LED indierekte Beleuchtung

Hier werden Fragen zu LED-Grundlagen beantwortet...

Moderator: T.Hoffmann

LED indierekte Beleuchtung

Beitrag am Mo, 03.07.17, 19:15 (0 Bewertungen, 30 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Hallo , ich hätte mal ein paar Fragen .

Ich möchte eine Indierekte Beleuchtung bauen mit RGB LED Stripes .
Sind da die 5050 die richtigen ? wollte 60leds /m .


Dazu kommt das eine Gesamtlänge von 18m zur verwendung kommt .

Bin ich richtig das ich ein Netzteil Kaufe .. von diesen dann gehe ich zu dem Controller ... und von da aus würde ich es auf 4 seperate streifen aufsplitten . D.h. 2x3m und 2x6m .
Also --- Netzteil --> controller --> 4 fach splitter --> einzeln dann auf die gegebenden Längen und dazu nochmal von dem Netzteil jeweils auf die 2x6m Längen ein Verstärker mit dazwischen .

Also nochmal von netzteil eingespeist auf die 2x6m .

Sowie gibt es ein Controller der nach Stromlos Seine letzte benutze Farbe wiedergibt beim einschalten ?

MFG
Klauspeter
 
Posts: 4

Re: LED indierekte Beleuchtung

Beitrag am Di, 04.07.17, 09:18 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Hallo Klauspeter,

Klauspeter hat geschrieben:Ich möchte eine Indierekte Beleuchtung bauen mit RGB LED Stripes . Sind da die 5050 die richtigen ?

Dieses "5050" ist keine Typbezeichnung für LEDs, das sind nur die Abmessungen des SMD-Gehäuses (5,0 x 5,0 mm), in dem die LEDs drin stecken. 5050 ist ein übliches Format, aber letztlich kann dir das ziemlich egal sein.

Klauspeter hat geschrieben:Bin ich richtig das ich ein Netzteil Kaufe .. von diesen dann gehe ich zu dem Controller ... und von da aus würde ich es auf 4 seperate streifen aufsplitten . D.h. 2x3m und 2x6m .

Kein Problem, wenn Du die vier Teilabschnitte parallel an den Controller anschließt. Als Faustregel sagt man oft, es sollten maximal 5 m Stripe am Stück betrieben werden. 6 m sind aber bestimmt noch vertretbar.

Auf jeden Fall solltest Du ein 24-V-System kaufen, kein 12-V-System. Die doppelte Spannung heißt gleichzeitig halbe Stromstärke und damit reduzieren sich die Probleme mit den langen Abschnitten und auch die Belastung des Controllers.

Klauspeter hat geschrieben:Also --- Netzteil --> controller --> 4 fach splitter --> einzeln dann auf die gegebenden Längen und dazu nochmal von dem Netzteil jeweils auf die 2x6m Längen ein Verstärker mit dazwischen .

Das habe ich nicht so ganz verstanden. Einen "Verstärker" solltest du nicht brauchen, zumindest nicht bei so üblichen Stripes wie z. B. mit 7,2 W/m. Du schließt den Controller ans Netzteil an und die vier Abschnitte an den Controller (die vier R-Anschlüsse der Stripes gemeinsam an den R-Ausgang des Controllers usw.).

Netzteil und Controller müssen natürlich ausreichend dimensioniert sein. Beispiel: 18 m * 7,2 W/m = 129,6 W plus den Verbrauch des Controllers. Du kannst also ein 150-W-Netzteil wie z. B. ein Meanwell HLG-150H-24B nehmen. Die maximale Stromstärke beträgt 129,6 W / 24 V = 5,4 A bzw. pro Kanal (R, G, B) 5,4 A / 3 = 1,8 A.

Klauspeter hat geschrieben:Sowie gibt es ein Controller der nach Stromlos Seine letzte benutze Farbe wiedergibt beim einschalten ?

Ja, gibt es. Ist aber nicht selbstverständlich, muss man also extra danach suchen. Beispielsweise der Mi-Light-Controller hat diese Funktion. Der kann 6 A pro Kanal schalten, reicht also auch locker.

-Handkalt
Benutzeravatar
Handkalt
 
Posts: 1467
Sterne: 1948

Re: LED indierekte Beleuchtung

Beitrag am Mo, 10.07.17, 19:11 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
nun wird es auf 230 V basis gemacht , damit man leichter die 21m Realisieren kann ohne verstärker etc. und auch ohne netzteil .

Könnt ihr ein 230v LED stripe empfehlen der Dimmbar ist ?

Sie sollen über Ein Bus-systemdimmer gedimmt werden diesen kann man per Handy steuern .

Wie würdet ihr das mit den ecken Realisieren ?
Die Frage beruht darauf , weil Aluprofile mit milchglasplatte in die Decke eingearbeitet werden mit 90 Grad Ecken .
Ich Bin noch am Überlegen wie ich die 90 grad biegung Hinbekomme , ohne in den ecken ein lichtverlust zu haben .

Sowie gibt es da Fertige Verbinder ?

Ich danke für die bisherige und *hoffentlich* nocht kommende Hilfe .

MFG
Klauspeter
 
Posts: 4

Re: LED indierekte Beleuchtung

Beitrag am Mo, 10.07.17, 21:06 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Vergess 230V Ledstrips, damit hast Du nur Probleme.
- die Teilbarkeit eines 230V Ledstrips ist oftmals viel zu lang. Es bringt Dir herzlich wenig, wenn der Strip (nur als Beispiel) erst nach 1m getrennt werden kann. Und damit kannst Du auch den Wunsch mit dem Licht bis in die Ecke des Aluprofil vergessen.
- dimmbare Strips sind mir überhaupt nicht bekannt.
- Eckverbinder müssten für 230V ausgelegt sein. Und solche sind mir nicht bekannt.
- das Aluprofil muss geerdet werden. In Ecken mittels einem angeschraubten Kabel.
Benutzeravatar
Achim H
 
Posts: 12371
Sterne: 12520
Wohnort: Herdecke (NRW)


Zurück zu LED-Anfänger

Wer ist online?

Mitglieder: Bing [Bot], Google [Bot]