Lidl (Briloner Leuchten) LED Panels mit Farbtonsteuerung

Moderator: T.Hoffmann

Lidl (Briloner Leuchten) LED Panels mit Farbtonsteuerung

Beitrag am Do, 14.09.17, 14:20 (0 Bewertungen, 30 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Auf das hier schon letzte Woche im Prospekt aufmerksam geworden:
https://www.lidl.de/de/livarno-lux-led- ... ng/p250591

Leider war weder aus dem Prospekt noch online oder aus der ergoogelten Bedienungsanleitung rauszubekommen:

- was für einen CRI die Lampe hat
- wie tief sie baut
- was der Ruhestromverbrauch ist
- ob die letzte Einstellung gespeichert wird
- ob sich die Fernbedienungen der Lampen gegenseitig steuern (haben wir bei vor ein paar Jahren bei Aldi gekauften Staubsaugern von EIO, sehr lästig!)

Dafür gab es die für Lampen ungewöhnliche Angabe, dass sie bei 2,4 GHz läuft. Nein, das ist weder die Taktfrequenz des Prozessors noch des Netzteils, sondern die Frequenz der Fernbedienung. Zigbee??

Online war sie (vor-)bestellbar und ist es immer noch. Zu den 5 € Versandkosten (über Newsletteranmeldung einsparbar) kommen beim rechteckigen Modell noch 6 € Sperrgutzuschlag dazu, außerdem ggf. Rücksendekosten.

Also lieber heute zum Markt, angestanden, bei Öffnugn gleich als erster rein, aber keine Sau interessierte sich für die LED-Angebote. Und es waren je zwei von den rechteckigen und den quadratischen Lampen da. Auf der Packung sahen sie schon schlank (also nicht so tief bauend) aus und es stand was von CRE > 90, also gleich die zwei rechteckigen mitgenommen. Die Kassiererin gefragt, ob es normal sei, dass von Angebotsware nur zwei Stück da seien. Ja, das sei ein Lebensmittelmarkt, und da wäre es wettbewerbsrechtlich sogar ok, wenn von beworbener non-food-Ware nur ein Stück da sei (dazu haben Verbraucherzentralen und Gerichte eine ganz andere Meinung).

Im Kofferraum Packung ein Stück weit aufgemacht, ja ist wirklich schlank und ganz brauchbar verarbeitet, also zum anderen Lidl-Markt auf meinem Weg, dort um 8:09 angekommen. Eine Lampe sehe ich im Einkaufswagen den Laden verlassen, die andere ist noch in der Kassenschlange, und der Käufer sagt zu einem bekannten, in xxx (3. Markt in unserer Region) hätte es auch nur zwei gegeben, die hätte ihm jemand weggeschnappt.

Ein Lockvogelangebot also? Nein, online ist die Lampe noch verfügbar.

Zuhause also meine ergatterten Schnäppchen ganz ausgepackt. Verarbeitung ordentlich, aber silberne statt weiß lackierter Aluprofile wären noch schicker gewesen. Tiefe ca. 12 mm, mit Schraubenkopfen auf der Rückseite ehe 15 mm, mit Profil zum Einhängen eher 22 mm. Leider hängt an dem Einhängeprofil noch eine halboffene Metallbox mit dem Netzteil und der hilfsweise drin abgelegten Fernbedienung. Die hat wieder einen Metalldeckel, der an der Wand oder Decke befestigt werden soll und mit vier Schrauben mit der Box verbunden ist. Das ist auch der bislang einzige Verarbeitungsmangel. Bei der ersten Lampe sind die Schrauben angeknallt und zum Teil verwürgt. Bei zweien geht der Kreuzschlitz nur weiter kaputt, und die Schraube bleibt zu. Abflexen? Bei der zweiten Lampe sitzen sie auch sehr fest, lassen sich aber ganz langsam und mit viel Druck auf den Schraubenkopf öffnen.

Drin sitzt ein Schaltnetzteil mit doppelter elektrischer Trennung, CE und SELV-Kennzeichnung, das maximal 80 V und 500 mA erzeugen soll. Es gehen drei dünne Leitungen raus, vermutlich sind warm- und kaltweiße LEDs für jeweils ca. 3400 lm vorhanden und werden separat angesteuert. Das MM-Zeichen fehlt, also darf man nicht so einfach die Box abbauen und das Netzteil irgendwo an einem Möbelstück befestigen.

