Indirekte Beleuchtung 3x20m RGBW LED-Stripes u. Zubehör

Hier werden Fragen zu LED-Grundlagen beantwortet...

Moderator: T.Hoffmann

Indirekte Beleuchtung 3x20m RGBW LED-Stripes u. Zubehör

Beitrag am Mo, 13.02.17, 09:00 (0 Bewertungen, 30 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Hallo an alle zusammen,

da ich ebenfalls Neuling auf dem LED Gebiet bin - benötige ich mal dringend ein "OK" ob das, was ich mir zusammengelesen und dementsprechend zusammenstellen möchte, so auch funktionieren kann.


Vorhaben:
Indirekte Beleuchtung per LED-Stripe auf abgehangener Decke in 3 separaten Bereichen (Wohnzimmer,Flur,Küche)
Pro Bereich Insgesamt 20m / 24V LED Stripes. Diese in jeweils 4 x 5m Abschnitten, betrieben über ein 300 Watt Netzteil mit 1 Controller.
(Insgesamt also 3 x Netzteil; 3 x Controller; 12 x 5m RGBW LED-Stripes)

Jetzt würde ich mich sehr freuen wenn sich jemand die Zeit nimmt - mal zu schauen ob folgende zusammenstellung passt,
und ob die jeweils 4 LED-Stripes pro Raum an diesen einen https://www.amazon.de/dp/B01BAP6QIS?psc=1 Controller anzuschließen sind ? (Sternförmig verlegt)


3 x Netzteil: HLG-320H-24B (von Meanwell)

Antriebsart: AC (Wechselstrom)
Spezielle Eigenschaften: Input: 90 - 305V AC/Wechselstrom | 47 - 63Hz | 1,65A bei 230V, Output: 12V DC mit bis zu 26,67 A / 320 Watt Ausgangsleistung, Effizienz über 94%, Ansteuerung der Dimmung per: Voltage (1~10V) | PWM | Wiederstand (Potentiometer), Schutzgrad: IP67 - völlig staubfest | hochgradig Spritzwassergeschützt (max. kurzfristiges Untertauchen), Zertifiziert für den Einsatz im Möbel- und Beleuchtungsbau https://www.amazon.de/Dimmbares-Netzteil-MeanWell-HLG-320H-24B-Konstantspannung/dp/B00J5BSYSA/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1486970642&sr=8-1&keywords=hlg-320h-24b

3 x Controller: LED-Controller WiFi/Funk RGBWS 4x 5A, 12V-36V (von Iluminize)
Leistung (je nach Eingangsspannung) 4 x 5A (240W - 720W)
Spannung 12V - 36V Gleichstrom (DC)
https://www.amazon.de/dp/B01BAP6QIS?psc=1

3 x RGBW LED Stripes Gr.5050
Spannung 24 VDC
300 LEDs pro 5m (30WW + 30RGB LEDs/m = 60LEDs/m bzw. 16cm = 10 LEDs)
Leistungsaufnahme Streifen = 63 WATT
Diese Angabe d. Hersteller verstehe so gut wie gar nicht ...dachte 14,4 W/m also 72 Watt/5m ?
Spezifische Leistung = 14,4 WATT/m (5m x 14,4W sind 72W bzw. 4 x 72 WATT für 20 m Betrieben mit einem 300 WATT Netzteil s.o.)
Maximaler Strom 4 x 5A

Habe es alternativ zu den Preisintensiven 300W Netzteilen auch schon mit kleineren inkl. Verstärker/Repeater mal durchgerechnet aber da diese ja auch wieder ein eigenes Netzteil benötigen spart man da (glaube ich) nichts.

Sollte sich jemand bemühen mir (und bestimmt auch anderen Lesern mit ähnlichen Fragestellungen oder anliegen) zu Helfen schon mal Vorab
Riesigen Dank dafür :wink:
Zlatan
 
Posts: 11

Re: Indirekte Beleuchtung 3x20m RGBW LED-Stripes u. Zubehör

Beitrag am Mo, 13.02.17, 10:53 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Hallo Zlatan,
welcome on board!

Prinzipiell sollte das passen. Von den Stripes gibt es keinen Link, darum kann ich da nicht viel dazu sagen (wobei das eigentlich das 'kritischste' Bauteil ist - hier unterscheidet sich die Qualität am meisten!). Netzteil und Controller sind ok (die Beschreibung des Netzteils: Output: 12V DC mit bis zu 26,67 A ist zwar falsch, aber der Link führt zum 24V Netzteil).
Ich persönlich finde das zwar völlig übertrieben (RGB ist nur als Deko zu gebrauchen - würde ich im Flur nie haben wollen), und ebenso die Leistung, aber das muss jeder selbst entscheiden.
Noch was:
Diese in jeweils 4 x 5m Abschnitten...

