Fade in mit LED's

Unterbodenbeleuchtung, Pimp my room, usw.

Moderator: T.Hoffmann

Fade in mit LED's

Beitrag am Mo, 08.05.06, 22:02 (0 Bewertungen, 72 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Hallo,

Kann mir jemand erklären wie ich eine Fade in fuktion für LED's bau? Was ich machen möchte ganze einfach ioch möchte das wenn ich die LED's einschallte sie nicht gleich 100% hell sind sonder sich langsam von 1% auf 100% hochdimmen.

Mit freudlichen Grüßen
Jan
BIG.Jan
 
Posts: 8
Sterne: 72
Wohnort: Stuttgart

Beitrag am Mo, 08.05.06, 22:05 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
dafür musst du vor die LEDs eine Spule schalten, allerdings erzeugen spulen beim ausschalten hohe stromspitzen, was für deine LEDs tötlich sein kann. Ich meine aber mit einem Kondensator müsste der Effekt verhinderbar sein. Ich weiss allerdings nicht genau was für werte du nun genau für die Bauteile brauchst.
Benutzeravatar
Fightclub
 
Posts: 5114
Sterne: 3561

Beitrag am Mo, 08.05.06, 22:10 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Spule?
Ich würde sagen einen  Elko mit gut was an Kapazität!
Beim Einschalten fliesst erst hauptsächlich durch den Elko der Strom und je mehr er sich aufladet desto weniger--->Die Leuchtdioden leuchten langsam auf und beim Ausschalten werden sie auch nicht sofort dunkel da der Elko für kurze Zeit Strom liefert.

Allerdings darf deine Spannungsversorgung dann nur genausoviel Strom liefern wie die Led verbrauchen,sonst schafft deine Stromquelle Locker den Elko aufzuladen und die Led zu versorgen. :wink:
Benutzeravatar
John.S
 
Posts: 835
Sterne: 4102

Beitrag am Mo, 08.05.06, 22:13 (0 Bewertungen, 0 Sterne)

  •  
  •  
  •  
mit Elko meinst du einen Elektrolytkondensator?
BIG.Jan
 
Posts: 8
Sterne: 72
Wohnort: Stuttgart

Beitrag am Mo, 08.05.06, 22:17 (0 Bewertungen, 0 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Jup.
Benutzeravatar
John.S
 
Posts: 835
Sterne: 4102

Beitrag am Mo, 08.05.06, 22:20 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Muss ich da noch auf irgentetwas achten?

Also angenommen ich nehm 10 LED's mit wiederstand setz den Elko davor und hau 12 V drauf und dann müsste der einmal 0 auf 100% gehen und bleib dann auch auf 100?

mfg
Jan
BIG.Jan
 
Posts: 8
Sterne: 72
Wohnort: Stuttgart

Beitrag am Mo, 08.05.06, 22:23 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Ja parallel und richtig gepolt

Ich würde  9 Leds nehmen,je 3 in Reihe und 3 Stränge und dann halt 3 Widerstände.
Dazu würd ich es mit einem 4700 Mikrofarad Elko versuchen.

Die Led Leuchten dann mit einer kleinen Verzögerung auf und steigern innerhalb von 1 Sekunde(geschätzt) ihre Leuchtkraft auf 100%. Beim auschalten passiert dann genau das Gegenteil.
Benutzeravatar
John.S
 
Posts: 835
Sterne: 4102

Beitrag am Mo, 08.05.06, 22:28 (0 Bewertungen, 0 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Die 1 Sekunde kann ich aber auch nicht beinflussen? Also z.b. 8 drauß machen?
BIG.Jan
 
Posts: 8
Sterne: 72
Wohnort: Stuttgart

Beitrag am Mo, 08.05.06, 22:39 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
wen du die kapazität des kondensators erhöhst geht es langsamer

aber ich würde das so machen jede LED mit einem Wiederstand für 12-13.8V

und hinter den Wiederstand ein kondensator so groß wie möglich

und an den Eingang noch eine Diode damit der strom nicht zurück Fliesen kann
Benutzeravatar
Neo
 
Posts: 2631
Sterne: 7737
Wohnort: hessen-wisbaden

Beitrag am Di, 09.05.06, 06:46 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Jungs, Jungs. So macht man das aber überhaupt garnicht!
Wilsst ihr wieviel Kapazität man da bräuchte und wie groß das wäre? Genau: Extrem viel und groß. Besonders bei 8 Sekunden und mehr!

