Acriche LED als Halogenersatz

Anleitungen für "hausgemachte" LED Projekte

Moderator: T.Hoffmann

Acriche LED als Halogenersatz

Beitrag am So, 06.01.08, 18:20 (3 Bewertungen, 29 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Ich hab bei mir im Gläserschrank einen 20 WHalogenstrahler der das ganze innen beleuchtet und gleichzeitig durch die Glaskörper in der Schranktür scheint .
schrank1_(1024_x_768).jpg

Das ganze mit Trafo frisst dann doch so einiges das ein Dauereinsatz nicht zur Debatte stand .

Und so kam die Idee das Glühobst mit einer Acriche 110V LED zu ersetzen . Problem war die Wärmeableitung und da Holz nicht so gut kühlt wurde der Schrank nach oben durchbohrt um die LED mittels eines ALU Rundkörpers mit dem oben liegenden Kühlkörper zu verbinden .
einzelteile.jpg
der Strahler( schon ohne Fassung ) , das ALU Rundprofil und die Acriche

So entstand dieses
lampe1.jpg


Zur Leitungsführung wurde der Alu Körper durchbohrt .
Der Halogeneinsatz samt Reflektor wurde entfernt , eine Öffnung in der Grösse der LED Platine reingeschnitten und mit dem Alu Körper verschraubt .
strahler1.jpg
Gehalten wird das ganze durch die Halteklammern des Halogeneinsatzes . Die reichen aus um das zusätzliche Gewicht durch den Alu Körper und den Kühlkörper zu tragen .

Die Original Streuscheibe kam wieder drauf .

Jetzt oben noch den Widerstand untergebracht , angeschlossen
draufsicht.jpg
Der Widerstand ist vorn mit Schrumpfschlauch isoliert und der Alu Körper am Schutztkontakt angeschlossen
und es werde Licht .
PC060020_(1024_x_768).jpg


Das ganze läuft jetzt rund um die Uhr ( bei 2 W anstelle von 20W)und der Kühlkörper wird gerade mal fühlbar warm .
schrank2_(1024_x_768).jpg
Benutzeravatar
samson
 
Posts: 120
Sterne: 480
Wohnort: Cottbus

Re: Acriche LED als Halogenersatz

Beitrag am So, 06.01.08, 19:22 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Wirklich sehr nettes How²! Schade das es kein vorher nacher vergleichsbild gibt, aber im großen und ganzen haste ja ne große Ersparnis und ein toller effekt durch die scheibe ist auch gegeben ;-).
Benutzeravatar
Sh@rk
 
Posts: 3820
Sterne: 4215
Wohnort: Thüringen

Re: Acriche LED als Halogenersatz

Beitrag am So, 06.01.08, 20:01 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Wow sieht gut aus und super ausleuchtung...
wenn man das mit einer p4 machen würde müsste noch ne ksq davor oder? Hätte da nicht nur der Alu-klotz nur als kühlkörper gereicht? weil der ist ya viel größer als der stern-kühlkörper o.O

cross
Benutzeravatar
Crossfire
 
Posts: 1059
Sterne: 1373
Wohnort: Filderstadt

Re: Acriche LED als Halogenersatz

Beitrag am So, 06.01.08, 20:16 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Ja , im nachhinein gesagt könnte auch schon der Alu Körper reichen . Eigentlich hatte ich aber mit einem etwas dünneren ( 30 mm ) geplant nur so was war nicht zu kriegen auf die Schnelle. Monentan bin ich aber einfach zu bequem um nochmal auf den Schrank zu klettern und den Stern probeweiser abzuschrauben . Außerdem dient der Stern als Schutz falls doch mal die Halteklammern versagen sollten . Und bei dem Preis denkt ich da jetzt nicht weiter drüber nach .
Benutzeravatar
samson
 
Posts: 120
Sterne: 480
Wohnort: Cottbus

Re: Acriche LED als Halogenersatz

Beitrag am So, 06.01.08, 21:39 (0 Bewertungen, 0 Sterne)

  •  
  •  
  •  
achso stimmt dann fängt der stern gleich die schönen acriches auf^^
Benutzeravatar
Crossfire
 
Posts: 1059
Sterne: 1373
Wohnort: Filderstadt

Re: Acriche LED als Halogenersatz

Beitrag am Mi, 23.01.08, 18:26 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Der Alu-Klotz wird wahrscheinlich nicht für eine ausreichende Kühlung reichen. Er ist thermisch zwar sehr träge, sprich es dauert einige Zeit, bis er warm wird, aber er hat trotzdem nur eine kleine Oberfläche. Und so wie er eingebaut ist, ist es mit Konvektion auch nicht so weit her. Ich würde den Stern auf jeden Fall drauf lassen.
Benutzeravatar
Mirfaelltkeinerein
 
Posts: 746
Sterne: 1331
Wohnort: Südwesten

Re: Acriche LED als Halogenersatz

Beitrag am Mi, 23.01.08, 18:35 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Mirfaelltkeinerein hat geschrieben:Der Alu-Klotz wird wahrscheinlich nicht für eine ausreichende Kühlung reichen. Er ist thermisch zwar sehr träge, sprich es dauert einige Zeit, bis er warm wird, aber er hat trotzdem nur eine kleine Oberfläche. Und so wie er eingebaut ist, ist es mit Konvektion auch nicht so weit her. Ich würde den Stern auf jeden Fall drauf lassen.


