Spannungsteiler

Fragen zu Schaltungen, Elektronik, Elektrik usw.

Moderator: T.Hoffmann

Spannungsteiler

Beitrag am Do, 04.10.18, 09:19 (0 Bewertungen, 30 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Guten Morgen, ich hätte eine wahrscheinlich sehr laienhafte Frage.

Ich beleuchte kleine Schachteln mit LED's. Aus Platzgründen verwende ich eine 9V-Blockbatterie.
Normalerweise verwende ich immer 8 weiße LEd's die ich jeweils 2 Stück in Serie mit 120 ohm anschließe.

Zusätzlich würdeich gerne ein kleines Soundmodul mit 3V anschließen, um einen Batteriewechsel zu erleichtern.
Gibt es dafür eine einfache Lösung, oder muß ich ein fertiges Modul kaufen.

Habe euch ein Foto zur Anschauung angehängt.

PS: gibt es ev eine andere Lösung für einen Reed-Kontakt.

lG
Franz
Dateianhänge
70er.jpg
kodi
 
Posts: 16

Re: Spannungsteiler

Beitrag am Do, 04.10.18, 11:15 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
9V-Blockbatterie.

Eine 9V Batterie ist eine sehr schlechte Energiequelle. Diese hat nur ein Kapazität von ca. 180mAh. Wenn Du dort 4 Reihen a 2 Leds + Vorwiderstand anschließt, dann ist die Batterie in rund 1,5 Stunden leer.

Besser wären 6 Stück Micro oder Mignonbatterien. Diese haben eine deutlich höhere Kapazität und es ist einfacher einen Abgriff nach 2 Batterien = 3V für das Soundmodul herzustellen.

Kapazität:
Micro:
Zink-Kohle: ca. 500mAh
Alkali-Mangan oder Lithium-Eisensulfid: ca. 1200mAh

Mignon:
Zink-Kohle: ca. 1200mAh
Alkali-Mangan: ca. 2000mAh
Lithium-Eisensulfid: ca. 3000mAh

PS: gibt es ev eine andere Lösung für einen Reed-Kontakt.

Ein Reedschalter ist schon die beste Lösung für Deine Projekte, dieser benötigt nur einen Magneten.
Man könnte zwar ein Taster einbauen, aber dafür wird ein höheres Gewicht = höher Druck benötigt. Der Deckel von einer Pappschachtel würde permanent offen stehen = Licht + Sound an. Der Gegendruck durch die Feder im Taster ist einfach zu stark.
Benutzeravatar
Achim H
 
Posts: 13021
Sterne: 12685
Wohnort: Herdecke (NRW)

Re: Spannungsteiler

Beitrag am Do, 04.10.18, 12:44 (0 Bewertungen, 0 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Danke Achim für diesen Super Hinweis !!
Ich denke, für das Batteriefach werde ich auch noch einen Platz am Boden finden.

lg

PS: Da ich jetzt bei Reichelt und co keine passende Halterung für 6 Batterien gefunden habe, sondern nur für max 4, ist es möglich oder widersinnig, die weißen LED's mit 6V zu bu benützen und halt für jede einzelne LED eine Ansteuerung incl Widerstand zu machen ?
kodi
 
Posts: 16

Re: Spannungsteiler

Beitrag am Do, 04.10.18, 15:26 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Ein 4er Fach oder 2 Stück 2er Fächer in Reihe reicht doch.
Mit 4 Batterien kommst Du auf 6V und brauchst über die Vorwiderstände nicht soviel verheizen. Der Vorwiderstand muss aber neu berechnet werden.

Gute weiße Leds haben bei 20mA häufig eine Vorwärtsspannung um 2,7V.
Bei 2 Leds in Reihe bräuchtest Du nur noch ungefähr ein halbes Volt vernichten. Zum Einstellen des Stroms durch die Leds reicht das allemal.

0,5V / 0,02A = 25 Ohm --> nächst gelegene Werte = 24 Ohm (E24-Reihe) oder 24,9 Ohm (E48-Reihe).

