Diaprojektor auf 12V LED umbauen

Hier werden Fragen zu LED-Grundlagen beantwortet...

Moderator: T.Hoffmann

Diaprojektor auf 12V LED umbauen

Beitrag am Do, 04.05.17, 22:48 (0 Bewertungen, 30 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Hallo,
ich bin neu hier und mein neues Projekt ist es, einen alten Leitz Diaprojektor auf LED umzubauen und dafür benötige ich Hilfe.
Ziel ist ein halbwegs transportabler Diaprojektor (Fahrradanhänger) den ich für ein Kunstprojekt draußen nutzen will.
Ich dache daran, eine 24V Bleibatterie in Verbindung mit einer Konstantstromquelle zu nutzen.
Was also in Frage kommt, sind denke ich 12V High-Power LEDs, nur welche. Es sollte so hell wie möglich sein (zur Zeit ist eine 250W Osram Lampe verbaut). Um die Optik kümmere ich mich.
Platz für einen Kühlkörper mit maximalen Maßen 65mm x 150mm ist vorhanden, natürlich kann man auch einfach noch nen 24V Lüfter mit dran hängen.
Was ich bisher gefunden habe ist die Cree MK-R. Gibt es was helleres im 12V Bereich?
Ich danke euch für eure Ratschläge.

Schöne Grüße
Felix
ikaruga666
 
Posts: 10
Sterne: 45

Re: Diaprojektor auf 12V LED umbauen

Beitrag am Do, 04.05.17, 23:45 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Hallo Felix,
welcome on board!
Ich dache daran, eine 24V Bleibatterie in Verbindung mit einer Konstantstromquelle zu nutzen.

Ok. Warum nicht einen Step-Up Wandler verwenden (so was: http://www.leds.de/LED-Zubehoer/Stromqu ... uelle.html ) und eine moderne Nichia COB LED nehmen (solche gibt es mit vielen Tausend Lumen)? Bei Diaprojektoren wird/wurde ja auch gerne ein 24V oder 220V 'Flächenlicht' (Glühbirne mit mehrere Glühdrähten parallel) verwendet. Dann reichen auch 12V Eingangsspannung (24V Bleibatterien sind meist sehr groß). Falls es (warum auch immer) 24V Eingang sein müssen: Es gibt die Meanwell LDH Step-Up Wandler Serie auch mit Eingangsspannung von 18-32V (z.B. hier: https://www.elpro.org/gb/dcdc-led-drive ... 1050w.html )
Borax
 
Posts: 9095
Sterne: 26261

Re: Diaprojektor auf 12V LED umbauen

Beitrag am Fr, 05.05.17, 10:00 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Hallo Borax,
danke für deine Antwort!
Borax hat geschrieben:Warum nicht einen Step-Up Wandler verwenden

Das habe ich meinem sehr begrenzten Wissen in diesem Bereich zu verdanken. Danke für den Vorschlag!
Nein es mussen keine 24V sein, ich habe nur gedacht, das wäre dann schön runterregelbar.
12V sind mir sogar sehr viel lieber, wie du bereits angesprochen hast, wegen des Gewichtes.

Das heißt, ich könnte theoretisch z.B. diese LED http://www.leds.de/High-Power-LEDs/Nichia-High-Power-LEDs/Nichia-Chip-on-Board-Modul-NFDWJ130B-V1-7130lm-5000K-R8000.html in Verbindung mit der Meanwell LDH-45 Konstantstromquelle 1050mA und einer 12V Bleibatterie nutzen?
Dieses Modul mit seinem knapp 15mm im Durchmesser der Lichtaustrittsfläche kann dann natürlich auch sehr schön in den Brennpunkt der Optik gesetzt werden. (wie du bereits festgestellt hast, ist in dem Diaprojektor so ein 220V, 250W "Flächenlicht" verbaut.

Schöne Grüße
Felix
ikaruga666
 
Posts: 10
Sterne: 45

Re: Diaprojektor auf 12V LED umbauen

Beitrag am Fr, 05.05.17, 13:48 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Das heißt, ich könnte theoretisch z.B. diese LED...

Ja. Praktisch ist das in erster Linie durch die mögliche Kühlung begrenzt. 40W sind schon eine Menge 'Heizleistung'. Von der Elektrik her überhaupt kein Problem. Ggf. halt eine Dimmung vorsehen, falls es zu heiß wird. Siehe z.B.: viewtopic.php?f=31&t=21173&p=198575
Borax
 
Posts: 9095
Sterne: 26261

Re: Diaprojektor auf 12V LED umbauen

Beitrag am Fr, 05.05.17, 21:56 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Interessant. Dann beschäftige ich mich mal mit dem Thema Kühlung.
Mal sehen, was bei dem vorhanden Platz mit einer (aktiven) Kühlung möglich ist und was so alles angeboten wird.
Das mit der Dimmung ist ebenfalls eine gute Idee, dann kann ich den Projektor auch an den vorhanden gegebenheiten anpassen.
ikaruga666
 
