Flur mit LED Streifen beleuchten

Hier werden Fragen zu LED-Grundlagen beantwortet...

Moderator: T.Hoffmann

Flur mit LED Streifen beleuchten

Beitrag am Do, 20.08.15, 11:34 (0 Bewertungen, 30 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Guten Tag,

nachdem ich mit meinem Wohnzimmervorhaben so fast fertig bin, ist nun der Flur an der Reihe.
Es ist ca. 10 bis 11m² groß, EIngang "Nordseite".
Meine Idee íst die Deckenbeleuchtung im Rahmen einer Renovierung zu ersetzen. Allerdings kommt an die Rechte 383 lange Seite eine ziemlich dunkle Tapete.
Die Wände des Wandschrankes sind hell und die anderen Seiten werden auch hell tapeziert.

Ich wollte eine Lichtleiste - Stuckleiste für indirekte Beleuchtung benutzen und in diese einen Reflektionsstreifen einbringen.

Streifen 1 schalte ich mit den Lichtschaltern (ich habe eine Wechselschaltung mit drei Lichtschaltern, die wollte ich fürs erste lassen), Streifen 2 mit einem Bewegungsmelder.
Im Wandschrank ist Licht, welches ich aber nie brauche und deswegen wollte ich dieses Kabel als Stromquelle für den Streifen 2 nehmen.
Streifen 2 wird wird ca 260 cm sein. Ich hoffe der Bewegunsmelder deckt alle Bereiche ab.

Jetzt meine Fragen.
In welcher Entfernung von der Decke bringe ich die Stuckleiste an? Ich weiß nicht ob das ik ist, wegen Webung, aber ich wollte dieses http://www.profistuck.de/stuck-aus-polystyrol-pu/zier-stuckleisten/lichtleisten-html/lichtleiste-wiesemann-hs1-stuckleiste-fur-indirekte-beleuchtung.html nehmen.
Ich dachte so an 6 cm Abstand von der Decke. Sollte ich den oberen Rand über der Leiste (Streifen1) vielleicht hell streichen oder so was in der Art?
Brauche ich die Reflextionsleisten?

Das sind die Daten des Streifens den ich nehmen wollte.

    LED Streifen 60 x 3-Chip LEDs/m neutralweiß
    Farbe: neutralweiß (6000-7000K)
    Lichtleistung: ca. 4600-4900 Lumen (920-980 Lumen / m)
    LED Typ: SMD 5060
    LEDs Anzahl: 300 (60 LEDs / m)
    Spannung: 12V DC
    Strom: 6 A (1,2 A/m)
    Stromverbrauch: 72 Watt
    Maximum an Verbindungseinheiten: 1 St. = 5m
    Größenangaben: L 500cm x B 10 mm x H 2,4mm
    selbstklebend durch 3M-Klebestreifen
    Teilbar: alle 5 cm / 3 LEDs
    Ausstrahlungswinkel: 120 °

Reicht der Streifen 1 um den Flur zu beleuchten und wenn ja, macht es Sinn den 2. Streifen etwas gedeckter zu nehmen, da ich dieses Licht hauptsächlich als "Orientierunslicht" möchte?
Wie stark müsste der Trafo für Streifen 2 sein.

Zur besseren orientirung häne ich ein Bild an.

Ich bedanke mich im .
Beste Grüße
Uwe
Dateianhänge
flur.JPG
uwep
 
Posts: 22
Sterne: 3

Re: Flur mit LED Streifen beleuchten

Beitrag am Do, 20.08.15, 15:25 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Hallo Uwe,

ein paar Hinweise und Antworten:

uwep hat geschrieben:Streifen 1 schalte ich mit den Lichtschaltern (ich habe eine Wechselschaltung mit drei Lichtschaltern, die wollte ich fürs erste lassen), Streifen 2 mit einem Bewegungsmelder.

Wichtig beim Kauf: Du brauchst einen Bewegungsmelder mit "3-Draht-Technik" (an N und L angeschlossen). Keinen mit "2-Draht-Technik" verwenden, das kann zum Aufblitzen der Beleuchtung im "ausgeschalteten" Zustand führen.

uwep hat geschrieben:In welcher Entfernung von der Decke bringe ich die Stuckleiste an?

Besorge Dir die Stuckleiste und LED-Leisten, schließe die provisorisch an und probiere vor der Befestigung aus, welcher Abstand Dir am besten gefällt.

uwep hat geschrieben:Brauche ich die Reflextionsleisten?