Diese gibt es ebenfalls bei Reichelt:
Metall 24,0 --> 24 Ohm, 1% Toleranz.
Metall 24,9 --> 24 Ohm, 1% Toleranz.
Benutzeravatar
Achim H
 
Posts: 13021
Sterne: 12685
Wohnort: Herdecke (NRW)

Re: Spannungsteiler

Beitrag am Do, 04.10.18, 15:45 (0 Bewertungen, 0 Sterne)

  •  
  •  
  •  
das wäre natürlich super.
meine led app hat immer behauptet, dass eine weisse Led 3,4 V hat, deshalb bin ich nie auf die Idee gekommen, dass 6V Batterie eh ausreichend ist.

danke nochmals
kodi
 
Posts: 16

Re: Spannungsteiler

Beitrag am Do, 04.10.18, 20:39 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
meine led app hat immer behauptet, dass eine weisse Led 3,4 V hat

Es gibt einige weiße Leds mit einer etwas höheren Vorwärtsspannung, aber solche mit einer niedrigen gibt es auch.
Man muss sich die Leds schon etwas genauer anschauen.

Nur als Beispiel:
Nichia NSDW570GS-K1 (28lm, 5000K, 140°).
Für 5 Lumen benötigt sie ca. 2,85V @ 20mA.

In meiner Taschenlampe (2 Mignonbatterien) betreibe ich diese Led ohne Vorwiderstand.

Bei den SMD-Leds gibt es mehr Typen, die mit Spannungen unter 3V klar kommen:
Nichia NFSW757GT (36lm, 5000K, 120°).
Typ. 2,85V @ 65mA.
Bei 20mA sind es nur noch ungefähr 2,65V.

Und sollte die Vorwärtsspannung höher als 3V sein, auch kein Problem. Da nimmt man eben 5 Batterien (2er + 3er Fach) und schaltet diese in Reihe = 7,5V.
Benutzeravatar
Achim H
 
Posts: 13021
Sterne: 12685
Wohnort: Herdecke (NRW)

Re: Spannungsteiler

Beitrag am Fr, 05.10.18, 06:27 (0 Bewertungen, 0 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Danke, ist klar.
Nur noch die sicher von dir jetzt erwartete Frage, ob es eine einfache Möglichkeit gibt, vorhandene LED zu messen.
kodi
 
Posts: 16

Re: Spannungsteiler

Beitrag am Fr, 05.10.18, 08:43 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
ob es eine einfache Möglichkeit gibt

Dafür brauchst Du nur
1 Messgerät
Link zu Reichelt: 1 Buchsenleiste 2pol.
Link zu Lumitronix: 1 Microkonstantstromquelle, zum Beispiel: 20mA
etwas Kabel
und ein Batteriepack oder Netzgerät.

Wenn Du alles miteinander verlötet hast, stopfst Du bedrahtete Led in die Buchsenleiste (wenn die Led nicht leuchtet, ist sie falsch herum drin oder defekt) und misst mit dem Messgerät die Spannung der Led (die Messspitzen einfach an die Pins der Led halten).
Benutzeravatar
Achim H
 
Posts: 13021
Sterne: 12685
Wohnort: Herdecke (NRW)

Re: Spannungsteiler

Beitrag am Fr, 05.10.18, 13:41 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Es geht auch ohne eine Konstantstromquelle. Ein paar (bekannte!) Widerstände (zwischen 50 Ohm und 500 Ohm) reichen auch. Spannungsquelle ( Batteriepack oder Netzgerät) und ein Messgerät sind aber unverzichtbar :)
Brauchbare Messgeräte bekommt man recht günstig bei Amazon oder ebay. Beispiel: https://www.ebay.de/itm/Mini-Kompakt-LC ... SwZq5bqzQg
Borax
 
