme als heizung anzapfen wilst , geht es , wird aber nie so richtig funktioniren , weil im winterzeit heitzt es nicht genug und im sommer wird es zu heis , kosntant 28° wirst du mit den leds nie hin bekommen

wenn du keine lust zum basteln hast , kanst schon komplete waserdichte straler kaufen zb. so was : http://www.ebay.de/itm/10W-LED-Flutlich ... 3a7add7802

und direkt über aquarium hängen , so das ein stück von dem straler noch im waser ist , dann wird die wärme abgeleitet , und licht ins aquarium geworfen

PS.
an die Mods

wenn die links nicht erlaubt sind , bitte entfernen


Danke für deine antwort ich werde 3 stk von denn kaufen : http://www.ebay.de/itm/10W-20W-30W-50W- ... 073wt_1186
oder besser die http://www.ebay.de/itm/10W-LED-Flutlich ... 305wt_1139
???
Bro
 
Posts: 14

Re: Aquarium LED

Beitrag am Fr, 19.10.12, 14:17 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
also persönlich würd ich eine pakung nur mit 10w leds ( gibts als 5-er pack um die 20€ ) und selbst auf ne alu platte montiren in die vorhandene abdeckung

wie ich bereits geschriben habe , bei deinem aquarium reichen 3-4 stück , stadion beleuchtung brauchst du nicht im aquarium

die 10w leds müsen aber auf einem külkorper sein , sonst qalmen sie weg !!! , kanst die wärme zum aquarium erwermen nutzen , aber wie gesagt , erwarte nicht so viell wärme das du deine 150L auf 28° bringen kanst
bei mir sind je 3 weise + 1 x 10w rgb auf eine 90x40 allu platte , das ganze x 2 , eine links und eine rechts

auf den bilder kanst du sehen was ich meine

6x10W weise leds auf ne alu platte , 80 cm hoh das becken ( ist noch nicht komplet fertig , ist grade seit 1 woche im betrib ) es fehlt noch die abdeckung , dann unten die türen usw.
es steht erstmal nur das wichtigste , der inen filter wird auch raus genomen wenn mein ausen filter kommt

das zweite foto soll nur zeigen wie hell die leds sind bei 80cm höhe

">Bild
">Bild
">Bild
czutok
 
Posts: 178
Sterne: 94

Re: Aquarium LED

Beitrag am Fr, 19.10.12, 14:37 (0 Bewertungen, 0 Sterne)

  •  
  •  
  •  
brauchen die wiederstände ?
Bro
 
Posts: 14

Re: Aquarium LED

Beitrag am Fr, 19.10.12, 14:53 (0 Bewertungen, 0 Sterne)

  •  
  •  
  •  
nein , die sind direkt an einem 12v netzteil angeschlosen
czutok
 
Posts: 178
Sterne: 94

Re: Aquarium LED

Beitrag am So, 21.10.12, 14:49 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Hallo zusammen,

ich bin neu hier (möchte aber nicht vorsingen!) und kämpfe seit ca. 3 Monaten auch mit LED Beleuchtung für mein Aquarium.
Mein Problem ist das AQ selbst. Ein FLUVAL EDGE Nano mit ca. 25l. Das ist ein wirklich schönes Teil, aber das
vorgesehene Licht (2 x 10W Halogen) ist nur ein Dämmerlicht. Zuerst habe ich diese gegen 2 x 12 SMD mit 2,2W 12V
(danach 2 x warmweiß + 2 x kaltweiß)
ausgetauscht und war schon sehr beeindruckt. Inzwischen bin ich mehr als überzeugt von high power LED`s.
Nach vielen Recherchen habe ich mich für 2 x 10 W / 1000L / 16000 K -kaltweiß + 1 x 10 W / 800L / 3000 K -warmweiß
entschieden. Der Eigenbau (Fotos) hat auch super funktioniert und ich war begeistert.
Aber nach einer Woche Probelauf haben sich meine Pflänzchen sichtbar gelblich verfärbt !
Die Leistung der LED`s war somit einfach zuviel des Guten.


Daher möchte ich vor den zu gut gemeinten möglichen super Leistungswerten auch ein bisschen warnen (für Aquarien)
Nun denke ich die Mischung macht`s. Kaltweiß + Warmweiß 2 : 1 müsste optimal sein.
Dabei würde ich kaltweiß mit ca. 5000 - 6000K und warmweiß mit ca. 3000 K empfehlen.
Bei der Helligkeit kommt es ganz auf die Einrichtung an. Schwarzer Kies - heller Kies - viele od. wenig Pflanzen usw.

