Kurztest Steckernetzteil 3...12V / 2,25A

Moderator: T.Hoffmann

Kurztest Steckernetzteil 3...12V / 2,25A

Beitrag am Mo, 10.08.09, 12:50 (3 Bewertungen, 45 Sterne)

  •  
  •  
  •  
<EDIT>
Am Anfang der einzelnen Threads gibt es nun jeweils diese Übersicht meiner bisherigen Wirkungsgrad-Untersuchungen! Auf diese Weise hat man immer alle beisammen :D
Wirkungsgrad KSQ 1x3W Art. #95041 (hochgenaues) Messergebnis (Di, 02.06.09)
Wirkungsgrad KSQ 5-18x1W, Art-Nr.: 95042 (exakte Messreihe) (Sa, 13.06.09)
Effizienz+Schaltplan 1-Transistor-Step-Up-Wandler (Do, 18.06.09)
Diagramm Wirkungsgrad 700 mA-KSQ (230V, IP20),Art-Nr.: 95043 (22.06.09)
Wirkungsgrad Ringkerntrafo 12V / 30 VA von EagleRise (08.07.09)
Kurztest ECO-Friendly-Schaltnetzteil 3V/4,5V/5V/6V/7,5V/9/12V bei max. 2250 mA (14.08.2009) (das ist dieser Beitrag hier)

Keine Messung aber passend zum Thema: Tipp: Sehr gutes & günstiges Leistungsmessgerät, falls ihr selbst mal was messen wollt
Und als Tipp für ein vernünftiges & bezahlbares Ladegerät BC 700 + Tipps zu NiMH-Akkus (kurz: nehmt eneloop)
</EDIT>

Kurztest Steckernetzteil 3...12V / 2,25A

ECO-friendly Stecker-Schaltnetzteil, max 2250 mA, 3V/4,5V/5V/6V/7,5V/9/12V von Reichelt
MW 3IP25GS
11,50 €

Leerlauf: ca. 0,3...0,4 Watt (entspricht ca. der Glimmlampe am Schalter einer Schaltbaren Steckdosenleiste)

Die Spannung steht im Leerlauf bereits an, es braucht also keine Mindestlast.

Hier zwei Wirkungsgradmessungen:

12,0 Volt, 10 Ohm Last, 1,2 Ampere, 14,4W out, 16,60 Watt @ 230V = 86,75% Wirkungsgrad

9,2 Volt, 10 Ohm Last, 0,92 Ampere, 8,46W out, 10,20 Watt @ 230V = 82,98% Wirkungsgrad

Offenbar ist kein Synchrongleichrichter (gesteuerter MOSFET statt passive Schottky-Diode) drin, sonst würde IMHO der Wirkungsgrad bei niedrigerer Ausgangsspannung nicht so weit zurückgehen. Dennoch ist der Wirkungsgrad mit deutlich über 80% zumindest bei 12V Ausgangsspannung sehr gut!

Kurzschlusstrom bei allen Spannungen: 4,8 Ampere und es fiept dabei - IMHO erstaunlich, ich hätte ein Abschalten erwartet.

Unter dem Suchbegriff ECO-friendly findet man auch noch weitere ähnliche Netzteile.
Zuletzt geändert von CRI 93+ / Ra 93+ am Fr, 14.08.09, 01:43, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
CRI 93+ / Ra 93+
 
Posts: 2803
Sterne: 1683
Wohnort: Hannover

Re: Kurztest Steckernetzteil 3...12V / 2,25A

Beitrag am Mo, 10.08.09, 16:31 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Hallo Cri...,

vielen Dank für den Test! Ich habe mich nämlich einiger Zeit mal gefragt, was die für einen Wirkungsgrad haben. Aber konnte es leider nirgendwo finden :-( Deshalb hatte ich schon die Vermutung, dass die einen geringen Standby-Verbrauch haben, aber einen saumäßigen Wirkungsgrad... Aber das ist ja dann schon positiv.

Für den Test gibt es natürlich mal wieder 5 Sterne!