Ich nehme mal an, dass Du damit eine Sternverkabelung meinst. Weil das passt dann. Die 4 x 5m Abschnitte hintereinander schalten geht nicht.
Borax
 
Posts: 9384
Sterne: 26466

Re: Indirekte Beleuchtung 3x20m RGBW LED-Stripes u. Zubehör

Beitrag am Di, 14.02.17, 17:06 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Hallo Borax,

Hallo Borax,

besten Dank für die schnelle Antwort.

Bezgl. der falschen Beschreibung 12V da muss irgendwo bei „c&p“ was falsch gelaufen sein.
Wie von jedem Spezialisten empfohlen, soll bei größeren Vorhaben die 24 V Installation gewählt werden.
Darauf werde ich bei Bestellung u. Installation natürlich genauer achten.

Und dann noch der Link zu den „günstigen“ (u. wahrscheinlich nicht besonders qualitativ - hochwertigen) RGBW’s.
… wäre schön hierzu noch eine kurze Beurteilung (geht / geht gar nicht - weil) zu bekommen, ob ich hierzu mit meiner Meinung richtig liege.
Sind von IT-Tronics habe nichts negatives über Ihre Stripes gelesen/gefunden, Sie sehen qualitativ gut aus aber das ist ja per Foto schwer zu beurteilen,
der Preis macht einen aber schon nachdenklich... und aus China kommen sie doch so gut wie alle (zumindest die jenigen unter 10€/m)
http://www.it-tronics.de/_i163_70506_0.htm

Deine grundsätzliche Meinung zu RGB’s im Flur oder in einer Küche teile ich …fast. So ein Farbspiel in gewissen Räumen muss eigentlich nicht wirklich sein.
Um das aber ein wenig zu rechtfertigen, es sind bei mir 3 sehr offen ineinander übergehende Räume - ohne Türen, und um an den angrenzenden Bereichen
einen gleichfarbigen Übergang (bzw. keinen sichtbaren Übergang) zu haben, sollte es auch eine RGBW Strippe werden.
So hat man mal die Möglichkeit alles in einer Farbe einstellen zu können (aber eben auch Hauptsächlich weiß).
Die „überdimensionierte“ Leistung ergibt sich dann ja automatisch (3 x 300W Netzteil bei minimal 14,4 Watt/m LED-Band), aufgrund der Längen wenn man das ganze
ohne Verstärker und nur wenigen Netzteilen, realisieren möchte.

Also Plan B … und jetzt wird es doch ein wenig unlogisch, denn die RGBW Geschichte wird mit vernünftigen Stripes (bspw. selektierten) und als 24V einfach zu Preistreibend.
Es muss jetzt (leider) eine reine RGB Installation werden. Also andere Stripes mit weniger Leistungsbedarf u. dementsprechend kleinere/günstigere Netzteile.
(qualitativ die etwas besseren Lichterketten aber keine HQ und nur 30 LED/m = nur 180Lumen/m Helligkeit)
- RGB weil gestern mal welche „Live“ von Paulmann im Baumarkt angesehen und das „Blauweiss“ reicht mir eigentlich auch. Diese hatten aber auch wiederum 60 LED’s/m glaube so 450L/m….

MAN,MAN,MAN, - LED’s ….. Was für eine Wissenschaft !!!!!
Aber man lernt ja auch etwas dabei, und
darum bitte noch einmal um eine Beurteilung von meinem Plan B

LED Stripes mittlerer Qualität wie es bei "Skonteo" heißt
http://skonteo.de/5-Meter-SMD-LED-RGB-Strip-30-LED-m-MQ

Das "neue u. kleinere" Netzteil mit 156Watt von Meanwell evtl. eine Nummer zu klein bei 144Watt/20m LED's
https://www.elpro.org/de/185-watt-ip65-einstellbar/36556-hlg-185h-12a.html

Der "alte" RGB Controller von Iluminize sollte ja noch passen
https://www.amazon.de/dp/B01BAP6QIS?psc=1

Und passend zum Controller: Touch FB (Radio Frequenz) als Wandpanel ...direkt an den 230V Hausstrom
https://www.amazon.de/Design-Wand-Dimmer-Installation-Schalterdose-wei%C3%9Fes/dp/B01BAU0WZG/ref=pd_sim_107_2?_encoding=UTF8&psc=1&refRID=ED69FM89FVH8FF84K3EZ

Netzteil mit Leistungsbedarf der Stripes müsste so ja eigentlich passen oder muss das Netzteil größer ?