Der angestrahlte Bereich sollte weiß sein, dann brauchst Du das nicht.

uwep hat geschrieben:Das sind die Daten des Streifens den ich nehmen wollte.

Natürlich kenne ich das Produkt nicht, aber das Risiko ist hoch, dass das für eine Wohnraumbeleuchtung nicht gut genug ist. Verdächtig sind z. B. Widersprüche in den Angaben (6000-7000K sind nicht neutralweiß, sondern kaltweiß), ungenaue Angaben von-bis (legt nahe, das keine bestimmten LEDs verbaut werden, sondern was gerade billig zu haben ist), uninteressante statt interessanter Angaben (SMD-Gehäuseabmessungen der LEDs statt Hersteller und Typ der LEDs) und fehlen wichtiger Angaben (Farbwiedergabeindex). Bei einem kompletten Neukauf gibt es auch keinen Grund, 12 V statt der besser geeigneten 24 V zu verwenden.

Gute Leisten sind z. B. LumiFlex Performer 35 (flexibel) oder MultiBar 35 (starr). Bei einer Länge von 5,70 m sollte eigentlich die MultiBar von der Helligkeit her auch bei indirekter Beleuchtung reichen (2850 Lumen für 11 m² Flur).

-Handkalt
Benutzeravatar
Handkalt
 
Posts: 1686
Sterne: 2168

Re: Flur mit LED Streifen beleuchten

Beitrag am Fr, 21.08.15, 09:42 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Guten Morgen Handkalt,

vielen Dank für die ausführliche Antwort.

Der erste Teil der Antworten ist soweit klar, Fragen ergeben sich zum lezten Punkt.
Ich brauche 2 Netzteile, wenn ich die von Dir geposteten Streifen nehme welche würden denn dazu passen?
Einmal für 480 cm (da würde ich eine ganze Rolle nehmen) und einmal für 260 cm.

Eigentlich habe ich mir gedacht, dass ich die längere Leiste als Hauptbeleuchtung nehme. (Vorerst zum schalten) Die Kürzere wollte ich mit einem Bewegungsmeder steuern.
Ich weiß nicht ob so was geht, der Bewegungsmelder soll nur reagieren, wenn die Hauptbeleuchtung aus ist, dann wäre es vielleicht gut für den kürzeren Streifen was richtig helles zu nehmen.


Vielen Dank
Uwe.
uwep
 
Posts: 22
Sterne: 3

Re: Flur mit LED Streifen beleuchten

Beitrag am Fr, 21.08.15, 13:29 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Beide Leisten brauchen ein Netzteil, das eine konstante Spannung von 24 V liefert. Bleibt noch die Frage nach der Leistung.

Die MultiBar braucht 4,8 W/m, also 23,04 W für 480 cm oder 12,48 W für 260 cm. Die LumiFlex braucht genau das doppelte, also 46,08 W bzw. 24,96 W. Das sind die Mindestleistungen, die von den Netzteilen am Ausgang zur Verfügung stehen müssten. Mehr schadet nicht (außer Deinem Kontostand). Beispiel für ein geeignetes Netzteil: PLC-30-24 mit 30 W (außer für die 480 cm LumiFlex, da PLC-60-24).

Bezüglich "BWM-Leiste soll nur schalten, wenn die andere aus ist": das hängt sehr davon ab, wie genau die vorhandene Verkabelung ist. Dass die lange Leiste an einer Wechselschaltung hängt, macht die Sache nicht gerade einfacher. Ist das eine Kreuzschaltung mittels dreier entsprechend verkabelter Kippschalter, oder hast Du drei Taster und einen Stromstoßschalter im Verteilerkasten?

-Handkalt
Benutzeravatar
Handkalt
 
Posts: 1686
Sterne: 2168

Re: Flur mit LED Streifen beleuchten

Beitrag am So, 23.08.15, 17:46 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Guten Abend,

Ich habe mir die Verkabelung angesehen.
Der Schalter in der Mitte hat vier Kabel.
Dann geht es wohl nicht. Ich werde den längeren Streifen dann wie bisher mit einer Wechselschaltung schalten.
Den kürzer mit einem Bewegungsmelder. Es sind ja eh zwei Stromkreise.

Als Netzteil wäre http://www.leds.de/LED-Zubehoer/Spannungsquellen/Meanwell-LPF-Serie-24V-Einbau-Netzgeraet-LPF-60D-24-24V.html dieser für meine Zwecke besser geeignet, weil schmaler.