Posts: 10
Sterne: 45

Re: Diaprojektor auf 12V LED umbauen

Beitrag am So, 07.05.17, 21:00 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Ich denke, es wird dieser Kühler: https://www.elpro.org/de/led-kuhlkorper-mit-lufter/37935-la-002-003-a9-ddn.html
und hoffe, dass dieser mir die ogen genannte LED bei 1050mA genügent kühlt.
ikaruga666
 
Posts: 10
Sterne: 45

Re: Diaprojektor auf 12V LED umbauen

Beitrag am So, 07.05.17, 21:53 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Meint ihr, dieser Kühlkörper https://www.elpro.org/de/led-kuhlkorper/45169-moduled-micro-8650-b.html in verbindung mit einem Lüfter hätte eine bessere Kühlleistung als der in Beitrag drüber?
ikaruga666
 
Posts: 10
Sterne: 45

Re: Diaprojektor auf 12V LED umbauen

Beitrag am So, 07.05.17, 22:30 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Je niedriger der Wärmewiderstand, desto besser kühlt der Kühlkörper.

Der LA 003-004 A9 DDN (0,26K/W --> läuft mit 5V) ist mehr als doppelt so gut wie
der LA 002-003 A9 DDN (0,55K/W --> läuft mit 12V).
Aufgrund einer besseren Kühlleistung könnte man mit der Lüftergeschwindigkeit runter gehen und die Geräusche minimieren.

Ich glaube nicht, dass der Mechatronic Micro 8650-B (passiv gekühlt: 1,5K/W) in Verbindung mit einem Lüfter besser kühlt.


Die Nichia NFDWJ130B-V1 hat mit 1050mA bestromt eine ungefähre Vorwärtsspannung von 39V.
39V x 1,05A = 40,95W
Davon werden ca. 30% in Licht und ca. 70% in Wärme umgewandelt.
40,95W x 0,7 [70%] = 28,665W

Multipliziert man diesen Wert mit der Kühlleistung des Kühlkörper erhält man einen Wert, um der sich der Kühlkörper erwärmen würde.
(LA 003) 28,665W x 0,26K/W = 7,4529K --> gleichbedeutend 7,4829°C
bzw.
(LA 002) 28,665W x 0,55K/W = 15,76575K --> gleichbedeutend 15,76575°C

Hier drauf muss nur noch die Raumtemperatur (zum Beispiel: 25°C) gerechnet werden:
(LA 003) 7,4829°C + 25°C = 33,48296°C --> dieser Wert sollte stets kleiner als 70°C sein.
(LA 002) 15,76575°C + 25°C = 40,76575°C

Der von Dir zuerst ausgesuchte Lüfterkühler reicht folglich aus. Etwas besseres ist nicht nötig, es schadet aber auch nicht.
Zuletzt geändert von Achim H am So, 07.05.17, 22:45, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Achim H
 
Posts: 11875
Sterne: 12100
Wohnort: Herdecke (NRW)

Re: Diaprojektor auf 12V LED umbauen

Beitrag am So, 07.05.17, 22:43 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Danke für die Antwort.
Den LA 003-004 A9 DDN habe ich auch gerade entdeckt, schade das es den LA 003-005 A9 DDN nicht mehr gibt, der war für 12V ausgelegt.
Naja, dann kommen bei der 5V Variante eben noch 3 Bauteile (Festspannungsregler + 2 Kondensatoren) dazu..
Ich denke, es wird somt der LA 003-004 A9 DDN.
ikaruga666
 
Posts: 10
Sterne: 45

Re: Diaprojektor auf 12V LED umbauen

Beitrag am So, 07.05.17, 22:49 (0 Bewertungen, 0 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Den LA 003 brauchst Du nicht, der zuerst ausgesuchte Lüfterkühler (12V) reicht vollkommen aus.
Falls Du es noch nicht gesehen hast: ich habe meinen Beitrag editiert/ergänzt.
Benutzeravatar
Achim H
 
Posts: 11875
Sterne: 12100
Wohnort: Herdecke (NRW)

Re: Diaprojektor auf 12V LED umbauen

Beitrag am Mo, 08.05.17, 13:39 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Hallo Achim,
danke für die ausführliche Antwort! :mrgreen:
Ich habe jetzt den 12V Lüfter bestellt, danke für die Rechnung, und auch alle anderen Teile.
Sobald die Pakete hier sind, geht es weiter. :)
ikaruga666
 
Posts: 10
Sterne: 45

Re: Diaprojektor auf 12V LED umbauen

Beitrag am So, 14.05.17, 22:09 (0 Bewertungen, 0 Sterne)

  •  
  •  
  •  
ikaruga666
 
Posts: 10
Sterne: 45


Zurück zu LED-Anfänger

Wer ist online?

Mitglieder: Baidu [Spider], Bing [Bot], Exabot [Bot], Google [Bot], Majestic-12 [Bot], Yahoo [Bot]