LED Deckenleuchte macht komische Sachen

Unterbodenbeleuchtung, Pimp my room, usw.

Moderator: T.Hoffmann

LED Deckenleuchte macht komische Sachen

Beitrag am So, 11.02.18, 12:58 (0 Bewertungen, 30 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Hallo miteinander,

meine LED Deckenleuchte funktionierte 4 Jahre einwandfrei.

Plötzlich ist folgendes Problem vorhanden:

- Einschalten: minimales kurzes aufleuchten der LED, dann:Dunkel
- Ausschalten: kurzes nachflimmern der LED, ca. 2-3 Sekunden

Seltsam: Ausgangsspannung von ca. 40 Volt Gleichspanung liegt an.

Zur Verdeutlichung habe ich ein Kurzvideo angehängt. Bei Zeitmarke 0,5 Sekunde wird eingeschaltet, bei Zeitmarke 5 Sekunden wird ausgeschaltet.

Wer weiß Rat und Abhilfe? Trafo doch defekt trotz 40 Volt Ausgangsspannung? Oder ist die spannung gar zu hoch durch einen Trafo-Defekt?

Danke und Grüße,

Sony

https://c.web.de/@337492587009022713/il ... HU72EVXWZw

Hier noch ein paar Fotos:

https://picload.org/view/dagcilpr/img_0255.jpg.html

https://picload.org/view/dagcilpi/img_0256.jpg.html

https://picload.org/view/dagcilwr/img_0257.jpg.html
Zuletzt geändert von sonycom007 am So, 11.02.18, 13:08, insgesamt 2-mal geändert.
sonycom007
 
Posts: 2

Re: LED Deckenleuchte macht komische Sachen

Beitrag am Mo, 12.02.18, 13:32 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Trafo doch defekt trotz 40 Volt Ausgangsspannung?

Möglich, aber eher unwahrscheinlich. Wahrscheinlich ist die LED (bzw. eine LED von mehreren in Reihe geschalteten LEDs) kaputt. Die 40V sind die Leerlaufspannung des Netzteils (also die Spannung wenn kein Verbraucher angeschlossen ist). Der 'Trafo' ist eine Konstantstromquelle die immer versucht 500mA zu liefern. Dabei kann die Spannung irgendeinen Wert zwischen 6V und 36V haben.
Mit angeschlossenem Verbraucher sollte die Spannung also irgendwo im Bereich 6-36V liegen. Falls Du die 40V ohne angeschlossene LED(s) gemessen hast, sind diese Spannung bedeutungslos. Wenn Du an die LEDs nicht ran kommst, ist das höchstwahrscheinlich leider ein Fall für den Wertstoffhof.
Das 'seltsame Verhalten' kommt sehr wahrscheinlich durch eine weitgehend durchgebrannte LED:
In so einem Fall passiert es öfter, dass es zum Flackern o.ä. führt, weil die LED (so lange sie noch kalt ist) noch Kontakt zum (internen) Anschlussdraht hat (sogenannter Bond-Draht), aber wenn sie warm wird nicht mehr. Weil so eine kleine LED schnell abkühlt gibt es dann wieder Kontakt und das Spiel beginnt von vorm (=Flackern). Es kann aber auch durch ein kaputtes Netzteil kommen. Wie gesagt, wenn das Netzteil mit angeschlossenen LEDs 40V hat, liegt es zu 99.9% an den LEDs, falls die Spannung mit angeschlossenen LEDs gering ist (z.B. nur 10V), könnte es auch das Netzteil sein.
Borax
 
Posts: 9991
Sterne: 26536


Zurück zu LED Modding & Deko

Wer ist online?

Mitglieder: Bing [Bot], Google [Bot], Sailor