Lux und Abstrahlwinkel

Unser Wiki: Erläuterung und Definitionen für Begriffe wie "SMD", "mcd", "Lumen" usw.

Moderator: T.Hoffmann

Lux und Abstrahlwinkel

Beitrag am Di, 29.03.16, 23:15 (0 Bewertungen, 30 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Hallo,

ich habe mir verschiedene 10Watt-LEDs gekauft. Alle haben die gleiche Bauform (ungefähr rechteckig, 12*18 cmm auf fast quadratischen Metallplatte), sehen auch zum Verwechseln ähnlich aus und werden laut Verkäufer mit 9-12 Volt betrieben. Sie sollen bis 1A Strom abkönnen und einen Abstrahlwinkel von je nach LED 120 bis 160 Grad haben. Alle sind warmweiss und sollen 900-1000 Lumen haben. Um die LEDs zu überprüfen, habe ich sie auf meinem Tisch mit einem Kühlkörper versehen, direkt 67 cm darüber ein Luxmeter befestigt und bestromt. Alle Werte festgehalten, den Tisch um gut 70 cm verschoben (Abstand bei 150 Grad) und wieder gleich bestromt. Nun ist bei allen LED´s der Luxwert nur noch 16% vom ursprünglichen Wert.

Sind meine Schlüsse richtig, dass
a) alle LED´s den ungefähr gleichen Abstrahlwinkel haben und (wäre bei gleicher Bauform auch logisch, oder?)
b) das der angegebne Abstrahlwinkel von 160 Grad viel zu hoch ist?

Wie stelle ich am einfachsten den Abstrahlwinkel fest? Muss ja nicht genau sein.

Viele Grüße
Jürgen
JuergenXXX
 
Posts: 9

Re: Lux und Abstrahlwinkel

Beitrag am Mi, 30.03.16, 09:11 (1 Bewertungen, 10 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Hallo Jürgen,
welcome on board!

...werden laut Verkäufer mit 9-12 Volt betrieben. Sie sollen bis 1A Strom abkönnen und einen Abstrahlwinkel von je nach LED 120 bis 160 Grad haben...

Klingt nach China-Billig-LEDs. Da stimmen die Werte sowieso fast nie. Ich würde höchstens 0.5A Strom verwenden.
...den Tisch um gut 70 cm verschoben (Abstand bei 150 Grad) und wieder gleich bestromt. Nun ist bei allen LED´s der Luxwert nur noch 16% vom ursprünglichen Wert.

Zunächst mal ist der Abstrahlwinkel quasi ein Öffnungswinkel. Wenn also der Abstrahlwinkel = 120° ist, dann ist damit gemeint, dass die Helligkeit bei 60° relativ zur Mitte (also 0°) auf 50% abgenommen hat (=Halbwertswinkel).
Wie stelle ich am einfachsten den Abstrahlwinkel fest? Muss ja nicht genau sein.

Eigentlich genau so wie Du es schon versucht hast. Idealerweise Lux bei 1m Abstand bestimmen, dann den Winkel verändern (bei gleichem Abstand!) und schauen, wann der Lux-Wert auf die Hälfte abgenommen hat.
Borax
 
Posts: 9955
Sterne: 26526

Re: Lux und Abstrahlwinkel

Beitrag am Mi, 30.03.16, 09:25 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Mit dem LUX- Meter kannst Du den Abstrahlwinkel ganz gut bestimmen.

Sogar die Abstrahlcharakteristik.

Geh mit dem Luxmeter im Halbkreis um die LED herum un miss die Beleuchtungsstärke an verschiedenen Winkeln. Achte auf gleichmäßige Abstände und die Richtung des LUX- Meters. Das sollte immer zu LED schauen. An der Stelle kann recht einfach jeweils durch leichtes Drehen das Maximum gesucht werden.

Du kannst jetzt von einem Punkt ausgehend Strahlen in den benutzten Winkeln zeichnen und auf diesen die gemessenen LUX- werte als Strecke abtragen. Die Punkte miteinander verbunden, ergeben das bekannte Bild eines Abstrahldiagramms. Da wo 50% des Maximums erreicht ist, ist der Öffnungswinkel anzugeben. Aber das hat Borax ja schon beschrieben.

In einem dunklen Raum mit wenig Reflexionen ist dieses Verfahren gar nicht so ungenau. :D
t_schulz
 
Posts: 358
Sterne: 431
Wohnort: Streichen

Re: Lux und Abstrahlwinkel

Beitrag am Mi, 30.03.16, 14:52 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Hallo,

danke für eure Antworten. Prima, dann werde ich heute Abend mal, wenn es Dunkel ist, mit dem Luxmeter und Zollstock in verschiedenen Winkeln um die LED´s "rumgehen". Aber ist der Abstand nicht ziemlich egal, nur dass es sich eben bei 1 Meter leichter rechnen läßt?

Viele Grüße
Jürgen
JuergenXXX
 
Posts: 9

Re: Lux und Abstrahlwinkel

Beitrag am Mi, 30.03.16, 15:27 (1 Bewertungen, 10 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Aber ist der Abstand nicht ziemlich egal

Jein. Der Abstand sollte schon gleich bleiben, muss aber nicht unbedingt 1m sein. Lux ist lm/m² und je größer der Abstand desto mehr verteilen sich die abgegebenen Lumen auf eine größere Fläche. Siehe hierzu auch die Problematik Fläche/Kugelkalotte: viewtopic.php?f=8&t=13474
Borax
 
Posts: 9955
Sterne: 26526


Zurück zu Einheiten und Definition

Wer ist online?

Mitglieder: Bing [Bot], Google [Bot]

cron