Ich hatte doch noch die Idee, dass der kürzere Streifen (Bewegungsmelder) ausgeht, wenn der längere angeht.
Gibt es solch empfindliche Bewegungsmelder die angehen auch bei Tageslicht und ausgehen, wenn zusätzlich Helligkeit dazukommt?
Oder kann man den Bewegungsmelder zusätzlich mit Stromkreis 1 koppeln und liegt Strom am Steuergerät macht es "klick" und Stromkreis 2 geht aus?

Nun werde ich die von Handkalt empfohlenen Teile bestellen.
Danke und ein schönes Restwochenende.

Uwe
uwep
 
Posts: 22
Sterne: 3

Re: Flur mit LED Streifen beleuchten

Beitrag am Mo, 24.08.15, 00:21 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Über die Helligkeitseinstellung des BWM kommst Du da glaube ich nicht weiter. Wenn Du N, L, die geschaltete L-Leitung von Stromkreis 1 und die zu schaltende L- Leitung zum BWM alles an einem Ort hast, kann man die gewünschte Schaltung bestimmt realisieren (z. B. Eltako hat bestimmt ein Gerät, mit dem das geht).

Mit einem (Funk-)Hausautomatisierungssystem sind solche Sachen natürlich auch problemlos machbar, auch wenn man die Leitungen nicht an einen Ort bekommt. Aber nur wegen dieser Schaltung sowas anzuschaffen, ist wohl übertrieben.

-Handkalt
Benutzeravatar
Handkalt
 
Posts: 1686
Sterne: 2168

Re: Flur mit LED Streifen beleuchten

Beitrag am Mo, 24.08.15, 10:51 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Guten Morgen Handkalt,

vielen Dank für die Geduld.
Bis auf den BWM habe ich alles zusammengetragen, (ich habe in diesen Shop angerufen , sie waren sehr nett) zwei Fragen habe ich noch.

Ich habe schon 3 LED Leisten verbaut, nichts besonderes, die habe ich im Dachbalken versteckt als indirekte Beleuchtung allerdings steuere ich die mit TaskerApp, dann habe ich so ein milight-Wlanbox und für jeden Streifen solch ein Gerät, dass kommuniziert wohl mit der Wlan-Box. http://www.everen.de/yu-310-4re_led_controller_dimmer_4_zonen_2_4ghz_-_1-kanal_empfaenger_c487_348_p5153.html?utm_source=Froogle&utm_medium=cpc&utm_campaign=Preisvergleich&language=de&ad=froogle&gclid=CJivg8mqwccCFQ4SGwodt64JSA würde ich das vor den BWM an die kurze Leiste auch bekommen?

Als letztes hast Du noch einen Tipp für einen Bewegungsmelder?

Dann melde ich mich erst wieder wenn alles angebaut und funktioniert.

Versprochen;-)

Danke
Uwe
uwep
 
Posts: 22
Sterne: 3

Re: Flur mit LED Streifen beleuchten

Beitrag am Di, 25.08.15, 10:36 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Im Falle eines normalen 230-V-BWM müsstest Du den Funk-PWM-Dimmer nicht "vor den BWM", sondern zwischen Netzteil und LED-Stripe setzen. Also so:

230-V-Anschluss === Bewegungsmelder === Netzteil === Funk-PWM-Dimmer === LED-Leiste

Der Bewegungsmelder schaltet 230 V, der PWM-Dimmer schaltet 24 V.

Die Dimmeranschlüsse am LPF-Netzteil sind nicht zu verwenden, die sind für den in Deinem Fall nicht verwendeten Konstantstrombetrieb. Noch ein kleines Fragezeichen ist, ob diese Arten von Netzteilen (Meanwell LPF oder PLC) wegen ihrer Besonderheiten (möglicher Konstantstrombetrieb) überhaupt mit einem PWM-Dimmer am Ausgang ganz normal zurecht kommen. Ich würde das schon erwarten, Erfahrungen habe ich aber keine damit. Vielleicht jemand anderer hier im Forum?

Der Funk-PWM-Dimmer hat laut Artikelbeschreibung eine "Power-Off Memory Funktion", müsste also damit zurecht kommen, dass ihm vom Bewegungsmelder der Strom abgeklemmt wird.

Zu Bewegungsmeldern kann ich glaube ich keine sinnvolle Empfehlung abgeben, ausser dass es ein 3-Draht-System sein soll. Ich habe zwar einige im Einsatz, aber das sind alles sehr spezielle (z. B. Funk-Bewegungsmelder aus einem Hausautomatisierungssystem, HF-Bewegungsmelder zum verdeckten Einbau, in Leuchten integrierte Präsenzmelder, ...).