Und bitte einmal (anhand der Skizze) schauen ob ich dies auch so verbinden darf (speziell Controller -> Stripes),
Und natürlich Dankeschön, schonmal.
LED Plan B.JPG


LGruß
…der Zlatansanhänger.
Zlatan
 
Posts: 11

Re: Indirekte Beleuchtung 3x20m RGBW LED-Stripes u. Zubehör

Beitrag am Di, 14.02.17, 20:43 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
RGB weil gestern mal welche „Live“ von Paulmann im Baumarkt angesehen und das „Blauweiss“ reicht mir eigentlich auch.

Naja... Das mag im Baumarkt noch gehen (weil es da mit Sicherheit auch andere Lichtquellen gab), aber ich vermute Du wirst Dich ärgern, wenn Du das auf Dauer als einzige Beleuchtung hast. Dann besser ganz billige RGB und parallel dazu weiße Stripes. Auch ganz billige weiße haben ein wesentlich besseres Licht als RGB mit 'mittlerer Qualität'.
So gesehen besser bei Plan A bleiben, ggf. die Spannung ein runter setzen (also HLG-320H-24A nehmen - dann halten auch die billigen Stripes wesentlich länger). Und hell genug ist es bestimmt immer noch.
Noch was: Ich würde die warmweiße Variante nehmen: http://www.it-tronics.de/_i163_70508_0.htm weil warmweiße haben meist (auch nicht immer - aber gerade bei sehr günstigen LEDs eben schon) eine bessere Lichtqualität.
Borax
 
Posts: 9384
Sterne: 26466

Re: Indirekte Beleuchtung 3x20m RGBW LED-Stripes u. Zubehör

Beitrag am Mi, 15.02.17, 00:07 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Hmm, ...stimmt eigentlich! Gutes Argument gegen ein Weiß aus RGB's.
Durch die vielen Lichtquellen könnte es dann später in der eigenen -dunkleren- Umgebung durchaus anders wirken.

Allerdings wird es keinesfalls als einzige Lichtquelle genutzt.
Hauptsächlich wird das "normale" Licht in diesen Räumen, mit mehreren standard LED - Deckenspots erzeugt.
Vielleicht nicht eindeutig genug beschrieben, aber die LED's werden nur als akzent/dekolicht er-scheinen.
Es wird über die Wände reflektiert, und soll den Luftspalt zw. Wand / Decke ausleuchten.
(d.h. von der um 20 cm abgehängten Decke wurden zur Wand 10 - 15 cm abstand
gelassen -optisch wie eine schwebende Decke- und die LED Streifen werden so angebracht, das diese gegen
die Rohdecke Leuchten und von da aus eigentlich nur Reflektieren. ...Nur nochmal zum richtigen verständnis)


Aber nochmal zurück zur letzten Antwort von Dir Borax, (dies scheint ja leider nur ein P2P Thread zu sein :wink:)

1.
Verstehe diese Zeile nicht so ganz :
ggf. die Spannung ein runter setzen (also HLG-320H-24A nehmen - dann halten auch die billigen Stripes wesentlich länger). Und hell genug ist es bestimmt immer noch.

Spannung - also von 24VDC ein runter also auf 12VDC oder bringe ich was durcheinander ? Oder ist der Link vielleicht falsch ?

2.
Bitte auch nochmal hierzu
Und passend zum Controller: Touch FB (Radio Frequenz) als Wandpanel ...direkt an den 230V Hausstrom

und hierzu ein kommentar
Und bitte einmal (anhand der Skizze) schauen ob ich dies auch so verbinden darf (speziell Controller -> Stripes),

denn ich würde ja mit 4 Stripes zu einem Controller gehen, und bin mit der Berechnung der Ampere zahlen nicht so vertraut.

Danke u. LG
Zlatan
 
Posts: 11

Re: Indirekte Beleuchtung 3x20m RGBW LED-Stripes u. Zubehör

Beitrag am Mi, 15.02.17, 09:23 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Spannung - also von 24VDC ein runter also auf 12VDC...

Nein. Aber von 24V auf z.B. 22V runter setzen. Die A Version der HLG-XXX Serie hat einen integrieren Spannungsregler. Daher würden dann auch etwas schwächere (z.B. 185W: https://www.reichelt.de/Treiber-mit-fes ... OUPID=7259 oder 240W: https://www.reichelt.de/Treiber-mit-fes ... CLE=124072 ) reichen, weil bei weniger Spannung brauchen die Stripes auch weniger Leistung. Wenn Du das 'Ausmessen' würdest (ein Standard-Multimeter reicht dafür), könntest Du auch einen Plan 'AB' verwirklichen und die RGBW Stripes mit einem schwächeren Netzteil betreiben.
Vielleicht nicht eindeutig genug beschrieben, aber die LED's werden nur als akzent/dekolicht er-scheinen.

