Deckenfluter Neubau

Hier werden Fragen zu LED-Grundlagen beantwortet...

Moderator: T.Hoffmann

Re: Deckenfluter Neubau

Beitrag am So, 02.07.17, 11:09 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Bei Halogenbrennern gilt natürlich: Tod durch Kontakt. Ganz so schnell geht das bei COBs selbstverständlich nicht.

Nur um ein wenig mit Zahlen zu spielen:
In Mitteleuropa beträgt die Bestrahlungsstärke durch die Sonne gegen Mittag etwa 700 W/m², also 0,7 kW/m².

Das COB-Modul hat eine strahlende Fläche von ca. 2,8 cm². Bei 700 mA nimmt es eine Leistung von 24,5 W auf. Bei einem angenommenen Wirkungsgrad der neuen Module von 40% (was eher niedrig geschätzt ist) beträgt die abgegebene Strahlungsleistung 9,8 W.
Rechnet man diese Leistung jetzt auf eine Fläche von einem Quadratmeter hoch, kommt man auf eine Bestrahlungsstärke von 35 kW/m².
Gilt natürlich nur unmittelbar über dem Modul, ist aber doch beeindruckend, oder? :wink:
ustoni
 
Posts: 1561
Sterne: 6190
Wohnort: Mechernich

Re: Deckenfluter Neubau

Beitrag am So, 02.07.17, 11:23 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Ok. Das ist eine beeindruckende Berechnung.

Hab letztens mal das hier gefunden weil mir ein Bekannter nicht glauben wollte das LED´s heiß werden.

Wie heiß wird eine LED ohne Kühlung?

Eine 5-Watt-LED-Lampe, die etwa so hell wie eine 30-Watt-Glühlampe ist, heizt sich mit etwa 4 Watt Wärmeleistung auf, während 1 Watt Leistung in Form von Licht ausgestrahlt wird. Die Halbleiter selbst haben eine Fläche von vielleicht 1/5 Quadratzentimeter. Das macht eine Leistungsdichte von 5 Watt pro Quadratzentimeter.

Was sagt uns diese Zahl? Erst einmal gar nichts. Aber vergleichen wir diese Leistungsdichte mit der Leistungsdichte einer Herdplatte. 17cm Durchmesser und 1000 Watt Leistung entsprechen einer Leistungsdichte von 1000 Watt pro 226 Quadratzentimeter oder ca. 4.5 Watt pro Quadratzentimeter.

Die Rechnung war auch interessant. Bei den Aktuellen Modellen sollte die Effizienz ein wenig besser sein. :)
Sardon
 
Posts: 134
Sterne: 115
Wohnort: Regensburg

Re: Deckenfluter Neubau

Beitrag am So, 02.07.17, 12:00 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Bei den Aktuellen Modellen sollte die Effizienz ein wenig besser sein.

Kann man so sagen. :lol:
Das neutralweisse COB-Modul, das ich etwas weiter oben verlinkt hatte, hat beim Nennstrom von 860 mA eine Effizienz von 166 lm/W. Das dürfte einem elektrischen Wirkungsgrad von gut und gerne 50% entsprechen. Bei geringerer Bestromung wird sogar noch eine höhere Effizienz und damit auch ein höherer elektrischer Wirkungsgrad erreicht.
Der elektrische Wirkungsgrad ist bei den warmweissen Modulen übrigens der gleiche. Nur die Effizienz ist geringer, da ein deutlich höherer Anteil der abgegebenen Strahlungsleistung im roten Bereich liegt.
Nichia liegt da meines Wissens zur Zeit ganz vorne.

Inzwischen werden ja sogar schon LED-Tubes mit einer Effizienz von 170 lm/W angeboten:
http://www.leds.de/LED-Lampen-Leuchtmittel/LED-Roehren/Philips-MASTER-LEDtube-1200mm-UE-14-5W-840-2500lm-T8-KVG-VVG-neutralweiss.html
ustoni
 
Posts: 1561
Sterne: 6190
Wohnort: Mechernich

Re: Deckenfluter Neubau

Beitrag am So, 02.07.17, 12:56 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Aber die kleinen Dinger werden immer noch verdammt Warm. :D

Wer jetzt von den beiden großen Herstellern vorne liegt weis ich nicht. Aber ich glaub das sich die beiden ein Kopf an Kopf rennen liefern.
Sardon
 
Posts: 134
Sterne: 115
Wohnort: Regensburg

Re: Deckenfluter Neubau

Beitrag am So, 02.07.17, 14:45 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Sardon hat geschrieben:Die Halbleiter selbst haben eine Fläche von vielleicht 1/5 Quadratzentimeter.