-Handkalt
Benutzeravatar
Handkalt
 
Posts: 1686
Sterne: 2168

Re: Flur mit LED Streifen beleuchten

Beitrag am Di, 25.08.15, 10:44 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Mittels PWM dimmbare Netzgeräte mit 24V Ausgangsspannung (keine Konstantstromquellen):

Alle Links zu Elpro
Meanwell PWM-40-24 (max. 40 Watt)
Meanwell PWM-60-24 (max. 60 Watt)
Meanwell PWM-90-24 (max. 90 Watt)
Benutzeravatar
Achim H
 
Posts: 13022
Sterne: 12685
Wohnort: Herdecke (NRW)

Re: Flur mit LED Streifen beleuchten

Beitrag am Di, 25.08.15, 14:13 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Hallo Achim,

ein Netzteil mit Dimmereingang braucht's hier gar nicht. Es soll/muss ein PWM-Dimmer mit Endstufe dem Netzteil nachgeschaltet werden.

Meine Frage war nur, ob genau das bei einem Meanwell LPF oder PLC im CV-Betrieb funktioniert - weil diese zu den speziellen Typen mit CC- und CV-Bereich gehören, bin ich da etwas vorsichtig. Ich vermute es geht, hätte das aber gerne mal bestätigt. Selbst besitze ich kein solches Netzteil.

Was meinem Verständnis nach nicht im CV-Betrieb funktioniert, ist der separate Dimmereingang beim LPF. Aber den wollen wir ja nicht verwenden.

-Handkalt
Benutzeravatar
Handkalt
 
Posts: 1686
Sterne: 2168

Re: Flur mit LED Streifen beleuchten

Beitrag am Di, 25.08.15, 14:47 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Hallo und danke an beide für die Antworten,

nun war ich wohl zu schnell. Ich habe jetzt die Leisten und die Netzteile sowie alles Zubehör bestellt.
Für die kurze Leiste habe ich mir das LPF Serie 24 Volt bestellt.

Allerdings weiß ich eh nicht ob mein vorhaben ginge.
Ich habe zu Hause ein altes S4 an die Fritzbox angeschlossen - es ruht da, auf dem S4 läuft Taster und Buble. Tasker steuert unteranderem meine beiden vorhandenen LED Streifen und ein bisschen anderes Licht.
Die Streifen gehen an abhängig vom Tageslicht. Das brachte mich ja auf die Idee.
Die Idee war/ist eine Wennbedingung.
1. Wenn vor 22:00 Uhr dimm nich. (also ganzes Licht)
2. Wenn ist es nach 22:00 und vor 5:00 Uhr und Wochentag, mach halbdunkel
dann mal sehen was man noch so machen könnte.
Da muss ich meine Gedanken aber erst mal ordnen, weil der BWM schaltet den Streifen an, und der Dimmer geht in den letzten Zustand. Jetzt fehlt irgendwie der Auslöser der mit Tasker kommuniziert und die Wennbedingung einleitet und den Dimmer rauf oder runter schaltet. Ich glaube das ist so nicht machbar und für eine "richtige Haussteuerung" bin ich noch nicht bereit, dass mach ich, wenn ich die Jalousie motorisiere. Dann denke ich über ein System nach, Heiizung, Licht, Garagentor usw.

Danke und Grüße
Uwe
uwep
 
Posts: 22
Sterne: 3

Re: Flur mit LED Streifen beleuchten

Beitrag am Di, 25.08.15, 18:29 (1 Bewertungen, 10 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Wenn ich das alles so lese, wäre ein "richtiges" Hausautomatisierungssystem doch schon sinnvoll gewesen. Ich selbst verwende HomeMatic. Das ist zwar ein proprietäres System, aber erschwinglich und mit einer gigantischen Auswahl an Komponenten. Da gibt's PWM-Dimmer für LEDs, Bewegungsmelder, Schaltaktoren, Lichtschalter, Fernbedienungen, Sender für vorhandene Lichtschalter, Apps usw. - und alles spricht das gleiche Funkprotokoll.

Ist das S4 beschädigt? Wenn nicht wäre es ja viel zu Schade dafür. Das würde ca. 150 Euro auf eBay bringen. Und eine HomeMatic-Zentrale kostet mittlerweile neu nur noch 100 Euro.

Für einen Neueinstieg würde ich mir aber auch Z-Wave ansehen, da scheint sich derzeit viel zu tun.

