Vorstellung LG LED Lampe E27 33W, warmweiß

Moderator: T.Hoffmann

Vorstellung LG LED Lampe E27 33W, warmweiß

Beitrag am Fr, 17.04.15, 18:33 (4 Bewertungen, 43 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Da ich ein ziemlich neugieriger Mensch bin, habe ich mir eine "LG LED Lampe E27 33W, warmweiß" bestellt und heute mal angeschlossen. (Eine Anwendung dafür habe ich natürlich auch. :) )
Etwas abschreckend war zunächst der Preis von 44,90€: http://www.leds.de/LED-Lampen-Leuchtmittel/LG-LED-Lampe-E27-33W-warmweiss.html
Wenn man allerdings bedenkt, was man für´s Geld bekommt, relativiert sich das Ganze wieder.

Eine qualitativ hochwertige Selbstbauleuchte mit 2400 Lumen dürfte z.B. bei ca. 100€ anzusiedeln sein.

Erster Eindruck:
Hochwertige Verarbeitung, aber recht groß und relativ schwer.
Hier die Seitenansicht:
LG seitlich.jpg


Front:
LG frontal.jpg


Beim Auspacken fällt zunächst das recht hohe Gewicht auf. 388 Gramm sind für ein E27-Leuchtmittel nicht ohne. Mit einem Durchmesser von 79,2 mm und einer Länge (inklusive Sockel) von 154,2 mm (Werte aus dem Datenblatt) ist das Leuchtmittel nicht gerade klein.

Beide Eigenschaften schränken die Anwendungsmöglichkeiten natürlich etwas ein. Was mir auf der Produktseite etwas fehlt, ist die Gewichtsangabe. 388 Gramm ist schon ungewöhnlich viel und könnte durchaus ein Ausschliessungsgrund sein.

Die Kühlkörperelemente bestehen aus Aluminium, der weiße Sockel aus - wahrscheinlich - wärmeleitendem Kunststoff.
Auffällig ist der Ring aus scheinbar gelbem Kunststoff, der schlussendlich als Leuchtelement dient. Hierbei handelt es sich offensichtlich um klaren Kunststoff, der auf der Innenseite mit einer Phosphorschicht beschichtet ist. Innerhalb dieses Rings befinden sich anscheinend blaue Leuchtdioden, die die Phosphorschicht (eigentlich das falsche Wort, besser wäre phosphoreszierende Schicht oder Leuchtschicht) zum Leuchten anregt. Ein ähnliches Prinzip hatte Philips vor einiger Zeit bereits verwendet. (Man möge mir nachsehen, dass ich dieses Leuchtmittel nicht zerlege; knapp 45€ sind mir dazu dann doch etwas zuviel.)

Der große Vorteil dieses Prinzips ist, dass das Licht dort erzeugt wird, wo es auch an die Umgebung abgestrahlt wird. Ergebnis ist eine ausgesprochen homogene Beleuchtung (trotz scheinbar geringer Lichtaustrittsfläche):
LG Verteilung.jpg


Der Lichtstrom von 2452 Lumen ist für ein E27-Leuchtmittel geradezu phänomenal. Die Effizienz von 74 lm/W ist für ein Retrofit-Leuchtmittel durchaus im guten Bereich. Im Selbstbau lassen sich leicht höhere Effizienzen erreichen, allerdings bei einem deutlich höheren Preis. Im Vergleich zu Leuchtstoffröhren werden ähnliche Effizienzen erreicht, hier allerdings bei deutlich minderwertigerer Lichtqualität bei den Leuchtstoffröhren.

Mit einer Farbtemperatur von 3000 K wirkt das Licht der LG LED Lampe sichtbar weißer als das Licht der üblichen Retrofits mit 2700 K, es entspricht aber durchaus dem einer Glühbirne mit 150 W.

Im Dauerbetrieb erreicht der innere Kühlkörper eine Temperatur von 75°C (alle Werte bezogen auf 25°C Umgebungstemperatur), der äußere Kühlkörper 68°C und der Sockel 58°C. Dabei konnte ich keinerlei Unterschiede zwischen vertikaler und horizontaler Einbaulage feststellen.

Einen interessanten Satz habe ich noch bei den Hinweisen auf der Verpackung gefunden:
LG Hinweise.jpg


Punkt 10 lässt darauf schließen, dass das Leuchtmittel einen Temperatursensor enthält, der den LED-Strom bei zu hoher Temperatur des Kühlkörpers herunter regelt. Dies ist für ein Retrofit-Leuchtmittel eher ungewöhnlich und spricht für eine hohe Lebensdauer.

Fazit:
Sehr hochwertiges Leuchtmittel zu einem relativ hohen, aber angemessenen Preis. Einschränkungen ergeben sich aus Gewicht und Größe. Wo dies nicht stört: uneingeschränkte Kaufempfehlung. (Ich persönlich bin begeistert!)
ustoni
 
Posts: 1597
Sterne: 6200
Wohnort: Mechernich

Re: Vorstellung LG LED Lampe E27 33W, warmweiß

Beitrag am Mo, 20.04.15, 15:25 (0 Bewertungen, 0 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Das Frontbild untermauert m. E. die Vermutung eines Temperatursensors. Der scheint da an den Kühlkörper geklipst zu sein.
Synthy82
 
Posts: 1957
Sterne: 1450
Wohnort: Hamburg


Zurück zu LED Tests & Vergleiche

Wer ist online?

Mitglieder: Bing [Bot], Google [Bot], Tarkoon, Yahoo [Bot]