Posts: 9990
Sterne: 26536

Re: Spannungsteiler

Beitrag am Sa, 06.10.18, 09:03 (0 Bewertungen, 0 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Danke für die Hilfe. Denke, dass ich dies zusammen bringe.
Schnell ein Foto von meinem Netzgerät, das ich vor sehr sehr langer Zeit
selbst zusammengenbaut habe.

lG
Dateianhänge
netzgeraet.jpeg
kodi
 
Posts: 16

Re: Spannungsteiler

Beitrag am So, 07.10.18, 09:46 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Guten Morgen,
Entschuldigung, darf ich euch in meiner Sache letztmalig belästigen.
Ich dachte, beim Soundmodul eine ex Stromquelle anzuschließen, wäre kein Problem.
Für mich aber doch. Trotz zahlreicher Versuche komme ich zu keiner Lösung.
Für euch ist es wahrscheinlich ein Klax.
Darf ich euch ein Foto vom verwendeten Modul zeigen ?
Dateianhänge
soundmodul.jpeg
kodi
 
Posts: 16

Re: Spannungsteiler

Beitrag am Di, 09.10.18, 04:17 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Für mich sieht das so aus, als wenn dort 2 Batterien eingelegt werden müssten.
Auf dem Deckel des Batteriefaches müsste draufstehen, ob dieses Plus oder Minus ist.
Falls das ein Metalldeckel ist und dieser die Batterie auch an den Seiten berührt --> der Becher einer Batterie ist immer Plus (+). Folglich ist der Kontakt auf der Platine = Minus (-).

Eine Reihenschaltung mit 2 Batterien würde die doppelte Spannung ergeben: 3V + 3V = 6V.
Das Batteriefach müsste dann für 6V --> 4 Rundzellen a 1,5V in Reihe ausgelegt sein.
Benutzeravatar
Achim H
 
Posts: 13021
Sterne: 12685
Wohnort: Herdecke (NRW)

Re: Spannungsteiler

Beitrag am Di, 09.10.18, 16:19 (1 Bewertungen, 10 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Eine Reihenschaltung mit 2 Batterien würde die doppelte Spannung ergeben: 3V + 3V = 6V.

Nur wenn es Li-Batterien sind. Falls es Alkali Batterien sind (LR44 o.ä.), dann sind es nur 3V (jede Alkali Batterie hat nur 1.5V - maximal)

Trotz zahlreicher Versuche komme ich zu keiner Lösung.

Was hast Du denn alles probiert? Geht das Soundmodul noch mit Batterien (falls ja: welche sind das)? Falls Du die externe Spannungsquelle mal versehentlich falsch rum angeschlossen hast, ist das Soundmodul wahrscheinlich hinüber...
Borax
 
Posts: 9990
Sterne: 26536

Re: Spannungsteiler

Beitrag am Di, 09.10.18, 18:05 (0 Bewertungen, 0 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Jo, stimmt. Die gibt es ja auch noch.
Benutzeravatar
Achim H
 
Posts: 13021
Sterne: 12685
Wohnort: Herdecke (NRW)

Re: Spannungsteiler

Beitrag am Di, 09.10.18, 20:22 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Hallo,
also ich habe die beiden Batterien herausgenommen, um eine externe Stromversorgung anzuschließen.
Es waren 2 Stk 1,5 V Batterien in Serie, also 3V.
Der Becher habe ich aufgrund der vorhandenen Batterien eindeutig als Pluspol erkannt.
Beim Anschluß machte das Modul jedenfalls keinen Krächzer ggg

Jedenfalls habe ich jetzt einen Anbieter im Internet /Voicemodul" gefunden, wo der externe Stromanschluß ausdrücklich vorhanden ist,
und was mir am besten gefällt, ich kann das Modul über Usb direkt vom Computer mit einem Lied bis 120 sek selbst bespielen.
Und außerdem ist der Preis ok.

Danke für eure ausführliche Hilfe

lg
kodi
 
Posts: 16


Zurück zu Elektronik & Schaltung

Wer ist online?

Mitglieder: Bing [Bot], Exabot [Bot], Google [Bot], Handkalt, MBenkert