LED Leisten dimmen mit KNX Aktor

Fragen zu Schaltungen, Elektronik, Elektrik usw.

Moderator: T.Hoffmann

LED Leisten dimmen mit KNX Aktor

Beitrag am Di, 09.01.18, 17:37 (0 Bewertungen, 30 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Evtl. hat jemand Erfahrung mit dem smarten Dimmen von LED Leisten und kann mir bei folgenden Problem helfen:

Seit Jahren sind bei mir 3m (6 Stk) Lumitronix Multibar49 in der Diele im Betrieb mit 2 Einbau Netzgeräten von Reica (24V, 0,5-20W).
Jede LED Leiste braucht 6,7W (6*6,7W = 40,2W), also ist die kleine Anlage mit 2 Einbau Netzgeräten je 20 Watt installiert.
Die LED Leisten sind zwar dimmbar, aber zur Zeit werden diese nur einfach manuell geschaltet.

Nun möchte ich die Lichtleisten in meiner vorhandenen KNX Busverkablung aufnehmen, d.h. per KNX Bus schalten und dimmen.
Dazu ist der Sensor - ein Präsenzmelder z.B. von Busch Jäger = "BUSCH-JAEGER 6131/21-24 KNX Präsenzmelder" - und ein Dimmaktor notwendig.
Die Spezifikation des Dimmaktors in dem Szenario macht mir Probleme - nicht auf der Steuerungsseite mit der ETS SW und dem KNX Busanschluss - sondern auf der Geräteanschlußseite.

Frage:
Funktioniert z.B. der Dimmaktor "MDT 4TE REG 230VAC 600W 1-fach" zusammen mit dem Geräten = Multibar LEDs ?
Dieser Dimmaktor von MDT hat 4 Kanäle die jeweils max. mit 600 W belastet werden können mit folgenden techn. Daten:

Schaltspannung Ausgang: 230 VAC / 50 Hz
Absicherung: 10 A
Max. Lampen Last pro Kanal: 600 W
Min. Lampen Last pro Kanal: 2 W / 20 W
Schraubklemme: 0,5 - 4,0 qmm eindrähtig / 0,5 - 2,5 qmm feindrähtig
KNX Busklemme: 0,8 mm Ø, Massivleiter
Versorgungsspannung: KNX Bus (24V)
Leistungsaufnahme KNX Bus. typ.: < 0,3 W
Max. Verlustleistung Leerlauf: < 0,5 W
Max. Verlustleistung Nennlast: < 8 W

Der Dimmaktor von MDT ist nur ein Beispiel, d.h. wenn jemand Erfahrung mit einem Dimmaktor (egal von welcher Firma) und den LED Leisten hat, würde ich mich über eine Info freuen.

Grüße
rstrecha
rstrecha
 
Posts: 1

Re: LED Leisten dimmen mit KNX Aktor

Beitrag am Do, 11.01.18, 15:46 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Hallo rstrecha,

vorneweg: von KNX habe ich null Ahnung. Das sollte aber zur Beantwortung deiner Frage keine Rolle spielen. :D

Der "MDT 4TE REG 230VAC 600W 1-fach" ist ein Phasenan- oder -abschnittdimmer (konfigurierbar) für das 230-V-Netz. Einen solchen Dimmer kannst du für normale Schaltnetzteile, wie es deine Reica-Gerät mit 99,9% Sicherheit sind, leider nicht verwenden. Der ist für gewöhnliche Glühlampen oder Halogenlampen-Trafos gedacht.

Es gibt (mindestens) zwei Lösungsmöglicheiten:

1. Du verwendest diesen Dimmer und ersetzt deine zwei Reica-Netzteil durch zwei Arditi Nudi 24-30 oder besser, sofern installationtechnisch machbar (und kein getrenntes dimmen/schalten benötigt wird) durch ein einzelnes Arditi Nudi24-45. Das sind sehr exotische, spezielle Netzteile, mit denen das Phasenan-/-abschnittdimmen ausnahmsweise doch möglich ist.

2. Du behälst deine Reica-Netzteile und verwendest statt des 230-V-Dimmers einen PWM-Dimmer auf der 24-V-Seite, beispielsweise von dem gleichen Hersteller MDT einen AKD-0224V.02. Aber Achtung: der 230-V-Dimmer würde zwischen 230-V-Stromnetz und Netzeil sitzen, der 24-V-Dimmer hingegen zwischen Netzteil und LED-Stripe. Den KNX-Bus musst du aber trotzdem an den Dimmer anschließen! Je nachdem, wie das ganze bei dir räumlich und verkabelungstechnisch aufgebaut ist, könnte das völlig egal sein oder ein größeres Problem darstellen.

Technisch ist die zweite Lösung auf jeden Fall zu bevorzugen. Damit kannst du sehr zuverlässig von 100% bis 0% dimmen. Die Arditi-Netzteile sind eher eine Notlösung, wenn es gar nicht anders geht. Eine Kompatibilität mit dem Dimmer ist bei denen nicht garantiert, die ganze Sache kann also auch schief gehen. Und wenn es denn funktioniert, dann vermutlich nicht bis auf 0% runter.

-Handkalt
Benutzeravatar
Handkalt
 
Posts: 1635
Sterne: 2078


Zurück zu Elektronik & Schaltung

Wer ist online?

Mitglieder: Bing [Bot], Exabot [Bot], Google [Bot]