Welchen Kondensator brauche ich?

Fragen zu Schaltungen, Elektronik, Elektrik usw.

Moderator: T.Hoffmann

Welchen Kondensator brauche ich?

Beitrag am Sa, 21.07.18, 19:29 (0 Bewertungen, 30 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Hallo zusammen,

wir haben bei uns diverse Lampen gegen LED getauscht und in einem Raum gibts das Phänomen, dass die Lampen bei ausgeschaltetem Schalter dunkel weiterleuchten. Im Flur mit Wechselschaltung blitzen die Lampen manchmal kurz auf. Ich habe hier viel über die Gründe dafür gelesen und dass es verschiedene Entstörkondensatoren dafür gibt.

Ich habe allerdings sehr viele verschiedene Typen gefunden: X2, Y2, X1Y2 und X2Y2. Meine Frage wäre nun, für welche Art von Störung sollte man welchen Typ nehmen? Ich würde mich freuen, wenn mir dies jemand kurz erklären könnte oder eine gute Quelle dafür kennt.
magnificent
 
Posts: 3

Re: Welchen Kondensator brauche ich?

Beitrag am Sa, 21.07.18, 21:13 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Für die Phase (L) brauchst Du einen X2-Kondensator.
X1 ist nicht erforderlich, schadet aber auch nicht.

Falls der Schutzleiter (PE) ebenfalls verwendet wird, brauchst Du noch 2 Stück Y2-Kondensatoren.
Y1 ist nicht erforderlich, schadet aber auch nicht.

Falls Du keinen Entstörkondensator (zum Beispiel aus einer defekten Bohrmaschine) herumliegen hast, müsste man diesen einkaufen.
Link zu Ebay: https://www.ebay.de/itm/Miflex-X1-Y2-En ... =R40&rt=nc

Alternativ kannst Du dir diesen auch selber bauen.
Benötigt wird eine 3pol. Lüsterklemme, in die die 3 Kondensatoren nach folgendem Schema angeschlossen werden:
Bild
Wertigkeiten der Kondensatoren:
X2 (1 Stück): min. 100nF = 0,1µF / max. 330nF = 0,33µF. Spannungsfestigkeit mindestens 250V*, mit langen Drähte (nicht Print**).
Y2 (2 Stück): 2200pf = 2,2nF = 0,0022µF (oder ein wenig mehr). Spannungsfestigkeit mindestens 250V, mit langen Drähte (nicht Print).

* die Netzspannung darf in Deutschland um +/-10% schwanken. Folglich muss der Kondensator einer Spannung von 230V + max. 10% = max. 253V standhalten.
Ein Kondensator, der für max. 250V ausgelegt ist, wäre gerade so eben noch brauchbar. Besser wäre einer für 275V oder höher.

** die langen Drähte werden benötigt, damit diese tief genug in die Lüsterklemme eingebaut werden können. Die Drähte bei Printkondensatoren sind zu kurz.
Falls blanke Drähte vorhanden sind, müssen diese mit einem Stückchen Silikonschlauch oder Kabelummantelung isoliert werden. Dient als Berührungsschutz (die Netzspannung ist lebensgefährlich).

Entstörkondensatoren gibt es zum Beispiel bei Pollin: https://www.pollin.de/bauelemente-baute ... ensatoren/
Dort gibt es auch einen Pack, der aus 25 solcher Entstörkondensatoren besteht. Leider weiß ich nicht, ob auch ein 3pol. Entstörkondensator für Motoren enthalten ist (Bilder sind nicht immer verbindlich). Auf eigene Gefahr: https://www.pollin.de/p/entstoerkondensatoren-800018
Benutzeravatar
Achim H
 
Posts: 12892
Sterne: 12620
Wohnort: Herdecke (NRW)

Re: Welchen Kondensator brauche ich?

Beitrag am Mi, 25.07.18, 19:14 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Danke Achim für die ausführliche Erklärung.

Sehe ich das richtig, dass die fertig angebotenen X1Y2 und X2Y2 Kondensatoren genau der von dir abgebildeten Schaltung mit den drei Kondensatoren entsprechen?

Wie ich das verstehe, haben wir bei uns in beiden Räumen verschiedene Störungen. Die eine Lampe ist direkt am Schalter angeschlossen, die andere über eine Wechselschaltung mit parallel laufenden Leitungen. Beide Lampen sind an die Erdung angeschlossen.

Sollte ich in beiden Fällen die Kombination aus den drei Kondensatoren anschließen oder könnte auch ein X2 für die Phase reichen? Oder muss man bei solchen Störungen eher ausprobieren was hilft?
magnificent
 
Posts: 3

Re: Welchen Kondensator brauche ich?

Beitrag am Do, 26.07.18, 08:05 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Sehe ich das richtig, dass die fertig angebotenen X1Y2 und X2Y2 Kondensatoren genau der von dir abgebildeten Schaltung mit den drei Kondensatoren entsprechen?

Nein, umgekehrt.
Meine 3 Kondensatoren ist ein Nachbau der fertig angebotenen Funkentstörkondensatoren.

Sollte ich in beiden Fällen die Kombination aus den drei Kondensatoren anschließen oder könnte auch ein X2 für die Phase reichen?

Falls ein Schutzleiter vorhanden ist, immer alle 3 Kondensatoren verwenden. --> in der Nähe der/des Verbraucher(s) einbauen.
Nur bei 2pol. Netzzuleitungen (Phase + Neutral, kein Schutzleiter) kann logischerweise nur der X2-Kondensator angeschlossen werden.

Die Kombination mit 3 Kondensatoren soll helfen bei der Unterdrückung von (habe ich allerdings nur gelesen):
Gleichtaktstörungen,
Gegentaktstörungen,
symmetrischen Funkstörungen,
asymmetrischen Funkstörungen,
induktiven Kopplungen,
kapazitiven Kopplungen.

Nochwas:
da Leds mit einer Gleichspannung angetrieben werden, ist auch sehr häufig ein Kondensator eingebaut, um die gleichgerichtete, aber noch pulsierende Spannung zu glätten. Beim Auschalten des Verbrauchers entlädt sich dieser Kondensator wieder. Das kann unter Umständen auch ein Nachleuchten der Leds in den Lampen hervorrufen. Abhängig von der Kapazität kann das mehrere Minuten lang sein. --> erst wenn der Kondensator restlos leer ist, sind auch die Leds dunkel.
Benutzeravatar
Achim H
 
Posts: 12892
Sterne: 12620
Wohnort: Herdecke (NRW)

Re: Welchen Kondensator brauche ich?

Beitrag am Do, 26.07.18, 19:38 (0 Bewertungen, 0 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Okay danke, ich werde es einmal mit dem empfohlenen Miflex probieren.
magnificent
 
Posts: 3


Zurück zu Elektronik & Schaltung

Wer ist online?

Mitglieder: Andreas2, Bing [Bot], Google [Bot]