Jetzt mal eine ganz vorsichtige Frage: Du hast nicht zufällig das Netzteil "Hipro" von Pollin? Weil das ja auch sehr interessante Daten hat, sehr günstig ist, aber ja mit geringem Wirkungsgrad die Vorteile wieder "wettmachen" würde.


Vielen Dank für den Test,
katze_sonne
katze_sonne
 
Posts: 755
Sterne: 1018

Re: Kurztest Steckernetzteil 3...12V / 2,25A

Beitrag am Fr, 14.08.09, 01:22 (0 Bewertungen, 0 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Das HiPro von Pollin könnte ich in irgendeinem Karton rumliegen haben. Ist das das mit 3,3V und Kaltgerätebuchse?

Das Eco-Friendly-Schaltnetzteil von Reichelt mit nur 600 mA maximalem Ausgansstrom liegt übrigens bei ca. 60-66%, ist also erheblich schlechter. Ob das nun durch den höheren Innenwiderstand der Wicklungen oder durch eine Synchrongleichrichtung nur beim mit 2,25A stärksten der Netzteile zustandekommt, kann ich aber nicht sagen.

Was interessant ist: bis zur 1500-mA-Variante werden die Netzteile immer größer (von den Abmessungen her), aber das mit 2250 mA ist wieder kleiner. Evtl. ist das das einzige dieser Serie mit über 80% Wirkungsgrad. Werde das bei Gelegenheit mal nachprüfen, habe jetzt auch das mit 1500 mA.
Benutzeravatar
CRI 93+ / Ra 93+
 
Posts: 2803
Sterne: 1683
Wohnort: Hannover

Re: Kurztest Steckernetzteil 3...12V / 2,25A

Beitrag am Fr, 14.08.09, 02:25 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
ECO-friendly Stecker-Schaltnetzteil, max 2250 mA, 3V/4,5V/5V/6V/7,5V/9/12V von Reichelt
MW 3IP25GS


Obwohl ich solche Tests immer wieder aufschlussreich finde, so bevorzuge ich dennoch in erster Linie Datenblätter. Leider hat der Hersteller 'Minwa Electronics" (Hongkong) auch keine.

Aber eine Unstimmigkeit habe ich dennoch gefunden. Laut Herstellerseite (Direktlink zum Produkt MW 3IP25GS) ist das Netzteil 88 x 51 x 42mm groß, bei Reichelt hingegen nur 69 x 39 x 31mm. Je kleiner - je feiner, aber was ist denn nun richtig?

mfg Achim
Benutzeravatar
Achim H
 
Posts: 11991
Sterne: 12160
Wohnort: Herdecke (NRW)

Re: Kurztest Steckernetzteil 3...12V / 2,25A

Beitrag am Fr, 14.08.09, 11:23 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Das mit 2250 mA ist lt. Reichelt-Angaben wieder kleiner als das mit 1500 mA, das ist aber --- wie ich gerade festgestellt habe --- FALSCH! Es ist nochmals ein wenig größer. Also werden wohl die Herstellerangaben stimmen.
Benutzeravatar
CRI 93+ / Ra 93+
 
Posts: 2803
Sterne: 1683
Wohnort: Hannover

Re: Kurztest Steckernetzteil 3...12V / 2,25A

Beitrag am Fr, 14.08.09, 13:39 (1 Bewertungen, 10 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Das Netzteil mit 2250 mA / 12V hat CEC Efficiency Level IV (4)* (momentan das höchste, Level V ist in Bearbeitung, für die Zukunft geplant ist eine Klassifizierung bis Level VII (7)*.
Tabelle 1 listet die Effizienz bis Level V auf
Netzteile mit Effizienz-Level IV
So muss das Netzteil beschriftet sein (PDF von energystar.gov) und Effizenz-Tabelle
Nochmal fast das gleiche
Energy Star Qualified products
Liste von Energy Star-Qualifizierten Netzteilen (kleiner Kasten rechts oben) z.B. AC-DC-Adapter als PDF oder das gleiche als Excel-Tabelle - da kann man dann z.B. nach der Spalte "Effizenz" sortieren.

