Problem beim Anschließen der PowerBar - Info für alle...

Anleitungen für "hausgemachte" LED Projekte

Moderator: T.Hoffmann

Problem beim Anschließen der PowerBar - Info für alle...

Beitrag am Fr, 08.04.16, 20:42 (0 Bewertungen, 30 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Hallo Forenmitglieder, Hallo Lumitronix-Team

ich habe gerade versucht meine Powerbar anzuschließen und dabei ist mir folgendes passiert...die erste und die letzte Led leuchteten, die anderen bleiben dunkel.
Mittlerweile habe ich die Antwort von R.Kränzler in einem anderen Beitrag schon gefunden...das kann passieren und "manche Kunden schaffen das"

Ich hab mir ziemlich viel Mühe gemacht und einen ordentlichen Kühlkörper mit Schraubbefestigung angefertigt. Hab mir M3-Schräubchen, Beilagscheiben etc. besorgt, Gewinde geschnitten ,was man halt so macht, damit das ganze ne feine Sache wird.
Ich dachte es mir schon aus der Logik raus, irgendwie gibt das dann einen Kontakt über meine Aluschiene, drum leuchten die 10 Leds in der Mitte nicht und nur die erste und letzte.

Man muss das ganze also isolieren und Kunststoff-Beilagscheiben reinbauen. Ich hab solche natürlich nicht rumliegen und muss die jetzt wieder organisieren. In M3...
Finde das ehrlichgesagt etwas doof, so etwas sollte man doch bitte in die Produktbeschreibung mit aufnehmen. Ich hab das ganze sehr gut (quasi vorbildlich :mrgreen: ) gefertigt, weiß wirklich nicht, warum ich da jetzt "schuld" sein sollte. Mich ärgerts halt grad etwas und damit das euch/ den anderen Kunden nicht passiert, bitte, liebes Lumitronix-Team, schreibt das dazu! Die Powerbar hat so schöne Bohrungen, das bietet sich doch sehr an, das mit Schrauben zu befestigen und für gewöhnlich bestehen Kühlkörper aus elektrisch leitenden Materialien...
Ich hoffe schwer, da is jetzt nix (elektrisch) kaputt gegangen, da hängt ne Meanwell 700mA KSQ dran, die eigentlich >9Volt ausgibt. Habs nur sehr kurz getestet. Eine Anschlussklemme, war schon beschädigt. Is jetzt kein Drama, mit einem kleinen Schraubenzieher kann man die Litze auch raushebeln und das macht man ja nicht täglich.

Gruß
Mühli
 
Posts: 67
Sterne: 208

Re: Problem beim Anschließen der PowerBar - Info für alle...

Beitrag am So, 10.04.16, 12:31 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
So, die nächste Hiobsbotschaft. Das klappt nicht. Ich hab mir jetzt Kunststoff-Unterlegscheiben besorgt - und das bringt gar nix. Das ganze klappt erst, wenn man die Leiste vom Kühlkörper komplett abhebt, es reicht sogar noch, wenn eine Schraube drinsteckt (locker) und dadurch einen Kontakt zum KK herstellt. Scheinbar verlaufen die Kontaktbahnen auch an der Bruchkanten/Unterseite?!?

Ich hab irgendwie eine Abscheu gegen Kleber, da ich befürchte, die (teure) Powerbar zu zerstören, wenn ich sie doch wieder mal demontieren will. Und da das so ein unausgegorenes Bastelprojekt ist...stehen die Chancen gut, das wieder demontieren zu müssen. Jemand ne Idee?

Grüße
Mühli
 
Posts: 67
Sterne: 208

Re: Problem beim Anschließen der PowerBar - Info für alle...

Beitrag am So, 10.04.16, 14:04 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Wenn das Loch mindestens Ø3,5mm groß ist, kannst Du Isolierbuchsen für TO220 Transistoren verwenden. Diese sind aus Kunststoff und kleiden auch das Loch aus, sodass die Schraube (M3) Null Kontakt zur Aluleiste hat.

Link zu Reichelt: Isolierbuchse IB 2.
Link zu Elpro: Isolierbuchse IB 2 --> in Massen (100+) deutlich günstiger.
Benutzeravatar
Achim H
 
Posts: 13012
Sterne: 12685
Wohnort: Herdecke (NRW)

Re: Problem beim Anschließen der PowerBar - Info für alle...

