LED Panele mit Dimmtrafo und Dreh/Funkdimmer Problem?

Hier werden Fragen zu LED-Grundlagen beantwortet...

Moderator: T.Hoffmann

LED Panele mit Dimmtrafo und Dreh/Funkdimmer Problem?

Beitrag am Mo, 07.08.17, 14:34 (0 Bewertungen, 30 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Hallo Leutz,

ich hab da mal ein Problem?

Ich habe mir 2 30x30 LED Panele mit Dimmertrafos und Dreh/Funkdimmer für die Wand (Türschalter) bestellt.

Nun sind diese angekommen und ich sehe diesen 10V Signalanschluss an den Trafos, ohne diese anzuschließen wohl der Trafo nicht richtig funktioniert (Dimmt).

Nun sollen die Lampen aber an die Decke und die Trafos natürlich auch in die Rahmen der Panele, aber der Schalter vorne an die Tür.

Wie bekomme ich denn jetzt das 10V Kabel der Trafos zum Dimmer an die Tür?

In der Decke sind keine Leitungskanäle für die Stromleitungen, sondern die Stromleitungen sind verputzt und Kabelkanäle wollte ich mir jetzt nicht über die Decke ziehen,
nur wegen dem doofen 10V Kabel.

War das jetzt alles ein Satz mit "X", oder gibt es noch eine andere Möglichkeit?

Bin für alle Vorschläge offen.

Schon mal vielen Dank...

Gruß

Der Sisko
Sisko
 
Posts: 2

Re: LED Panele mit Dimmtrafo und Dreh/Funkdimmer Problem?

Beitrag am Mo, 07.08.17, 22:23 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Hallo Sisko,
welcome on board!

...und Dreh/Funkdimmer für die Wand...

Wenn es ein Funkdimmer ist, sollte da kein Kabel nötig sein. Allerdings brauchen die 'Trafos' dann dauerhaft Strom. In diesem Fall würde der Schalter an der Wand 'überbrückt' (respektive derartige Wand-Funk-Dimmer tun das alleine und beziehen auch gleichzeitig Ihren Strom da raus). Der 'Trafo' wird dann nur noch über das Funk-Signal Ein/Aus geschaltet und gedimmt. Die 230V Leitung bleibt immer 'durchgeschaltet'. Ob das bei Deinem System auch so ist, kann ich aber ohne Datenblätter zu den Trafos und dem Dimmer nicht sagen.
Borax
 
Posts: 9243
Sterne: 26451

Re: LED Panele mit Dimmtrafo und Dreh/Funkdimmer Problem?

Beitrag am Di, 08.08.17, 18:19 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Hallo Borax,

schon mal vielen Dank für Deine Antwort.

Es handelt sich um diesen Funk/Drehdimmer...Klick!

Und die Trafos haben einen 220/240V Anschluss an dem einen Ende (Eingang), einen 12V Anschluss auf der anderen (Ausgang LED-Panel) und 2 dünnere Drähte (braun und blau) wo am Anschluss 1-10V steht.

Ich habe das mal mit einem normalen Stromkabel zum Testen zusammen geschlossen, wenn ich nur 220/240V vom alten Türschalter an den Funkdimmer anschließe und dann an der Decke das ankommende Stromkabel mit dem Trafo "220/240V Anschluss" und dem Panel 12V anschließe und den Dimmer drehe, passiert gar nichts.

Schließe ich jetzt aber noch die beiden dünnen 10V Kabel an den Funk/Dimmerschalter an, leuchtet das Panel beim Anschalten und lässt sich über die Fernbedienung Dimmen und auch über den Drehregler am Schalter.

Das sagt mir doch, das die 10V Leitung vom Trafo unbedingt an den Dreh/Funkdimmer angeschlossen werden muss...oder?

Schon mal danke...

Gruß

Der Sisko
Sisko
 
Posts: 2

Re: LED Panele mit Dimmtrafo und Dreh/Funkdimmer Problem?

Beitrag am Do, 10.08.17, 12:36 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Ja. Der Empfänger sitzt quasi im Dimmer an der Wand und nicht im Trafo. Daher benötigt der Dimmer eine Kabelverbindung zum Trafo. => Mit diesem System geht es nicht ohne Leitungen vom Dimmer zum Trafo. Hierzu wäre ein System nötig, wo der Funkempfänger im Trafo sitzt und Signale vom Wand-Dimmer UND/ODER von der Fernbedienung empfängt. Dann ist keine Kabel-Verbindung zwischen Dimmer und Trafo nötig.
Borax
 
Posts: 9243
Sterne: 26451


Zurück zu LED-Anfänger

Wer ist online?

Mitglieder: Baidu [Spider], Bing [Bot], Google [Bot], K Mader, LEDFragant, t_schulz, xyzett, Yahoo [Bot]