Dennoch möchte ich jetzt selbst gerne eine neue Beleuchtung bauen und bräuchte noch einige Infos.
Bei LUMITRONIX habe ich endlich eine umfangreiche Auswahl an Produkten gefunden und die Sucherei geht los.
Zwar bin ich technisch schon einigermaßen zum Basteln in der Lage, habe aber von Elektronik nicht wirklich
viel Ahnung. Da könnte ich Hilfe brauchen.
Dazu muss ich noch erwähnen, in Sachen Forum habe ich 0 Erfahrung. (außer darin lesen)

Also - da sich der R7s Reflektor hervorragend in das EDGE einbauen lässt möchte ich diesen auch wieder verbauen.

Mir schwebt folgendes vor:
entweder 1 x http://www.leds.de/High-Power-LEDs/Chip ... 830lm.html
oder 2 x http://www.leds.de/High-Power-LEDs/Chip ... 720lm.html
+ 1 x http://www.leds.de/High-Power-LEDs/Chip ... 475lm.html

Mit den dazugehörenden Komponenten bin ich mir aber nicht ganz im Klaren.
Brauche ich zu der jeweiligen Konstantstromquelle ein separates Netzteil ? wenn ja welches ?
Bis jetzt weis ich nur dass die entsprechenden mA stimmig sein müssen, aber bei Volt und Watt in Kombination usw.
bin ich mir nicht sicher. Des weiteren wäre eine dimmbare Version sehr interessant für mich.
Gelesen habe ich darüber schon einiges, (der Traum wäre zeitgesteuertes Hoch- und Runterdimmen)
aber verstehen kann ich nur Bahnhof. Die Beschreibungen im Internet sind zumeist halbe Doktorarbeiten
und die wenig gezeigten Schaltpläne nur was für Profis.

Über entsprechende (verständliche) Infos würde ich mich sehr freuen §:-)
Dateianhänge
LED3.JPG
links kaltweis rechts warmweis
LED2.JPG
Lüfter 40 x 40 x 10 mit Kühlkorper verschraubt
LED1.JPG
R7s Reflektor umgebaut
mosura11
 
Posts: 30

Re: Aquarium LED

Beitrag am So, 21.10.12, 15:41 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Hallo,
ich glaube, daß für Dich diese Arrays interessant sein könnten:
http://www.leds.de/High-Power-LEDs/Nichia-High-Power-LEDs/LED-SmartArray-6x-Nichia-LED-4W.html
Bei einem (empfohlenen) Strom von 350mA hast Du viele Möglichkeiten, kalt- und warmweiß zu mischen.
Bei einer Durchflußspannung von 11,9V (@350mA) kannst Du bis zu 5 Stück in Reihe schalten und mit einer KSQ betreiben.
Zu Deinen Vorschlägen:
Die Citizen COBs sind praktisch schon veraltet und bei der Bridgelux hättest Du ja eine punktförmige Lichtquelle.
Da wären 3-4 verteilte Nichia-Arrays besser.
Als Konstantstromquelle brauchst Du entweder die 95042 (Artikelnummer hier im Shop) oder ein (besseres) Netzteil von Meanwell, das Du dann aber extra bei Elpro bestellen müsstest (zus. Versandkosten).

Gruß
Hans-Georg
Hans-Georg
 
Posts: 187
Sterne: 185

Re: Aquarium LED

Beitrag am So, 21.10.12, 17:58 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Hallo Hans-Georg,

danke für die schnelle Antwort.
Also es kommt mir garnicht so sehr darauf an welche LED`s (Firma od. Art) ich verwende, sondern eher um die passende Abstimmung der Komponenten.
(aber gut zu wissen, welche nicht mehr so ganz aktuell sind)
Was mir bis jetzt einleuchtet sind die jeweils angegebenen mA von LED und KSQ welche gleich sein müssen. Die Wattzahl der LED`s hingegen müssen addiert werden.
So denke ich wenn mA der LED`s und der KSQ gleich sind sollte man doch (egal ob warmweiss od. kaltweiss) mehrere LED`s mit einer KSQ betreiben können.
Nun frage ich mich wie sich das mit den Netzteilen verhält.
Ist da die Wattleistung - Voltangabe und/oder mA wichtig, bzw. zu beachten ?
Dann wäre da noch der Dimmer im LUMITRONIX - Sortiment.
Bei welchen Gerätschaften kann ich den einsetzen ?