Ok. Ich würde trotzdem die RGBW Version empfehlen. Die meisten hier im Forum (mich eingeschlossen) haben sich an den 'wilden Farben' sehr schnell satt gesehen.
Wegen Plan B (oder auch Plan AB):
...ob ich dies auch so verbinden darf (speziell Controller -> Stripes)
...direkt an den 230V Hausstrom...
...Netzteil mit Leistungsbedarf der Stripes müsste so ja eigentlich passen

Dreimal ja. Das geht so. Und bzgl. Verbindung Controller -> Stripes: Nur so. Genau das meinte ich oben mit Stern-Verkabelung (vom Controller aus geht je eine eigene Leitung zu jedem 5m Stück). Wegen Leistungsbedarf bei Plan AB ein 185W oder 240W Netzteil nehmen (HLG-XXXX-24A) und die Spannung so einstellen, dass es für die 20m RGBW Stripe reicht. Ist nicht schwierig.
Borax
 
Posts: 9384
Sterne: 26466

Re: Indirekte Beleuchtung 3x20m RGBW LED-Stripes u. Zubehör

Beitrag am Mo, 20.02.17, 00:29 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Hallo lieber Borax,

...hört sich nach 'nem guten kompromiss an.
Aber um es besser zu verstehen, muss ich nochmal nachfragen.

Vom Prinzip her würde es doch dem Dimmen mittels des Controllers gleichkommen
d.h. Wenn ich nur wenig "aufdrehe" bspw. auf 80% Helligkeit würde die Spannung kleiner als 24V geregelt, und wenn ich auf 100% aufdrehe würden dann die max. 24V durchgehen. Oder liege ich da Falsch ?
So habe ich mir jedenfalls das dimmen immer erklärt.

Wenn ich jetzt dieses regelbare 185 oder 240 Watt Netzteil entsprechend einstelle, würde ich also die maximale Helligkeit bestimmen die ich mit dem Controller aufdrehen kann - die dann bei bspw. 80% liegt - und dadurch dann von den LED's weniger Leistung benötigt wird. (Ich könnte also bei meinem Funk-Bedienteil auf volle Helligkeit "aufdrehen" und das Netzteil würde nicht mehr Spannung zulassen als vorher eingestellt.)

Im Prinzip also so ähnlich... Nur als Beispiel "Prinzip-Rechnung"
60% Helligkeit der LED's = 20V und die LED's benötigen 185 Watt ...bei voll aufgedrehter Helligkeitstufe des Dimmers.
80% Helligkeit der LED's = 22V und die LED'S benötigen 240 Watt ...bei voll aufgedrehter Helligkeitstufe des Dimmers.
100% Helligkeit der LED's = 24V und die LED's benötigen 300 Watt ...bei voll aufgedrehter Helligkeitstufe des Dimmers.

... komplizierter habe ich es jetzt nicht hinbekommen - hoffe du verstehst was ich meine.

Oder, ganz einfach beschrieben: Bei einer Leistungsaufnahme der LED's von 300 Watt, würde mir ein 150 Watt Netzteil reichen wenn ich den Dimmer immer nur zu 50% aufdrehe. Richtig ?

Ein bis zwei Fragen zum einstellen des Netzteils mittels Multimeter hätte ich dann später aber auch noch :roll:

Erstmal Gute Nacht
Gruß Zlatan
Zlatan
 
Posts: 11

Re: Indirekte Beleuchtung 3x20m RGBW LED-Stripes u. Zubehör

Beitrag am Mo, 20.02.17, 10:41 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Wenn ich nur wenig "aufdrehe" bspw. auf 80% Helligkeit würde die Spannung kleiner als 24V geregelt, und wenn ich auf 100% aufdrehe würden dann die max. 24V durchgehen. Oder liege ich da Falsch ?

Da liegst Du falsch. Die Helligkeitsregelung per Controller erfolgt über die sogenannte PWM (Pulsweitenmodulation siehe z.B.: http://www.trimension.de/wiki/LED_Dimmer ). Kurz gesagt wird hierbei immer die volle Spannung durchgeschaltet, aber unterschiedlich lang. Das ganze erfolgt aber so schnell, dass Dein Auge es nicht mitbekommt und als gleichbleibend hell (oder dunkel) wahr nimmt. Je nach Verhältnis von An zu Aus. In diesem Fall muss aber das Netzteil zumindest kurzzeitig die volle Leistung liefern können. Wenn Du dagegen die Spannung entsprechend reduziert, ist eben die Maximalleistung begrenzt, so dass zu keinem Zeitpunkt das Netzteil überlastet werden kann. Außerdem erhöht es die Lebensdauer der LEDs, wenn sie nicht mit dem vollen Strom betrieben werden.
Im Prinzip also so ähnlich... Nur als Beispiel "Prinzip-Rechnung"

Ja. Das ist korrekt (die Spannungen stimmen nicht, aber das Prinzip stimmt).
Bei einer Leistungsaufnahme der LED's von 300 Watt, würde mir ein 150 Watt Netzteil reichen wenn ich den Dimmer immer nur zu 50% aufdrehe. Richtig ?