*) Übrigens steht auf ALLEN, auch auf dem weniger Effizienten Netzteil die eingekreiste IV --- das dürfte daher kommen, das je nach Leistung, die Effizienz nicht ganz so hoch sein muss, um dennoch in Effizienzklasse IV eingestuft zu werden. So erreicht das mit 12V/600mA und nur 66% Wirkungsgrad ebenso Efficiency Level IV, wie das mit 12V/2250mA und 86% Wirkungsgrad. Wer auf maximale Effizienz aus ist, sollte also grundstätzlich das mit 2250 mA kaufen, auch wenn es doppelt so teuer ist.

Sehr schön wäre auch, wenn Lumitronix seine angebotenen Netzteile alle mal bei 0, 5, 10, 30, 50, 75, 80, 85, 90, 95 und 100% Leistung ausmessen und die Ergebnisse dranschreiben könnte. Das wäre mal ein echtes Alleinstellungsmerkmal im Vergleich zu den meisten anderen Shops. Bitte beachten, dass in "Quasi-Vierleiter-Technik" gemessen werden muss, d.h. die Spannung muss direkt am Ausgang gemessen werden, so dass über die Leitungen zum Voltmeter kein Strom fließt.
Benutzeravatar
CRI 93+ / Ra 93+
 
Posts: 2803
Sterne: 1683
Wohnort: Hannover

Steckernetzteil 3...12V / 1,0A

Beitrag am Sa, 05.12.09, 11:22 (2 Bewertungen, 15 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Hallo,

ich bin neu hier, möchte aber dieses Thema um eine Wirkungsgradmessung zu einem der kleineren Minwa-Netzteile ergänzen. Ich war bei meinem Kauf zwar auf Wirkungsgrad aus, habe mir aber trotzdem nicht das große 2,25A-Netzteil gekauft, da die Einsparung sich auch in Grenzen hält und mir die Amortisation zu lange gedauert hätte... als Randeffekt kann ich nun wenigstens folgendes berichten:

Netzteil MW3K10GS von Reichelt (Hersteller Minwa, max 12V 1,0A)

Vermessen mit quasi-Vierleiter-Technik, primärseitig mit dem Leistungsmessgerät "KD 302" von Reichelt (Anzeigegenauigkeit 0,1W), an 230V.

Leerlaufverbrauch ist mit dem KD 302 nicht mehr messbar.
Bei 12V 0,18A bis 12V 0,48A liegt der Wirkungsgrad bei etwa 71%...72%.
Bei 12V 0,64A liegt der Wirkungsgrad bei 75%.
Bei 12V 0,90A liegt der Wirknugsgrad über 78%.

Dieses 1A-Netzteil scheint also nicht so schlecht zu sein, wie das kleinere 0,6A-Netzteil.

Hoffentlich findet jemand meine Messung hilfreich.

- tüftl -
tüftl
 
Posts: 1
Sterne: 15

Re: Kurztest Steckernetzteil 3...12V / 2,25A

Beitrag am So, 16.05.10, 22:44 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Die Diskussion ist jetzt schon etwas her...
Suche nach einem effizienten Steckernetzteil, das vor allem auch einen niedrigen Standbyverbrauch hat.

@CRI 93+ / Ra 93+ : Gute Links!
Aber die meisten Netzteile von amerikanischen oder asiatischen Herstellern kann ich nirgends zum Kaufen finden...
Weisst du welche Marken hier in Dtl. verkauft werden?

Kennt jemand gute Netzteile außer dem hier diskutierten Eco Friendly von Reichelt?
Warum ist eigentlich bei dem Eco Friendly eine Led eingebaut? Würde sie nicht ständig leuchten, hätte man nochmal etwa 0,1W weniger Standbyverbrauch, oder?
merkey
 
Posts: 4

Re: Kurztest Steckernetzteil 3...12V / 2,25A

Beitrag am So, 16.05.10, 23:04 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Hallo merkey,
welcome on board!

...das vor allem auch einen niedrigen Standbyverbrauch hat.