Beitrag am So, 10.04.16, 14:33 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Oder besser gleich Kunststoffschrauben:

http://www.reichelt.de/Kunststoffschrau ... r=SPC+M3X6

Ist ja hier eher zum Fixieren als groß Kräfte zu übertragen. Und schont die Platine.
Würde sich gut als Hinweis in der Produktbeschreibung machen.
BMK
 
Posts: 132
Sterne: 310

Re: Problem beim Anschließen der PowerBar - Info für alle...

Beitrag am So, 10.04.16, 14:34 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Hast du schon das Klebepad gesehen?

http://www.leds.de/High-Power-LEDs/High ... ar-V2.html
Benutzeravatar
ben_c
 
Posts: 738
Sterne: 557
Wohnort: Hechingen-Stein

Re: Problem beim Anschließen der PowerBar - Info für alle...

Beitrag am So, 10.04.16, 16:39 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Ja, das Klebepad hab ich gesehen. Aber als ich die Powerbar bestellt habe, konnte ich die Info nirgends finden, dass das überlebenswichtig wäre und habs somit auch nicht bestellt. Wiegesagt, bin kein Freund vom Kleben an solchen Stellen, da schneid ich lieber Gewinde...

Die Transistorbuchsen gefallen mir gut, mal schauen wo man die "organisieren" kann ohne gleich nen Haufen Versandkosten zu zahlen. Genau wie beim Klebepad finde ich das enorm lästig, da paar Euro für Versand hinzulegen, obwohl die Ware selbst sehr wenig kostet...


Gruß Mühli
Mühli
 
Posts: 67
Sterne: 208

Re: Problem beim Anschließen der PowerBar - Info für alle...

Beitrag am So, 10.04.16, 19:16 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Ich möchte jetzt keine Diskussion vom Zaun brechen aber das Klebepad ist auch nicht überlebenswichtig, Herr Kränzler hat das ja schon öfters ausgeführt.
Trotzdem werde ich am Montag prüfen ob ein entsprechender Hinweis im Artikeltext nötig ist für den Fall der Fälle - ich kann den Ärger gut nachvollziehen.

Wenn du mir deine Kunden-Nr per PN schickst, lasse ich dir ein Klebepad schicken wenn du willst. :wink:
Benutzeravatar
ben_c
 
Posts: 738
Sterne: 557
Wohnort: Hechingen-Stein

Re: Problem beim Anschließen der PowerBar - Info für alle...

Beitrag am So, 10.04.16, 19:44 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Ja vielen Dank, das wäre super!

Hab übrigens grade nochmal weitergebastelt und die Schrauben mit Schrumpfschlauch isoliert...hilft auch nix, der Kontakt wird durch die Rückseite hergestellt. Man muss die Powerbar wirklich vom Kühlkörper abgeheben, damit sie funktioniert. Sobald sie nicht mehr aufliegt, leuchtets sofort auf (obwohl die Schraube noch drin steckt...

Gruß Mühli
Mühli
 
Posts: 67
Sterne: 208

Re: Problem beim Anschließen der PowerBar - Info für alle...

Beitrag am Mo, 11.04.16, 07:12 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Man muss die Powerbar wirklich vom Kühlkörper abgeheben, damit sie funktioniert.

Dann wäre das wärmeleitende Klebeband wirklich hilfreich. Mal abgesehen davon, dass es klebt, es isoliert auch elektrisch.
Benutzeravatar
Achim H
 
Posts: 13012
Sterne: 12685
Wohnort: Herdecke (NRW)

Re: Problem beim Anschließen der PowerBar - Info für alle...

Beitrag am Mi, 13.04.16, 23:08 (1 Bewertungen, 10 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Sooo, das Klebepad ist gut angekommen und ich habs bereits eingebaut - funktioniert (endlich...). War wohl wirklich die kontaktierte Rückenseite. Fürs nächste Bastelprojekt besorge ich lieber nicht-klebendes und elektrisch isolierendes Wärmeleitpad. Das Klebepad aus dem Shop ist leider von 3M - das geht nie wieder runter ;-)

Vielen Dank für den schnellen und netten Service.

Gruß Mühli
Mühli
 
Posts: 67
Sterne: 208


Zurück zu HowTo´s & Tutorials

Wer ist online?

Mitglieder: Bing [Bot], Google [Bot]