Das stimmt hingegen nicht. Siehe oben.
Ein bis zwei Fragen zum einstellen des Netzteils mittels Multimeter hätte ich dann später aber auch noch

Kein Problem. Hauptsache Du hast eines (Multimeter mit 10 oder 20 A Messbereich).
Borax
 
Posts: 9384
Sterne: 26466

Re: Indirekte Beleuchtung 3x20m RGBW LED-Stripes u. Zubehör

Beitrag am Do, 23.02.17, 09:53 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
hallo,

nochmal ne frage zum passenden Equipment.

Und zwar gehe ich ja vom
240W Netzteil
https://www.reichelt.de/Treiber-mit-festen-Anschlussleitungen/HLG-240H-24A/3/index.html?ACTION=3&LA=2&ARTICLE=124072
auf diesen Controller (Mit einer Spannung von 20-24 A)
https://www.amazon.de/gp/aw/d/B01BAP6QIS/253-8777250-0251805
und dann in meine Verteilerdosen (3 Stk.)...
mit 5 x 1,5 qmm Leitung.

Aus dieser Verteilerdose gehe ich ebenfalls mit dieser 5 x 1,5 qmm Leitung auf
4 stripes ("sternverkabelt" mit 8-Fach Wagoklemmen) die allesamt unterschiedlich entfernt sind (der längste abstand von Verteiler zum Stripe sind 8m).
2 m vor Anschluss an den stripe möchte ich auf eine Flexible Leitung wechseln und diese dann evtl. direkt auf den LED Streifen Löten oder in verbindung diesen 5poligen Pin's
https://www.led-universum.de/led-universum-5-poliger-verbinder-stecker.html
auf den LED streifen gehen.

Reicht für diese letzten 2m ("Flex Leitung") auch eine einfache Telefonleitung 6-Adrig (0,6 mm),
bzgl. Ampere / Spannung / Länge / Watt ?

Wenn ich nicht ganz falsch liege sieht die Rechnung doch so aus
14,4 Watt / m = 72 Watt / 5m für die Stripes
Sind bei 24 V und 5 m = 3 A (72 W / max.24V) pro streifen also 0,6A pro LED Leitung (5 adrig also 3A/5)

Dazu müsste das Telefonkabel doch locker reichen, oder?

Bedenken hab ich speziell wegen der Stromleitung (+) und hauptsächlich weil ich mich da nicht so auskenne,
und lieber nochmal nachfrage bevor ich's wegen ner falsch gewählten Leitung verhaue...

LG
Zlatan
 
Posts: 11

Re: Indirekte Beleuchtung 3x20m RGBW LED-Stripes u. Zubehör

Beitrag am Do, 23.02.17, 12:41 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Bedenken hab ich speziell wegen der Stromleitung (+)

Zu Recht. Weil da fließt der gesamte Strom durch (also die vollen 3A). Weil die Telefonleitung aber 6-Adrig ist, kannst Du dafür ja 2 Adern vorsehen. Dann reicht es ganz gut (ca. 0.2V Verlust).
Borax
 
Posts: 9384
Sterne: 26466

Re: Indirekte Beleuchtung 3x20m RGBW LED-Stripes u. Zubehör

Beitrag am Fr, 24.02.17, 07:11 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Ok, gut das ich vorher nochmal ein paar ältere threads überflogen habe.
Also 2, -und das funktioniert ohne das man diese "verdrillt" ?
Aber wäre es nicht trotzdem sicherer eine separate 0,75qmm (z.B.) Lautsprecherleitung für die
+24V zu legen ? Habe nur bedenken das die beiden einzelnen d= 0,8mm (also 0,5qmm) zu warm werden ?! usw.

Und wie sieht es damit aus, das ich die kabelenden an diese 5poligen pins (kupplung) löten möchte ?
Gibt es da ne bessere lösung ? Diese Schnell klappverbinder sehen nich sehr vertrauenswürdig aus u. man liest auch nix gutes
also bleibt da ja nur löten ...

