Haltbarkeit / Betriebskosten LED Lampen

Moderator: T.Hoffmann

Haltbarkeit / Betriebskosten LED Lampen

Beitrag am Do, 23.11.17, 16:03 (0 Bewertungen, 30 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Hallo zusammen

Ich plane, um unser Haus herum ein paar Lampen aufzustellen, die den dunklen Weg beleuchten. Da Bewegungsmelder nicht wirklich gut funktionieren, wenn man auf sie zu läuft, soll das ganze über einen Dämmerungssensor gesteuert werden, der nachts zeitgesteuert abschaltet. Gibt von Steinel so ein Modell. Daraus ergibt sich eine längere Leuchtdauer, womit man dann bei den stromsparenden LEDs landet. Die Leuchtdauer wird im Winter bei ca 6h/d liegen, über das Jahr sind das ganz grob 1000h.

Nun ein paar Gedanken dazu:

Die Investitionskosten einer Lampe mit eingebauten LED liegt mit 100€ nicht eben niedrig. Verglichen mit vielleicht 40€ einer Lampe mit Glühbirnenfassung.

Und die Betriebskosten? Vergleichen wir das spasseshalber mal mit einer 35W Halogenbirne. Die LED Lampe soll angeblich 15.000h halten, als 15 Jahre. Nun gut, das werden wir nach 15 Jahren wissen. Im Flur sind von den 15.000h no-name LED (3,5W G9 als Halogenersatz) nach 1000h 50% ausgefallen, war wohl zu warm. Das Markenprodukt von Osram hält bisher 2Jahre klaglos ohne Ausfälle. Und was für eine Qualität muss man für die Außenlampen annehmen? Weiß niemand. Geben wir den Lampen draußen also mal 10 Jahre. Im Betrieb sparen die 3W LED gegenüber einer 35W Birne etwa 9€ pro Jahr. Angenommen man hätte früher jedes Jahr für 1€ Glühbirnen ersetzen müssen spart man sogar 10€ p.a., nach 10 Jahren also 100€. Und dann? Früher hätte man weiter jedes Jahr eine Birne ersetzt, heute muss man nach 10 Jahren die Lampe für besagte 100€ ersetzen, kommt bestiebskostenseitig dann exakt bei der gleichen Summe raus.

Die Lampen müssen also schon mehr als 10 Jahre halten, damit sie ihre Widerbeschaffungskosten einspielen, von den höheren Anschaffungskosten ganz zu schweigen. Und wenn von 6 Lampen dann eine kaputt geht? In 10 Jahren wird es das Design nicht mehr geben. Also alle 6 austauschen, wenn die erste kaputt ist?

Gibt es irgendeinen sinnvollen Grund, LED Lampen zu installieren, wo man die Leuchtkörper nicht tauschen kann?
Die meisten ansprechenden Designs sind leider exakt so aufgebaut...
ralph_hh
 
Posts: 5

Re: Haltbarkeit / Betriebskosten LED Lampen

Beitrag am Do, 23.11.17, 18:33 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Die Investitionskosten einer Lampe mit eingebauten LED liegt mit 100€ nicht eben niedrig. Verglichen mit vielleicht 40€ einer Lampe mit Glühbirnenfassung.

Lampen mit eingebauten Leds sind für solche Leute gedacht, die 3 linke Hände und 5 linke Füße haben. Wir leben zwar in einer Wegwerfgesellschaft, das heißt aber nicht, dass man sich auch deran halten muss. Wenn Du weißt, wie man ein Leuchtmittel wechseln kann, dann kannst Du auch so ein Lampengehäuse verwenden.

Das Gehäuse für das Leuchtmittel ist eine einmalige Inverstition. Wenn man hier etwas mehr auf Qualität setzt (zum Beispiel: Metall statt Plastik), dann hält das Gehäuse sehr viele Jahre, möglicherweise sogar Jahrzehnte. In die Fassung kannst Du eine konventionelle Glühbirne oder auch ein Led-Leuchmittel einschrauben. Davon gibt es mittlerweile zigtausend verschiedene Typen. Und viel kosten diese auch nicht.

Nur mal als Beispiel:
Glühbirne
Fassung E27
60 Watt
Lebenserwartung: 1000 Stunden
Preis: 1 EUR

Philips Classic LEDbulb 7-60W E27
Fassung E27
7 Watt
Lebenserwartung: 15.000 Stunden
Preis: 2,75 EUR

Strompreis: 0,30 EUR je kWh

Kosten nach 15.000h
15.000h / 1000h = 15 Glühbirnen
15 Glühbirnen x 1 EUR = 15 EUR
15.000 Stunden x 60W = 900.000Wh = 900kWh
Stromkosten: 900kWh x 0,30 EUR = 270 EUR
Kosten insgesamt: 15 EUR + 270 EUR = 285 EUR.