Diese Netzteile habe ich auch schon entdeckt und deren Vielfalt an Ausführungen.
http://www.ebay.de/itm/MeanWell-LED-Net ... 4d05094520

Gruß Peter
mosura11
 
Posts: 30

Re: Aquarium LED

Beitrag am So, 21.10.12, 18:15 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
So denke ich wenn mA der LED`s und der KSQ gleich sind sollte man doch (egal ob warmweiss od. kaltweiss) mehrere LED`s mit einer KSQ betreiben können.
Genau das hab ich ja gesagt: bis zu fünf Arrays in Reihe, an einer KSQ.

Nun frage ich mich wie sich das mit den Netzteilen verhält.

Das Netzteil muß einen Konstantstrom von 350mA liefern können und das bei einer Ausgangsspannung von 4 oder 5 mal
der Vfd der Arrays.
Beispiel: 4 Nichia Arrays in Reihe brauchen knapp 48V.
Schau Dir mal die Daten des 95042 dazu an. Oder dieses Netzteil:

http://www.elpro.org/shop/shop.php?p=APC-16-350
Hans-Georg
 
Posts: 187
Sterne: 185

Re: Aquarium LED

Beitrag am So, 21.10.12, 21:48 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
So langsam komm ich der Sache womöglich näher.

Wenn ich diesen Chip
http://www.leds.de/High-Power-LEDs/Chip ... 830lm.html
verwenden möchte nehme ich
http://www.elpro.org/shop/shop.php?q=32 ... 20dimmbar#
mit http://www.leds.de/LED-Zubehoer/Strom-u ... xid-7.html

Nehme ich dieses Gerät ist die LED folglich nicht dimmbar ?
http://www.ebay.de/itm/MeanWell-LED-Net ... 4d05094520

Liege ich sehr falsch ?
(hoffentlich passen so wenigstens schon mal die Ströme)
mosura11
 
Posts: 30

Re: Aquarium LED

Beitrag am So, 21.10.12, 22:39 (0 Bewertungen, 0 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Wenn ich diesen Chip verwenden möchte nehme ich

Könntest Du bitte erklären, wieso Du dieses Netzteil ausgesucht hast?
Hans-Georg
 
Posts: 187
Sterne: 185

Re: Aquarium LED

Beitrag am So, 21.10.12, 22:49 (0 Bewertungen, 0 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Sehr gerne -

es sind die 5000 K in Verbindung mit knapp 2000 l zum Einen -
der geringere Aufwand beim erstellen der Leuchte zum Anderen.....
mosura11
 
Posts: 30

Re: Aquarium LED

Beitrag am So, 21.10.12, 22:57 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Halt -Stopp -
Jetzt habe ich Chip und Netzteil verwechselt.
Ausserdem habe ich beim öffnen des Link`s gerade gesehen das da eine Netzteil mit 340 Watt
erscheint - die Seite stimmt, aber ich meinte eines der 20 Watt Teile oben rechts....
mosura11
 
Posts: 30

Re: Aquarium LED

Beitrag am Di, 23.10.12, 02:18 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Hallo Hans-Georg,

jetzt habe ich mir die LED-Schaltnetzteile von Meanwell etwas genauer angesehen und komme mit meinem Leihenwissen auf das LPF-16D- 30 oder 36 ( http://www.elpro.org/shop/_pdf_groups/1427.pdf )
für den Chip http://www.leds.de/High-Power-LEDs/Chip ... 830lm.html
Falls das zutrifft und auch noch mit dem Dimmer http://www.leds.de/LED-Zubehoer/Strom-u ... xid-7.html vereinbar ist, wäre ich für einen nachvollziehbaren Verkabelungsskizze
sehr dankbar. Natürlich bin ich für jeden besseren (und/oder richtigen) Vorschlag offen. Meine Richtlinie sind die ca. 2000 lm mit ca. 5000 - 6000 K. Die von mir bereits gebaute Leuchte ist eben vom Aufbau ziemlich idiotensicher, da alle Teile schon beim Einkauf aufeinander abgestimmt sind und mit dem deutlichen Hinweis `nicht dimmbar` versehen waren. (und für meinen Zweck mittelprächtig überdimensioniert) Was ich auch nicht auf die Reihe bekomme sind diese Teile http://www.leds.de/LED-Zubehoer/Strom-u ... 500mA.html - wenn ich das richtig verstehe, braucht man dazu noch ein Netzteil mit XX Volt und XX Watt. Technisch ist für mich vieles machbar, aber elektronisch bin ich LED-mäßig echt weit hinten. (aber bestimmt lernfähig) Daher bitte ich um Nachsicht und Verständnis.