Das ist sehr schwer zu messen. Mit priv. Mitteln eigentlich gar nicht. CRI 93+ / Ra 93+ hat in der Arbeit ein prof. Messgerät - damit geht so was.
...eine Led eingebaut? Würde sie nicht ständig leuchten, hätte man nochmal etwa 0,1W weniger Standbyverbrauch, oder?

Nö, die 'Ersparnis' wäre viel kleiner. Typischerweise werden da low current Anzeigeleds verwendet, die brauchen ca. 2mA bei 2V macht 0,004W.
Borax
 
Posts: 9132
Sterne: 26281

Re: Kurztest Steckernetzteil 3...12V / 2,25A

Beitrag am Di, 18.05.10, 22:50 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Achso, dachte an normale LED's mit etwa 20mA bei z.B. 5V...

Habe ein einfaches Messgerät, dass man in die Steckdose steckt (von Conrad...). Damit lässt sich doch gut der Standbyverbrauch messen oder? Einfach Netzteil einstecken und messen wieviel Leistung verbraucht wird, wenn kein Verbraucher angeschlossen ist.
Hab hier z.B. ein Netzteil rumliegen das 1.8W zieht, dagegen habe ich ein anderes welches nur 0,5W verbraucht.
Das Netzteil mit 1,8W ist an einem Radio angeschlossen. Ich möchte es durch ein sparsames ersetzten, da es permanent in der Steckdose steckt... auch wenn das Radio aus ist.
merkey
 
Posts: 4

Re: Kurztest Steckernetzteil 3...12V / 2,25A

Beitrag am Mi, 19.05.10, 14:08 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Habe ein einfaches Messgerät, dass man in die Steckdose steckt

Genau das meinte ich oben:
Das ist sehr schwer zu messen

Diese einfachen Messgeräte haben im Bereich 0-5W riesige Abweichungen. Du kannst gerade noch aussagen dass Dein 'Netzteil mit 1,8W' höchstwahrscheinlich mehr Standbyverbrauch hat als das '0.5W Netzteil' (nicht mal das ist 100% sicher). Aber ob das '0.5W Netzteil' doch 1.5W verbraucht oder sogar nur 0.1W kannst Du so nicht messen.
Borax
 
Posts: 9132
Sterne: 26281

Re: Kurztest Steckernetzteil 3...12V / 2,25A

Beitrag am Mi, 19.05.10, 21:33 (0 Bewertungen, 0 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Ach tatsächlich? Das wusste ich noch nicht...
Sind das die kleinen Ströme, die schlecht gemessen werden können?
merkey
 
Posts: 4

Re: Kurztest Steckernetzteil 3...12V / 2,25A

Beitrag am Do, 20.05.10, 09:13 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Das da ist sehr gut für relativ geringe Leistungen geeignet. Unter 1 Watt sollte man aber eher mit 10-20% Messfehler plus nochmal ca. +/-0,2 Watt Fehler zusätzlich als die angegebenen 3% Messfehler (die aber unter 1 Watt nicht gelten) rechnen, dennoch zeigt es keinen totalen Unfug an, wie sehr viele andere dieser Zwischensteck-Messgeräte.

Es zeigt z.B. ca. 0,4 Watt für die Kontrolleuchte an schaltbaren Mehrfachsteckdosen und ist sich da mit dem Hameg-Labormessgerät ziemlich einig, d.h. es ist für Stand-By-Messungen durchaus geeignet, wenn man es nicht extrem genau braucht.
Benutzeravatar
CRI 93+ / Ra 93+
 
Posts: 2803
Sterne: 1683
Wohnort: Hannover

Re: Kurztest Steckernetzteil 3...12V / 2,25A

Beitrag am Do, 20.05.10, 22:09 (0 Bewertungen, 0 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Danke für den Link...
Habe gesehen, dass mein Gerät (Energie Monitor 3000 von Conrad) auch getestet wurde... schein ja auch nicht so schlecht zu sein oder?
merkey
 
Posts: 4


Zurück zu LED Tests & Vergleiche

Wer ist online?

Mitglieder: Baidu [Spider], Bing [Bot], Exabot [Bot], Google [Bot], prinzeugen, R.Kränzler, Yahoo [Bot]