-Handkalt
Benutzeravatar
Handkalt
 
Posts: 1686
Sterne: 2168

Re: Flur mit LED Streifen beleuchten

Beitrag am Di, 25.08.15, 20:05 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Hallo Handkalt,

ja, dass S4 hat einen kleinen Displayschaden, hab mich rauf gesetzt.
Das passt schon so hab ich eine Zentrale.
Ich habe noch so einen AV Receiver, der wird damit auch gesteuert. Also der weckt mich, beachtet dabei Feiertage Wochenende usw. Auch könnte ich Internetradiosender so speichern. Das kann ich nämlich nicht am Receiver.

Aber noch mal zurück zu dem Dimmer.
Ich guck mal ob es Funkbewegungsmelder gibt, die ich eventuell mit in mein System einbinden kann.

Oder ich suche ganz was anderes.

Gruß Uwe
uwep
 
Posts: 22
Sterne: 3

Re: Flur mit LED Streifen beleuchten

Beitrag am Mi, 26.08.15, 11:27 (0 Bewertungen, 0 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Guten morgen,

Ich habe mich entschieden.
Ich werde mir das homematic System zulegen.
Zuerst diese ccu2 und einen Bewegungsmelder.

Gruß
Uwe
uwep
 
Posts: 22
Sterne: 3

Re: Flur mit LED Streifen beleuchten

Beitrag am Mi, 16.09.15, 08:00 (1 Bewertungen, 3 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Guten Morgen,

@Handkalt danke, ich bin sehr zufrieden mit den LED'S die ich nach deinem Tipp gekauft habe.
Es ist irre hell und beides wie ich es mir vorgestellt habe.

Beste Grüße
Uwe
uwep
 
Posts: 22
Sterne: 3

Re: Flur mit LED Streifen beleuchten

Beitrag am So, 13.05.18, 21:54 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Hallo,
wir haben ähnliches vor. Allerdings frage ich mich, wo man das Netzteil bzw. ggfs. ein Homematic Steuergerät „versteckt“.
Hat hier irgendwie eine „kreative“ Idee? ;-)
Danke.
Yann
Yann
 
Posts: 2

Re: Flur mit LED Streifen beleuchten

Beitrag am Mo, 14.05.18, 08:37 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Hallo Yann,

eine pauschale Antwort gibt es da nicht. Wenn du schmerzlos bezüglich der Optik bist (oder absichtlich einen Technik-Look haben willst), kannst du die Sachen offen sichtbar an die Wand oder Decke schrauben. Wenn man den Kram verschwinden soll: vielleicht gibt es in dem Raum einen Schrank, ein Regal oder ähnliches, wo du die Technik oben drauf oder drinnen befestigen kannst, so dass man es nicht sieht. Wenn nicht, muss man halt Platz schaffen. Beispielsweise irgendeine Kiste zweckenfremden (wahlloses Beispiel, da aus Metall hier nicht so geeignet). Oder das ganze wird wie bei meiner Aluprofil-Deckenleuchte RGB+W Teil des Leuchtendesigns - dort liegen die Gerätschaften auf dem abgehängten Regalboden, von dem aus auch die farbige Beleuchtung der Decke erfolgt.

-Handkalt
Benutzeravatar
Handkalt
 
Posts: 1686
Sterne: 2168

Re: Flur mit LED Streifen beleuchten

Beitrag am Di, 15.05.18, 12:27 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Hallo Handkalt,
na ja, das mit den "offen sichtbar" ist nicht wirklich schick und Möbel stehen da im Flur auch nicht.
Gibt es "irgendeinen Kasten", den man Unterputz setzen kann?
BG
Yann
Yann
 
Posts: 2

Re: Flur mit LED Streifen beleuchten

Beitrag am Di, 15.05.18, 13:42 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Wand aufklopfen geht natürlich immer. Das ist nur die Lösung, auf die ich selbst immer am wenigsten Lust habe. :lol:

Geeignete Kästchen bringt z. B. einfach eine Amazon-Suche kleinverteiler unterputz zum Vorschein. Beim Netzteil solltest du dann darauf achten, dass es das MM-Zeichen besitzt (Schutz vor Überhitzung).

-Handkalt
Benutzeravatar
Handkalt
 
Posts: 1686
Sterne: 2168


Zurück zu LED-Anfänger

Wer ist online?

Mitglieder: Bing [Bot], Exabot [Bot], Google [Bot], Handkalt, ustoni, Voyager II