Gruss
Zlatan
 
Posts: 11

Re: Indirekte Beleuchtung 3x20m RGBW LED-Stripes u. Zubehör

Beitrag am Fr, 24.02.17, 08:38 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Ich würde Dir auch grundsätzlich Löten empfehlen. Diese 'Verbinder', Kupplungen usw. bringen nur zusätzliche Fehlerquellen wegen ggf. schlechten Kontakten.
Also 2, -und das funktioniert ohne das man diese "verdrillt" ?

Klar. Das sind ja dann einfach 2 parallel geschaltete 'Widerstände'. Jeder bekommt also nur die Hälfte der Last.
Habe nur bedenken das die beiden einzelnen d= 0,8mm (also 0,5qmm) zu warm werden ?! usw.

Keine Sorge. Wie gesagt hast Du ja nur etwa 0.2V Verlust auf den 2m Leitung. Das macht bei 3A gerade mal 0.6W. Wird also kein bisschen warm.
Borax
 
Posts: 9384
Sterne: 26466

Re: Indirekte Beleuchtung 3x20m RGBW LED-Stripes u. Zubehör

Beitrag am Sa, 25.02.17, 08:37 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
ok - dann bin ich beruhigt.

Gestern ist das alles angekommen, und ich hab mal zur Probe
NT / Controller / Wand FB u. Streifen (1 x 5m) angeschlossen.

Wie vorab beschrieben möchte ich 3 Räume einzelnd schalten können.
Dazu würde ich an Lichtschalter 1 eine brücke zur Wand FB ziehen und diese soll
dann Streifen die 1 x über Lichtschalter 2 laufen und 1 x über LS 3 laufen ansteuern können.
(LS 2&3 jeweils indieser reinfolge LS -> NT -> Controller -> LED Streifen)
Zur probe habe ich gestern, etwas anders als es später sein soll, wie folgt verkabelt:

An LS1: NT -> Controler -> LED Streifen
An LS2: direkt die Wand FB
Ergebnis war:
LEDs leuchteten nach schalten von LS1 dauerhaft aber der Controler liess sich nicht mit der Wand FB koppeln.
Wand FB hatte auch Strom (Blaue Tasten Beleuchtung funktionierte) aber keinen einfluss auf die LEDs (etc.)
Taste "anlernen" am Controler kurz gedrückt aber keine kopllung...

Dann alles an LS1 angeschlossen - mit Brücke zur Wand FB zw. LS1 und NT
Tadaa es funktionierte.

Aber warum nicht bei der schaltung über 2 LS ...?
Verstehe ich nicht, ... die WFB benötigt doch im prinzip NUR strom ??
Und hätte doch funktionieren müssen auch wenn hinter ihr nix mehr angeschlossen wird ...
Ist doch nix anderes als eine Fernbedienung mit batterien ?
Ist das erklärbar ?
Habe jetzt natürlich die sorge das ich die stripes die über LS2 u. LS3 laufen, später nicht schalten kann!

Gruß Z
Zlatan
 
Posts: 11

Re: Indirekte Beleuchtung 3x20m RGBW LED-Stripes u. Zubehör

Beitrag am Sa, 25.02.17, 16:30 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
So ganz verstanden hab ich das jetzt nicht. Mach mal einen Schaltplan. Prinzipiell müssen meist sowohl Netzteil + Controller als auch Wand FB IMMER und dauerhaft mit dem Strom verbunden sein. Da darf gar kein Lichtschalter dazwischen sein. Das 'anlernen' geht meist nur direkt nach dem Einschalten beider Geräte und bei nicht zu großem Abstand. Sonst würden sich gleiche Anlagen in zwei verschiedenen Wohnungen zu oft in die Quere kommen.
Borax
 
Posts: 9384
Sterne: 26466

Re: Indirekte Beleuchtung 3x20m RGBW LED-Stripes u. Zubehör

Beitrag am So, 26.02.17, 01:58 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Das die Wand Fernbedienung und der Controller eine gewisse Zeit bereits angeschlossen und AN waren, und ich erst nach 10 min.
die Anlerntaste auf dem Controller kurz gedrückt habe - stimmt !
Müsste ich im Laufe der Woche nochmal anschließen u. ausprobieren.
(Wenn wir mit dem Trockenbau durch sind u. der Schleifstaub verflogen ist)

Und hier noch meine Skizze zum Verständnis der Idee + ...naja, der "Schaltplan" :D
Habe mal versucht alles so verständlich wie möglich darzustellen.