Mit dieseer kleinen Schaltung ist es möglich, die LEDs in ~5 Sekunden hochzufaden. Vergrößert man den Widerstand dauert es entsprechend länger. Der Vorteil ist der, dass man keine riesigen Kondensatoren im 1000µF-Bereich braucht. Die Schaltung funktioniert bis 30V, somit kann man maximal 7 blaue/weiße LEDs in Reihe Schalten. Die Transistoren können rund 220mA ab->11 LEDs (oder LED-Stränge) parallel. 77 LEDs pro Schaltung werden wohl reichen^^

378_Fade_in_1.gif
378_Fade_in_1.gif (1.59 KIB) 5194-mal betrachtet



Cheers
Mr_T
 
Posts: 262
Sterne: 346

Beitrag am Do, 11.05.06, 15:18 (0 Bewertungen, 0 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Danke!

Werde es diese WE mal austesten!
BIG.Jan
 
Posts: 8
Sterne: 72
Wohnort: Stuttgart

Beitrag am Fr, 12.05.06, 06:01 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Bei allem respect Mr_T, hier">hier steht aber BC548 Spitzenstrom liegt bei 200 mA also auf Dauer nicht tragbar. Sollte nur erwähnt werden, da sonst die Schaltung nach einiger Zeit versucht mit Rauchzeichen auf sich aufmerksam zu machen. Klar sie funktioniert ersteinmal, aber früher oder später geht sie in die Knie.

Und noch ne Frage aus interesse: Hast du ein Abo auf Bauteile wie BC548 oder die 1N4148,oder wirst du gesponsort? :lol:

Ich denke auch ein extra Vorwiderstand zur Strombegrenzung an den BC´s ist hier angebracht, wenn ungeübte diese dann nachbauen. Na dann erst, da könnte, aber Hallo, mein lieber Schwan....
Benutzeravatar
RoyBär
 
Posts: 385
Sterne: 877
Wohnort: Berlin

Beitrag am Fr, 12.05.06, 08:29 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Zum Abo: Naja, ich bestelle eben in 100er und 1000er Packs. Da kommen schon einige Bauteile zusammen, die ich standartmäßig verwende. Gesponsort werde ich da nicht. Aber wenns interessiert: Ich habe mir von allen möglichen Bauteilen nen Vorrat angelegt: BC548, BC556, BD135-10, BD136, IRF3205, IRFP250, IRFP460, Widerstände mit allen möglichen Werten, 7 Meter Lochrasterplatine (500x100mm).....echt nützlich alles da zu haben.

Wie ich allerdings auf die 220mA komme weiß ich selbst nicht. Das mit den 200mA stimmt. Für die kurze Fade-In Zeit ist das recht unkritisch. Man kann auch einen stärkeren Transistor als den BC548 nehmen. Z.B. den BD135-10 (hab ich auch ein "Abo" von. LOL).

Na dann erst, da könnte, aber Hallo, mein lieber Schwan....

Ääääääh, ja?!? ....whatever....
Keine Ahnung was das heißen soll^^


Cheers^^
Mr_T
 
Posts: 262
Sterne: 346

Beitrag am So, 21.05.06, 20:16 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Habe die Schaltung in leicht abgewandelter Form nachgebaut.
Da ich zur Zeit nur 470 und 160 Ohm Widerstände habe habe ich einen BC546 genommen,2 470er Widerstände in Reihe dann ein 470er Elko.
Die Led fadet in ca einer Sekunde hoch,werde die Schaltung bei meinem Nachtlicht verwenden da es nur 40ma verbraucht und der BC546 es locker verkraftet.
Benutzeravatar
John.S
 
Posts: 835
Sterne: 4102

Beitrag am So, 21.05.06, 20:26 (0 Bewertungen, 0 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Tja...wenn der 548 voll öffnet...und die LED Ohne Vorwiderstand auskommen muß, dann war´s das für die LED.
Nur zur ergänzung der Schaltung für LED Neulinge.
Andy
 
Posts: 1284
Sterne: 73

Beitrag am Mo, 22.05.06, 14:51 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Janee, is klar. Das Dingen kann alle Arten von LEDs (bis zu nem gewissen Strom) faden. Darum hab ich den Widerstand weggelassen. Der muss natürlich passend zu den angeschlosenen LEDs rein. Is halt universal, ne^^


Cheers
Mr_T
 
Posts: 262
Sterne: 346


Zurück zu LED Modding & Deko

Wer ist online?

Mitglieder: Bing [Bot], Google [Bot]