Der Alu Körper ist gedacht um die Wärme von der LED( die ja im Schrank sitzt) zum Stern zu führen , denn Holz kühlt nun mal so schlecht :D .

Das Teil ist jetzt seit Anbeginn ununterbrochen in Betrieb und muß sagen super ... wenn man den Stern anfässt merkt man gerade so das er warm ist .
Benutzeravatar
samson
 
Posts: 120
Sterne: 480
Wohnort: Cottbus

Re: Acriche LED als Halogenersatz

Beitrag am Mi, 23.01.08, 19:09 (0 Bewertungen, 0 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Jaja, der Klotz dient im wesentlichen zum Wärmetransport zum Kühlkörper. Er selbst ist aber als KK eher schlecht geeignet, so dass ich den Stern-KK auf jeden Fall drauf lassen würde.
Benutzeravatar
Mirfaelltkeinerein
 
Posts: 746
Sterne: 1331
Wohnort: Südwesten

Re: Acriche LED als Halogenersatz

Beitrag am Di, 02.11.10, 10:41 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Hattest du den große Probleme mit den Einpassen in den Spot ich habe gerade ein ähnliches Projekt ich weis aber nicht ob das so hält wie es soll :o
loefel
 
Posts: 108

Re: Acriche LED als Halogenersatz

Beitrag am Mi, 03.11.10, 20:53 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Nein ...eigentlich nicht . Das einizge ist ,das Spotgehäuse mittig auf den ALU Zyklinder zu setzen und das Ausschneiden für die HP LED .

Zuviel Weg und Du kriegst den Spot nicht mehr sauber fest und zu wenig gibt Probleme beim Wäremübergang .

Aber wie Du auf den Fotos sehen kannst , iss da genug Platz - von daher mit etwas handwerklichem Geschick kein Problem .

Und der Spot läuft läuft nun schon fast 3 Jahre ( nonstop) und hält auch wie am ersten Tag . Sprich die Halteklammer des Spot´s trägt problemlos.
Benutzeravatar
samson
 
Posts: 120
Sterne: 480
Wohnort: Cottbus

Re: Acriche LED als Halogenersatz

Beitrag am Do, 04.11.10, 09:10 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Nur saudoof, dass *ALLE* Acriche-Hochvolt-LEDs mit 100 Hz flimmern und daher nur für Deko-Beleuchtung, nicht aber als Raumbeleuchtung taugen (das würde ermüden und bei manchen Leuten sogar Kopfschmerzen verursachen, außerdem gäbe es bei jeder Kopfbewegung und jedem schnelleren herumlaufen im Raum einen Stroboskopeffekt).

Das nur als Warnung an alle, die evtl. vorhaben eine Acriche-LED zu verwenden. Die Effizienz ist auch nicht sonderlich, wohl einerseits weil es schlichweg nur 72 in Reihe geschaltete kleine LEDs sind, außerdem sind simple Vorwiderstände im Spiel (an denen aber unter 15% der Energie verheizt werden, so gesehen bilden die ein durchaus effizientes "Netzteil").
Und überproportional teuer sind die Acriches auch noch. IMHO wirklich nur für vereinzelte Spezialanwendungen geeignet.

PS: das geht nicht gegen Seoul oder deren Acriche, das ist nur exemplarisch, das geht gegen ALLE Hochvolt-LEDs (einige Konkurrenten haben die 72 Chips ohne Bonding-Drähte auf einem Die in Reihe geschaltet, evtl. macht auch Seouls das so, aber wie auch immer: LEDs an pulsierender Spannung geben pulsierendes Licht --- und bei nur 100 Hz will man das einfach nicht!
Benutzeravatar
CRI 93+ / Ra 93+
 
Posts: 2803
Sterne: 1683
Wohnort: Hannover

Re: Acriche LED als Halogenersatz

Beitrag am Do, 04.11.10, 10:37 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Hey Samson,

dein Schrank sieht toll aus mit der Beleuchtung, dafür gibt's Sterne :mrgreen:
Dany_Sahne
 
Posts: 269
Sterne: 10


Zurück zu HowTo´s & Tutorials

Wer ist online?

Mitglieder: Bing [Bot], Exabot [Bot], Google [Bot]