Beim Einschalten des Stroms gehen die Lampen immer auf warmweiß und maximal Helligkeit, es gibt also keinen Speicher - schade! Die wärmste Einstellung scheint etwas unter 2700 K zu liegen, hat aber nur minimalen Rotstich, was für ein gut ausbalanciertes Spektrum spricht. Die kälteste Einstellung erscheint deutlich kälter als 6000 K.

Der Stromverbrauch, gemessen mit Fritz DECT 200, liegt bei 0,35 W im Standby (also angenehm niedrig) und bei 33,5 W bei wärmster und 36,5 W bei kältester Einstellung.

Die Fernbedienungen funktionieren nicht über Kreuz - sehr gut! Die Reichweite beträgt ca. 10 m an Luft, bei zwei Trockenbauwänden und 3 m Entfernung wird es aber schon Glücksache.

Die angegebene Helligkeit von 3450 lm scheint mir hoch gegriffen, da ich ein Gefühl habe, wie hell 3500 lm den Raum machen. Insbesondere habe ich es einfach mal unter den Küchenschrank gehalten, wo normalerweise drei CRI90 - LEDs von Nichia ihren Dienst tun, die ca. 80 lm/W hatten und mit je zwei Watt befeuert werden, d.h. zusammen um die 500 lm abgeben sollten. Natürlich strahlen die nur jeweils mit 120° Öffnungswinkel punktuell auf die Arbeitsfläche, während die Lampe die Arbeitsfläche sicher auch weiter hinten noch erleuchtet. Trotzdem hätte es bei 3450 lm viel heller wirken sollen, während es gerade vergleichbar wirkte.

Vielleicht solche Mathematik wie bei diesem Anbieter? http://www.ebay.de/itm/36W-LED-Licht-Pa ... SwvflZWpHd
capslock
 
Posts: 221
Sterne: 457

Re: Lidl (Briloner Leuchten) LED Panels mit Farbtonsteuerung

Beitrag am Do, 14.09.17, 18:19 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Vielleicht solche Mathematik wie bei diesem Anbieter? http://www.ebay.de/itm/36W-LED-Licht-Pa ... SwvflZWpHd

Wohl kaum.
8640 Lumen bei 36W wären 240 Lumen/Watt --> total unglaubwürdig.
Benutzeravatar
Achim H
 
Posts: 12371
Sterne: 12520
Wohnort: Herdecke (NRW)

Re: Lidl (Briloner Leuchten) LED Panels mit Farbtonsteuerung

Beitrag am Do, 14.09.17, 18:47 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Naja, der ebay-Anbieter rechnet so:
50 - 60 lm / LED bei maximal zulässiger Leistung
rechen lieber mit dem optimistischen Wert
* 144 LEDs
keine Berücksichtigung der tatsächlichen Betriebsleistung
keine Berücksichtigung von Verlusten in der Haube


Ganz so krass wird diese Lidl-Lampe nicht geschönt sein, aber ~ 95 lm/W für ein Panel mit sehr dicker Diffusorplatte ist weit jenseits von dem, was Lumitronix in eigenen, vermutlich korrekt vermessenen Designs anbietet. Vielleicht wurde hier auch der Maximalwert der Streuung der LEDs angesetzt, vielleicht wurde dezent der Effekt des Diffusors vergessen (sieht so aus, als würde Müller das bei den matten Filamenten schon seit Jahren so machen) oder nicht über einen Lichtkegel integriert? Werde mich nochmal mit Helligkeitseindruck im Raum und lux-Messungen nach Eintritt der Dunkelheit vergnügen.
capslock
 
Posts: 221
Sterne: 457

Re: Lidl (Briloner Leuchten) LED Panels mit Farbtonsteuerung

Beitrag am Do, 14.09.17, 19:14 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Der Helligkeitseindruck kann täuschen.
Damals (Jahr 2011) als ich meine Handlampe gebaut hatte, habe ich die Helligkeiten bei minimalem und maximalem Strom (473mA = ca. 2200 Lumen; 649mA = ca. 3400 Lumen) mit meinen Augen auch als gleich hell empfunden. Erwartet hatte ich eine deutliche Steigerung, die aber ausblieb.
Benutzeravatar
Achim H
 
Posts: 12371
Sterne: 12520
Wohnort: Herdecke (NRW)


Zurück zu LED Tests & Vergleiche

Wer ist online?

Mitglieder: Bing [Bot], Google [Bot]