So riesig sind die nicht.

Bridgelux stellt solche Chips her und verkauft diese an andere Hersteller oder verwendet diese für die eigenen Leds und COBs.
Deren Chips haben folgende Formate/Leistungen:

17 x 34 mil (0,42 x 0,85 mm = 0,357 mm²)
max. 3,3 V @ max. 0,24 A = max. 0,792 W

23 x 45 mil (0,64 x 1,14 mm = 0,7296 mm²)
max. 3,8 V @ max. 0,45 A = max. 1,71 W

26 x 30 mil (0,69 x 0,79 mm = 0,5451 mm²)
max. 3,2 V @ max. 0,24 A = 0,768 W

40 x 40 mil (1,02 x 1,02 mm = 1,0404 mm²)
max. 3,4 V @ max. 1 A = max. 3,4 W

45 x 45 mil (1,14 x 1,14 mm = 1,2996 mm²)
max. 3,4 V @ max. 0,7A = max. 2,38 W

1 mil = 0,0254 mm

Für höhere Leistungen werden mehrere Chips in Reihe und/oder parallel geschaltet.

Link zu Bridgelux: Led Chips.
Benutzeravatar
Achim H
 
Posts: 12032
Sterne: 12415
Wohnort: Herdecke (NRW)

Re: Deckenfluter Neubau

Beitrag am So, 02.07.17, 16:25 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Ja mittlerweile sind die leds effizenter. Aber der text den ich oben rein kopiert habe war von 2010. :-)
Hier mal der Link. :-)
http://www.energieinfo.de/blog/texte/pr ... w=produkte
Sardon
 
Posts: 134
Sterne: 115
Wohnort: Regensburg

Re: Deckenfluter Neubau

Beitrag am Mi, 05.07.17, 22:57 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Hallo zusammen

Hier nochmal ne kurze Frage. Hab jetzt soweit alles Bestellt bis auf die Kühlkörper. Da bin ich bei Elpro jetzt auf diese https://www.elpro.org/de/led-kuhlkorper ... 420-b.html gestoßen

Diese hätten den Vorteil das sie nur 20mm hoch sind. Sollten aber von der Kühlleistung besser sein. Was meint ihr? Soll ich bei den https://www.elpro.org/de/led-kuhlkorper ... 650-b.html bleiben?

Ich würde bei der Kühlung gerne auf Nummer sicher gehen.

Gruß Sardon
Sardon
 
Posts: 134
Sterne: 115
Wohnort: Regensburg

Re: Deckenfluter Neubau

Beitrag am Mi, 05.07.17, 23:19 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Wenn das von den Abmessungen her passt, kannst Du natürlich auch den ModuLED Mega nehmen. Von der Kühlleistung her ist der bei der zu erwartenden Wärmeleistung sogar erheblich besser.
Ich würde mal mit einer Temperaturdifferenz von max. 20°C rechnen; bei 25°C Raumtemperatur also maximal 45°C Kühlkörpertemperatur.
ustoni
 
Posts: 1561
Sterne: 6190
Wohnort: Mechernich

Re: Deckenfluter Neubau

Beitrag am Do, 06.07.17, 02:28 (0 Bewertungen, 0 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Perfekt. Dann messe ich das morgen mal fix aus und bestelle die Teile auch noch. :) Danke
Sardon
 
