Akkus und W-LAN Controller//Setup-Hilfe

Hier werden Fragen zu LED-Grundlagen beantwortet...

Moderator: T.Hoffmann

Akkus und W-LAN Controller//Setup-Hilfe

Beitrag am Sa, 08.07.17, 15:59 (0 Bewertungen, 30 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Hallo erst mal, bin ein blutiger Anfänger in Sachen LEDs und brauche etwas Hilfe.

Habe mir beim Schreiner einen Vitrinentisch fertigen lassen. Diesen habe ich mit Insekten in Acryl bestückt( es sollen noch mehr werden, als auf dem Bild zu sehen).
Nun würde ich gerne den Schaukasten von innen mit einem LED-Streifen, einmal rundherum, versehen.
Das ganze Kabelgedöns soll an der Unterseite des Tisches, mit einer Klettband/Klebeband-Kombi, angebracht werden.

Nun kommen wir zum meinem Problem: Ich möchte natürlich kein Netzteil verwenden damit kein lästiges Kabel vom Tisch weg verlegt werden muss. Der Tisch soll im Raum unabhängig bewegt werden können.

Ich bin, wie gesagt, ein totaler LED/Elektrik-Anfänger. Ich kann zwar mein TV, PC, Drucker, Musikanlage usw. aufsetzen aber sobald es in die grundlegende Materie, Elektrik, vorgeht bin ich leider raus. Ich habe keine Ahnung von Akkus, Netzteilen, Input, Output, Ampere, Volt, Watt oder sonstigen Elektrikerkenntnissen.
Deshalb brauche ich bitte eure Hilfe :oops: !!

Ich brauche folgendes Setup:

- LED-Strip Minimum 2 Meter lang, am besten diese mit dem Gelmantel und mit hoher Leuchtkraft wenn möglich.

- Einen W-LAN Controller. Dachte dabei an: Energmix LED RGB WiFi Wlan Controller.
falls es bessere Alternativen gibt, bin ich natürlich für alles offen.

- Einen Akku der im besten Fall an den Controller passt, ansonsten natürlich einen mit passendem Adapter.
Im besten Fall sollte der Akku eine Leuchtdauer von 10+ Stunden gewähren, falls möglich. Er sollte natürlich nicht die Ausmaße einer Autobatterie haben, er muss ja immer noch unter einen Tisch geklebt werden. Eventuel reichen da ja schon so RC-Auto-Akkus, dachte zum Bsp. an: Kraftmax Akku Racing-Pack mit Tamiya-Stecker (7,2V, NiMH, 5000mAh)
WIE GESAGT ICH HABE KEINE AHNUNG, TUT MIR ECHT LEID :oops:

- Ladegerät für den Akku

Das war es eigentlich im groben.
Ja, ihr dürft natürlich lachen usw., würde mich aber trotzdem sehr über eure Hilfe freuen.
Vielen Dank schon mal vorab.
Barbarossa
 
Posts: 1

Zurück zu LED-Anfänger

Wer ist online?

Mitglieder: Achim H, Alexa [Bot], Baidu [Spider], Bing [Bot], Germanelectronic, Google [Bot], scottysdelight, Yahoo [Bot]