24V Netzteil mit kurzer Setup-Time gesucht

Fragen zu Schaltungen, Elektronik, Elektrik usw.

Moderator: T.Hoffmann

24V Netzteil mit kurzer Setup-Time gesucht

Beitrag am Fr, 30.06.17, 17:46 (0 Bewertungen, 30 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Hi,
bei einer Lampe mit verbautem Netzteil APC-25 fällt mir jedesmal die Gedenksekunde beim Einschalten auf. Im Datenblatt gibt es dazu den Parameter setup / rise time, mit 1500ms. Ich vermute das ist der entscheidende Punkt.

OK, das ist jetzt so, aber für einen Neubau suche ich ein Netzteil 24V, rund 60-70W das deutlich schneller "hochfährt", also unter 500ms. Kennt da jemand was?

Gruß,
Dieter
dieterr
 
Posts: 258
Sterne: 270

Re: 24V Netzteil mit kurzer Setup-Time gesucht

Beitrag am Mo, 03.07.17, 10:00 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Die LPV Serie: http://www.leds.de/LED-Zubehoer/Spannun ... A-24V.html hat immerhin nur 500ms (und da das die Obergrenze ist, würde ich von etwas weniger ausgehen).
Borax
 
Posts: 9156
Sterne: 26351

Re: 24V Netzteil mit kurzer Setup-Time gesucht

Beitrag am Mo, 03.07.17, 10:38 (0 Bewertungen, 0 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Die NPF-Serie liegt auch bei 500 ms.
Benutzeravatar
R.Kränzler
 
Posts: 1647
Sterne: 1000
Wohnort: Haigerloch

Re: 24V Netzteil mit kurzer Setup-Time gesucht

Beitrag am Mo, 03.07.17, 22:12 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Hmm, das ist zwar 3mal so schnell, aber erscheint mir immer noch langsam. Ich tue mir mit dem Zahlenwert alleine schwer.
Warum muss moderne Elektronik immer langsamer sein als die klassische, siehe 24V Trafo oder auch Röhrenfernseher? :(
dieterr
 
Posts: 258
Sterne: 270

Re: 24V Netzteil mit kurzer Setup-Time gesucht

Beitrag am Mo, 03.07.17, 23:30 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Link zu Elpro: Meanwell DR-60-24 --> ist aber für die Din-Schiene gedacht.
Setup: 100ms @ 230V.
Benutzeravatar
Achim H
 
Posts: 12032
Sterne: 12415
Wohnort: Herdecke (NRW)

Re: 24V Netzteil mit kurzer Setup-Time gesucht

Beitrag am Di, 04.07.17, 10:10 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
dieterr hat geschrieben:Warum muss moderne Elektronik immer langsamer sein als die klassische, siehe 24V Trafo oder auch Röhrenfernseher? :(

Ein herkömmlicher Wechselspannungstrafo ist ja wohl nicht mit einem Netzgerät zu vergleichen, bei dem Kondensatoren vollgeladen werden.
Und was die Röhrenfernseher angeht, da kann ich mich an Zeiten erinnern, als man Minuten vor dem schwarzen Bildschirm saß, bevor das Bild kam.
Aber 1,5 Sekunden finde ich auch lang wenn man ein Licht einschaltet, 0,5 geht aber schon.
Benutzeravatar
R.Kränzler
 
Posts: 1647
Sterne: 1000
Wohnort: Haigerloch

Re: 24V Netzteil mit kurzer Setup-Time gesucht

Beitrag am Di, 04.07.17, 10:41 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Sehe ich genauso. Ich habe ja etliche Meanwell LCM und LPC KSQs im Einsatz und die haben auch alle eine Setup Time von 0.5s. Trotzdem fühlt es sich nach 'sofort Licht' an. Aber ansonsten nimm halt das von Achim verlinkte.
Ein herkömmlicher Wechselspannungstrafo ist ja wohl nicht mit einem Netzgerät zu vergleichen, bei dem Kondensatoren vollgeladen werden.

Das kann aber nicht das Problem sein. Wenn es um das 'langsame' Aufladen der Eingangskondensatoren ginge, hätten diese Netzgeräte ja keinen Einschaltstrom von 30-50 A ;)
Borax
 
Posts: 9156
Sterne: 26351

Re: 24V Netzteil mit kurzer Setup-Time gesucht

Beitrag am Di, 04.07.17, 23:31 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Achim H hat geschrieben:Link zu Elpro: Meanwell DR-60-24 --> ist aber für die Din-Schiene gedacht.
Setup: 100ms @ 230V.


Das NT ist echt interessant, nach Hutschiene hatte ich echt nicht geschaut. Nur dummerweise etwas hoch dadurch. Es scheint MW hat echt zu viel Kapazität und entwickelt jedes Teil komplett neu :D
Möglicherweise sollte ich doch auf die 0.5s gehen, sonst fällt GF auf, dass es nicht immer so lang wie eineinhalb Sekunden sein muss :D

Aber Alternativen zu MW gibt es anscheinend wohl nicht in dem Segment.
dieterr
 
Posts: 258
Sterne: 270

Re: 24V Netzteil mit kurzer Setup-Time gesucht

Beitrag am Di, 04.07.17, 23:33 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Borax hat geschrieben:Sehe ich genauso. Ich habe ja etliche Meanwell LCM und LPC KSQs im Einsatz und die haben auch alle eine Setup Time von 0.5s. Trotzdem fühlt es sich nach 'sofort Licht' an.


Hmm, scheint ich habe mit dem APC gezielt die absolute Schnarchnase erwischt.
dieterr
 
Posts: 258
Sterne: 270

Re: 24V Netzteil mit kurzer Setup-Time gesucht

Beitrag am Di, 11.07.17, 17:56 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Habe in dem Zusammenhang noch eine Frage: hat schon jemand mal Netzteile von Snappy eingesetzt und kann die Erkenntnisse teilen? Leider geizen die mit technischen Details, aber das SNT-100-24 sieht vom Formfaktor sehr vielversprechend aus.
dieterr
 
Posts: 258
Sterne: 270

Re: 24V Netzteil mit kurzer Setup-Time gesucht

Beitrag am Di, 11.07.17, 19:45 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
dieterr hat geschrieben:Hmm, scheint ich habe mit dem APC gezielt die absolute Schnarchnase erwischt.

Von Meanwell gibt es so einige Schnarchnasen, zum Beispiel die HRP-Serien.
HRP-75: 1800msec @ 230V
HRP-100: 2500msec @ 230V
HRP-150: 3000msec @ 230V

Ich meine mal eines mit 5000msec gesehen zu haben, weiß aber nicht mehr, ob das auch von Meanwell war.

100msec schnell wäre auch noch dieses Uralt Schaltnetzgerät, allerdings ist dieses auch mächtig groß.
Link zu Elpro: Meanwell S-150-24/PSAIG-150-24, G2-Serie (Auslaufartikel)
Bei Meanwell habe ich es schon nicht mehr gefunden. Mich hätte das Datenblatt mit neuerem Datum (das bei Elpro ist von 2010) interessiert. Möglicherweise sind die 100msec ein Druckfehler.

Link zu Snappy: http://www.snappy.cn/en/product/147.html
Leider steht dort auch nicht sehr viel mehr als im Datenblatt ersichtlich ist.
Benutzeravatar
Achim H
 
Posts: 12032
Sterne: 12415
Wohnort: Herdecke (NRW)


Zurück zu Elektronik & Schaltung

Wer ist online?

Mitglieder: Baidu [Spider], Bing [Bot], Google [Bot], Majestic-12 [Bot]