1 Led-Birne
1 x 2,75 EUR = 2,75 EUR
15.000h x 7W = 105.000Wh = 105kWh
Stromkosten: 105kWh x 0,30 EUR = 31,50 EUR
Kosten insgesamt: 2,75 EUR + 31,50 EUR = 34,25 EUR.

Ersparnis nach 15.000h:
285 EUR - 34,25 EUR = 250,75 EUR --> nur für diese 1 Led-Birne.


Editiert
W/h in Wh
kW/h in kWh
geändert.
Zuletzt geändert von Achim H am Fr, 24.11.17, 15:43, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Achim H
 
Posts: 12430
Sterne: 12520
Wohnort: Herdecke (NRW)

Re: Haltbarkeit / Betriebskosten LED Lampen

Beitrag am Fr, 24.11.17, 10:17 (0 Bewertungen, 0 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Kleine Anmerkung:
W x Std. gibt Wh bzw. kWh nicht W/h oder kW/h, das würde bedeuten durch oder pro Std.
Benutzeravatar
R.Kränzler
 
Posts: 1683
Sterne: 1000
Wohnort: Haigerloch

Re: Haltbarkeit / Betriebskosten LED Lampen

Beitrag am Fr, 24.11.17, 11:04 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Leuchtmittel gibt's reichlich, das ist nicht das Problem. Und nein, zwei Linke Hände habe ich nicht, im Gegenteil.
Aber die Lampenhersteller scheinen dazu überzugehen, diverse Produkte nur noch mit eingebauter Lampe anzubieten. Für eine kleine Lampe im Schlafzimmer neben dem Bett habe ich nur noch solche gefunden und für die Zuwegung draussen sind die schöneren Designs allesamt so.
Google mal nach "Pollerleuchte Lennik" - sowas schwebt mir vor.
ralph_hh
 
Posts: 5

Re: Haltbarkeit / Betriebskosten LED Lampen

Beitrag am Fr, 24.11.17, 16:02 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Die von Dir ausgesuchte Pollerleuchte ist einfach zu flach, um dort eine Fassung für ein einschraubbares Leuchtmittel einbauen zu können.
Zum Lampenwechseln müsste man auch dort heran kommen können. Dafür müsste man eine Dichtung einbauen, damit es gegen eindringende Feuchtigkeit geschützt ist. Und das Leuchtmittel braucht auch etwas Luft im Innern, damit es seine Betriebswärme irgendwohin abgeben und austauschen kann.

Eine Led ist dafür besser geeignet, da der Kühlkörper die aufgenommene Betriebswärme direkt an das Lampengehäuse ableiten kann.


Im Jahresdurchschnitt haben wir ca. 8,5 Stunden Dunkelheit pro Tag (in Wintermonaten mehr, in Sommermonaten weniger).
Bei einer Lebenserwartung der Led von 15.000h würde diese 15.000 / 8,5h = ca. 1764 Tage = ca. 4,83 Jahre halten.
Verlängern kannst Du die Zeit unter Verwendung eines Dämmerungssensor + Bewegungsmelder.

Oder Du suchst Dir eine andere Lampe aus, in die man ein Leuchtmittel einschrauben kann.
Benutzeravatar
Achim H
 
Posts: 12430
Sterne: 12520
Wohnort: Herdecke (NRW)

Re: Haltbarkeit / Betriebskosten LED Lampen

Beitrag am Fr, 24.11.17, 18:10 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Woher stammt eigentlich diese Angabe von 15.000 Stunden? Ehrlich gesagt: wer eine Leuchte mit fest eingebauten LEDs konstruiert, die nur 15.000 Stunden halten soll, der macht irgendetwas grundlegend falsch. 15.000 Stunden sind ein Wert für Filamentlampen oder andere Überzüchtungen. Bei fest eingebauten LEDs sollte es kein Problem sein, ein korrektes thermisches Design zu machen und problemlos auf 50.000 Stunden oder mehr zu kommen. Siehe auch meine Langzeiterfahrung mir MR16-Spots, welche die angegebene mittlere Lebensdauer von 25.000 Stunden sogar weit übertroffen haben.

-Handkalt
Benutzeravatar
Handkalt
 
Posts: 1481
Sterne: 1958

Re: Haltbarkeit / Betriebskosten LED Lampen

Beitrag am Mo, 27.11.17, 10:06 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Die 15.000h sind geschätzt aus der Angabe, die viele Hersteller einzelner "LED-Birnen" angeben. Na, wenn die länger halten sollte, super. Auf der Seite des Shops hat diese Pollerleuchte keine angegebene Lebensdauer.
Die Lampe wird mit einem Dämmerungssensor angesteuert, der zusätzlich eine einstellbare Nachtabschaltung vorsieht. Ich peile an, dass die jetzt Ende November morgens so zwischen 6 und 7:30 arbeitet und abends so zwischen 17 und 23 Uhr. Im Sommer dann gar nicht.
ralph_hh
 
Posts: 5


Zurück zu LED Tests & Vergleiche

Wer ist online?

Mitglieder: Bing [Bot], Exabot [Bot], Google [Bot]