Posts: 134
Sterne: 115
Wohnort: Regensburg

Re: Deckenfluter Neubau

Beitrag am Fr, 07.07.17, 16:29 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Und täglich grüßt das Murmeltier. :evil:
Hab vorgestern alles bei Lumitronix bestellt. Nur fix ein paar Komponenten vergessen und fünf min nach der ersten Bestellung die zweite Bestellung aufgegeben.
Beide Päckchen wurden im abstand von 10min in Regensburg vorsortiert. Es kam aber nur die zweite Bestellung an. Die erste wurde falsch vorsortiert. Jetzt heißt es bis morgen warten. :-)
Deshalb hier mal fix ein Danke an Lumitronix für die schnelle Lieferung und einen klapps auf den Hinterkopf für die Post. :evil:
Sardon
 
Posts: 134
Sterne: 115
Wohnort: Regensburg

Re: Deckenfluter Neubau

Beitrag am Fr, 07.07.17, 20:31 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Sardon hat geschrieben:Deshalb hier mal fix ein Danke an Lumitronix für die schnelle Lieferung und einen klapps auf den Hinterkopf für die Post. :evil:


Na hoffentlich lesen sie hier mit ;)

Recht haste ;)
Benutzeravatar
RichardP
 
Posts: 7

Re: Deckenfluter Neubau

Beitrag am Mo, 10.07.17, 20:02 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
So hier mal ein kleines Update. Platte ist endlich zuhause und wurde fleißig in Streifen geschnitten. Morgen geht es dann weiter. :-)
Dateianhänge
20170710_105528_HDR-1-1.jpg
Sardon
 
Posts: 134
Sterne: 115
Wohnort: Regensburg

Re: Deckenfluter Neubau

Beitrag am Mo, 10.07.17, 21:32 (0 Bewertungen, 0 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Du hast ne Walnuss-Leimholzplatte wieder in Streifen gesägt? Warum dass denn?
dieterr
 
Posts: 258
Sterne: 270

Re: Deckenfluter Neubau

Beitrag am Di, 11.07.17, 21:52 (1 Bewertungen, 10 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Weil ich es musste. :-) Als Platte hätte sie mir nicht viel gebracht. Und Walnuss Bretter kaufen, zuschneiden, abrichten und hobeln wäre zum einen mehr arbeit und zum anderen fast 3 mal so teuer. :-)
Deshalb hier mal ein kleines Update. Muss jetzt noch knapp 400 Löcher bohren und dann alles weiter aufeinander Schichten. Werde erstmal alle Teile zusammen schrauben damit ich sie vernünftig schleifen kann. Danach werden die einzelnen Segmente wieder zerlegt und lackiert. :-)
Dateianhänge
20170711_211629_HDR-1.jpg
20170711_211625_HDR-1.jpg
20170711_211617_HDR-1.jpg
Sardon
 
Posts: 134
Sterne: 115
Wohnort: Regensburg

Re: Deckenfluter Neubau

Beitrag am Do, 13.07.17, 09:08 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Hast Du eine eigene Tischlerei oder eine, die Du benutzen darfst?
Das Holz ist so akkurat gesägt worden, das sieht jetzt schon richtig schön aus.

Werde erstmal alle Teile zusammen schrauben damit ich sie vernünftig schleifen kann.

Geschliffen wird aber von Hand. :lol:
Benutzeravatar
Achim H
 
Posts: 12032
Sterne: 12415
Wohnort: Herdecke (NRW)

Re: Deckenfluter Neubau

Beitrag am Do, 13.07.17, 09:57 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Ne eigene Tischlerei wäre super. Aber die habe ich leider nicht. :(
Aber ne kleine Werkstatt hab ich und mit ein wenig Geduld wird das auch mit eine kleinen Tisch Kreissäge etwas.
Naja ganz von Hand schleifen werde ich das nicht. Da werde ich ja niemals fertig. :lol:
Sardon
 
Posts: 134
Sterne: 115
Wohnort: Regensburg

Re: Deckenfluter Neubau

Beitrag am Di, 18.07.17, 15:37 (0 Bewertungen, 0 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Und wieder ein wenig geschafft. :-)
Dateianhänge
20170718_123218.jpg
Sardon
 
Posts: 134
Sterne: 115
Wohnort: Regensburg

Vorherige

Zurück zu LED-Anfänger

Wer ist online?

Mitglieder: Baidu [Spider], Bing [Bot], Exabot [Bot], Google [Bot], Majestic-12 [Bot]