Schaltplan inkl. Testschlatung n.i.O..png

LED Anschluss Planung.png
Zlatan
 
Posts: 11

Re: Indirekte Beleuchtung 3x20m RGBW LED-Stripes u. Zubehör

Beitrag am So, 26.02.17, 12:44 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Ein Problem sehe ich halt mit den Lichtschaltern. Ob die Kombination FB <-> Controller auch erhalten bleibt, wenn beide vom Strom getrennt sind, bin ich nicht sicher. Und bei dem Plan mit zwei Schalten (rot eingerahmt) versteh ich auch nicht, was das soll. Der Schalter 1 kann zwar dann der Strecke Lampe-CT-T Strom geben, aber so lange der Schalter 2 der Fernbedienung keinen Strom gibt, kann die ja auch nichts tun. Was mir auch nicht klar ist, sind die Taster... Was sind das denn für Taster? Sind die Teil dieses ILUMINIZE STEUERUNGS-SYSTEMS ?
Borax
 
Posts: 9384
Sterne: 26466

Re: Indirekte Beleuchtung 3x20m RGBW LED-Stripes u. Zubehör

Beitrag am So, 26.02.17, 20:07 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Sorry, für die verwirrende Beschreibung (einmal benenne ich es als "Taster" - das andere mal als "Schalter").
Es sind beide male Schalter gemeint. Es ist kein weiteres Iluminize Zubehör.
Und überhaupt, ...
Diese 3 (vorgeschalteten) Schalter sind bei Elektro Installation (in der Rohbauphase) auch eigentlich nur Installiert worden, um damit später die indirekte(n) Beleuchtung(en) ganz klassisch AN/AUS zu Schalten, in jeden Bereich eben ein Schalter.
...ohne Controller / Trafo / Farbige (u. Dimmbare) LED's - einfach Licht EIN / Licht AUS.
Nur mal zur Erklärung warum die Schalter überhaupt da sind.

Da ich dachte die letzten Einstellungen werden vom CT gespeichert (auch ohne Strom),
hätte man diese ja auch trotzdem ganz nett nutzen können, um zentral Helligkeit + Farbe einzustellen über die Wand FB u. dezentral einfaches EIN/AUS schalten in jedem Raum mit eigenem Schalter.
So wie es ausschaut werde ich die Schalter Wohl abklemmen müssen - eigentich Schade :cry: .

bei dem Plan mit zwei Schalten (rot eingerahmt) versteh ich auch nicht, was das soll. Der Schalter 1 kann zwar dann der Strecke Lampe-CT-T Strom geben, aber so lange der Schalter 2 der Fernbedienung keinen Strom gibt, kann die ja auch nichts tun.

... Ja klar, es wäre unsinnig dies später so zu installieren - Es ging nur darum ganz genau zu beschreiben, was ich wie u. in welcher reinfolge beim "Probelauf" angeschlossen habe um evtl. zu erfahren warum die WFB nicht funktionierte - Schalter war natürlich dabei die ganze Zeit ON.
Das anschließen des übrigen Equipments (Controller, Trafo u. LEDs für die Zonen 2+3) habe ich mir für die "Probe" einfach nur gespart,
da es funktionsbezogen, unnötig war.

Ob die Kombination FB <-> Controller auch erhalten bleibt, wenn beide vom Strom getrennt sind, bin ich nicht sicher.

... sehe ich auch so - ist sehr wahrscheinlich das ich dann wenn der vorgeschaltete Lichtschalter einmal AUS gewesen ist (und CT damit vom Strom getrennt war), jedesmal neu anlernen müsste - mist das hätte ich mir eigentlich schon denken können.

Werde wie gesagt trotzdem einfach nochmal alles anschließen (dann habe ich wenigstens alles einmal ausprobiert) - und dann entweder die Schalter abklemmen (unschön) oder vllt. sogar komplett ausbauen müssen.

Oder gibt es noch eine weitere alternative ?

Erstmal schönen Gruß
Zlatan
 
Posts: 11

Re: Indirekte Beleuchtung 3x20m RGBW LED-Stripes u. Zubehör

Beitrag am Mo, 27.02.17, 11:56 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Ob die Kombination FB <-> Controller auch erhalten bleibt, wenn beide vom Strom getrennt sind, bin ich nicht sicher.