Gruß Peter
mosura11
 
Posts: 30

Re: Aquarium LED

Beitrag am Di, 23.10.12, 08:33 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
jetzt habe ich mir die LED-Schaltnetzteile von Meanwell etwas genauer angesehen und komme mit meinem Leihenwissen auf das LPF-16D- 30 oder 36

Als "Laie" gut getroffen. Damit sparst Du Dir auch den Dimmer, da diese Netzteile mit einem veränderlichen Widerstand
(Potentiometer) dimmbar sind. Ich würde eher die Ausführung 36 (hat bis zu 36Vout) nehmen, da der Konstantstrom
450mA beträgt (etwas weniger als 500mA ist besser als etwas mehr).
Verkabelungs skizze ist nicht nötig, da das LPF lediglich mit + und - an den Chip angeschlossen wird. Bei Elpro gibts auch
Potentiometer, ich glaube Du brauchst 100kOhm. Wie das an das Netzteil angeschlossen wird, steht im DB des LPF.
Was ich auch nicht auf die Reihe bekomme sind diese Teile http://www.leds.de/LED-Zubehoer/Strom-u ... 500mA.html

Das sind DC-DC-Wandler, die nicht mit 230V betrieben werden können. Beim LPF-16D-36 hast Du alles schon drin:
Netzgerät und Konstantstrom-Ausgang.
Hans-Georg
 
Posts: 187
Sterne: 185

Re: Aquarium LED

Beitrag am Di, 23.10.12, 09:21 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Würde ich auch empfehlen :)
der Traum wäre zeitgesteuertes Hoch- und Runterdimmen

Auch dafür wäre die LPF-16D Serie ein gute Wahl. Falls Du das irgendwann angehen willst, solche Steuerungen geben normalerweise ein PWM Signal aus um das Dimmen zu steuern und ein solches Signal 'versteht' die LPF-16D Serie auch :)
Borax
 
Posts: 6314
Sterne: 15639

Re: Aquarium LED

Beitrag am Di, 23.10.12, 22:32 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Der Traum wird greifbar :D
vielen Dank an euch beide.
Tatsächlich habe ich noch einen Poti mit allerdings nur 10 kOhm (Fehlkauf für Lüfter :oops: )
Weiss nicht ob der nützlich wäre.

Von diesen PWM Geschichten habe ich auch gelesen, aber erlitt keinerlei Durchblick dadurch.
Steurbar mit-durch PWM..... / PWM erforderlich..... / in Kombination mit PWM..... - usw.
Die Beschreibungen wurden dann aber meist unverständlich für mich.

Dennoch würde ich sehr gerne eine Garnelenfreundliche Autodimmung für Früh und Abend anpacken.
Die Basis kann ich ja nun schon mal besorgen. (also nach dem nächsten Ersten)
Ich denke mit Hilfe von so fixen Knochen wie euch könnte auch ich sowas hinbekommen.

Nochmal vielen Dank
Peter
Dateianhänge
01.jpg
alles nur für diese Kameraden
mosura11
 
Posts: 30

Re: Aquarium LED

Beitrag am Mi, 24.10.12, 08:05 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Tatsächlich habe ich noch einen Poti mit allerdings nur 10 kOhm (Fehlkauf für Lüfter )
Weiss nicht ob der nützlich wäre.

Leider nein. Schau mal ins DB des Netzteils: 10k entsprechen 10% Ausgangsleistung, Du mußt schon 100k linear
verwenden.

Gruß
Hans-Georg
Hans-Georg
 
Posts: 187
Sterne: 185

Re: Aquarium LED

Beitrag am Mi, 24.10.12, 12:52 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Hab ´s mir fast gedacht :|
und - oh Wunder http://www.voelkner.de/search/fact-sear ... Search.y=2
es gibt kaum eine Auswahl :? - welchen hätten`s denn gern :| darf`s auch a biss`l mehr sein :shock:
Solche Kleinigkeiten machen mich dann immer ganz fertig.........
mosura11
 
Posts: 30

Re: Aquarium LED

Beitrag am Mi, 24.10.12, 13:15 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Das LPF-16D-36 gibts doch gar nicht bei Völkner, das gibts bei Elpro.
Und da gibt es auch ein Potentiometer:
http://www.elpro.org/shop/shop.php?p=6mm%2Cmono%2C0%2C25Watt

und jetzt noch 100k linear auswählen.
Hans-Georg
 
Posts: 187
Sterne: 185

Nächste

Zurück zu LED-Anfänger

Wer ist online?

Mitglieder: Bing [Bot], Borax, Exabot [Bot], Falko87, Gibbs, Google [Bot], j_haubold, Majestic-12 [Bot], MHz, S Pollich, ustoni