Wenn Du Glück hast, reicht es, dass die FB durchgehend mit Strom versorgt wird. Bei der macht es eh keinen Sinn die per Schalter vom Strom zu trennen. Es kann durchaus sein, dass der Controller sich eine einmal angelernte FB 'merkt'. Einfach testen. Ansonsten fällt mir aber auch keine Verwendung für den Schalter ein...
Borax
 
Posts: 9384
Sterne: 26466

Re: Indirekte Beleuchtung 3x20m RGBW LED-Stripes u. Zubehör

Beitrag am Di, 28.02.17, 13:13 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Update
Controller merkt sich tatsächlich die letzten Einstellungen und muss dann nicht ständig neu gekoppelt werden auch wenn der Lichtschalter den Strom zum NT unterbricht u.
Das anlernen/koppeln von Controller + Wand Fernbedienung funktioniert nur
direkt nach dem Einschalten ...also (in meinem Fall) in dieser Reihenfolge:

1-Sicherung raus
2-Leitungen anklemmen
3-Lichtschalter AN
4-Sicherung rein
5-WFB ist auf Standby (Status-Diode ROT)
6-WFB AN (Status-Diode BLAU)
7-Anlern Taste auf CT kurz drücken

...läuft :D

Eines ist mir dabei allerdings aufgefallen,
die geschwindigkeit mit der die LEDs angehen verhält sich beim AUS/EIN schalten mit der WFB
anders als beim schalten mit Lichtschalter.
Per WFB werden die LEDs langsam immer heller bis zur vollen Helligkeit (ca. 1 sec)
und mit Lichtschalter schaltet der LED Streifen sofort auf volle Helligkeit (ca. 0,5 sec oder weniger)

Wird das evtl. für die Lebensdauer der LEDs zum Nachteil ??
Zlatan
 
Posts: 11

Re: Indirekte Beleuchtung 3x20m RGBW LED-Stripes u. Zubehör

Beitrag am Di, 28.02.17, 13:39 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Na das klingt doch viel versprechend!
Wird das evtl. für die Lebensdauer der LEDs zum Nachteil ??

Nein. Man kann/darf LEDs beliebig oft schalten, ohne dass die Lebensdauer dadurch beeinflusst wird. Auch das Dimmen erfolgt hier per PWM, d.h. dass die LEDs von diesem Controller beim Dimmen 750 mal pro Sekunde ein- und ausgeschaltet werden ;)
Sprich auch wenn per WFB die LEDs langsam immer heller bis zur vollen Helligkeit werden, erfolgt dass so, dass sie zuerst für weniger als eine Millisekunde die volle Helligkeit haben, danach aber erst mal ein bis zwei Millisekunden aus sind. Das Verhältnis Ein/Aus wird dann langsam so verändert, dass sie bei voller Helligkeit dann durchgehend an sind. => Für die LEDs ist das kein Unterschied, ob sie per Schalter gleich durchgehend an sind, oder per WFB erst im Ein/Aus Modus langsam hochgefahren werden.
Borax
 
Posts: 9384
Sterne: 26466

Re: Indirekte Beleuchtung 3x20m RGBW LED-Stripes u. Zubehör

Beitrag am Do, 10.08.17, 21:15 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Hallo Zlatan,
danke für die ausführliche Beschreibung deines Projekts! :D
Bist du mit deiner Konfiguration zufrieden - oder würdest du etwas ändern?! Hast du jetzt eigentlich diese Stripes (https://www.it-tronics.de/Beleuchtungst ... 0-24V.html) gekauft und verbaut?
mabu
 
Posts: 1

Re: Indirekte Beleuchtung 3x20m RGBW LED-Stripes u. Zubehör

Beitrag am So, 13.08.17, 02:53 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Hallo Mabu,

freut mich wenn Dir der Verlauf u. die Beschreibung irgendwie hilfreich ist.
Abschließend werde ich auch noch das ein oder andere Foto dessen hier veröffentlichen,
doch leider ist der Innenausbau noch nicht ganz geschafft und die "Lichterketten" werden weiterhin vom Baustaub verschont.

Zu deiner Frage:

Hatte mich erstmal für die "LowBudget-Variante" entschieden u. benannte Stripes von IT-T gekauft.
Da ich aber wie gesagt aufgrund des Neubaus, noch nicht so weit bin, habe ich bisher nur einmal zum Testen alles angeschlossen u. ausprobiert.

Wegen der fehlenden Langzeiterfahrung kann ich Dir die Stripes also erstmal nur eingeschränkt empfehlen.
Positiv hierzu:
- den Verkäufer würde ich empfehlen da zuverlässig bzgl. Verpackung u. Versandzeit
- Alle LEDs haben gute gleichmässige Farben erzeugt ohne Fehler
- sehr gute Helligkeit, absolut ausreichend für meinen Verwendungszweck

Sorry das ich -stand jetzt- nicht mehr zu den Streifen sagen kann, hoffe es hilft dir trotzdem ein wenig weiter.

...to be continued !
zlatan
Zlatan
 
Posts: 11


Zurück zu LED-Anfänger

Wer ist online?

Mitglieder: Bear, Bing [Bot], Exabot [Bot], Google [Bot], Yahoo [Bot]